Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 00:16



Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
 Geldzauber mit Kerze 
Autor Nachricht
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 17:38
Beiträge: 89
Alter: 58
Wohnort: Österreich
Mit Zitat antworten
Gerade eben beim spazieren gehen habevich tausendguldenkraut gefunden. Da musstevich an geldzauber denken . Da ist mir noch was eingefallen, das dazu passen würde.
das prägen von Münzen besaß im alten Rom eine mythische Verbindung zur göttermutter Juno. ihrem griechischen Pendant hera War seit jeher der Tauschhandel unterstellt. Die ältesten Münzen jedoch fand man im artemistempel in Ephesus.
Roms münzprägestätte befand sich neben dem Tempel der Juno Moneta am nördlichen Berg der capitolschen Hügel.
Die Verbindung der göttin mit dem handwerk der Münzer führte zu dem umgangssprachlichem Wort Moneten für Geld.

_________________
Die ewig unentwegten und naiven verstehen freilich unsre Zweifel nicht, flach sei die Welt erklären sie uns schlicht und faselei die sage von den Tiefen ( hermann hesss, das Glasperlenspiel)


Do 4. Mai 2017, 17:50
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Fee hat geschrieben:
Eine Schamanin hat als sie Papa und mich mal besucht hat ein bisschen Geld für die Pizzakasse geschenkt, die wir dann aus jucks an den Kühlschrank gepinnt haben. Wir wollten nicht, dass das verloren geht oder eben aus versehen zweckentfremdet wird. Mittlerweile hängen da noch ein paar mehr Scheine und der Kühlschrank ist auch immer voll :d_sunny:
Geld scheint Geld also auch anzuziehen ;)


Klar. "Gleiches zieht gleiches an". Gilt also auch für alles andere. Beim Geld ist es so, dass man ja oft erstmal selber Geld investieren muss, um Geld damit zu verdienen. Also z.B. ein Projekt, ein Laden, die Dekoration für den Laden ;-), Qualitätsrohstoffe, usw usf. Je mehr du investierst, um so mehr sendest du ja das Signal aus, dass du es sehr ernst meinst und auch ernsthaft Geld verdienen willst. (Im Sinne von viel) Das gilt natürlich auch für die Arbeit, die du reinsteckst. Arbeit, Geld, Gedanken, Wünsche und Emotionen sind alles Formen von Energie und je nachdem wie du mit diesen umgehst, ziehst du mehr von der Energie in dein Leben oder eben nicht.

Und stimmt, Fee - beim Gesetz der Anziehung ist es schon sehr effektiv wenn man sich an den gedanklichen/emotionalen/visuellen "Ort" begeben kann, dass man bereits hat oder der Wunsch bereits erfüllt ist. Ist allerdings auch nicht einfach, weil da öfter mal so ne Stimme aus den Unterbewußtsein (?) hervorkriechen will..."so ein Schwachsinn" "hast du aber eben nicht" usw. Da spielt unsere Erziehung und Programmierung ne große Rolle.

Nordrage hat geschrieben:
... aber Geld als Symbol zu verwenden, empfinde ich persönlich schon als ziemlich profan.
Aber Du hast schon Recht - Geld hat ja tatsächlich nur Symbolwert und man erhält damit niemals etwas Konkretes sondern nur eine Option auf etwas Konkretes.
Der "Zauber" des Geldes beruht darauf, daß es gesetzliches Zahlungsmittel ist und auf nichts sonst.
Alles was darüber hinaus geht, erledigen wir wohl selbst, indem wir diesen "Zauber" akzeptieren und mit unseren Wünschen verstärken. ;)


Man kann das Ganze mit dem Geld natürlich auch hinterfragen, klar. Immerhin hat irgendjemand das mal erfunden, und bestimmt nicht aus rein altruistischen Gründen. Wenn damit aber kein Schindluder getrieben und für Macht und Klassengefälle mißbraucht werden würde und wenn es prinzipiell durch etwas Materielles gedeckt wäre (Gold oder Arbeitskraft z.B., was heutzutage ja nicht mehr der Fall ist), dann hätte es schon seine Existenzberechtigung - da einfach praktisch. Aber so oder so - wenn man nunmal in diesem System lebt, und da ist Geld nunmal ein großer Bestandteil von, dann sollte man auch versuchen, das beste draus machen. Man sollte sich vom Geld allerdings auch nicht kaufen oder unterdrücken lassen.

Nordrage hat geschrieben:
Also Kleidung ist für mich zweckbestimmt.
Was darüber hinaus geht, ist Repräsentation.
Die Frage ist dann, was man Re - Präsentieren möchte.
Mangels einer besonderen Präsenz re-präsentiert man dann meist nur, daß man Geld besitzt - also über eine Anzahl von (finanziellen) "Optionen" verfügt - oder man macht sich halt Gedanken darüber, welche Kleidung am Besten die eigene Persönlichkeit definiert ... oder man definiert seine Persönlichkeit am Besten noch durch seine Kleidung ... ;)


Gibt noch andere Möglichkeiten. Stimme da Fee's Ausführungen zu. Kleidung ist ja ebenfalls Energie und Schwingung, durch die Farben, die Form, die Art des Stoffes, Symboliken usw. Wenn du also eine bestimmte Energie aussenden möchtest bzw dir selber zuführen möchtest, ist es schon recht wichtig, seine Kleidung bedachtsam zu wählen. Es kann erheblichen Einfluss auf die eigene Stimmung als auch die der Mitmenschen habn. Das kann man auch nicht einfach auschalten (es sei denn man läuft nackt herum). Kleidung kann akzentuierend sein, kompensierend, praktisch, heilend oder auch untergrabend und selbst-sabotierend. Kleidung ist eigentlich alles andere als oberflächlich und kann viel bewirken, nur sehen das viele Leute leider nicht so.

Fee hat geschrieben:
Ach du je, da hast du mich aber auseinandergenommen :D


Wahrscheinlich wollte Nordrage dich müde machen, Fee, ohne dass du es dir vorzustellen brauchtest. :-D ;)

Zitat:
Geld hilft da in der heutigen Zeit einfach ungemein :-D


Wie heißt der Spruch? Geld allein macht nicht glücklich, aber es beruhigt ungemein. :-D

Hmm, ich überleg grade, ob man auch über die Wahl der Kleidung Geld anziehen kann. Joa, müsste gehen. (LOL, einfach mehrere Euroscheine außen ankleben.)

Zitat:
Mit der Einstellung dahinter, dass alles was ich brauche schon seinen Weg zu mir findet, kann mir einiges an Stress und Sorgen nehmen. Daraus resultiert dass man zumindest ein kleines bisschen zufriedener durch die Gegend läuft und nicht unbedingt Geld unnötig in Frustkäufe investiert ^^ ..


Sich von der Sorge zu lösen, dass man nicht genug Geld haben könnte bzw so und so viel Geld haben muss, ist bereits ein großer Schritt.

glasperlenspielerin hat geschrieben:
Gerade eben beim spazieren gehen habevich tausendguldenkraut gefunden. Da musstevich an geldzauber denken .


Oh cool. Tausendgüldenkraut sagst ja eigentlich schon im Namen. Weißt du konkret, inwiefern das für Geldzauber benutzt wird oder wurde?

Zitat:
Da ist mir noch was eingefallen, das dazu passen würde.das prägen von Münzen besaß im alten Rom eine mythische Verbindung zur göttermutter Juno.


Hat Juno nicht was mit Jupiter/Jovian zu tun? Jupiter soll ja für Wohlstand und Reichtum sorgen.

Zitat:
ihrem griechischen Pendant hera War seit jeher der Tauschhandel unterstellt. Die ältesten Münzen jedoch fand man im artemistempel in Ephesus.
Roms münzprägestätte befand sich neben dem Tempel der Juno Moneta am nördlichen Berg der capitolschen Hügel.
Die Verbindung der göttin mit dem handwerk der Münzer führte zu dem umgangssprachlichem Wort Moneten für Geld.


Und dem englischen Wort Money. ;-) Sehr interessante Ausführungen, glasperlenspielerin. ^^

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 1. Jun 2017, 02:44
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1173
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo ihr Lieben.

Ja Geldzauber funktionieren super!
Ich habe ja die letzten 3 Jahre studiert und bekam eine Unterstützung für das nötigste von meinen Eltern. Mein Freund ebenso.
Und trotzdem hatten wir immer genug Geld. Nicht viel, ich musste schon etwas achten und nicht einfach "wild drauflos kaufen"- was ich eh nie mache - aber wir hatten nie Geldprobleme.

Wenn ich einen Geldzauber mache, dann eben auch wenn ich wirklich Geld brauche... dann wünsche ich mir aber nicht Geld, sondern dass ich das bekomme, was ich brauche. :-D Hat bis jetzt immer funktioniert.

:d_sunny:

Ich finde ja schon, dass so "Münzen" eine ganz eigene Kraft besitzen. Nicht umsonst wirft man eine "Münze" in bestimmte Brunnen um sich was zu wünschen.
Meine bescheidenen 20 Cent dazu. :biggrin:

alles Liebe
Rhia-Aileen

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Fr 30. Jun 2017, 21:29
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de