Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 07:47

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
 Hexenproben 
Autor Nachricht
Magier
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Dez 2015, 22:08
Beiträge: 77
Alter: 30
Wohnort: Hameln
Mit Zitat antworten
Als die Hexen verfolgt und Massenweise getötet wurden gab es auch die tollen sogenannten Hexenproben. Hierbei wurde wenn es nun unklar war ob diese Frau eine Hexe ist oder nicht, eine meist sehr sehr skurile Probe durchgeführt.
Als kleines Beispiel Wurde eine Hexe gefesselt und mit Steinen am Leib in einen Fluss versenkt, wenn sie wieder auftauchte war es eine Hexe, wenn nicht und sie dabei starb naja hupsala dann doch nicht. wisst ihr noch mehr zu der Thematik weitere unsinnige proben z.b? Wie wurde damals dann mit der Schuld umgegangen das diese Person doch keine Hexe war. Ich nehme ja mal ganz stark an das 99,999 % diese Proben nicht überlebt haben und damit ja nen ziemlicher beweis dafür ist dass dies ist keine hexe war.

_________________
Magie ist Wissenschaft die wir noch nicht verstehen.

Falls Interesse besteht hier meine Homepage
:-) Hilfe durch Magie


Do 24. Dez 2015, 02:57
Profil
Gesperrt

Registriert: Mi 9. Mär 2016, 12:56
Beiträge: 169
Mit Zitat antworten
Dann gibts da auch den Hexenstuhl.
Eine Vorrichtung bei der der Stuhl wie bei einer Wippe mit einem Gegengewicht nah an einen Fluss gestellt wurde.
Hexe rauf auf den Stuhl-Ledergurte schließen und dann ab zum Dauertauchgang.
Der konnte in der Dauer variieren, war jedoch so oder so eig. tötlich. Nur eine tote Hexe ist ne gute Hexe.
Und als NICHT Hexe wurde sie ja nur "anerkannt", wenn sie da eben NICHT lebendig aus dem Stuhl kam...

Aber was macht dann das Gewissen?-Hattest du gefragt.
Ich denke, da wird sie eben für all die "unerkannten Sünden" ihre Strafe bekommen haben und "geläutert" vor ihren Schöpfer treten dürfen.

Zumindest wurde das doch gerne so argumentiert xD
Lg Obsidian


Mi 9. Mär 2016, 19:08
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Obsidian hat geschrieben:
Aber was macht dann das Gewissen?-Hattest du gefragt.
Ich denke, da wird sie eben für all die "unerkannten Sünden" ihre Strafe bekommen haben und "geläutert" vor ihren Schöpfer treten dürfen.

Zumindest wurde das doch gerne so argumentiert xD
Lg Obsidian


Hmm joa, die Leute drehen sich oft vieles zurecht, um ein reines Gewissen haben zu können. Ist heute auch noch so. ;-)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 10. Mär 2016, 00:27
Profil
Gesperrt

Registriert: Mi 9. Mär 2016, 12:56
Beiträge: 169
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:
Hmm joa, die Leute drehen sich oft vieles zurecht, um ein reines Gewissen haben zu können. Ist heute auch noch so. ;-)


Japp so siehts leider aus.


Do 10. Mär 2016, 09:42
Profil
Gesperrt

Registriert: Mi 9. Mär 2016, 12:56
Beiträge: 169
Mit Zitat antworten
HEXENPROBEN

Allgemein:
Hexenproben sind auch unter der Bezeichnung Gottesurteil bekannt. Ein Zeichen Gottes konnte nach dem Volksglauben die Unschuld beweisen. In engen Zusammenhang steht dazu der Glaube, dass der Schuldige nur mit Hilfe teuflischen Machwerks siegen kann. Aus dieser Vorstellung entstanden die Hexenproben wie z.B. Eisen-, Feuer-, Nadel-, Tränen- und Wasserproben.

Das Hexenbad:
Die vermeintliche Hexe wurde mit den Händen an die Füße gebunden.
Mit einem "Sicherungsseil" wurde sie dann in ein entsprechendes Gewässer eingetaucht. Das konnte bis zu 3x geschehen.
Sinn (oder Unsinn) der Sache war, dass die damaligen Folterer davon ausgingen, dass sie vom Teufel über Wasser gehalten würde und somit schuldig war, weil sie nicht ertrank.
Das die meisten dabei ertranken muss man nicht extra erwähnen oder?

Wägeprobe
Hierbei wurde die Hexe gewogen und musste mehr als das geschätzte Gewicht wiegen.
Der Hintergedanke war, dass Hexen leichter sein müssten, damit sie fliegen können.

Feuerprobe
Dabei wurde die vermeintliche Hexe mit verbundenen Augen über glühende Kohlen getrieben. Nach 3 Tagen wurden die Wunden begutachtet-waren diese noch nicht geheilt, war dies der Beweis der Schuldigkeit.

Die Nadelprobe
Eine sehr strittige Methode.
Hierbei wurde die vermeintliche Hexe zunächst geschoren um sich dann nackt der Prüfung zu unterziehen.
Der Hexe wurde dann mit einer Nadel in Muttermale, Leberflecke und Co gestochen-äußerte sie dabei keine Schmerzen oder trat kein Blut aus-war dies der Beweis, dass sie eine Hexe ist.

Weitere Kennzeichen einer Hexe

-Sie konnten angeblich beim Vater Unser die 6. und 7. Bitte nicht aussprechen oder stotterten dabei.
Dabei wurde auch ihr allgemeines Verhalten begutachtet.
Sei es ihre Körperhaltung oder Trotz.


Gefunden hier:http://www.muenster.org/abendgymnasium/faecherprojekte/projekte/hexenprozess/hexenpro.htm
Gefunden hier:http://henker-folter.de/zur-information-von-a-z-der-inquisition/die-hexe/hexenprobe/


Fr 11. Mär 2016, 11:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2018, 19:37
Beiträge: 41
Alter: 25
Mit Zitat antworten
Ich kenne noch eine Abwandlung der Feuerprobe.
In einen Kessel wurde heißes,kochendes Wasser geben. Dort hinein wurde ein Bleiklumpen geworden den die "Hexe" rausholen musste. Nach 3 Tagen wurden ihre Verbrennungen begutachtet. Je nach Heilung war man Hexe oder nicht.
Hab leider die Details nicht mehr im Kopf aber habe dazu mach eine Doku gesehen(ich glaube N-TV)


Mo 18. Jun 2018, 13:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 6 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de