Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 17. Jul 2018, 14:19

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 Sigillenmagie 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Ich habe vor ca einem Monat meine erste Sigille fertiggestellt! :hexe3: Naja, ne Woche zuvor hatte ich auch schon eine gemacht, aber die sah Käse aus. Der absolute Reinfall :lol: :lol: Aber ich denke ist normal, wenn man mit der Sigillenmagie anfängt, dass es nicht sofort perfekt wird. Auch die jetzige ist es sicherlich nicht. Aber ich bin sehr zufrieden mit ihr! Ich finde sie sieht schön aus...und auch mächtig! Ich spüre die Energien, wenn ich sie anschaue.

Habt ihr auch schon mal Sigillen gemacht und wie waren da eure Anfänge? Mehr schlecht als recht? Wie gut waren die Wirkungen? Konntet ihr einen Unterschied zu eurer "normalen" Magie wahrnehmen bzw. anderen Methoden? Wie war die Entwicklung?

Mal kurz zur Erläuterung, was Sigillen-Magie überhaupt ist. Also nach gängiger Definition. Man schreibt sich (wie sonst meistens auch) seinen Wunsch mit einem Bleistift auf Papier auf. Am besten in Präsenz-Form, so als ob er sich schon erfüllt hat. (Und am besten rein positiv formulieren - keine Negierungen!) Den Satz verkürzt man dann, in dem man alle Vokale streicht und alle doppelten Konsonanten. Also z.B. aus "Ich bin glücklich und gesund" würde "Ich bn glk d s" werden. Aus diesen übriggebliebenen Buchstaben zeichnet man dann ein Symbol. Am besten so, dass es schön komprimiert ist. Ähnlich wie Binderunen. Aber es gibt hier keine Regeln! Man kann das eigentlich so machen, wie man möchte - und die Kreativität und intuitive Leitung dabei ist sehr wichtig! Man kann dabei also auch Formen, Figuren und Symbole einbinden - also die reine Buchstabensigille ausbauen und akzentuieren. Wichtig ist nur, dass am Ende was "kompaktes" entstanden ist und etwas, dass sich stimmig und stark anfühlt!

Man kann und sollte sich bei dem Formen einer Sigille ruhig Zeit lassen. Das man Fehler und Korrekturen beim Zeichnen macht ist vorprogrammiert. :mr47_05: Also das Radiergummi schön griff bereit haben! Es ist auch völlig ok, wenn man mehre Entwürfe macht und am Ende ein "Best of" zeichnet. Es kann auch sein, dass alles von Anfang glatt läuft! :dance2: Wenn es gar nicht laufen sollte, dann am besten aufhören und noch mal an einem anderen Tag versuchen. Vielleicht mit einem komplett neuen Ansatz! Das war jetzt jedenfalls die Erkenntnis aus meiner eigenen ersten Woche Sigillen-Kreation. :-D Wobei mir Rhia einen wichtigen Tipp gab, der mir gut weiterhalf. Danke nochmal, Rhia! :drinks: Ein paar Blog-Artikel halfen mir ebenfalls. Ich kann sie ja mal reinstellen:

https://thetravelingwitch.com/blog/2016/12/21/creating-sigils

http://sigildaily.com/activating-rituals/

(sorry englisch - wenn ihr einen guten deutschen Link habt, ruhig her damit :))

Das Anschauen von Sigillen anderer hat mir definitiv geholfen, inspiriert und stimuliert zu sein - um eine eigene und diesmal bessere Sigille zu formen. Von Rhia kannte ich ja auch schon eine, die hab ich mir dann nochmal angeguckt und ebenfalls von inspirieren lassen. :) Aber ich hab dann definitiv meinen eigenen Stil gehabt! Das passiert aber auch automatisch denke ich. Als ich mir vorstellte, was für Formen ich mit meinem Wunsch assoziierte, fing ich an diese zu erst zu malen...und dann baute ich nach und nach die Buchstaben ein, auch weil sich die Plätze dafür quasi wie von selbst ergaben. Das war echt faszinierend! Am Ende war die Sigille dann komplexer als ich gedacht hätte. O_o Und ich habe sie in den Wochen danach sogar noch ein paar Mal erweitert (ich könnte auch sagen "gepimpt" :twisted:). Das kam auch wie von selbst. (Sie hängt an meiner Wohnzimmerwand) Es machte jedes Mal Sinn und sollte so sein!

Viele sagen, dass man die Sigille nach dem Zeichnen noch aktivieren muss. Z.B. durch längeres, fokusiertes Anschauen. Aber dass versteh ich nicht so ganz bzw. sehe ich vielleicht anders. Denn wenn man sie zeichnet, lädt sie sich doch bereits auf und aktiviert sich eh schon? Um die Sigille tief in das Unterbewußtsein "einzubrennen" nützt ein längeres Anschauen natürlich schon.

Jo, also ich denke, die Sigillenmagie könnte was für mich werden. Auch wenn sie etwas aufwendig ist (von der Zeit und Energie her). Aber dafür auch bestimmt lohnenswert und im Endeffekt zeit-einsparend! Denn - sobald man seine Sigille hat muss man nicht mehr seine Affirmationen machen bzw. seinen Wunsch aufsagen oder projizieren. Man muss nur noch die Sigille anschauen oder an sie denken! Oder einfach nur mit sich tragen. Oder auf die Haut malen. Oder oder! Wann immer man Bock hat oder bewußt wieder Energie in seine Wünsche reinschieben will. Das gilt jetzt aber nur für Sprüche, die mit den persönlichen Zielen und der eigenen Weiterentwicklung zu tun haben. Bei einem Ritual/Zauber (für jemand anderen) kann das Ganze schon wieder anders aussehen. Dazu kann Rhia mehr sagen, denke ich. So oder so gibt es wie immer auch verschiedene Herangehensweisen! Und jeder muss da das finden, was am besten für ihn funktioniert. :) Eure Ergänzungen sind also erwünscht! Und wenn ihr Fragen habt, fragt!

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 6. Jun 2018, 01:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Jun 2018, 09:13
Beiträge: 18
Alter: 22
Mit Zitat antworten
Hallo :)


Zitat:
Habt ihr auch schon mal Sigillen gemacht und wie waren da eure Anfänge? Mehr schlecht als recht? Wie gut waren die Wirkungen? Konntet ihr einen Unterschied zu eurer "normalen" Magie wahrnehmen bzw. anderen Methoden? Wie war die Entwicklung?


Ich hab zwar allgemein deutlich mehr theoritsches Wissen als praktisches angesammelt, aber in der Sigillenmagie hab ich einige Versuche unternommen :)

Die Anfänge waren bei mir mehr schlecht als recht, aber das lag eher daran, dass ich zu viel nachgedacht hab und alles unbedingt richtig machen wollte. Demnach waren die Wirkungen anfänglich eher negativ - was ich mittlerweile gut finde, weil ich dadurch besser lernen konnte wie man mit Sigillen umgehen kann.
Auch wenn negativ, waren die Wirkungen dennoch ziemlich schnell bemerkbar und haben sehr intensiv gewirkt.

Zitat:
Viele sagen, dass man die Sigille nach dem Zeichnen noch aktivieren muss. Z.B. durch längeres, fokusiertes Anschauen. Aber dass versteh ich nicht so ganz bzw. sehe ich vielleicht anders. Denn wenn man sie zeichnet, lädt sie sich doch bereits auf und aktiviert sich eh schon? Um die Sigille tief in das Unterbewußtsein "einzubrennen" nützt ein längeres Anschauen natürlich schon.


Ich finde man muss hierzu differenzieren, Sigillen aufladen und Sigillen aktivieren sind zwei verschiedene Dinge und je nachdem wie man Sigillenmagie einsetzt, muss man anders verfahren. Unsere beiden Methoden zum Beispiel sind ziemlich verschieden :D Was ich aber sehr begrüße, weil das nur zeigt, wie vielseitig Sigillen sind.
Bei deiner Methode, rufst du dir die Sigille ins Gedächtnis und wirkst damit mit dem Bewusstsein.
Bei meiner Methode muss man die Sigille und den Wunsch vergessen, nach Möglichkeit sollte man sogar vergessen, dass man die Sigille jemals erstellt hat - sprich, ich wirke hierbei mit dem Unterbewusstsein - es ist daher essentiel wichtig hierbei den Wunsch und die Sigille zu vergessen, da es sonst nach hinten los gehen kann oder man den Wunsch auf eine Weise erfüllt bekommt, die absolut nicht im Sinne des Anwenders war - demnach wäre es für mich zum Beispiel brutal schlecht, wenn sich die Sigille gleich aktivieren würde, weil manche Wünsche sind eben sehr schwer zu vergessen :D
Im Prinzip läuft das so ab, ich erstelle meine Sigille anhand meines Wunsches wie du, ich streich die doppelten Buchstaben raus und erstelle eine Sigille, nur tu ich hier gleich zum Beispiel 6 erstellen.
Die 6 leg ich mir an einen sicheren Platz (meistens in einen geschützten schwarzen Umschlag) und ein paar Tage später schaue ich mir die Sigillen an. Wenn ich mich an die Sigille und den Wunsch erinner, kommt sie wieder rein, wenn ich mich aber nicht mehr an den Wunsch erinner oder wofür die Sigille steht, lade ich sie nochmal mit meiner Enegie auf und aktiviere sie dann in einem Ritual zum Beispiel. Anschließend entsorge ich sie magisch, also durch verbrennen oder übergeben in einen fließenden Bach/Fluss und dreh mich nicht um, ich denk dann auch nicht mehr daran, dass ich das jetzt gemacht hab (am Anfang brutal schwer, aber mit der Zeit wird das immer einfacher).
Ich hab jetzt noch Sigillen im Umschlag, die ich im Dezember letzten Jahres erstellt hab, einfach aus dem Grund, weil ich noch weiß was sie bedeuten.

Man kann aber auch Sigillen als Schutzsymbole an Türen, Fenster oder Autos malen/kleben/hängen - wer "Supernatural" kennt hat das auch schon mal gesehen :D

Ich hab schon erfahren dürfen, wenn man eine Sigille zu früh aktiviert, was dann passiert - ich wollte mein altes, problembehaftetes Auto los werden, da es aber an einen Vertrag gebunden war, wollte ich die entsprechende Summe als Ablöse erhalten und mich "freikaufen", also hatte ich eine Sigille erstellt, die mir den Betrag mithilfe eines Autoverkaufes bescheren sollte.
Aufgrund meiner Ungeduld, aktivierte ich daher die Sigille etwas zu früh - das Ergebnis: ich hatte kurzte Zeit darauf einen Autounfall - Auto war totalschaden, glücklicherweise aber Vollkasko versichert - den Betrag hab ich daher von der Autoversicherung bzw. einem Händler über die Versicherung erhalten und konnte das Auto "ablösen", theoretisch hat die Sigille daher funktioniert, allerdings nicht auf die Weise, wie ich es mir erhofft hatte, da der Unfall mit einem haufen Stress verbunden war, glücklicherweise aber nicht mit Personenschäden!

Ich denk auf solche Techniken bezieht sich das aktivieren, wie wenn man ein Handy auflädt, es aber noch abschaltet, weil man den Akku später erst nutzen möchte - um es mal "einfach" auszudrücken :D

Die Art wie du sie nutzt hab ich bisher noch nicht gemacht, aber werd ich mal ausprobieren, klingt auf jeden Fall ebenfalls sehr gut :)
Ansonsten würd ich dir raten, bleib an Sigillen dran, sehr mächtig, sehr mit Vorsicht zu genießen, aber wenn man mal "den Bogen raus hat", läuft es zu 90% gut :D

Vielen Dank fürs bis hierher lesen!

Viele liebe Grüße,

Jeyva :>


Sa 23. Jun 2018, 11:18
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Danke dir für das Teilen deiner Erfahrungen, Jeyva. :) Das mit dem Autounfall ist natürlich happig, aber so was kann einem auch mit anderen Magie-Arten passieren, wenn man zu brachial/ungeduldig/unspezifisch usw. ist. Gibt es denn einen spezifischen Grund warum du 6 Sigillen malst? Also warum 6? 3 würde für mich noch Sinn machen, weil sie ja die typisch magische Zahl ist. Wobei 6 insofern stimmig ist, weil sie für Geburt stehen kann. Aber mehrere Sigillen auf einmal zu malen (für das gleiche Ziel?) halte ich für zu viel Arbeit und zu viel des Guten. So nach dem Motto, ich habe nicht genug Vertrauen in die Wirkung einer einzigen Sigille? Das könnte fatal sein, denke ich. Genauso wie wenn man drei verschiedene Zauber für den selben Wunsch machen würde - da kommt dann wohl eher Murks bei raus schätze ich. Kohärenz ist wichtig!
Oder machst du vielleicht mehrere, weil du sehen willst welche dir am besten gefällt oder sich am stärksten anfühlt? Und die pickst du dir dann raus? Das würde für mich Sinn machen (wenn die anderen dann verworfen werden).

Ehrlich gesagt, das mit dem Aktivieren/Aufladen hab ich immer noch nicht so richtig verstanden. Warum soll das eine besser funktionieren als das andere? Oder überhaupt nötig sein? Auch verstehe ich nicht, warum eine Sigille besser wirken soll, wenn man sie vergisst und verschwinden lässt, als wenn man sie z.B. bei sich trägt oder irgendwo aufklebt/aufhängt. Wenn man die Sigille im Zusammenhang mit einem Zauber-Ritual erstellt/benutzt, dann kann ich das Vergessen/Loslassen verstehen. Aber wenn man nur die Sigille selber benutzt, dann wäre es ja unsinnig, sie verschwinden zu lassen....? Man will die Energie ja wirken und vibrieren lassen, um etwas anzuziehen oder zu manifestieren. Wenn das etwas regelmäßiges sein soll (z.B. finanzielles Einkommen), bietet es sich doch an, sie permanent um sich rum zu haben... :denkend_0019: (und das heißt ja auch nicht, dass man die ganze Zeit an sie denkt)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 9. Jul 2018, 13:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Jun 2018, 09:13
Beiträge: 18
Alter: 22
Mit Zitat antworten
Zitat:
Aber mehrere Sigillen auf einmal zu malen (für das gleiche Ziel?)


Entschuldige bitte, ich hab mich wohl missverständlich ausgedrückt, ich mach für einen Wunsch nur eine Sigille (wenn auch mehrere Entwürfe, letztendlich bleibt aber nur diese eine bestimmte übrig). Ich "sammel" meine Wünsche, Hoffnungen, Eindrück etc. und wenn ich genug beisammen hab, erstelle ich mehrere Sigillen aber jede steht für etwas anderes. Es sind ja nicht immer große Wünsche, ich erstelle oft Sigillen die für etwas stehen wie einen stressfreien Arbeitstag oder einen kleinen Impuls, oder einen "Buff" um die Gesundheit zu unterstützen.

Zitat:
Oder machst du vielleicht mehrere, weil du sehen willst welche dir am besten gefällt oder sich am stärksten anfühlt? Und die pickst du dir dann raus? Das würde für mich Sinn machen (wenn die anderen dann verworfen werden).


Das mach ich bereits beim entwerfen, für einen Wunsch erstelle ich Entwürfe. Verschiedene und unterschiedliche Darstellungen oder ein bestimmtes Muster, welches ich dann ausbau / optimier. Wenn mir eine Darstellung oder ein Muster besonders gut gefällt, wird daraus die Sigille erstellt - eine für einen Wunsch.

Zitat:
Ehrlich gesagt, das mit dem Aktivieren/Aufladen hab ich immer noch nicht so richtig verstanden. Warum soll das eine besser funktionieren als das andere?


Naja, besser funktionieren wollte ich aussagen, es funktioniert auf andere Weise - je nachdem welche Methode einem mehr zu sagt, funktioniert vielleicht die eine für einen persönlich besser.
Ich mein klar, wenn man die Sigille erstellt und zeichnet, gibt man bereits Energie in sie rein - durch Zeit, durch die Gedanken und seine persönliche Note. Aber ich brauch eine Art "Abschluss" oder als würde ich ein Amulett / Talisman mit den Elementen Laden / Aktivieren.
Das Erstellen der Sigille seh ich eher als bereit machen bzw. als eine Art Herstellung, wie wenn du eine Rüstung schmiedest und das Aktivieren wäre dann das Anlegen der Rüstung .

Zitat:
Aber wenn man nur die Sigille selber benutzt, dann wäre es ja unsinnig, sie verschwinden zu lassen....? Man will die Energie ja wirken und vibrieren lassen, um etwas anzuziehen oder zu manifestieren.


Ich glaub das kommt auch auf den Wunsch an, mit welcher Methode man besser auskommt und wie man die Manifestierung erreichen möchte.
Ich seh das loslassen und freigeben des Wunsches und der Sigille eher als eine Art Lockduft, welchen man aussendet um etwas anzuziehen.
Manchmal ist es für mich auch befreiend, den Wunsch loszulassen, weil dein irgendwie "mehr Platz im Kopf" ist. Die Energie, die ich rein geb, geb ich ab und kann mich mit neuen Punkten auseinandersetzen so gesehen.

Du lässt praktisch den Wunsch anziehen und der Ursprung dieses "Magnets" sitzt bei dir, ich sende die Energie wie ein Lockduft aus um etwas anzuziehen - muss ich halt regelmäßig erneut erstellen und aussenden, wenn ich eine permanente Wirkung haben möchte.

Wobei deine Methode ebenfalls was hat, hab mir da auch schon etwas von abgeguckt und hab mir eine Sigille für eine einladende Ausstrahlung gemacht, die ich hin und wieder mit mir trag und ungefähr nach deiner Schilderung nutze.


Di 10. Jul 2018, 13:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 4 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de