Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 20. Sep 2018, 04:55

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Cybermagie/ Technomantie 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit der Cybermagie, auch Technomantie und Technomagie. Was wisst ihr darüber? Seit ihr damit schon mal in Berührung gekommen, als Ausübende oder gar als Opfer? Das kann bei vielen schon unbewußt passiert sein.

Mal ein paar Erläuterungen: Technomagie/Technomantie ist wenn man elektrische Geräte in die Magie einbezieht oder mit Magie Einfluß auf diese nimmt. Z.B.: Anstatt den Hexenbesen nimmt man den Staubsauger (zur metaphyischen Reinigung, nicht um drauf zu fliegen :hexe7: :grin: ). Oder man benutzt den Toaster in einem Liebeszauber (das dürft ihr euch selber ausmalen ;) ). Oder man benutzt einen Laserpointer oder Taschenlampe (anstatt Zauberstab?). Oder die Waschmaschine (Reinigung, Bewegung des Wassers usw). Oder oder!

Auch kann es ganz unkontrolliert sein - z.B. funzt der Computer aufeinmal nicht mehr aufgrund des eigenen Energiefeldes oder Küchengerät xy, oder die Glühbirne oder Straßenlaterne hört auf zu leuchten, wenn man in ihre Nähe kommt - oder sie geht sogar an, obwohl sie ausgeschaltet ist! Mir ist ja schon öfter passiert, dass wenn ich ein Ritual oder Meditation o.ä. gemacht habe oder irgendwie energetisch aufgeladen bin und ich kurz darauf in ein anderes Zimmer gehe und den Lichtschalter betätige, sofort die Glühbirne durchschmort. (Bzw. das Drähtchen darin ;-)). So als ob zu viel Energie reinkommt, durch meine Hand bedingt. :o Kann ganz schön nervig sein! (Aber irgendwo auch lustig...)

Cybermagie kann man als Untersparte von Technomagie sehen. Denn hier kommt spezifisch der Computer zum Einsatz bzw soll dieser beeinflusst werden. Wenn man ans Internet denkt, ergeben sich hier ja sehr viele Möglichkeiten. Von sowas konnten frühere Hexen nur träumen. (Vielleicht haben sie ja geholfen, das Internet in die Realität zu träumen, auch wenn es etwas länger gedauert hat ;). DAmit man halt keine Flugsalbe mehr braucht, um mit anderen Hexen in Kontakt zu kommen. Und andere Annehmlichkeiten ;-)) Z.B. kann man Sigillen, Symbole usw im Netz suchen und für den Einsatz ausdrucken (dann aber bitte noch mit der eigenen Energie aktivieren) oder man kann Gruppenrituale durchführen, in chaträumen oder per skype & co.
Dann der Einsatz von Computerprogrammen, v.a. Bildbearbeitungs-Software. Z.b. für Fotos oder screenshots, die dann im Zauber eingesetzt werden. Man könnte z.B. einen screenshot vom online-Banking machen und dann den Kontoauszug mit der Summe überschreiben, die man haben möchte, und das im Geldzauber einsetzen. :) Man könnte auch einfach den retuschierten screenshot als Hintergrundbild verwenden, ohne das man jetzt extra ein Ritual macht. Also der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Nun gibt es ja manche, die sehr auf Tradition beim Hexentum pochen und auf die "alten", urtümlichen Methoden bestehen, ohne was zu ändern. Weil es so halt am besten funktionieren soll. Sie gehen auch soweit, jegliche Technologie auszugrenzen und über diejenigen die Nase zu rümpfen, die das nicht tun oder diese eben sogar einbinden. Aber ist das wirklich gerechtfertigt? Ist es wirklich stärker ohne Technik? Ist es überhaupt realistisch/machbar in unserer heutigen Zeit, diese auszublenden? Ich mein, warum sollte man nicht die Vorzüge der Technik mit einbeziehen? Man sollte sich halt nur bewußt darüber sein, inwiefern ein technischer Einfuß schädlich oder dämpfend sein könnte und inwiefern nützlich. Bei abdämpfend denke ich jetzt z.B. an den ganzen Elektrosmog und Frequenzensalat, die die Zauber- oder eigene Schwingung "verschmuddeln" könnten. Oder wenn mitten im Zauber das Handy klingelt. Nützlich hingegen wäre alles, was man extra in die Magie einbindet und es richtig macht. ;) Schädlich wäre wiederum, wenn das Gerät dadurch kaputt geht. :denkend_0005: (also zumindest für das Gerät :grin:)

Die selbe Debatte gibt es übrigens auch in der Alchemie, v.a. wenn es darum geht, ob man einen Herd nehmen soll oder echtes Feuer. Hier denke ich eher traditionell, denn bei der Alchemie ist es so, dass bei den sehr spezifischen (Labor)Vorgängen die Eigenschaften des Feuers oder auch des Pferdedüngers ;-) eine tragende Rolle spielen dürften - es geht nicht nur einfach um die Wärme oder Hitze! Viele moderne Alchemisten scheinen das aber zu übersehen oder in moderner/bequemer Ignoranz nicht einsehen zu wollen. Und dann wundern sie sich wieso das Endprodukt von einem altertümlichen Rezept nicht die Wirkung hat, wie es geschrieben steht... :roll:

Auf euer Feedback bin ich gespannt!

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


So 22. Apr 2018, 12:54
Profil
Gelöscht
Mit Zitat antworten
Ich habe ja vor Ewigkeiten mal einen Computer exorziert.

Das Teil hatte so eine dreistellige Digitalanzeige, auf die mein Kumpel spaßeshalber die Ziffern "666" eingestellt hatte.

Irgendwann funktionierte der Rechner nicht mehr, und mein Kumpel (eigentlich ein ziemlicher Computerfreak) wusste sich nicht mehr zu helfen. Ich sagte so was wie "lass mich mal versuchen" und tippte bar jeder Sachkenntnis planlos auf der Tastatur herum und klickte etwas mit der Maus umher.

Und das Wunder geschah: der Rechner lief wieder, ohne dass mein Kumpel sich erklären konnte, wie und wieso - und auf der Digitalanzeige stand statt "666" plötzlich und ebenso unerklärlich "999".

Huah!

:sun_bespectacled:


So 22. Apr 2018, 19:18
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:43
Beiträge: 248
Alter: 57
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:
Ich beschäftige mich seit ein paar Wochen mit der Cybermagie, auch Technomantie und Technomagie. Was wisst ihr darüber? Seit ihr damit schon mal in Berührung gekommen, als Ausübende oder gar als Opfer? Das kann bei vielen schon unbewußt passiert sein.


Die selbe Debatte gibt es übrigens auch in der Alchemie, v.a. wenn es darum geht, ob man einen Herd nehmen soll oder echtes Feuer. Hier denke ich eher traditionell, denn bei der Alchemie ist es so, dass bei den sehr spezifischen (Labor)Vorgängen die Eigenschaften des Feuers oder auch des Pferdedüngers ;-) eine tragende Rolle spielen dürften - es geht nicht nur einfach um die Wärme oder Hitze!
Auf euer Feedback bin ich gespannt!



kann zu dem Thema Cybermagie zwar nichts beitragen, weil mich die Thematik nicht so interessiert, aber zur unterschiedlichen Wirkung von echtem/offenem Feuer ./. z.B. Elektroherd. Bei so etwas "profanen", wie beim Kochen ist der Unterschied groß, warum ich es total nachvollziehbar finde, dass es auch bei alchemistischen Prozessen Sinn macht, nicht einen Herd zu nehmen.


Di 24. Apr 2018, 17:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 3 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de