Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 23. Jul 2019, 16:41



Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
 Wespe 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 2592
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Wie würdet ihr das Krafttier Wespe sehen? Die meisten würden Wespen denke ich negativ betrachten, aber muss ja gar nicht sein. In den letzten zwei Wochen hatte ich sehr oft Wespen in meiner Wohnung bzw. an meinen Fenstern. Sobald ich die aufmachte, kam immer eine sofort angeschwirrt und guckte in den Ritzen des Innenrahmens. Verkroch sich da auch. An mehreren Fenstern! Ob die ihre Eier legen wollen? Am geilsten war als ich eins der Fenster zugemacht hatte und nach zwei (?) Stunden wieder aufmachte. Schwupps, flog eine Wespe aus der Innenritze nach draußen. Das die nicht erstickt war oder so...hatte anscheinend dort die ganze Zeit verweilt. Gut, dass ich das Fenster noch mal aufmachte! :scratch_one-s_head:

Komisch jedenfalls, dass ich das vorher noch nie so mit den Wespen hatte....erst dieses Jahr, seit Ostern. :denkend_0005: Irgendwie scheint meine Wohnung nun interessant für die geworden zu sein.

Aber es ist nicht nur meine Wohnung! Auch an mir zeigen die wohl "Interesse". Auffällig waren die letzten beiden Tage, als ich mich am Fenster sonnte. Da kam immer eine Wespe und umschwirrte mich, auch in Kopfnähe. Ich hab deswegen aber keine Angst oder so, ich habe Frieden mit den Wespen. :-D Ich lass die einfach ihr Dinge machen, und dann fliegen sie irgendwann schon wieder ab. Stechen tun sie mich auch nicht. :dance2:

Besonders krass war es aber gestern. Da umschwirrte mich eine Wespe, während ich eine PN im Forum schrieb. Auch wieder Kopfnähe. Und dann geriet sie sogar an meinen Rücken unter meinem T-Shirt! :o Da war schon etwas gruselig! Hab da auch Schauer bekommen, weil die ja da am rumsummen war und vermutlich auch versuchte, wieder rauszukommen. :shock: Ich richtete dann mit meiner rechten Hand den Nackenbereich des Shirt hoch bzw. weiter raus, so dass sie mehr Platz hatte zum Rausfliegen. Aber interessierte sie erst mal nicht. Ich Geduld gezeigt und irgendwann flog sie dann endlich raus! Ich hab dann weiter geschrieben....und nach ein paar Minuten landete sie dann genau vor meiner Maus! Als ich die Hand drauf hatte. Auf das Mauspad und putzte sich. :lol: O_o Sie schien ziemlich erregt....ihr kennt das vielleicht, wenn die so ihren Unterkörper hoch und runterwallen. Auf dem Pad blieb sie für einige Minuten. Tja, also was das sollte...? :scratch_one-s_head:

Das war aber noch nicht alles. Die Wespe blieb noch ein paar Stunden in meiner Wohnung. Als ich die Augen zu hatte für eine kurze Meditation (am Computer) und fast eingeschlafen wäre, hörte ich urplötzlich wieder ihr Summen und wieder landete sie vor meiner Maus!! Ich dachte mir natürlich schon, dass das nun wirklich was bedeuten musste, und prompt bekam ich noch ne mystische Bestätigung. Ich wollte die Augen eigentlich schon aufmachen und meine Meditation beenden (die Wespe sah ich als Zeichen dafür), da bekam ich auf ein mal Bilder von energetischen Mustern rein! Hab ich noch nie gesehen so was! Ich mein, energetische Muster schon, aber nicht diese! Die waren alle eher klein, geometrisch und symmetrisch... und bunt! Erinnerten mich an Blumen, aber nur die innere Struktur. O_o Weiß gar nicht, wie ich das beschreiben soll.! War auf jeden Fall schön :love2: ....und irgendwie krass. Ich hab mir das natürlich "reingezogen" bis es weg war. So ca nach ner Minute. Irgendwie muss doch die Wespe damit zu tun gehabt haben, oder?

Tja, also wie interpretiert ihr so was? Was für Botschaften würdet ihr bei einer Wespe sehen und was für Eigenschaften als Krafttier? Habt ihr auch schon mal seltsame Erlebnisse mit Wespen gehabt? Meist nur negativ oder auch positives? (diese Begriffe sind natürlich immer relativ, Frage ist ja eher, was dann im Endeffekt dabei herauskam....also z.B. bei einem Stich oder so)

@ Jynx: Was weißt du biologisch gesehen über Wespen? Warum stechen die eigentlich? Und sind die so was wie Cousinen von Bienen oder so? Tun die auch Blumen bestäuben?? Weil es ist ja kurios, dass ich diese Art Blumenmuster sah, als die Wespe sich wieder zu mir gesellte...

Tja, bin mal gespannt, was ihr zum Thema Wespe so beitragen könnt. Mich beschäftigt das grade sehr! :denkend_0005:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 1. Mai 2019, 23:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 164
Mit Zitat antworten
Zitat:
Wie würdet ihr das Krafttier Wespe sehen? Die meisten würden Wespen denke ich negativ betrachten, aber muss ja gar nicht sein

Ich würde es positiv sehen. Ich mag die. Ich betrachte mal die Eigenschaften der typischen Wespen, die gelb-schwarzen, die immer wieder zu negativ gesehn werden:
Sie sind fleissig und sie sind Kämpfer. Sie sind Raubtiere. Sie bauen etwas auf und kämpfen dafür auch bis in den Tod.
Hier noch etwas mit für Menschenleben einem evtl negativen Aspekt: Sie bauen ihren Staat ab dem Frühjahr bis in den späten Sommer immer weiter auf, bis zu dem Höhepunkt, wenn sie merken dass das Jahr zuende geht. Dann verfällt ihr ganzer Staat in Anarchie. Die Arbeiterinnen gehn vergorenes Obst fressen und Wurst klauen, und kümmern sich nicht mehr um das Nest, die letzte Genration Brut verhungert und die neuen Königinnen verstecken sich zum Überwintern und alle anderen sterben. Was kann das nun bedeuten als Krafttier? Phoenix aus der Asche? Oder am Ende des Lebens kommt Zeit für eine finale Party?


Wespen, die irgenwo so in Ritzen und Nischen rumgucken und oft auch größer sind, das sind Königinnen die einen Ort für ein Nest suchen. Die haben keinen Giftstachel, da das was bei den anderen der Stachel ist, bei ihnen Eierlegapperat ist.

Zitat:
Warum stechen die eigentlich?

Defensive Aggression, wenn sie etwas größeres, wie einen Menschen stechen. Zum töten und erbeuten, wenn sie etwas kleines, wie eine Raupe stechen. Wenn man sich ruhig verhält und sie nicht mit Atemluft oder starken Parfüms konfrontiert dann stechen sie meist auch nicht. Die nerven meist so, weil sie versuchen zu erfassen, was sie da vor sich haben. Besonders wenn der Mensch Gerüche an sich hat. Das sind diese hin und her Flugmanöver, die viele Menschen zum pusten und fuchteln animieren, woraufhin die Wespen sich aufregen und auch mal stechen.

Zitat:
Und sind die so was wie Cousinen von Bienen oder so?

Ja, Wespen sind schon entfernte Bienenverwandschaft. Näher verwandt sind sie mit den Ameisen. Es gibt diverse Wespenarten, die auch aussehen wie fliegende Ameisen.

Zitat:
Tun die auch Blumen bestäuben?

Eher nicht, meist sind sie Raubtiere oder Parasiten. Die letzteren sind teils wie in den Alienfilmen: mit dem Stachel kommt ein Ei rein, dann passiert von außen gesehn eine Weile nichts und dann Chestbuster- oder in dem Fall meist Thoraxbuster. Manche haben auch beeindruckende Verfahren, um die Wirtstiere zu kontrollieren, entwickelt.

Zitat:
Weil es ist ja kurios, dass ich diese Art Blumenmuster sah, als die Wespe sich wieder zu mir gesellte...

Das könnte für das Nest stehen, das sie bauen möchte, da sie ja wahrscheinlich eine Königin ist. Das wird erst sehr mühsam für sie sein, sie muss alles allein machen bis die ersten Arbeiterinnen fertig sind. Sie muss Pflanzenfasern sammeln und Papier machen und erste Strukturen und Waben daraus bauen, Eier hinein legen, Insekten erbeuten und zu Klumpen rollen und damit die Larven füttern. Eine gefährliche Phase in ihrem Leben. Aber sobald die ersten Arbeiterinnen fertig sind geht es richtig los und das blüht auf. Die Anordnung der ersten Waben ist auch wie eine Blüte an einem Stiel geformt, und hängt in der Mitte der kugeligen Außenwände. Geometrisch und Symmetrisch sind solche Nester ja auch. Du kannst darin sicher auch viel Mathematik entdecken. Ich denke da grad an Fibonacci-Anordnungen, die du ja auch im Zentrum vieler Blüten finden wirst.


Do 2. Mai 2019, 12:16
Profil
Hexer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Jun 2018, 10:13
Beiträge: 80
Alter: 23
Mit Zitat antworten
Zitat:
Eher nicht, meist sind sie Raubtiere oder Parasiten.


Nicht ganz Jinx :) Einige Wespen bestäuben sogar "intensiver" als Bienen, da diese Wespen auch bei Wind und Regen Blumen bestäuben gehn, nur produzieren Wespen kein Honig - ernähren sich aber durchaus auch vom Nektar, neben Obst, Zucker und anderen Insekten.

Zitat:
Wie würdet ihr das Krafttier Wespe sehen?


Definitiv positiv, Wespen sind unfassbar faszinierend, nicht nur spirituell sondern auch die Eigenschaften und das Verhalten.
Sind auch brutal schlaue Tierchen, lernfähig und sehr gut organisiert, bis auf die Anarchie-Zeit wie Jinx schon anmerkte :P
Amüsant ist auch, dass Hornissen zur Familie der Wespen gehört.

Ich persönlich hab Wespen noch nicht aggressiv wahrgenommen, aber das liegt vermutlich auch daran das ich mich schon immer leicht mit Bienen, Wespen und Hornissen gemacht hab - gestochen wurde ich nur einmal von einer Biene, aber auf die bin ich versehentlich im Gras Barfuß draufgetreten :(
Ansonsten landen die Tierchen gern mal bei mir auf der Haut und verweilen etwas :-D

Spirituell betrachtet sagt die Wespe unter anderem, das man ein freier Denker ist, aber trotzdem zielorientiert handelt und das auch im Denken ausdrückt.
Sie "fordert" auch auf, nicht nur seine Träume und den Gedanken zu verwirklichen, sondern auch im Handeln und man seine Leidenschaft für seine eigenen Ziele entfacht halten soll. Find ich eigentlich eine echt schöne "Message"

Ich müsste auch die Wespe in meinem Spirit animal deck haben, ich kann dir später mal raussuchen, was es da noch für Informationen gibt :)

Gibt aber auch echt viel wissenswertes von der Wespe, je nachdem was man für sich alles mitnehmen kann

_________________
ᚾᚨᛏᚢᚱᛖ ᛫ ᚲᚱᛖᚨᛏᚢᚱᛖ :hüpfend:


Do 2. Mai 2019, 13:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 164
Mit Zitat antworten
Zitat:
Einige Wespen bestäuben sogar "intensiver" als Bienen, da diese Wespen auch bei Wind und Regen Blumen bestäuben gehn

Das ist ja interessant. Die kenne ich noch nicht. Weisst du welche Art das ist?

Zitat:
ernähren sich aber durchaus auch vom Nektar, neben Obst, Zucker und anderen Insekten.
Ja, das ist mir auch von den "üblichen" beiden Wespenarten bekannt. Aber Zuckerhaltiges eben nur für den Eigenbedarf von Individuen und vor allem im Herbst, wenn es mehr angegorenes Obst als Blüten gibt. Nicht so gezielt und von Frühjahr bis Herbst, wie Bienen oder Hummeln das machen. Daher kann ich mir bei denen nicht vorstellen dass ihre Bestäubungsleistung die von Bienen und Hummeln übertrifft.

Zitat:
Amüsant ist auch, dass Hornissen zur Familie der Wespen gehört.

Hornissen mag ich ganz besonders :) Die sind ganz anders als ihr Ruf.


Do 2. Mai 2019, 21:25
Profil

Registriert: Fr 3. Mai 2019, 22:56
Beiträge: 11
Alter: 38
Wohnort: Schwarzwald
Mit Zitat antworten
In der chinesischen Elementlehre steht Buntes oft für das Element Feuer. Sogar bunte Fische.

Eine Wespe hat wohl was vom Sternzeichen Schütze mit Ihrer feurigen Art und Zielstrebigkeit. Und das Feuer ist wohl für die bunten Eindrücke zuständig. Es könnte noch gepaart mit dem Element Wasser sein, da Wespen eine Art kleiner, fliegender Skorpion sind.

Manchmal kann man so ganz gut den Charakter eines Krafttieres enträtseln, indem man bei den Sternzeichen sucht.

Und ich bin echt baff über das Fachwissen von Jynx. Das hat sich wirklich gut gelesen.
Danke dafür und auch für die anderen Beiträge


Sa 4. Mai 2019, 00:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 164
Mit Zitat antworten
Danke, es freut mich dass dir mein Beitrag gefallen hat :) Ich habe manchmal Hemmungen sowas zu schreiben, weil meine Begeisterung für Biologie manchen zu weit geht. Da fühlt es sich gut an, wenn es dir Spass gemacht hat das zu lesen.

Zitat:
In der chinesischen Elementlehre steht Buntes oft für das Element Feuer. Sogar bunte Fische.

Das passt sehr gut, weil bunt im Tierreich sehr oft bedeutet dass einer sich gut wehren kann und man sich zweimal überlegen sollte ob man den anfassen will. Wie Feuer. In den meisten Fällen heisst es, dass das bunte Tier giftig ist. Stiche und Bisse mit Gift können böse brennen.

Was die Ähnlichkeit zum Skorpion angeht kann ich nicht so zustimmen. Abgesehn davon, das beide Arthropoden sind finde ich da nix und mit Abstand die meisten Tiere auf diesem Planeten sind das. Auch im Verhalten sehe ich keine Ähnlichkeit.


Sa 4. Mai 2019, 10:51
Profil

Registriert: Fr 3. Mai 2019, 22:56
Beiträge: 11
Alter: 38
Wohnort: Schwarzwald
Mit Zitat antworten
Jynx hat geschrieben:
Was die Ähnlichkeit zum Skorpion angeht kann ich nicht so zustimmen. Abgesehn davon, das beide Arthropoden sind finde ich da nix und mit Abstand die meisten Tiere auf diesem Planeten sind das. Auch im Verhalten sehe ich keine Ähnlichkeit.


Das macht Nichts. Man muss nicht mit Jedem einer Meinung sein.
Ich sehe das mit dem Wasserelement auch sehr viel eher als Überbegriff für Insekten.
Insekten sind so die Wesen , die in jeder Lücke leben, so wie Wasser in jede Lücke fliesst.

Ansonsten finde ich, dass es Spezialisten wie dich auf der Welt geben muss. Sonst hätte ich nicht so tolle Texte zu lesen :sun_bespectacled:


Sa 4. Mai 2019, 11:29
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Dez 2018, 01:52
Beiträge: 44
Wohnort: Solingen, NRW
Mit Zitat antworten
Hui.....
Ich bin jetzt hier wohl die Erste die es eher nicht so mit Wespen hat. Bzw gar nicht. Ich habe nämlich eine Wespenphobie... :?
Den Grund weiß ich eigentlich gar nicht so genau, wahrscheinlich weil sie eben stechen. Obwohl das natürlich nicht die Welt ist, tut's ja doch ganz schön weh.
Ich habe das noch nicht geprüft, aber ich und meine Familie nehmen auch an, dass ich allergisch gegen die Stiche bin.
Die Stiche werden immer ziemlich dick bei mir, ein paar mal hatte ich sogar ein wenig Atemprobleme.

Mir kommt auch alles was ihr hier sagt sehr logisch und einleuchtend vor und wenn man das so hört, könnte man glatt Freundschaft mit den kleinen Biestern schlißen :lol: :)
Aber wenn ich nur an eine Wespe denke kriege ich schon Schweißausbrüche und ich habe das Gefühl als würde viele kleine Tierchen über mich drüber krabbeln... :? :shocked:

Mit Bienen ist es zwar ähnlich aber weniger schlimm (also mit der Angst). Hummeln finde ich sogar fast niedlich. Die sehen so flauschig aus :love2:

Naja, auf jeden Fall, immer wenn eine Wespe in meine Nahe kommt, krieg ich eine regelrechte Panikattacke, fange an zu zittern und - wenn sie zu nah kommt (ab 30cm Abstand) - auch zu wimmern.
Mein Vater sagt schon immer ich solle mich nicht so anstellen (wo er ja eigentlich Recht hat) und ich würde mich doch eh nur reinsteigern...(wo er leider Gottes nicht Recht hat)
Ich bin eigentlich überhaupt kein Typ der oft hysterisch wird, ganz im Gegenteil, aber wenn es zu Wespen kommt bin ich echt raus :stop:

(Btw: im Gegensatz zu anderen habe ich dafür deutlich weniger, bis gar keine Probleme mit Spinnen :denkend_0019: :lol: )

:denkend_0005: :denkend_0019:
Alira

_________________
So I'll dream, until I make it real and all I see is stars
~ Dream it possible


Di 14. Mai 2019, 23:01
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 164
Mit Zitat antworten
Vielleicht ist die Wespe dann mit deinem Schatten verbunden? Ich hörte, dass man seinen "Shadow Spirit" an solchen Aversionen erkennen kann.


Mi 15. Mai 2019, 09:53
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 9 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de