Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 02:03

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
 Abweichende Erinnerungen von der jetzigen Realität? 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2337
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Ich bin gestern auf ein seltsames Thema gestoßen....und ich musste feststellen, dass es mich auch betrifft! Und zwar handelt es sich um den sogenannten Mandela-Effekt. Es gibt Leute, die Erinnerungen haben (zumindest behaupten sie das), die sich nicht mit der Realität decken, wie sie in den letzten 10-20 Jahren ist. O_o Z.B. wird sich daran erinnert, dass früher gewisse Länder und Inseln eine andere Lage hatten als jetzt. Zumindest waren sie früher anders dargestellt!?

Viele erinnern sich z.B. daran - mich eingeschlossen! - , dass Sri Lanka direkt südlich von Indien ist (also unter der indischen Spitze), mit einer gewissen Entfernung. Auch dass es dazwischen noch drei kleinere Inseln gibt (wie ne Art Brücke). Siehe dazu: http://mandelaeffect.com/sri-lanka-location/
Das stimmt nicht mit der jetzigen Darstellung überein! -->
https://www.google.de/maps/@15.1456218,78.6045172,5z
https://de.wikipedia.org/wiki/Sri_Lanka

Viele erinnern sich auch daran - mich eingeschlossen! - , dass Neuseeland nord-östlich von Australien ist und zwar relativ nahe. Siehe dazu: http://mandelaeffect.com/more-moving-countries/ (Kommentare)
Das stimmt nicht mit der jetzigen Darstellung überein! --> https://www.google.de/maps/@-39.3846249,157.3172296,4z
https://de.wikipedia.org/wiki/Neuseeland

Ich selber kann mich auch daran erinnern, dass Tasmanien südwestlich von Australien ist und nicht südöstlich!? :scratch_one-s_head:
--> https://de.wikipedia.org/wiki/Tasmanien

Es gibt noch andere berichtete "Falsch-Erinnerungen", wie z.B. dass Korea südlicher liegt und keine Grenzberührung mit Russland hat. (https://de.wikipedia.org/wiki/Korea) Oder dass die Mongolei kein eigener Staat ist sondern Teil von China (https://de.wikipedia.org/wiki/Mongolei). Jetzt könnte man natürlich sagen, dass die veränderte Darstellung (?) von Ländern und Inseln einfach der besseren Technologie geschuldet ist. Aber das ist eigentlich unwahrscheinlich, weil wir reden hier von Erinnerungen, die bis in die 90er und früher 2000er hinreichen, und von doch recht krassen geographischen Diskrepanzen. Es gab auch früher schon Satelliten und gute Vermessungstechniken. Außerdem haben die Leute auch andere Erinnerungen, die eine andere Lage bestätigen - z.B. Inder und Sri Lanker, die behaupten, dass es früher auch so gesagt wurde "Sri Lanka liegt südlich von Indien" oder dass beim Reisen dorthin auch eine dementsprechende Flugroute genommen wurde. Außerdem zeigen auch altertümliche Karten die "jetzige" (?) südöstliche Lage an - so dass spekuliert wird, dass es eine Verschiebung oder Überschneidung von alternativen Realitäten/Dimensionen/Zeitlinien gegeben haben muss, zumindest für einige Menschen!

Am stärksten zeigt sich das an der "falschen" Erinnerung, die sehr viele zu haben - und wonach auch der Mandela-Effekt benannt ist -, dass Nelson Mandela (https://de.wikipedia.org/wiki/Nelson_Mandela) bereits in den 80er Jahren gestorben ist und zwar als er noch im Gefängnis saß! Siehe dazu: http://mandelaeffect.com/nelson-mandela-died-in-prison/ Der Artikel hat 544 Kommentare! Man erinnert sich daran, dass im Fernsehen gesehen zu haben, in den Zeitungen, die damalige Beerdigung, dass es in der Schule behandelt wurde usw. Diese Leute waren natürlich dementsprechend überrascht/schockiert, als dann 2013 die Berichterstattung kam, dass Mandela gestorben ist (und er Präsident gewesen war). Sie waren felsenfest davon überzeugt, dass er bereits tot war! Es gibt auch abweichende Todes-Erinnerungen von anderen Prominenten bzw zu den Einzelheiten der Tode. Wenn das immer nur ein paar wären, ok - aber so viele? Und dann sich deckende Erinnerungen?

Andere "Falscherinnerung" betreffen die Rechtschreibung (z.B. Markennamen oder Titel von Büchern) aber auch andere Sachen. Das Ganze ist wirklich ein kurioses Phänomen! -->
http://mandelaeffect.com
http://mandelaeffect.com/sitemap/
Man findet auch Diskussionen über den Mandela-Effekt und diesbezügliche Erinnerungen auf anderen Seiten. Also irgendwas muss da dran sein... :denkend_0005:

Deshalb meine Frage: Habt ihr auch solche "Falscherinnerungen"??? Also dass ihr schockiert wart, über ein Sachverhalt zu erfahren, den ihr von früher ganz anders in Erinnerung habt?? Wie sieht es mit euren Erinnerungen aus in Bezug auf die obigen Beispiele?? Diese werden wahrscheinlich nur diejenigen betreffen, die über 20 sind. Kramt mal ernsthaft in eurem Gedächtnis nach!!

Als ich gestern auf das Thema und folglich diese Seite stieß, kam bei mir auch eine Erinnerung hoch, die dort nicht aufgeführt ist, aber die ganz klar in meinem Gedächtnis ist! Ich hab mich auch schon früher darüber gestört (Anfang 2000er), dass ich da wohl was falsch in Erinnerung hatte (Die Erinnerung ist aus den 80ern und früher 90ern). Und zwar hatten wir eine große Lexikon-Bibliothek von Bertelsmann. So ca 30 (?) Bücher, alles von A-Z. Ich glaube, sie war aus den 60ern oder 70ern. Damals gabs ja noch kein Internet ;-) also musste man sich anders helfen. Nun, als Kind hab ich sehr viel in dieser Lexikon-Reihe gestöbert, v.a. interessierten mich immer Länder und Flaggen. Deshalb studierte ich auch immer den Atlas ganz wissbegierig, der war meine Standard-Toiletten-Lektüre. :lol: :lol: Jedenfalls, ich kann mich ganz klar daran erinnern, dass - und jetzt kommts - "San Luis Potosi" ein eigenes Land war. San was?? Ja eben, wer kennt das schon...? Also nach Stand jetziger Realität soll "San Luis Potosi" eine Stadt sowie ein Bundesstaat in Mexiko sein -->
https://en.wikipedia.org/wiki/San_Luis_Potosi_City
https://en.wikipedia.org/wiki/San_Luis_Potosi

So war das früher aber nicht im Bertelsmann-Lexikon dargestellt! (Und auch nicht im Atlas, zumindest war mir keine Diskrespanz aufgefallen...) Dieses "San Luis Potosi" hatte einen eigenen Eintrag, mit Flagge, Statistik usw, wie bei einem Land und es war auch als eigenes Land ausgezeichnet. Städte oder Bundesstaaten (von irgendwelchen Ländern) wurden normalerweise so im Bertelsmann nicht so gesondert dargestellt (es sei denn es waren die deutschen Bundesstaaten). Warum auch? Es macht keinen Sinn, dass ich einen Namen wie "San Luis Potosi" so behalten würde und mich das damals so fasziniert hat, wenn es damit auch nicht was Besonderes auf sich hatte. Fasziniert war ich davon, weil es halt komplett von Mexiko umgeben war (die Lage deckt sich ungefähr mit der aus dem wiki), also ein Land in einem Land und es erinnerte mich an andere ähnliche Länder wie San Marino oder Lesotho (die ebenfalls komplett von einem einzigen Land umschlossen sind). Die Flagge, die ich halbwegs in Erinnerung habe, weicht ab von den Flaggen, die man im wiki sieht. Die weiße Bundesstaats-Flagge hat eine gewisse Ähnlichkeit, aber so wie ich mich erinnere, war nur die Mitte weiß und links und rechts ein Balken mit einer anderen Farbe, ich meine Blau (Also eine "vertikale Drei-Balken Fahne" wie z.B. Frankreich oder Belgien). In der Mitte war auch ein goldenes Symbol, aber anders wie das auf wiki. Könnte es echt sein, dass San Luis Potosi in einer anderen Realität/Zeitlinie ein eigenes Land ist?? Und ich aus irgendeinem Grund da reintappte? :o Andere Sachen, die ich von der Lexikon-Reihe in Erinnerung habe, decken sich mit der jetzigen Geschichtsschreibung und Darstellung. Wie gesagt, die Reihe war aus den 60er/70ern, von daher gab es noch Länderbezeichnungen wie "Zaire" (jetzt Demokratische Republik Kongo) oder "Rhodesien" (jetzt Zimbabwe) und ich kann mich auch an die dazugehörigen Flaggen erinnern. Da scheint mein Gedächtnis also ganz gut funktioniert zu haben!

Interessanterweise merke ich auch grade eine Diskrepanz im wiki! Das deutsche Wiki zeigt eine andere Flagge für die Stadt San Luis Potosi als das englische. Das deutsche zeigt als Stadtemblem die des Bundesstaates während das englische ein eigenes, sehr abweichendes Stadtsymbol aufführt!? -->
Deutsch : [url]https://de.wikipedia.org/wiki/San_Luis_Potosí_(Stadt)[/url]
Englisch:
https://en.wikipedia.org/wiki/San_Luis_Potosi_City

Also irgendwas ist komisch hier! Ich bin echt gespannt, ob ihr auch abweichende Erinnerungen habt, egal in welchem Bereich! Und was für Erklärungen ihr für dieses Phänomen habt??

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 9. Jul 2018, 11:05
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 484
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Hallo Dennis

Ich könnte nicht bestätigen das die Länder und Inseln plötzlich eine andere Lage haben wie ich es mal gelernt hatte. Mit dem Atlas arbeite ich auch gerne aber an sowas erinnere ich mich nicht.

Wo ich aber zu 100% mit zustimme ist die Sache mit Mandela. Damals kam im Fernsehen oder Radio das er nun schwer krank wäre und da dachte ich tatsächlich erstmal, wieso... der ist doch schon lange tod oder nicht.
Und dann kam die Nachricht das er gestorben ist.

Ob noch mehr solche Situationen waren, weiß ich gerade nicht, da muss ich nochmal überlegen.

lg Lucy

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Mo 9. Jul 2018, 21:12
Profil
Hexer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Jun 2018, 09:13
Beiträge: 34
Alter: 23
Mit Zitat antworten
Hallo zusammen :)

Zitat:
Am stärksten zeigt sich das an der "falschen" Erinnerung, die sehr viele zu haben - und wonach auch der Mandela-Effekt benannt ist -, dass Nelson Mandela (https://de.wikipedia.org/wiki/Nelson_Mandela) bereits in den 80er Jahren gestorben ist und zwar als er noch im Gefängnis saß!


Das kann ich dir definitiv bestätigen, da ich bis zum deinem Text der Meinung war, es so in der Schule gelernt zu haben :shock: An mir ist 2013 der Tod von Mandela total vorbeigegangen, tatsächlich war ich bis dato der Meinung er wäre schon sehr lange tot.

Das Thema hat mich eben total gepackt, also bin ich gleich auf Recherche gegangen, ist gibt noch so brutal viele Abweichungen - gruseligerweise war ich beinahe jedes mal nicht auf der "realitätsentsprechenden" Seite.

Zitat:
Deshalb meine Frage: Habt ihr auch solche "Falscherinnerungen"???


Mir ist das vorher noch nie klar gewesen, aber alleine wenn es um Erlebnisse meiner Freundin und mir geht, haben sie und ich teilweise deutliche Abweichungen.

Zum Beispiel:
Es ging um einen 20 Euro Schein, welchen ich noch bei mir hatte von ihr. Wir saßen mit zwei Freunden draußen und haben zusammen etwas gegessen. Während dem Essen ist mir eingefallen, dass ich noch ihr Geld hab und bevor ichs wieder vergesse, wollte ich ihr den Schein gleich geben.
Also hab ich ihr ihn hingehoben und sie meinte, ich soll ihn in ihre Tasche legen - die Tasche lag so 5 Meter rechts von mir, weil ich aber eben am essen war, wollte ich nicht unbedingt aufstehen.
Also hab ich den Schein unter ihr Handy vor ihr gelegt und sie darauf hingewiesen.
Ein Tag später kam eine Nachricht von ihr mit der Frage, in welches Fach ihrer Tasche ich die 20 Euro hineingelegt habe, sie müsse etwas einkaufen gehen.
Worauf ich natürlich (leicht verwundert) antwortete, dass ich ihr den Schein doch unters Handy gelegt hab, weil ich nicht aufstehen wollte um zur Tasche zu gehen.
Sie fragte dann wovon ich sprech, weil die Tasche lag (von mir aus) links neben mir auf dem Tisch und das ich den Geldschein in die Tasche getan hätte.
Der Geldschein tauchte dann zwar in der Tasche auf, allerdings ist das kein "Beweis" dafür, wer ihn letztendlich rein hat oder wer nicht, da sie, als wir mit essen fertig waren ihr Handy und die Taschen (ihre Handtasche und mein Rucksack) ins Haus gebracht hat - also nach "meiner Erfahrung" hat sie den Schein da dann in die Tasche gemacht, laut ihrer Erfahrung hab ich den Schein vorher schon rein :D
Bis heute bestehen wir auf die eigene Erfahrung, können uns aber nicht erklären wie und warum - wir haben die anderen beiden auch gefragt, ob sie sich noch an die Situation erinnern können, aber beide haben leider nicht aufgepasst bzw. nicht mitbekommen wer den Schein letztendlich wo hingetan hat.

Ein weiteres Beispiel war auf einer Hochzeit, bei der wir eingeladen waren. Wir wurden von der Freundin des Trauzeugen in Empfang genommen. Wir liefen rein, ich leicht vor ihr und wurde als erstes begrüßt, förmlich mit der Hand und paar netten Worten und anschließend meine Freundin rechts neben mir, ich sah beide sich die Hand geben und hab beide sich begrüßen gehört.
Etwas später sagte meine Freundin zu mir, dass sie es etwas unhöflich gefunden hat, dass die Freundin vom Trauzeugen sie nicht begrüßt habe und ihr nicht die Hand gegeben hat, mir aber schon.
Laut ihr habe sie mir die Hand gegeben und ist dann nach links weg gegangen, ich hab in Erinnerung, dass sie mich begrüßt hat und sich nach rechts zu meiner Freundin gewandt hat.

Wir haben viele weitere so Erfahrungen gemacht, mittlerweile wundern wir uns nicht mal mehr, sondern nehmen es einfach so hin. Erklären können wir es nicht und dem Anderen etwas "zu zuschreiben" wie eine gestörte Wahrnehmung tun wir auch nicht, zumindest gibt es keine Anzeichen dafür bei beiden - also schwanken wir immer zwischen "sind wir verrückt?" und "was ist das für magie?" :D

Zitat:
Ich bin echt gespannt, ob ihr auch abweichende Erinnerungen habt, egal in welchem Bereich! Und was für Erklärungen ihr für dieses Phänomen habt??


Also eine Antwort für mich wären hier Parallelwelten; bin zwar heute erst mit dem Thema "Mandela Effekt" in Berührung gekommen, aber mit Parallelwelten setze ich mich schon eine kleine Zeit auseinander und bin der Meinung, dass sie exisitieren - dadurch wären für mich solche Abweichungen erklärbar und irgendwie logisch nachvollziehbar - aber ich würde mir die Frage stellen, wie es zu den Überschneidungen bzw. Überlappungen kommt oder ob es eine Art "Austausch" der Erinnerungen ist? Würde das "andere Ich" dann "meine Erinnerung" haben oder teilt er nur seine mit mir? :scratch_one-s_head:

Grüße,

Jeyva :>

_________________
ᚾᚨᛏᚢᚱᛖ ᛫ ᚲᚱᛖᚨᛏᚢᚱᛖ :hüpfend:


Di 10. Jul 2018, 12:10
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2337
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Vielen Dank für eurer Feedback! Cool, dass sich das mit Mandela durch euch bereits bestätigen ließ. Habt ihr vielleicht noch detailliertere Erinnerungen, was euch da genau in der Schule erzählt wurde?
Ich hoffe, dass noch andere user in ihrem Gedächtnis rumkramen und Diskrepanzen finden werden (wo auch immer). Ich glaube nämlich, dass diese "Realitätsverschiebungen" sehr vielen Menschen passieren, nur nehmen sie sie bewußt nicht so wahr oder finden schnell irgendeine Ausrede dazu, damit man sich nicht lange damit auseinandersetzen muss! "Da täuscht mich halt meine Erinnerung", "Ich bin manchmal verpeilt", "Ich kenn mich in Geographie halt nicht so aus" etc - oder der andere ist derjenige mit der falschen Erinnerung oder Verpeilung ;-). Wer kennt das nicht - ähnlich wie Jeyva mit seinen Beispielen aufführte - das man sich mit seinem Partner oder mit Bekannten streitet, weil man abweichende Erinnerungen oder "Fakten" hat? Tja, was ist, wenn beide Recht haben!?? Einer hatte halt nur eine Realitätsverschiebung und die Erinnerungen an der anderen Realität beibehalten?? Irgendwo wäre das genial, weil das heißen würde, dass die Menschen doch nicht so verpeilt sind und dieses ganze "Rechthaberische" ad absurdum geführt wird. ;-)

Mich packt das Thema jedenfalls nach wie vor sehr...es wühlt mich auf, denn es erklärt echt einiges! Und es eröffnet neue (magische) Möglichkeiten! Je mehr ich mich in den letzten Wochen mit diesem Thema beschäftigt und drüber gelesen habe, um so mehr kamen "falsche Erinnerungen" hoch. Und ich hatte auch in den letzten Monaten Erlebnisse, die mich sehr verwirrten und sich nun erklären lassen - nämlich mit der Existenz paralleler Realitäten/Zeitlinien! Ein paar Beispiele:

- Vater und Ich fahren im Auto. Ich: "Häh, seit wann steht denn dieser Handymast da?" (Eine Stelle, wo wir sehr oft vorbeifahren - der Handymast steht sehr prägnant alleine an einem Feld und ist durch nichts verdeckt) Mein Vater: "Schon immer!" (Mit nem komischen Lachen, so nach dem Motto "Dennis, wir sind doch schon so oft hier vorbeigefahren und erst jetzt fällt der dir auf?")
Ich wieder nur Hähh??? Handymaste fallen mir sehr auf, ich bin mir sicher, dass der vorher noch nicht da war! :shock:

- Das Gleiche ist mir noch mit ein paar Gebäuden passiert! "Seit wann ist das da??" "Schon lange..." :scratch_one-s_head:

- Mein Vater erzählt mir von Bekannten und ich bin verdutzt, weil es sich von seinen früheren Schilderungen unterscheidet. Die dortigen Familienverhältnisse sind nun anders? Spezifischer: Person x ist verheiratet und hat mehrere Kinder während die Schwester y ledig ist und nur ein Kind hat. Ich hatte das aber genau anders in Erinnerung!

- Neulich bei der Anprobe von Kleidung in einem Kaufhaus. Mein Vater nahm ein bestimmtes Jacket und eine Hose, was ich kaufen wollte, zusammen mit anderen Anzügen von der Anprobe-Kabine. Die, die wir nicht kaufen wollten, sollte er zurück zu den Kleiderständen bringen (aber nur die). Er kommt zur Kabine zurück und hat den Anzug, den wir kaufen wollen, nicht dabei. "Äh, hast du den jetzt etwa auch zu den Ständen zurückgebracht?" "Nö, den hast du doch noch in der Kabine" "Nee, hab ich nicht." "Was?" (Schaut in die Kabine, Tatsache da hängt nichts mehr. Ich zieh halt nur meine alten Sachen noch an) "Ja, bin ich denn blöd?" (Wollte ich schon bejahen, aber da fällt mir das mit den Realitätsverschiebungen ein :biggrin: ) Er geht zurück zu den Anzugsständen. Ich bin mittlerweile fertig und folge ihm. Wir finden den Anzug an den Ständen nicht!! Ich nur "Wo hast du den zurückgebracht, der müsste doch eigentlich hier an diesem Stand sein?" Er "Ich hab den doch gar nicht zurückgebracht"? "Doch ,musst du...hab ich auch gesehen! Du hast alles aus der Kabine mitgenommen. Aber den einen Anzug solltest du natürlich behalten!" Mein Vater ganz verwirrt und geht zur Kabine zurück. LOL....will sich überzeugen, dass da wirklich nichts mehr hängt. Tut es auch nicht! Verwirrt kommt er zurück. Der arme! Ich war mir zu dem Zeitpunkt schon ziemlich sicher, dass ne Verschiebung stattgefunden haben musste. Denn das Komische war, dass wir den Anzug, der uns beiden sehr gut gefiel, am Anfang gar nicht da war. Zumindest war er uns nicht aufgefallen. Wir waren schon enttäuscht gewesen, weil uns die Anzüge, die zur Auswahl standen, nicht wirklich gefielen. Erst als ich schon in der Kabine war und ein paar Anzüge anprobierte, kam mein Vater mit diesem tollen Anzug an und ich fragte ihn erstaunt "wo er den her habe??" "Grade noch gefunden, hatte ich erst gar nicht gesehen." Na, ich auch nicht!? Aber schön, sei's drum. :) Tja, was ist, wenn dieser Anzug nur in der anderen Realität existiert? Bzw. in der jetzt hiesigen, da er hierhin transferiert wurde? Jedenfalls haben wir ihn dann doch noch wiedergefunden, allerdings an einer Stelle, wo er eigentlich nicht sein konnte und mein Vater auch meinte, dass er den da nie und nimmer wieder aufgehangen hätte. :scratch_one-s_head: Es war eine Sondergröße, von daher kann es da auch keine Verwechslung geben. Interessant war auch, dass ein Kleiderbügel abhanden gekommen war...!?

Das war übrigens der Einkauf mit den 122,20€! Da ich gelesen habe, dass solche Zahlensequenzen darauf hinweisen können, dass eine Dimensionsverschiebung stattfindet oder stattgefunden hat, sehe ich das mal als Bestätigung. Zumal - und das ist das Krasse - ich ca. eine Stunde vorher ebenfalls einen Einkauf mit einem solchen Betrag hatte! Mir ist das erst vor ein paar Tagen bewußt geworden, weil mir der Bon in die Hände fiel. Da waren es 120,22€!! ich wär fast aus den Wolken gefallen...denn hallo, wie unwahrscheinlich ist das?? Es waren immer mehrere Artikel auf einmal, v.a. beim ersten Einkauf! (Und ja, das war ein großer Einkaufstag :-D - alles andere als normal ;) ) Ich weise auch nochmal darauf hin, dass die Hauptzeit des Blutmondes um 22:22 war! (http://welt-der-hexen.de/viewtopic.php?f=31&t=2035) (Das war zwei Tage nach dem Einkauf)

Noch ein paar Beispiele aus meiner Vergangenheit:

- Könnt ihr euch an mein Posting erinnern, wo ich als Kind das Erlebnis hatte mit den Großeltern? Sie gar nicht zu Besuch waren, ich sie aber draußen gesehen hatte, so als ob sie grade zu Besuch waren und sie mir auch zuwinkten?? --> http://welt-der-hexen.de/viewtopic.php?f=106&t=1912#p15274 (im unteren Teil)
Mit Parallelwelten bzw. Realitätsverschiebungen lässt sich das nun erklären!! In der einen Realität waren sie halt tatsächlich zu Besuch gewesen, und aus irgendeinem Grund war ich in diese kurzzeitig hineingedriftet - in der anderen Realität hingegen waren sie zuhause geblieben und in die kam ich dann wieder zurück.?

- Ich kann mich an ein Lied erinnern, dass muss so gegen 88/89 gewesen sein. Es war ein kleiner Hit/One-Hit-Wonder gewesen, ich erinnere mich daran, das Video in der Sendung "Formel Eins" gesehen zu haben (das war damals DIE Musiksendung, MTV oder gar Viva gab es noch nicht im deutschen Fernsehen). Ich war sofort von dem Lied angetan, genau mein damaliger Geschmack! Es war ein Dance-Lied, ziemlich dem damaligen Club/Acid-Trend folgend. Das Besondere: Es war instrumental und enthielt Samples von der berühmte Melodie aus dem Western "Zwei glorreiche Halunken"/"The Good, the Bad and the Ugly" (Kennt jeder, das ist diese Pfeifmelodie -->
)
Da ich diese Melodie und den Western eh schon total cool fand, fand ich es natürlich noch genialer, dass es da jetzt ein Dance-Lied zu gab. :mrgreen:
Ich hab das Lied dann kurz danach noch einmal gehört und zwar als wir damals Sommerfest in der Siedlung hatten und ich alleine grade dort hinging. Das Lied spielte da grade aus den Boxen und ich ich war natürlich freudig erregt! Also beeilte ich mich sogar etwas, zu dem Fest zu kommen. :-D Ich erinnerte mich in dem Moment auch wieder an das Video...
Dieses war mit Schatteneffekten. Also das einzige, woran ich mich erinnern kann, ist, dass da Leute am tanzen waren, aber meist in Schwarz oder als Schatten, mit weißem Hintergrund. Könnte auch animiert gewesen sein. Ein bißchen wie "Spion und Spion".
Danach hab ich das Lied nie wieder gehört oder gesehen, es ging mir aber nie aus den Kopf, weil ich es so cool fand! Ich kann mich leider auch gar nicht mehr an Interpret oder Titel erinnern, was bei mir sehr selten ist. Ich hab mich sehr früh für Musik interessiert und hatte (diesbezüglich) immer ein gutes Namensgedächtnis. Alle Versuche, dieses Lied zu finden, sind bislang fehlgeschlagen - so als ob es nie existiert hat! Dabei dürfte es wirklich nicht schwer sein, es über Google ausfindig zu machen. Ich meine bei so einem berühmte Sample? Aber nö, ich finde da nichts. Andere Lieder aus meiner Erinnerung konnte ich mit weniger hilfreichen Hinweisen hingegen finden! Nur dieses eine kann ich nicht finden!?? Es gibt ein Lied, was dem ähnlich ist und auch die Jahreszahl kommt ungefähr hin, und dieses hatte ich als auch Vinyl-Single gekauft (hab ich sogar immer noch :biggrin: ), aber das ist es nicht. Das ganze Sampling fehlt und es ist nur ähnlich! -->

Gab es vielleicht das andere Lied nur in einer Parallelwelt?? :o Vielleicht sogar vom obigen Künstler? (Eine (in dieser Realität) nur sehr kurzlebige Band)

Noch ein paar generelle Beispiele, die viele Leute betreffen (in der Hoffnung, dass das noch bei anderen Usern hier "Falscherinnerungen" wachruft ;-)):

- Viele berichten davon, das manche Gebäude oder Läden sich auf einmal woanders wiederfanden, z.B. einfach auf der anderen Straßenseite. Laut Ladenbesitzer hieß es aber "Wir waren schon immer hier".

- Berenstain Bears vs Berenstein Bears. -->
https://www.cosmopolitan.com/lifestyle/a7664693/mandela-effect-examples/ (Hier sind noch andere Beispiele aufgeführt wie "looney tunes" vs "looney toons").
https://www.seventeen.com/celebrity/news/a32934/the-berenstein-berenstain-bears-conspiracy-theory/
Im deutschen ist das "Geschichten aus dem Bärenland"). Sehr viele erinnern sich daran - und dieser Fall sorgt neben dem Mandela-Tod für die meiste Verwirrung -, dass die Bücher und TV-Serie "Berenstein Bears" hießen, und nicht "Berenstain". Und es auch so ausgesprochen wurde, also "Bärensztein" oder "Bärenszteen" und nicht "Bärenszteyyn". Ich finde, das Berenstain kommt wirklich seltsam daher, für diesen Namen ist das zumindest nicht die herkömmliche Schreibweise.? Der Name wurde jedenfalls nie geändert, er soll schon immer so gewesen sein.

-Jiffy Peanut Butter vs Jif Peanut Butter
Viele schwören darauf, dass die Erdnussbutter-Marke "Jiffy" heißt/hieß und nicht Jif. Ich selber bin mir aus meiner US-Zeit (2000-2007) ziemlich sicher, dass es Jiffy hieß! Jif hört sich total bescheuert an und genau wie im Berenstain Bears-Fall soll der Name aber nie geändert worden sein!


- Das Ford-Logo! Also die Automarke. Erinnert euch mal bitte daran, wie es aussieht! Wenn ihr das getan, dann bitter erst hier reinschauen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Ford
Im groben und ganzen übereinstimmend, bis auf ein Detail???

- Gleiches Prinzip mit dem Volkswagen-Logo! -->
https://de.wikipedia.org/wiki/Volkswagen
Kommt euch da etwas komisch vor?

- Australien liegt per Erinnerung - auch meiner - wesentlich südlicher und "alleiniger" als so nah an Indonesien/ Papua-Neu-Guinea dran. --> https://bit.ly/2MflFRO
Eher so südlich der Afrikaspitze. Interessanterweise würde das mit Neuseeland im Nordosten von Australien wieder hinkommen, wenn Australien wesentlich südlicher liegen würde. :denkend_0005: Vielleicht hat sich in dieser Realität also nicht Neuseeland verschoben, sondern "nur" Australien? (Dann hätten wir aber noch das Problem mit Tasmanien)

- Es gibt auch Erinnerungen, wo es Szenen in Filmen oder gar ganze Episoden von Serien gab, die aber angeblich nie existiert haben! Oder dass Szenen, die laut DVDs nur "deleted scenes" oder "alternate Endings" waren und vorher nie veröffentlicht wurden, so im Kino gesehen wurden! Ein krasses Beispiel ist aus der Serie Star Trek Voyager. Es gibt Leute, die sich an eine Episode erinnern (ca 3. Staffel), wo eine der Hauptfiguren - der erste Offizier Chakotay -, stirbt. Und danach es auch mehrere Folgen gab (5-6), wo er dann nicht mehr dabei war. Und dann aufeinmal war er wieder dabei, so als ob nix passiert wäre und es gab auch keine Erklärung! Der Schauspieler Robert Beltran ist darauf sogar mal angesprochen worden und er war ziemlich verdutzt. Er sagte, dass es eine solche Episode nie gab, auch nicht nur als Skript! Es gibt zwar in der allerletzten Folge (also Staffel 7) einen Quasi-Tod von ihm und interessanterweise geht hier um Parallelwelten bzw. -zeitlinien, aber das ist definitiv nicht die Folge, die die Erinnerung betrifft. Überhaupt: Es ist ja schon interessant, dass grade die Star Trek-Filme und Serien öfter das Thema Zeitlinien/Zeitreisen/Parallel-Dimensionen behandeln. Durchaus möglich, dass dadurch dann solche Phänomene auch verursacht oder gefördert werden? Das erinnert mich an das Thema Astralprojektionen. Mir ist es schon öfter passiert, dass ich eine hatte, nachdem ich mich mit anderen darüber unterhalten hatte! (Meistens so ein Tag später, ohne es bewußt herbeigeführt zu haben)

Hier noch eine Unterseite von mandelaeffect.com, die ich bei meinem ersten Post noch nicht gesehen hatte. Hier sind die meisten "Falsch-Erinnerungen" aufgeführt, die mehrere Menschen betreffen (v.a. im amerikanischen Markt). --> http://mandelaeffect.com/major-memories/

Ich hab übrigens mal meinen Vater gefragt, wo laut seiner Erinnerung Neuseeland liegt. Antwort: Nordöstlich von Australien!! :o :mrgreen:
Und Tasmanien? Südwestlich!
Also die selben (falschen) Erinnerungen wie ich! Nur bei folgendem gabs ne "Abweichung-Abweichung":
Wo liegt Sri Lanka? Östlich von Thailand!! :rofl: :rofl: :shock: O_o O_o :stop:
Auch er war dann natürlich verdutzt.

Also macht doch mal folgendes! Fragt doch mal eure Bekannten und Verwandten, was ihre Erinnerungen sind bezüglich diverser Beispiele! Z.B. eben Mandela oder wo Neuseeland liegt. Könnte spaßig werden!! :mrgreen:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 3. Aug 2018, 14:42
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2337
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Ich hab ein deutsches Video gefunden über den Mandela-Effekt. Lieder nur eher wenige Beispiele, aber dafür zeigt er auch "residue" der alten (ursprünglichen?) Realität auf, was als Beweis dienen kann, dass die Leute sich eben doch nicht "falsch" erinnern und es manchmal Überbleibsel aus der anderen Realität gibt! Also manchmal verharren wohl auch physische Gegenstände oder Darstellungen in der neuen Zeitlinie/Dimension und unterliegen nicht der Veränderung. Normalerweise ist eigentlich immer alles mitverändert - aber es gibt Ausnahmen! Was das ganze natürlich noch perplexer macht... :denkend_0005:



Eines der krassesten Beispiele finde ich echt mit dem Ford-Logo. :o Es macht überhaupt keinen Sinn, dass ein Schnörkel jetzt beim F ist und nicht - wie in der Erinnerung der meisten - beim o! Wer schreibt denn ein F auf solche Weise?? Ist doch sehr untypisch. Hier ein gutes Video dazu, wo jemand u.a. den Leuten die beiden Ford-Logos zeigt und sie befragt, welches das richtige ist (ab 1:50). Die Leute sind ziemlich verdattert ob des "neuen" Logos. Der Video-Autor selber sagt, dass sein Vater bei Ford gearbeitet hat und deshalb immer Ford-Plaketten mitbrachte. Von daher ist er sehr mit dem Ford-Logo vertraut und meint ebenfalls, dass es immer mit nem Schnörkel beim o war, aber nicht beim F!



Ich hab mal wieder meinen Vater gefragt, in dem Fall ein guter Proband, weil er seit Ewigkeiten fast nur Ford fährt. Ich bat ihn, das Logo aus seiner Erinnerung heraus aufzuzeichnen, ohne jegliche Vorbeeinflussung. Auch das VW-Logo. Tja, und was kam bei raus? Genau, er erinnerte sich ebenfalls "falsch"! Wir saßen dann später im Auto - ein Ford - und er schaute auf das Logo im Lenkrad und...joa, verstand die Welt nicht mehr. Ich wollte ihm eigentlich noch mehr Beispiele aufführen, aber das wurd ein bißchen zu viel für ihn. Ich glaub er bekam Kopfschmerzen. :oops:

Ein geniales Beispiel von residue zum Ford-Logo hat dieser Mann entdeckt - ein alter Ford (aus den 40ern ?) hat vorne das "neue" Ford Logo, aber hinten am Heck findet sich das "alte" Logo! Nochmal zur Verdeutlichung: Die ganzen Logos, die nun anders sind, waren laut jetziger Realität schon immer so! Es gab keine Änderungen im Verlauf der Geschichte durch die Firmen!



Ich selber habe neulich auch einen "residue" entdeckt! Und zwar betrifft er einen der krassesten Mandela-Effekt überhaupt. Es geht um die Lage von Südamerika!
Wo genau liegt, eurer Meinung bzw Erinnerung nach Südamerika im Verhältnis zu Nordamerika? Also in welcher Relation befindet es sich unterhalb von Nordamerika? Überlegt erst mal....und dann schaut hier nach:

https://www.weltkarte.com/nordamerika/landkarten-vom-kontinent-nordamerika-uebersichtskarten/landkarte-von-nord-und-suedamerika-politische-karte.htm

Viele erinnern sich daran - mich eingeschlossen - dass Südamerika exakt südlich von Nordamerika liegt. Man also quasi eine vertikale Linie von der Westküste der USA runter zur Westküste von Südamerika ziehen konnte. Jetzt geht diese Linie aber nur von der Ostküste (!) der USA mit der Westküste von Südamerika! Das heißt, Südamerika hat sich um die ganze Länge der USA nach Osten verschoben.!? O_o Dadurch ist Brasilien jetzt relativ nah an Afrika dran. Und Mittelamerika hat sich dadurch auch in seiner Form verändert, v.a. Mexiko und Panama. Also ist östlicher gezogen, anstatt südlich gezogen. Dadurch verläuft auch der Panama-Kanal nicht mehr von Ost nach West bzw. West nach Ost (wie es viele in Erinnerung haben) sondern von Nord nach Süd!! :crazy:

https://de.wikipedia.org/wiki/Panamakanal

Aber zurück zum Residue. Und zwar hatte ich ja neulich Musik-Videos von Men Without Hats gepostet. Ich hatte mir noch andere von ihnen angeschaut und in einem (von 1987) ist der Sänger immer wieder mal auf einer Weltkarte zu sehen, die auf dem Boden aufgezeichnet ist. Dort sieht man ganz klar die Lage von Südamerika, so wie ich es mit der Linie West-West beschrieben habe! So sollte es eigentlich auch sein! Schaut bei 0:42:



Der Globus, der auch im Video auftaucht, zeigt Südamerika aber in der jetzigen Lage! LOL, zwei Parallelwelten in einem Video festgehalten oder wie?
Wenn ich in Atlanten aus den 60ern oder 70ern nachschaue oder sogar einen Globus aus den 50ern, dann ist die Lage Südamerikas entsprechend der "neuen" Realität. (Also Linie Ostküste zu Westküste) Und so ist das meisten auch - also die Vergangenheit ist meistens angepasst oder zumindest die Artefakte aus ihr - aber wie man anhand des Musikvideos sieht oder anhand des alten Ford-Wagens gibt es ab und zu auch "Synchronisierungsfehler" oder wie immer man das auch nennen soll.? :scratch_one-s_head: Eigentlich müsste ich mit diesem Residue jetzt mein eigenes youtube-Video machen. :mrgreen: Hab eh einige Gedanken zu dem Thema. Aber dazu fehlt mir momentan die Zeit. Nur eines sei angemerkt: Ausgerechnet bei einem Lied mit dem Titel "Pop goes the world"? Also frei übersetzt "Pop! und die Welt verschwindet". Pop! als Geräusch. Aber natürlich auch als Anspielung auf Popmusik. Da muss man schon sagen, das Universum hat Humor! Denn stimmt ja - wenn man von einer Realität in die andere wechselt, dann verschwindet die eine Welt und die andere übernimmt den Platz. Und diese andere hat u.a. Varianten in Geographie und Länder!

In Bezug auf die Men Without Hats gibt es übrigens auch einen Mandela-Effekt. Deshalb war ich auch überhaupt wieder auf die Band gestoßen. Und zwar bezüglich des Hits "Saety Dance". Ich finde den aber weniger überzeugend, weil es nur um ein Wort im Songtext geht, das sich geändert haben soll. Die meisten meinen halt, es ging am Anfang immer "you can dance if you want to, you can leave your friends behind. Cause your friends don't dance
And if they don't dance
Well they're no friends of mine "
Jetzt ist es aber "we can dance if we want to, we can leave your friends behind."
Man muss dazu schon sagen, dass dieses Lied damals (1982) ein Riesenhit v.a. in den USA und England war und die Leute tendieren ja dazu, mitzusingen und dann prägen sich die lyrics eigentlich auch gut ein. Und irgendwie macht das auch jetzt weniger Sinn, erst "we" und dann "you"? Irgendwie unstimmig. Überhaupt scheinen viele der Mandela-Effekte im "neuen" weniger Sinn zu machen als im "alten". Wie eben mit dem Ford-Logo oder kuriose Schreibweisen wie Berenstain Bears.

Es gibt zu dem "you can dance if you want to" auch ziemlich viel Residue! Z.B. Coverbands, die es so singen. Oder hier:

https://en.wikiquote.org/wiki/Men_Without_Hats

https://www.livenirvana.com/songguide/safety-dance.html

https://web.archive.org/web/20170324015706/http://popcultureaddict.com/menwithouthat/


https://www.musixmatch.com/de/songtext/Men-Without-Hats/The-Safety-Dance/ubersetzung/deutsche

https://genius.com/Men-without-hats-the-safety-dance-lyrics

Aber hier das Video, wo er ganz klar dreimal "we" am Anfang singt!



Ein anderes Songtext-Beispiel finde ich hingegen sehr überzeugend. Weil das Lied kennt jeder. Und zwar We are the Champions von Queen. Erinnert ihr euch daran, wie es ganz am Ende, quasi wie ein Finale, so geht? "Noooo time for loooosers, 'cause weeeee are the Champions..........of the woooorld" Öh ja, das "of the world" ist nicht mehr!



Jetzt einfach nur Leere am Ende....nach "champions". Fühlt sich total komisch an! Ich meine, wie oft wurde das denn bitte schön schon im Fußball gespielt, im Stadion bei Siegesfeiern usw? Ich kann mich ziemlich sicher daran erinnern, dass alle immer mitsangen, Spieler und Zuschauer, "of the world". Also das ist schon sehr seltsam! Und ich merke grad....es geht mal wieder um the world, die Welt. :denkend_0005:

Es gib noch unzählige weitere Mandela-Effekte, die ich mittlerweile über youtube und Foren gefunden habe, ein paar davon sind so bizarr und absurd, dass ich das Gefühl bekommen hab, dass uns hier jemand oder etwas gehörig verarschen will!? Weil es wirklich recht berühmte Sachen sind und das ist dann so nach dem Motto, "Nee echt jetzt? Das kann doch wirklich nicht sein. Das war nie und nimmer so! Ich und Millionen von anderen können sich nicht irren!" Ich werd versuchen, dass später weiter auszuführen. Für heute reicht's erst mal, das war schon verrückt genug! :crazy: :heat: :crazy:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 30. Aug 2018, 16:46
Profil
Hexer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Jun 2018, 09:13
Beiträge: 34
Alter: 23
Mit Zitat antworten
Zitat:
Eines der krassesten Beispiele finde ich echt mit dem Ford-Logo


Was mich grad noch mehr verrückt macht, ist dass ich das Ford Logo ohne Schnörkel, weder beim F noch beim O, in Erinnerung hab, sondern wie die anderen Buchstaben zusammen an einem Stück :denkend_0005:
Meine Arbeitskollegen, mein Chef und meine Freundin haben das Logo wie ich im Kopf - ohne Schnörkel, dafür mit direktem Übergang von F zu O.

Zitat:
Und zwar betrifft er einen der krassesten Mandela-Effekt überhaupt. Es geht um die Lage von Südamerika!


Kann ich definitiv bestätigen, ich hab die Lage direkt unter Nordamerika im Kopf, ungefähr so wie beim Brettspiel Risiko zu sehen:

https://h.patcdn.net/d2ca87c591b1/p/1505292771-3693.jpg

War für mich bisher immer völlig normal, die Darstellung in deinem Link ist für mich total ungewohnt und sieht durch meine Augen total falsch aus xD

Hab hierzu auch ein Beispiel welches mich persönlich sehr erstaunt. Ich bin mit Pokémon aufgewachsen und bin nach wie vor ein Fan davon und spiel es heute noch. Meine Freundin und ich waren vor paar Wochen auf so einem Sommerfest bei dem man Preise gewinnen konnte.
Bei einem Stand hab ich ein Pikachu gesehen und haben es dann zusammen gewonnen :D Aber mich störte der Schweif von Pikachu, weil der nicht so aussah wie Pikachu in meinem Kopf aussah - es fehlte die schwarze Spitze, was mir meine Freundin bestätigte, da sie Pikachu auch so in Erinnerung hat.
Naja, scheinbar lagen wir beide falsch:

https://i.4pcdn.org/x/1480352730963.jpg
Das ist das Pikachu aus der ersten Generation!

Und sogar beim Pikachu der neueren Generationen hab ich den Schweif mit schwarzer Spitze in Erinnerung:
https://i.dailymail.co.uk/i/pix/2017/01/17/12/3C32D32800000578-4127782-image-m-53_1484654836346.jpg

Also bei beiden Generationen das mit dem Schweif :denkend_0005:

_________________
ᚾᚨᛏᚢᚱᛖ ᛫ ᚲᚱᛖᚨᛏᚢᚱᛖ :hüpfend:


Fr 31. Aug 2018, 07:55
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1180
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Echt ne krasse Sache...

bezüglich der Lage von "Inseln" und Kontinenten, könnte es nicht sein, dass sie sich einfach tatsächlich verschoben haben? Plattenverschiebung und so? Island z.b. wächst ja Jahr für Jahr um mehrere cm!
Und es ist praktisch alles nach rechts verschoben (zumindest Südamerika und Sri Lanka - welche sich nach meiner spärlichen geografischen Erinnerung ebenfalls direkt UNTET Nordamerika, resp. Indien befinden müssten).

Neuseeland und Australien und Tasmanien...da kenne ich mich echt zu wenig aus...

Das Ford logo kenne ich auch OHNE Schnörkel am F aber mit Schnörkel am O. so wie beim "alten"Logo.
Eindeutig Looney Tunes und ich meinte auch, dass Mandela schon tot war, obowhl ich mich nicht direkt an die News erinnere, oder dass ich es in der Schule gelernt hätte...aber meine Reaktion zum "Tod Mandelas 2013" war: Was? Der lebte noch?

Privat habe ich es allerdings noch nie wirklich feststellen können ausser beim Kleiderkauf. Da hatte ich es schon mehrmals, dass ich durch den GANZEN Laden gelaufen bin ohne etwas zu finden und die Kollegin kommt mit etwas an, das "grad neben der Tür vorne" gehangen haben soll.

Ich frage mich gerade ob Déjà-vus ebenfalls in diese Kategorie fallen würden...also das Gefühl eine Situation oder Person schon mal erlebt/ getroffen zu haben... obwohl das "nicht" der Fall war. ? Würde so einiges Erklären! Déjà-Vu = Mandela-Effekt?!


So viel von mir dazu!

Alles Liebe
Rhia-Aileen

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Fr 31. Aug 2018, 18:12
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Okt 2016, 08:34
Beiträge: 314
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo

Ich habe das auch viel! Und desto älter ich werde umso mehr! Jedoch sind es meistens Eindrücke oder Erlebnise! Ich habe zB eine Reiseerfahrung anders in Erinnerung als mein Ex-Partner! Oder eine Schulerinnerung, meine Schulfreundin hat für genau das Gleiche andere Erinnerungen!
Lg
Siola

_________________
Deep within your soul is a door that opens into a world of wonder
Open the door and let the magic in


Sa 1. Sep 2018, 17:31
Profil

Registriert: Mo 12. Nov 2018, 20:05
Beiträge: 5
Mit Zitat antworten
Ja an den Schluss von Queen "of the woooorld" kann ich mich auch erinnern...das gehört dazu!!! Ist sozusagen der letzte Pfiff!

Was das Geografische angeht - ein Glück habe ich da so eine Hassliebe in mir...ich merk mir ja nicht mal wo ich langfahre, wenn es eine neue Strecke ist...Das ist wohl eher "Männerkram" :-) Oder ich wusste schon unbewusst, dass es keinen Sinn macht, sich das zu merken..*kicher*


Nee, was mir noch so persönlich aufgefallen ist, sind so Situationen wie folgende, die mich zuerst richtig sauer werden liessen:


Obligatorische Dorfwerkstatt, mein Auto hat etwa 85000 KM auf dem Tacho und jetzt muss ich bestimmt mal an den Zahnriemen denken - also frage ich wann das soweit ist....
Der Werkstattinhaber antwortet mir: "90000 bis 120000, mach Dir keinen Kopf!".

Ich mach meinen TÜV ein paar Tage später und komme nochmal ins Gespräch mit ihm wegen dem Zahnriemen....Da sagt er doch: "90000 oder alle 5 Jahre je nachdem was früher eintritt! War schon immer so!".
Irgendwie dachte ich, er will mich veräppeln oder hat in der Zwischenzeit festgestellt, dass er noch ein paar Euro braucht...Nee...er stand da wie so ein lebendig wirkender Automat und mir wurde auf einmal vollkommen klar, dass jedes weitere Wort meinerseits nur ein "Error - kann Datei nicht lesen" aulösen würde...

Das war schon ganz schön krass...


Naja, alles hat hierbei auch was gutes....jetzt habe ich eine neue Sichtweise damit umzugehen...Wenn auch die Hintergründe dafür im Verborgenen liegen...


Das mit den Zahlen...120,22 und so...ich hab irgendwie nicht mitbekommen, wo das her ist...Ist aber auch interessant...



Tolles Thema!

Danke!! :geek:


Mi 14. Nov 2018, 23:06
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 9 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de