Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 20. Sep 2018, 16:38

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Welche Farbe hat eure Magie? 
Autor Nachricht
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 547
Alter: 43
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Moin
Meine Magie sehe ich Spektral also gerade so wie ich es haben will und/oder die Umstände erfordern.

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Mi 12. Okt 2016, 09:15
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Kann meine "Magie" keiner Farbe zuordnen.

"Magie" hat aber immer etwas mit Gestaltungswille zu tun - worauf auch immer sich dieser beziehen mag.

Wenn ich so drüber nachdenke, entdecke ich da eigentlich zwei Grundmuster der Gestaltung.

1. Gestalten, indem ich die vorhandenen Kräfte sich entfalten lasse und versuche, sie in Bahnen zu lenken, in denen sie miteinander korrespondieren und selbstständig eigene Verbindungen und Strukturen bilden können.

2. Gestalten, indem ich die vorhandenen Kräfte hemme und versuche zu erzwingen, daß sie genau die von mir gewünschten Verbindungen und Strukturen bilden.

Bei Punkt 1 erreiche ich eine natürliche Stabilität.
Punkt 2 verursacht regelmäßige Zusammenbrüche und Neustarts.

Ich bin entschieden für Punkt 1.

_________________
Per aspera ad astra


Mi 12. Okt 2016, 14:53
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Aug 2016, 22:28
Beiträge: 120
Alter: 23
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Interessante Fragestellung!

Ich würde sagen, meine Magie oder mein ganzes Wesen ist grau. Ich denke, dass die Magie immer beide Pole miteinander vereint. Das eine kann ohne das andere nicht existieren. Kein Licht ohne Schatten, kein Tag ohne Nacht...

Und genauso ist eben die Magie.

_________________
Akita Mani Yo
Mondrabe


Mo 5. Dez 2016, 19:39
Profil
Hexer
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Nov 2016, 17:33
Beiträge: 148
Alter: 27
Wohnort: Witten
Mit Zitat antworten
Hallo zusammen
Ich würde meine Magie in nicht einer sondern in verschiedenen Farben einsortieren.

Wie das Universum um uns herum viele Farben zeigen sehe ich die Magie auch als Spektrum mehrerer Farben.
Wenn ich meine Magie in einer Farbe benennen müsste wäre sie so bunt und vielfältig wie das Universum -Weltall die Farben der Sterne und der Monde der Lichter der Schweif der Planeten all dass. Aber ich selbst beziehe meine Magie in keiner Farbe. Und es gibt nach meiner Meinung mehr als Schwarz und Weiß :)

Liebe Grüße :hi:

_________________
*************************************************************************
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheit.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn es wird dein Schicksal.

Die englische Fassung nach Charles Reade geht auf ein chinesisches Sprichwort zurück.


Mi 21. Dez 2016, 23:19
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Nordrage hat geschrieben:
Kann meine "Magie" keiner Farbe zuordnen.

"Magie" hat aber immer etwas mit Gestaltungswille zu tun - worauf auch immer sich dieser beziehen mag.

Wenn ich so drüber nachdenke, entdecke ich da eigentlich zwei Grundmuster der Gestaltung.

1. Gestalten, indem ich die vorhandenen Kräfte sich entfalten lasse und versuche, sie in Bahnen zu lenken, in denen sie miteinander korrespondieren und selbstständig eigene Verbindungen und Strukturen bilden können.

2. Gestalten, indem ich die vorhandenen Kräfte hemme und versuche zu erzwingen, daß sie genau die von mir gewünschten Verbindungen und Strukturen bilden.

Bei Punkt 1 erreiche ich eine natürliche Stabilität.
Punkt 2 verursacht regelmäßige Zusammenbrüche und Neustarts.

Ich bin entschieden für Punkt 1.


Zu 1: Versuchst du das so in Bahnen zu lenken, Nordrage, dass es auch deinen eigenen Wünschen entspricht oder ist dir das dabei egal? (Hauptsache es entfaltet sich?) Das mit den eigenen Wünschen erwähnst du ja nur explizit bei 2.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Di 4. Apr 2017, 11:08
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:

Zu 1: Versuchst du das so in Bahnen zu lenken, Nordrage, dass es auch deinen eigenen Wünschen entspricht oder ist dir das dabei egal? (Hauptsache es entfaltet sich?) Das mit den eigenen Wünschen erwähnst du ja nur explizit bei 2.



Hi Dennis,

ich tendiere dazu, es in dieser Beziehung mit König Salomo zu halten ;)

Wenn ich mal zitieren darf:

Salomo hat geschrieben:

Alles ist eitel

Dies sind die Reden des Predigers, des Sohnes Davids, des Königs zu Jerusalem.
Es ist alles ganz eitel, sprach der Prediger, es ist alles ganz eitel.
Was hat der Mensch für Gewinn von all seiner Mühe, die er hat unter der Sonne?
Ein Geschlecht vergeht, das andere kommt; die Erde aber bleibt immer bestehen.
Die Sonne geht auf und geht unter und läuft an ihren Ort, dass sie dort wieder aufgehe.
Der Wind geht nach Süden und dreht sich nach Norden und wieder herum an den Ort, wo er anfing.
Alle Wasser laufen ins Meer, doch wird das Meer nicht voller; an den Ort, dahin sie fließen, fließen sie immer wieder.
Alles Reden ist so voll Mühe, dass niemand damit zu Ende kommt. Das Auge sieht sich niemals satt, und das Ohr hört sich niemals satt.
Was geschehen ist, eben das wird hernach sein. Was man getan hat, eben das tut man hernach wieder, und es geschieht nichts Neues unter der Sonne.
Geschieht etwas, von dem man sagen könnte: »Sieh, das ist neu!« – Es ist längst zuvor auch geschehen in den Zeiten, die vor uns gewesen sind.
Man gedenkt derer nicht, die früher gewesen sind, und derer, die hernach kommen; man wird auch ihrer nicht gedenken bei denen, die noch später sein werden.
...
Ich sammelte mir auch Silber und Gold und was Könige und Länder besitzen; ich beschaffte mir Sänger und Sängerinnen und die Wonne der Menschen, allerlei Saitenspiel,
und war größer als alle, die vor mir zu Jerusalem waren. Auch da blieb meine Weisheit bei mir.
Und alles, was meine Augen wünschten, das gab ich ihnen und verwehrte meinem Herzen keine Freude, sodass es fröhlich war von aller meiner Mühe; und das war mein Teil von aller meiner Mühe.
Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne.
...



... Also keine Ahnung, was ich mir großartig wünschen sollte - der Mann hat Recht.

_________________
Per aspera ad astra


Di 4. Apr 2017, 18:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2018, 19:37
Beiträge: 41
Alter: 25
Mit Zitat antworten
Ich schwanke zwischen Blau und Rot was daran liegt das Feuer und Eis(Wasser) meine Elemente sind.
Aber generell würde ich mich nur ungern festlegen da Magie aus so vielem besteht und daher Bunt sein sollte^^

_________________
:hexe3: The Bird of Hermes is my Name, Eating my Wings to make me tame :teufel_0007:


Di 19. Jun 2018, 20:19
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Streuner hat geschrieben:
Ich schwanke zwischen Blau und Rot was daran liegt das Feuer und Eis(Wasser) meine Elemente sind.



Weißt du vielleicht etwas über Eismagie, Streuner? Was macht man da so?
Ein guter Bekannter von mir hatte mal einen Traum, wo ihn ein Eisbär mehrmals angegriffen hatte. Er konnte sich so grade wehren. Da dieser Bekannte auch eine Hexe in seinem Umfeld hat (die mir suspekt ist), war damals einer meiner ersten Gedanken "Eismagie"....
Ohne dass ich groß was darüber wüßte. :denkend_0005:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


So 1. Jul 2018, 08:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2018, 19:37
Beiträge: 41
Alter: 25
Mit Zitat antworten
Nein Eismagie sagt mir gar nichts. Aber ich nutze Astral sehr gerne Magie mit und durch die Elemente. Und meist eben Feuer und Eis bzw ich wandle Wasser um.
Ich hab aber hier keine Ahnung von Eismagie sorry.

_________________
:hexe3: The Bird of Hermes is my Name, Eating my Wings to make me tame :teufel_0007:


Sa 7. Jul 2018, 07:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:42
Beiträge: 27
Mit Zitat antworten
Ich glaube grün. Das liegt vermutlich nicht an der Farbe an sich, sondern weil ich mich besser fühle, wenn Pflanzen in der Nähe sind.


Do 6. Sep 2018, 18:05
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de