Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 00:24

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Schattenarbeit 
Autor Nachricht
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1180
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Haha bei Musik wenn ich so etwas "aggressiver" und "dunkler" drauf bin höre ich immer Nickelback (so die weniger bekannten sehr hardrockigen Stücke. Wobei mir bewusst ist, dass das imme rnoch nicht "mega aggressiv ist" :lol:

Ich denke da aber weniger ans äusserliche... sondern eben innerlich.
z.b. Ich habe die Neigung in mit etwas Egoistisch zu sein. Ein Charakterzug, der einerseits sehr nützlich ist, da er mich daran hindert mich für andere komplett aufzuopfern und mich auch mal "Nein" sagen lässt, andererseits, würde er überhand gewinnen, wär ich echt egoistisch!
So meinte ich das.
So hat man ja mehrere Charaktereigenschaften und alle können sowohl positiv als auch negativ ausfallen. ;)
Und dann auch mal gaaanz ehrlich überlegen...welche Charaktereigenschaften sind eher "negativ" ausgeprägt.
Ich muss manchmal schon ein wenig drauf achten nicht zu egoistisch zu sein.. und alles immer nach meinem Kopf durchsetzen zu wollen.

Nur so als Beispiel.

Alles Liebe
Rhia-Aileen

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Do 20. Jul 2017, 21:13
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Okt 2016, 08:34
Beiträge: 314
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo zusammen

Sehr interessant das mit der Schattenarbeit. Muss ich echt auch machen. Bei mir ist es ein wenig wie bei Samar. Auch ich würde eigentlich viel lieber was anderes machen als ich im Moment tue (Arbeit) Auch mir fehlt das Geld und vor allem die Zeit dafür. Mich macht das in letzter Zeit echt fertig. Jeder zerrt an mir rum. Auf Arbeit, zu Hause usw. Alle wollen immer was von mir! Der Mann, das Kind, der Hund, die Katze..... Die wenige Zeit die ich für mich habe, versuche ich irgendwie zur Ruhe zu kommen - aber es gelingt mir nicht wirklich da es auch dann in meinem Kopf immer schwirrt.
Meine Laune ist ebenfalls somit nicht die Beste. Von einem richtigen Urlaub kann ich nur träumen.....

Ich habe hier schon einige male meine Karten befragt und praktisch immer die gleiche Antwort erhalten - aber auch hier bin ich wohl zu ungeduldig und möchte nicht mehr warten.....

Ich höre wenn ich so drauf bin meistens Dead Brothers, Black Sabbath, Depeche Mode usw. Kleidermässig bin ich ja eh auf der "dunklen Seite" :grin: Bösewichte in den Filmen gibt es zu Hauf - hier würde ich den Film <the devil's rejects>empfehlen....Ist aber nichts für schwache Nerven und im übrigen einer meiner Lieblingsfilme :cool grin:

Hoffe wir tauschen uns hier weiter noch etwas darüber aus

lg
Siola

_________________
Deep within your soul is a door that opens into a world of wonder
Open the door and let the magic in


Fr 21. Jul 2017, 12:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 26. Jun 2017, 11:54
Beiträge: 49
Mit Zitat antworten
Hallo Siola
Deine Situation kenne ich gut. Doch glaube nicht, dass es besser wird, wenn du Zeit für dich hast. Durch den Umzug in die Schweiz, die Kinder sind Erwachsen, habe ich die Möglichkeit gehabt, völlig zurückgezogen auf einem Berg zu leben. Das war spannend, hat aber nicht wirklich die innere Ruhe gebracht. Wie auch, es war nicht mein Wunsch in die Schweiz zu ziehen. Wieder habe ich nachgegeben. Jede Menge Zeit, aber ich kann immer noch nicht machen was ich möchte. Ich will nach England, Schottland, Irland. Ich will reisen, ans Meer, Menschen kennen lernen, neues lernen.Das hier ist wieder ein Kompromiss. Schön, aber nicht mein Ding.Da mein Mann der Verdiener ist, sind wir dort, wo sein nächstes Projekt ist(IT)Ausserdem ist mein Zuhause wo meine Liebe ist. Also bleibt für den Moment alles so wie es ist.Aber ich arbeite daran :lol:
Es ist ja jammern auf hohem Niveau. :derisive:
Übrigens kennt ihr die Geschichte über die junge Greta Garbo?
Sie hat als junges Mädchen in einem Kaufhaus gearbeitet um die Familie mit zu ernähren. Sie träumte davon, eine berühmte Schauspielerin zu sein.Konnte sich aber nicht vorstellen, wie das sein könnte. Also studierte sie Magazine, veränderte nach und nach ihr Aussehen, legte sie Allüren zu und begann immer mehr wie eine erfolgreiche Schauspielerin zu denken und zu fühlen. Erst musste sie sich an die Reaktionen ihrer Umwelt gewöhnen, doch sie stand weiterhin zu ihrem Traum. Sie war ganz in dieser Energie. Und tasächlich kam der Regiseur, mit dem sie dann als erstes arbeitete, in ihr Kaufhaus, endeckte sie und lud sie zu Probeaufnahmen ein. Der Rest ist Geschichte.
Interssant ist noch, das sie, als sie kein Star mehr sein wollte, einfach aus dieser Haut herausschlüpfte, als wäre alles nur eine Rolle gewesen.
Wenn es heißt" Innen wie Außen", warum dann also nicht umgekehrt :denkend_0005:
Ganz liebe Grüße
Samar

_________________
Wenn du weißt was du tust, dann tu was du willst
Coco Chanel :cool grin:


Fr 21. Jul 2017, 14:14
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Okt 2016, 08:34
Beiträge: 314
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo Samar
Ich denke mir da es im Moment nicht nach Deinem Wunsch geht ist es schwierig auch "inneren Frieden" zu finden! Geht mir doch auch so! Meine eigenen Wünsche werden zum wohl der Familie zurück geschraubt!
Es ist mir durchaus bewusst, dass auch ich auf hohem Niveau mich beklage :cool grin:
Trotzdem..solange es für einen nicht passt, solange wird man wohl auf der Suche sein...aber vielleicht ist das auch einfach der Weg?
Lg
Siola

_________________
Deep within your soul is a door that opens into a world of wonder
Open the door and let the magic in


Di 25. Jul 2017, 19:41
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 484
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Zitat:
Nämlich, Zitat Dennis: „Es ist wichtig, dass wir uns mit unseren Schatten auseinandersetzen und auch das "Böse" in uns betrachten. Ich denke, Wege wie die einer Hexe oder auch eines allgemeinen Esoterikers fördert oft ein solches Auseinandersetzen


Da geb ich Dennis Recht. Im Grunde ist es ein wichtiger Punkt um den man nicht herum kommt.

Als Beispiel nehme ich mal mich.
Ich beschäftige mich schon seit mindestens 3 Jahren mit dem Thema Esoterik.
Doch bisher bin ich nicht ein Stückchen weiter gekommen.
Ich habe das Gefühl eine gigantische Blockade zu haben.

Das was Siola geschrieben hat trifft auch auf mich haargenau zu.
Viel zu wenig Zeit für sich selbst. Immer für andere Abrufbereit, Urlaub? Den gibt's nicht wirklich. Und wenn man mal Zeit hat dann ist der Kopf vollgestopft mit so vielen Gedanken das man überhaupt nicht abschalten kann.

Zur Zeit lese ich das Buch von Hartmut Lohmann
Heile dich selbst, was die Aura schützt und nährt
https://www.thalia.de/shop/home/recenta ... 14809.html

Es hat mir gezeigt das ich nicht um die Schattenarbeit herum komme. Der Autor beschreibt in diesem Buch meine Probleme, mein derzeitiges Leben. Ich will das nicht. Ich weiß jetzt das ich etwas ändern muss sonst steck ich irgendwann in wahnsinnigen Depressionen fest und komme im Thema Magie etc nie vorwärts.

Ich kann dieses Buch nur empfehlen.
Vielleicht hilft es dem ein oder anderen ja auch etwas.

Dazu gibt es noch ein Hörbuch /CD mit Meditationen.
Wie die ist weiß ich noch nicht, werde sie mir erstmal zulegen.

Was ich damit sagen will, ist das die Schatten ein enorm wichtiger Teil von uns selber sind. Wir müssen uns im Ganzen akzeptieren und nicht die 'Teile' die uns nicht gefallen oder die uns Angst machen verschließen bzw wegsperren. Das ist es was uns wirklich krank macht.

Liebe Grüße
Lucy

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Mi 16. Aug 2017, 20:22
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2339
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Was ich jetzt bei Lucindra rauslese und auch bei Euch, Samar und Siola rausgelesen habe ist, dass ein großer Schatten bei euch ist, sich nicht durchzusetzen. Bzw ihr Angst vor dem Schatten habt, sich eben doch mal durchzusetzen! "Ja aber was soll denn dann meine Familie von mir denken, meine Kollegen, Freunde usw - ich muss doch Rücksicht nehmen usw." Gell? Und dann kommt ja auch die Gewohnheit und Bequemlichkeit dazu. Lieber alles so lassen wie es ist und nicht zu aufmüpfig sein. Den Status Quo besser nicht gefährden. Das ist auch ein riesiges Gesellschaftsproblem!

Sorry, aber die Leute haben auch Rücksicht auf Euch zu nehmen! Und wenn die Probleme damit haben, dass ihr bestimmte/ eigene Wünsche und Ziele habt und die auch angehen/umsetzen möchtet, dann haben die selber halt auch was Schattenarbeit zu machen! Das ist dann nicht euer Problem. Bzw. es wäre natürlich schön, wenn man dann ganz ehrlich und offen über die Schatten auf beiden Seiten reden könnte. Zumindest versuchen! Wenn das nicht klappt, na dann sei's drum. Es ist seelisch/geistig/körperlich schon sehr wichtig, Zeit für sich selber zu nehmen und zwar regelmäßig. Lucindra sprach es ja an, mit dem krank werden! Ganz wichtig ist diesbezüglich auch das ausdrücken und kommunizieren (was einen bedrückt und belastet). Das alles müßt ihr natürlich auch anderen gewähren. Es gibt sicherlich öfter mal Dinge, die man lieber nicht hören will. Und das geht eurem Gegenüber wahrscheinlich genauso. Aber es nützt ja nix - man muss nun mal drüber reden und darf sich und anderen nix vormachen.

Meine Vorschlag an euch drei: den inneren Schweinehund überwinden und sich mal ne Woche Urlaub nur für sich selber nehmen! Aus-Zeit! Das kann die Reise nach Schottland sein, ein Wellness-Hotel (lasst euch verwöhnen!), ne Billig-Absteige an irgend nem schönen Ort, Campen in der Natur, es gibt viele Möglichkeiten. Hauptsache ihr könnt in Ruhe nachdenken, (wieder) zu euch selber finden, tun was ihr wollt, den Moment genießen, Entschlüsse und Pläne für die Zukunft schmieden. Wenn Geld ein Problem ist, dann arbeitet an eurem Geld-Schatten! Es ist nicht schwer, sich was dazu zu verdienen. Macht Überstunden. Verkauft Krams auf'm Trödelmarkt oder eBay. Gewint im Lotto :lol: (Scherz). Für alles gibt es Lösungen! Und wenn ihr Probleme mit der Gesundheit hat, dann tut was! Es gibt genug Wege, seine Fitness und Gesundheit zu verbessern. Egal, wie alt man ist. Das Internet liegt euch zu Füßen! Nur muss man dann auch mal machen. Unsere Schatten kommen nämlich schnell mal mit "Ja aber" daher.... dem kann und sollte man auch ruhig Gehör schenken, aber es kann ja nicht sein, dass man dem ewig nachgibt und darunter leidet! Da befindet ihr euch zu sehr im Extrem! Ihr müsst das Pendel mehr in die Mitte schwenken! Bzw. auch mal in das andere Extrem gehen, damit es sich dann einpendeln kann. Also die Damen, get moving! :teufel_0011:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 17. Aug 2017, 02:51
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Nov 2017, 23:32
Beiträge: 48
Mit Zitat antworten
Also ich finde Schattenarbeit auch extrem wichtig und das nicht nur für Leute die magisch wirken, sondern allgemein für jeden. Ich beschäftige mich dementsprechend auch schon seit längerem damit.

Ich denke am besten ist es man geht die Sache sowohl psychologisch, als auch magisch an. Wer also Schwierigkeiten hat da magisch einzusteigen, kann es erst mal psychologisch machen.
Zwar kann man es mit der Person seines Vertrauens tun, aber das hat den Nachteil, dass man eventuell viele Sachen die zu tage kommen, der Person nicht anvertrauen kann/will oder es nur in einer abgeschwächten Version macht und nicht tief genug geht. Schatten sind ja schließlich Anteile die man vor anderen verbirgt, aber auch Anteile die man sogar vor sich selbst verbirgt bzw. nicht wahrhaben will. Eine Person die einem nicht Nah steht, mit der man sonst nichts zu tun hat und deren Meinung über einen selbst einem egal ist, wie z.B. ein Psychologe ist daher manchmal die wesentlich bessere Adresse. Es bietet sich jedoch auch das Arbeiten alleine an, mit anderen darüber zu reden ist nicht immer und für jeden sinnvoll oder nötig.

Wer das Tarot zur Hilfe nehmen will, dem kann ich das folgende Buch empfehlen: Tarot Shadow Work - Using the Dark Symbols to Heal von Christine Jette

Hier weitere interessante und informative Artikel zur Schattenarbeit:
http://highexistence.com/carl-jung-shadow-guide-unconscious/

http://roadheart.com/schatten-integrieren/

Schöne Zitate zum Thema:
"Wenn wir einen Menschen hassen, so hassen wir in seinem Bilde etwas, was in uns selber sitzt. Was nicht in uns selber ist, das regt uns nicht auf."
- Hermann Hesse

"Alles was uns an anderen mißfällt, kann uns zu besserer Selbsterkenntnis führen."
- Carl Gustav Jung


Mi 13. Dez 2017, 03:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Jun 2018, 19:37
Beiträge: 41
Alter: 25
Mit Zitat antworten
Ich gehe aktuell nach dem Motto:
Ich hab aufgehört gegen meine inneren Dämonen zu kämpfen, wir sind jetzt auf der selben Seite.
Ich finde und fand es schon immer falsch etwas in sich als Böse zu bezeichnen. Wir haben alle 2 Seiten und jeder entscheidet was er wem zeigt. Jeder Mensch der mir begegnet entscheidet mir seinem verhalten was er von mir zurück bekommt.

Mein Schatten gehört zu mir, ohne ihn bin ich nicht vollständig. Ohne ihn bin ich nicht ich. Also kann man sagen ich arbeite nicht auch mit meinem Schatten sondern ich arbeite mit meinem ganzen sein.

_________________
:hexe3: The Bird of Hermes is my Name, Eating my Wings to make me tame :teufel_0007:


Di 19. Jun 2018, 20:16
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 569
Alter: 43
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Streuner hat geschrieben:
Also kann man sagen ich arbeite nicht auch mit meinem Schatten sondern ich arbeite mit meinem ganzen sein.

Dann war deine Schattenarbeit erfolgreich. :fans: :wavemulticolor: :wavemulticolor:

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Sa 14. Jul 2018, 21:24
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de