Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Fr 21. Sep 2018, 06:06

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Erfolgsrunen 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Welche Runen würdet ihr nehmen für Erfolg? Und für Durchschlagskraft und Durchsetzungsvermögen? Wenn ich da jetzt an Thor denke, würde ich natürlich Thurisaz nehmen. Gibt es noch andere? Es soll halt auch ein Erfolg manifestiert werden, also so, wie man es sich wünscht. Eine Binderune aus diesen Runen wäre dann wohl angebracht.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 18. Jun 2018, 14:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:43
Beiträge: 248
Alter: 57
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Hi Dennis,

mein persönliches an dies Projekt ran gehen wäre so, erstmal würde ich mich prüfen, ob das Projekt wirklich notwenig ist und warum. Wenn ich zu dem Schluss gekommen bin, dass es wirklich notwendig ist, dann würde ich zu den Runenkräften/-mächten (sie sind in meiner Wahrnehmung äusserst lebendige und ausgesprochen mächtige Wesen) in Kontakt treten und ihnen mein konkretes Anliegen (also Erfolg für was ganz genau und warum) schildern und um Hilfestellung bitten. Wenn sie mir helfen wollen (was sie nicht bei jedem beliebigen Streben machen), dann zeigt sich eine oder zeigen sich mehrere, die dazu bereit sind. Es ist dann gut, auch den Austausch nicht zu vergessen, schließlich lebt jede Gemeinschaft von dem gegenseitigen Geben und Nehmen. ;)
meine 2Cent :)


Di 19. Jun 2018, 14:07
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Zitat:
Hi Dennis,

mein persönliches an dies Projekt ran gehen wäre so, erstmal würde ich mich prüfen, ob das Projekt wirklich notwenig ist und warum.


Huhu Sapuchera,
haha, ja das wäre schön, wenn ich mir das so aussuchen könnte. Aber es handelt sich um eine Gerichtsangelegenheit. ;) Nichts-Tun wäre in dem Falle fatal. ;-)

Zitat:
Wenn ich zu dem Schluss gekommen bin, dass es wirklich notwendig ist, dann würde ich zu den Runenkräften/-mächten (sie sind in meiner Wahrnehmung äusserst lebendige und ausgesprochen mächtige Wesen) in Kontakt treten und ihnen mein konkretes Anliegen (also Erfolg für was ganz genau und warum) schildern und um Hilfestellung bitten. Wenn sie mir helfen wollen (was sie nicht bei jedem beliebigen Streben machen), dann zeigt sich eine oder zeigen sich mehrere, die dazu bereit sind. Es ist dann gut, auch den Austausch nicht zu vergessen, schließlich lebt jede Gemeinschaft von dem gegenseitigen Geben und Nehmen. ;)


Interessante Herangehensweise. Aber mir liegt da glaub ich eher der umgekehrte Weg. Die Runen nach Intuition und Wissen auswählen und dann schauen, wie sich die Verbindung zu den Runenkräften ergibt, inwiefern sie mir zusprechen, und ob es sich so entwickelt, dass es zielführend ist. Falls nicht, Korrekturen vornehmen - aber bislang hab ich eigentlich immer gut gelegen und es ist auch so, dass man den Runen vertrauen kann...die sind meistens weiser als man selbst ;-). Und falls noch etwas nötig ist, wird man auch drauf hingewiesen.

Ich hab nun einige gute Ideen, welche Runen mit welchen Aspekten sich für die Angelegenheit eignen müssten....diese werde ich dann wohl zu einer Binderune kombinieren. -->

Othala (Besitz/mit beiden Beinen auf dem Boden)
Daggaz (Durchschlagskraft) (Vielleicht auch Thurisaz) (Daggaz erscheint mir stimmiger, weil sie auch die erste Rune in meinem Namen ist :dance2: )
Tyr (Kriegerrune/ es geht aufwärts (der Pfeil zeigt nach oben))
Sowilo (Siegesrune)
Algiz (Schutz, Macht von oben)
Uruz (Kraft)

Ob ich alle nehme, weiß ich noch nicht, aber wohl einige. :teufel_0007: Wenn jemand noch andere Runen-Ideen oder Empfehlungen hat, ruhig her damit. :)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Sa 23. Jun 2018, 19:34
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Boah, innerhalb von 10 Minuten war die Binderune fertig. Sehr kraftvoll und lief wie am Schnürchen! Das Geniale war, dass sich manche Runen-Platzierungen wie von selbst ergaben...ich hatte zu erst Othala gemalt und dann war mit einem Strich bereits Tyr drin. ;-) Das "Tyr-Dach" hab ich aber nochmal nachgezeichnet - ich denke es ist wichtig, das man jede Rune, die man bewußt verwenden will, auch wenn sie schon teils oder ganz in einer anderen erhalten ist, bewußt anzeigt. Dann ergab sich Algiz, dann Daggaz und Sowilo. Als ich dann noch schauen wollte, ob ich Uruz noch reinpacken kann und eigentlich schon überlegt hatte, sie wegzulassen (zu viel des guten?), bemerkte ich, dass sie bereits komplett drin war. :mrgreen: Hab sie da auch noch mal bekräftigt. Tolles Gebilde muss ich sagen! :dance2:
Und ein paar andere Runen sind auch noch drin....so ist das nun mal bei Binderunen und das sollte man sich auch bewußt anschauen und drüber reflektieren. Jede unbeabsichtigte Rune wird ihren Sinn haben - man sollte dann überlegen, welcher Aspekt dieser Rune für das Gesamtgefüge förderlich sein könnte. :denkend_0005: Aber auch hier: Man kann nicht alles wissen, die Runen wissen mehr. ;-) Ich schätze aber, dass wenn man merkt, diese Aspekte gefallen einem nicht oder die Binderune fühlt sich insgesamt nicht stimmig an, dann sollte man sie auch nicht verwenden und lieber eine neue machen. Ist wahrscheinlich ähnlich wie bei den Sigillen. :)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Sa 23. Jun 2018, 19:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:43
Beiträge: 248
Alter: 57
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Ich glaube sowieso, dass jedes seinen eigenen Weg hat und es gut ist, ihn auch zu kennen und zu gehen. Und wenn es so klar und "einfach" ist, wie Du es erlebt hast, kann klingt das auch sehr stimmig und überzeugend.
Und ja, dass sehe ich auch so, man kann den Runen vertrauen und sie sind weiser als wir (glücklicher Weise! :lol: )

Liebe Grüße und Dir und Euch (Euch meint die Runenkräfte) wünsche ich maximalen Erfolg bei dieser Arbeit! :)


So 24. Jun 2018, 18:06
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 5 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de