Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 00:01

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 Raben-Versammlung 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Heute hatte ich ein interessantes Erlebnis. Als ich heute das Wohnzimmerfenster aufmachte wie jeden Vormittag (Stoßlüftung) hörte ich lautes Rabenkrächzen. Erst gab ich nicht viel darum, weil sooo ungewöhnlich ist das nicht, dass mal Raben in der Nähe sind. Aber das Krächzen hörte nicht auf und es wurde immer mehr. Erst konnte ich nicht sehen, wo die Raben waren...als ich dann merkte dass ein paar direkt übers Haus flogen in die Richtung wo auch das Krächzen war, konnte ich sehen, dass weiter hinten über nem Waldstück "Rabenversammlung" war. Also da flogen so 5-7 Raben im Kreis über der selben Stelle...und es wurden immer mehr! Die kamen aus allen Richtungen....also ich schätze dass waren im Endeffekt so ca 15 Raben. :o Und immer im Kreis oder in so musterhaftigen Formationen....war echt faszinierend anzuschauen!

Da hinten ist normalerweise nichts los, ist sogar eine meiner Lieblingsstellen (ist quasi ein Eingang zum Wald, wo direkt ein Bach ist :)) ...aber irgendwas war da heute wohl im Gange. Ich hatte ja schon mal im anderen Faden geschrieben, dass ich den Eindruck habe, dass Raben oft negative Energien absorbieren/transmutieren und so kam mir das bei dem Erlebnis heute auch mal wieder so vor. Durch das Krähen wurden wohl die anderen Raben alarmiert und es schien sich wohl um sowas wie ein "Notfall" zu handeln. Da die auch die ganze Zeit in der Luft blieben, war da auch nix mit Nahrung würd ich sagen. Nach ca 5 Minuten war der Spuk dann vorbei und die Raben flogen in alle möglichen Richtungen wieder zurück! (Und ja, ein paar auch wieder über das Haus)

Habt ihr sowas auch schon mal beobachten können? Also dass Raben sich an einer Stelle versammeln in der Luft, laut rumkrähen und danach wieder wegfliegen? Klar, es gibt an manchen Orten bestimmt Stammplätze, die Raben haben...aber ich meine jetzt Orte, wo sie halt normalerweise nicht sind oder eher selten.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 4. Jan 2017, 19:43
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1173
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Da sist spannend!
Mir fällt grade ein, dass ich, als ich am Sonntag im Garten war auch so ne Riesen-Rabenschar gesehen habe, die mega lange über unser Stück Land kreisten.

:shock: Waren mega viele...

Sehr spannend.
Mal sehen ob da noch mehr solche Sichtungen auftauchen.

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Mi 4. Jan 2017, 21:41
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Okt 2016, 08:34
Beiträge: 296
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo zusammen

Also bei mir ums Haus und Richtung Wald hat es immer sehr viele Krähen.
Die schwirren dann auch einfach mal rundum und krähen vor sich hin... wie bei Denis verschwinden sie nach einer Weile wieder. Kommen aber immer wieder vorbei.
Bei uns ist es vielleicht unser Komposthaufen der sie "ruft" wir geben da immer sehr viel raus - wegen den Krähen - vor allem im Winter dass die was zu fressen haben.
Was beim Wald allerdings ist, kann ich nicht sagen - ist wie bei Denis der Eingang des Waldes......

Ich finde es auf jeden Fall immer sehr schön die Krähen zu sehen. Im Sommer beobachten wir auch häufig wie die Krähen (meistens zu weit) einen Milan aus ihrem Gebiet verscheuchen wollen. Das sind dann richtige Formationen am Himmel....herrlich :grin:

lg
Siola

_________________
Deep within your soul is a door that opens into a world of wonder
Open the door and let the magic in


Do 5. Jan 2017, 12:46
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 544
Alter: 43
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/artenschutz/rabenvoegel/00520.html

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Fr 6. Jan 2017, 11:31
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Siola hat geschrieben:
Hallo zusammen

Also bei mir ums Haus und Richtung Wald hat es immer sehr viele Krähen.
Die schwirren dann auch einfach mal rundum und krähen vor sich hin... wie bei Denis verschwinden sie nach einer Weile wieder. Kommen aber immer wieder vorbei.
Bei uns ist es vielleicht unser Komposthaufen der sie "ruft" wir geben da immer sehr viel raus - wegen den Krähen - vor allem im Winter dass die was zu fressen haben.
Was beim Wald allerdings ist, kann ich nicht sagen - ist wie bei Denis der Eingang des Waldes......


Amon schrieb mir, dass Raben nicht nur physischen Aas fressen, sondern halt auch energetischen. Das könnte gut passen in der Situation mit mir. Da kam schon so ein bißchen rüber, dass es da einen Festschmaus gab - aber nur in der Luft da oben. Ich schätze mal, Raben fressen viel, was sich da so an energetischem Abfall in der Luft ansammelt und aufstaut....

Zitat:
Ich finde es auf jeden Fall immer sehr schön die Krähen zu sehen. Im Sommer beobachten wir auch häufig wie die Krähen (meistens zu weit) einen Milan aus ihrem Gebiet verscheuchen wollen. Das sind dann richtige Formationen am Himmel....herrlich :grin:


Milane haben wir hier auch. Die haben aber hier die Herrschaft, sozusagen. Schaffen es die Raben bei euch denn, den Milan zu vertreiben?

Da fällt mir gar noch ein anderes Raben-Erlebnis ein, das recht phänomenal war. Vor etwas weniger als 2 Jahren und ein bißchen anders gelagert. Da war ich mit meinem Vater in seiner Heimatgegend spazieren und wir haben uns die alte Bahnstrecke angeguckt. Bzw. da haben sie - wie mittlerweile so oft in Deutschland - ne Trasse draußgemacht und darauf waren wir dann spazieren. Wir gingen da eine Weile her und auf dem Rückweg flogen immer mehr Raben von beiden Seiten heran und setzten sich auf die relativ kahlen Bäumen, die an den Seiten der Trasse waren. Irgendwann wurden dass so viele - bestimmt über 100 - dass das wie eine Allee aus "Rabenbäumen aussah". :o Ein bißchen krächzten sie auch, aber nicht viel. Die schienen eher leise zu beobachten als irgendwie "zu fressen". Wir waren auch die einzigen Spaziergänger weit und breit. Und die bauten sich ja quasi vor uns auf...also sie flogen die Bäume an, die noch vor uns lagen. Aber warum??

Meinem Vater war es etwas unheimlich, mir ein wenig auch, aber ich kannte sowas ja eigentlich schon...allerdings auch erst, seit ich mich bewußt mit Magie und Hexentum beschäftigte. Es war schon ein recht geniales Gefühl, durch diese Rabenallee zu gehen und ich kam aus dem Staunen nicht raus.... O_o
leider kam mein Vater dann auf die tolle Idee, in die Hände zu klatschen, um sie zu verscheuchen. :ireful: Die meisten flogen dann auch weg. :cry: Dabei hatte ich mich so gefreut, da weiter hindurchzugehen und zu versuchen, den Grund für die Anwesenheit der Raben zu erörtern, zu erfühlen.... :dash1:
naja, meinem Vater wurde zu unwohl, ich verzeihe ihm. (Muss dazu sagen, dass er bis dato und auch jetzt nicht wirklich ne positive Meinung über Raben hat(te), weil die laut ihm im Garten andauernd auf die kleineren Vögel hacken, teils recht brutal und diese vertreiben, um ans Futter zu kommen)
Tja, wenn ich jetzt so drüber nachdenke....vielleicht waren es die Themen, die wir beim Spaziergang so besprachen...das war schon Marke spirituell und aufarbeitend. Aber eigentlich kommt das häufig bei uns vor, und da haben sich die Raben auch nie so gezeigt wie hier. Mein Vater selber kannte das aus der Gegend auch nicht so, er ist da ja immerhin aufgewachsen. Schon merkwürdig manchmal... :denkend_0005:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 6. Jan 2017, 18:47
Profil
Gelöscht
Mit Zitat antworten
Ich wollte nur mal ein bisschen klugscheißern:

Wie die Kollegin Siola schon so trefflich bemerkte, handelt es sich bei den beobachteten Vögeln nicht um Raben (also Kolkraben), sondern um Krähen - genauer gesagt wahrscheinlich um Rabenkrähen oder Nebelkrähen.

Kolkraben sind sehr selten und treten so weit ich weiß meistens paarweise auf. Raben- und Nebelkrähen (die als Aaskrähen zusammengefasst sind) sind in den deutschsprachigen Regionen sehr häufig und treten oft in Schwärmen auf.

Allerdings ist die Trennlinie zwischen Raben und Krähen insgesamt nicht klar zu ziehen. Beides sind Rabenvögel (Corvidae) - zu denen zum Beispiel auch Elstern und Eichelhäher gehören - und sehr eng miteinander verwandt. Und was in einer Sprache als "Rabe" bezeichnet wird, heißt auch mal in einer anderen "Krähe" und umgekehrt.

:hi:


Mi 11. Apr 2018, 05:27
Benutzeravatar

Registriert: Di 10. Apr 2018, 11:55
Beiträge: 7
Alter: 29
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Bei uns in der großen alten Buche nistet dieses Jahr ein Paar Krähen. Ich find es total schön, morgens im Bad das krächzen der beiden zu hören :)
Ich fand es auch super interessant die beiden beim Nestbau zu beobachten. Haben sich unter anderem kleinere Zweige aus dem toten Pflaumenbaum geholt. Schon sehr faszinierend.


Mi 11. Apr 2018, 09:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:43
Beiträge: 238
Alter: 57
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
@Gronkor
...dann klugscheissere ich mal mit ;)
Kolkraben leben in einer festen Zweierbeziehung, die das ganze Leben hält.
Man kann Raben- und Krähenstimmen gut unterscheiden, sie klingen anders und wenn man Federn findet, kann man sie auch ganz klar unterscheiden, denn Rabenfedern haben einen ganz eigenen Geruch.

Schamanisch können Raben und Krähen auch aufgrund ihrer Lebensform unterschieden werden, es ist ein Unterschied, ob eines mit einem/r Rabin in fester Zweierbeziehung lebt oder als Teil eines Schwarms.
Klugscheissermodus aus!


Mi 11. Apr 2018, 18:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 8 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de