Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Fr 21. Sep 2018, 13:51



Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Der Bär 
Autor Nachricht
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 22:41
Beiträge: 64
Mit Zitat antworten
Hallo ihr :)

Ich habe heute zusammen mit meinem Freund eine Krafttiermeditation gemacht. Bei Youtube gibt es da einige geführte Reisen. Bei der ersten Meditation habe ich mein Krafttier leider nicht gefunden. Aber immerhin den Astralkörper spüren können. Mein Freund sagte aber er hätte einen Adler gesehen und der habe auch zu ihm gesprochen.

Ich habe es dann nochmal versucht und mit einen anderen Video.
Diesem hier :



Man wird dort in den inneren Tempel und später durch eine Tür zu einer Wiese und Höhle geführt. Das Tier das einen in der Höhle mindestens 4 mal erscheint, soll dann das Krafttier sein. Ich habe als erstes den Bären und auch am öftesten gesehen. Er hat mich von der Höhle bis in meinen inneren Tempel begleitet. Gesprochen hat er nicht mit mir. Ich fühlte als ich ihn zum ersten mal sah schon eine starke Energie. Seitdem ich aus der Meditation raus bin, fühle ich "eine neu gewonnene Kraft". So als ob der Bär nicht mehr in der astralen Welt sondern wirklich in mir ist.

Kann ich jetzt davon ausgehen das er mein Krafttier ist?
Wie kann man die Verbindung zu ihm stärken?
Was identifiziert ihr mit dem Bären?
Ist es möglich mit ihm zu sprechen?

Eure Aradia :)


Do 5. Apr 2018, 21:37
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 473
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Hallo Aradia

schön das du dein Krafttier gefunden hast.

Zitat:
Kann ich jetzt davon ausgehen das er mein Krafttier ist?

Wenn er dir immer wieder begegnet ist, glaube ich schon das es dein Kraftier ist.
Wenn dein Freund einen Adler gesehen und gehört hat, könnte aber auch er eines sein.
Mann muss nicht nur eines haben. Es kann nur sein das einige tauschen oder dann wieder verschwinden.

Zitat:
Wie kann man die Verbindung zu ihm stärken?

Wie man diese Verbindung stärkt weiß ich nicht direkt.
Aber wenn du meditierst müsstest du nun leichter Zugang zu ihm finden.
Irgendwann musst du nicht mehr meditieren um ihn zu sehen. Das klappt dann wie von selbst.

Zitat:
Was identifiziert ihr mit dem Bären?

Als erstes denke ich da an Größe und Stärke. Bären sind Einzelgänger, aber
Bärinnen schützen auch ihre Kinder und vertreiben sogar Artgenossen und Menschen.
Also mütterlicher Instinkt und Schutz.
Auch könnte der Bär dafür stehen sich ein dickes Fell zuzulegen.


Zitat:
Ist es möglich mit ihm zu sprechen?

Na klar. ^^ Bisher habe ich von jedem gehört, der sein Krafttier gefunden hat, das man mit seinem Krafttier reden kann. Viele gehen zu ihm wenn sie (wichtige) Fragen haben. Er ist dein Begleiter, wie eine Art Freund. :)


hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
Ich suche auch schon lange nach meinem Krafttier. Bisher gelang es mir leider nicht es zu finden.

liebe Grüße
Lucy

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Sa 7. Apr 2018, 11:27
Profil
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 22:41
Beiträge: 64
Mit Zitat antworten
Das wäre so schön wenn Bär mein Krafttier ist. Ich fühle mich auch seit der Meditation sehr mit ihm verbunden. Der Adler ist wie gesagt meinem Freund aufgetaucht in seiner Meditation. Wir haben das ja zusammengemacht. Das verrückte ist, dass wir heute bei seinen Eltern waren, die Leben nah am land mit großem Grundstück. Heute Vormittag lag ich auf der Terasse und lauschte der Natur. Da flogen dann aufeinmal zwei Falken im Kreis herum (ich nehme an das es Falken waren. Neben den Falken ein richtig großer Vogel.
Ein paar Stunden später gegen 15 Uhr saßen wir alle gemeinsam auf der Terasse zum Kaffee und Kuchen. Da passierte das unglaubliche. Ein riesiger Vogel entweder Bussat oder Adler flog auf einmal drei Meter schräg über uns. Hinter ihm noch ein kleinerer Vogel. Das war unglaublich gewesen! So prächtig und so groß. Als wir uns ein paar Stunden später auf den Heimweg machten konnte ich ihn wieder sehen, er flog über uns und dann weg. Aber es war aufjedenfall das selbe Tier. Ich habe ja schon davon gehört das Krafttiere einen auch in der Natur begegnen können. Ich nehme mal an, da mein Freund in der Meditation zu ihm gefunden hat, ist er dann plötzlich aufgetaucht. Aber das weiß ich nicht genau. Wäre jedenfalls ein komischer Zufall.


Ich werde es aufjedenfall versuchen durch das meditieren. Ich habe dazu auch noch wen angeschrieben der Bär als Krafttier hat und der riet mir auch dazu.


Ich habe auch gehört, dass sie nicht im Winterschlaf richtig schlafen sondern in einen Trance ähnlichen Zustand sind. Danach kommen sie auch erst mit dem Jungen aus der Höhle.


Vielen lieben Dank dir für die Hilfe. Ich wünsche dir das du auch zu deinem Krafttier findest.


Sa 7. Apr 2018, 20:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:43
Beiträge: 248
Alter: 57
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
@Aradia
Ich stärke die Verbindungen zu den mit mir verbundenen Wesen dadurch, dass ich ihnen viel Aufmerksamkeit gebe. Meditation ist eine Möglichkeit, das kann aber auch sein, dass Du ihn/sie täglich fütterst (also Speisen hinstellst), mit ihnen sprichst, ihnen erzählst, zu ihnen forscht, d.m. auch die hier lebendigen Tierwesen, Du kannst die Verbindung stärken, indem Du z.B. die Lebenssituation hilfst zu verbessern. So leben viele Bären unter schrecklichen Umständen und die Hilfe für sie tut Not. Das kann geschehen über Spenden, Öffentlichkeitsarbeit, konkretes Mittun,...
Wenn Bär Dein Krafttier ist, dann ist er/sie ein Freund/eine Freundin, im Grunde kannst Du alles tun, was Du auch bei Freunden machen würdest und all das stärkt Deinen Kontakt.

Lucindra hat geschrieben:
Ich suche auch schon lange nach meinem Krafttier. Bisher gelang es mir leider nicht es zu finden.


Das ist auch nicht so einfach, wie es oft scheint. Natürlich kann eines Glück haben und gleich nach einer Trancereise sein/ihr Krafttier oder gar Totem finden und manche kennen Totem oder/und Krafttier auch schon seit Kindheitstagen. Aber die Regel ist es nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn ganz klar zwischen Vorstellung und Wahrnehmung unterschieden wird. Das ist aber sehr schwer in dieser Kultur, weil es nicht gelehrt wird, sondern wir alle mehr oder weniger ungeübt sind darin, Kontakt zu Wesen aufzunehmen oder Kontakt zu erkennen, den sie zu uns aufnehmen. Die, die nicht menschlich sind und/oder nicht hier inkarniert oder die geistige Essenz einer bestimmten Gruppe, meine ich jetzt. Und es ist schwer abzuwarten und gleichsam beharrlich dabei zu bleiben, weil nicht gesagt wird, dass dieser Weg auch ein Jahre langes Lernen und Üben braucht, sondern suggeriert wird, mach eine Reise und schon ist es, Dein Krafttier/Totem/..., da.

Meine 2Cent dazu ;)


So 8. Apr 2018, 15:16
Profil
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Jan 2018, 07:25
Beiträge: 109
Mit Zitat antworten
Über den Bären:

In der Mythologie gibt es viele Bärenkulte. Bei den Germanen gab es die Berserker, die Bärenfelle, oder manchmal auch Wolffelle, genannt wurden. In der griechischen Mythlogie war der Bär, der Artemis zugeordnet, so nannte man die jungen Mädchen, die im Heiligtum der Artemis erzogen wurden "kleine Bärinnen" Arktoi.Artimis galt übrigens auch als erste Hebamme!
Mongolische Urvölker sehen den Bären, als eine Art "Urmenschen" an.
Die keltische Göttin Artio, ist eine Jagd und Bären Gottheit.

Der Bär ist symbolisch dem Licht zugeordnet. Auch deswegen, weil er zeitig im Frühjahr mit dem "Licht" aus seiner Höhle kommt. Außerdem gilt der Bär in verschiedenen Urvölkern als Heiler!
Aufgrund seiner großen Nase, riecht der Bär sehr gut. Im Frühjahr sucht er sich bestimmte Pflanzen, die entschlackend wirken und das Immunsystem stimulieren, wie z.B. den Bärlauch. Man hat Bären beobachtet die bestimmte Heilkräuter zerkauen und sich ins Fell spucken, wenn sie eine Hautkrankheit haben.
Viele Heilkräuter tragen den Namen Bär. Barentraube, Bärwurz, Bärenklau, Bärlapp usw. Manchmal findet man den lateinischen Namen Ursidae, als botanische Bezeichnung.
Außerdem gilt der Bär grundsätzlich als Genießer, als Müßiggänger und zeigt uns, es einfach mal gut sein zu lassen. Man kennt es ja, der Bär, der trotz aggressiver Bienen, sich den Honig holt. Oder süße Beeren frisst.

Ich glaube übrigens nicht, das ihr einen Adler gesehen habt, die sind nicht so heimisch hier. Wohl eher einen Bussard.

Wenn der Bär als Krafttier oder Totem zu dir will, dann wird er auch einen Weg finden. Das können auch oft "Kleinigkeiten" im Alltag sein, die dir begegnen.

_________________
Half Wolf, Half female - what a strange wedding
Mother Nature that offered us to see...


Moonspell - Wolfshade


Mo 9. Apr 2018, 07:07
Profil
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 22:41
Beiträge: 64
Mit Zitat antworten
Zitat:
@Aradia
Ich stärke die Verbindungen zu den mit mir verbundenen Wesen dadurch, dass ich ihnen viel Aufmerksamkeit gebe. Meditation ist eine Möglichkeit, das kann aber auch sein, dass Du ihn/sie täglich fütterst (also Speisen hinstellst), mit ihnen sprichst, ihnen erzählst, zu ihnen forscht, d.m. auch die hier lebendigen Tierwesen, Du kannst die Verbindung stärken, indem Du z.B. die Lebenssituation hilfst zu verbessern. So leben viele Bären unter schrecklichen Umständen und die Hilfe für sie tut Not. Das kann geschehen über Spenden, Öffentlichkeitsarbeit, konkretes Mittun,...
Wenn Bär Dein Krafttier ist, dann ist er/sie ein Freund/eine Freundin, im Grunde kannst Du alles tun, was Du auch bei Freunden machen würdest und all das stärkt Deinen Kontakt.


Vielen Dank für die lieben Tipps. Ich werde mich damit aufjedenfall intensiver beschäftigen. Ich freue mich drauf. Was würdest du einen Bär zum Essen hinlegen ?


Zitat:
Das ist auch nicht so einfach, wie es oft scheint. Natürlich kann eines Glück haben und gleich nach einer Trancereise sein/ihr Krafttier oder gar Totem finden und manche kennen Totem oder/und Krafttier auch schon seit Kindheitstagen. Aber die Regel ist es nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn ganz klar zwischen Vorstellung und Wahrnehmung unterschieden wird. Das ist aber sehr schwer in dieser Kultur, weil es nicht gelehrt wird, sondern wir alle mehr oder weniger ungeübt sind darin, Kontakt zu Wesen aufzunehmen oder Kontakt zu erkennen, den sie zu uns aufnehmen. Die, die nicht menschlich sind und/oder nicht hier inkarniert oder die geistige Essenz einer bestimmten Gruppe, meine ich jetzt. Und es ist schwer abzuwarten und gleichsam beharrlich dabei zu bleiben, weil nicht gesagt wird, dass dieser Weg auch ein Jahre langes Lernen und Üben braucht, sondern suggeriert wird, mach eine Reise und schon ist es, Dein Krafttier/Totem/..., da.


Deshalb finde ich es ja gerade so faszinierend, dass mein Freund der vieles für Humbug hält, so schnell zum adler gefunden hat und ohn gehört hat. Das hätte ich nie für möglich gehalten.


@Bö Morgenstern
Zitat:
In der Mythologie gibt es viele Bärenkulte. Bei den Germanen gab es die Berserker, die Bärenfelle, oder manchmal auch Wolffelle, genannt wurden. In der griechischen Mythlogie war der Bär, der Artemis zugeordnet, so nannte man die jungen Mädchen, die im Heiligtum der Artemis erzogen wurden "kleine Bärinnen" Arktoi.Artimis galt übrigens auch als erste Hebamme!
Mongolische Urvölker sehen den Bären, als eine Art "Urmenschen" an.
Die keltische Göttin Artio, ist eine Jagd und Bären Gottheit.

Der Bär ist symbolisch dem Licht zugeordnet. Auch deswegen, weil er zeitig im Frühjahr mit dem "Licht" aus seiner Höhle kommt. Außerdem gilt der Bär in verschiedenen Urvölkern als Heiler!
Aufgrund seiner großen Nase, riecht der Bär sehr gut. Im Frühjahr sucht er sich bestimmte Pflanzen, die entschlackend wirken und das Immunsystem stimulieren, wie z.B. den Bärlauch. Man hat Bären beobachtet die bestimmte Heilkräuter zerkauen und sich ins Fell spucken, wenn sie eine Hautkrankheit haben.
Viele Heilkräuter tragen den Namen Bär. Barentraube, Bärwurz, Bärenklau, Bärlapp usw. Manchmal findet man den lateinischen Namen Ursidae, als botanische Bezeichnung.
Außerdem gilt der Bär grundsätzlich als Genießer, als Müßiggänger und zeigt uns, es einfach mal gut sein zu lassen. Man kennt es ja, der Bär, der trotz aggressiver Bienen, sich den Honig holt. Oder süße Beeren frisst.


Das ist ja so interessant alles! Vorallen den Bezug zur griechischen Mythologie ist mir neu. Ich habe auch gehört, dass sie ihre Jungen heilen. Indem Sinne passt das mit dem heilen ja auch zu mir. Ist ja auch mein Interesse.

Zitat:
Ich glaube übrigens nicht, das ihr einen Adler gesehen habt, die sind nicht so heimisch hier. Wohl eher einen Bussard.


Das war aufjedenfall ein Bussard, schon farblich. Ich war einfach so davon überwältigt das ich mir vielleicht wünschte es wäre ein Adler. Ich denke noch heute an dieses Erlebnis


Mo 9. Apr 2018, 09:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:43
Beiträge: 248
Alter: 57
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Aradia Luna hat geschrieben:
Vielen Dank für die lieben Tipps. Ich werde mich damit aufjedenfall intensiver beschäftigen. Ich freue mich drauf. Was würdest du einen Bär zum Essen hinlegen ?


da sag ich mal spontan: frag ihn doch ;)

ich mag für Bärengeist gerne Fisch hinlegen, Honig und Beeren, aber es ist wirklich besser das Geistwesen zu fragen, das kann dann auch schon mal etwas ganz anderes sein. Ich erinnere mich daran, dass eines mal Wodka mochte, das hieß dann für mich, erstmal einkaufen zu gehen.... :lol:


Di 10. Apr 2018, 18:38
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 473
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Aradia Luna hat geschrieben:
Der Adler ist wie gesagt meinem Freund aufgetaucht in seiner Meditation. Wir haben das ja zusammengemacht.

Achso. Sorry da hatte ich wohl was falsch verstanden. :blush2:

Zitat:
Ich habe ja schon davon gehört das Krafttiere einen auch in der Natur begegnen können. Ich nehme mal an, da mein Freund in der Meditation zu ihm gefunden hat, ist er dann plötzlich aufgetaucht. Aber das weiß ich nicht genau. Wäre jedenfalls ein komischer Zufall.

Das habe ich auch schon sehr oft gehört.
Lustig das dein Freund, obwohl er an sowas nicht glaubt, recht schnell zu seinem Krafttier gefunden hat. :-D


Zitat:
Ich habe auch gehört, dass sie nicht im Winterschlaf richtig schlafen sondern in einen Trance ähnlichen Zustand sind. Danach kommen sie auch erst mit dem Jungen aus der Höhle.

Ja ich glaube sie bekommen ihre Jungen auch erst mitten im Winter. Womöglich ist die Überlebenschance dann größer weil sie ungestört sind.


Zitat:
Vielen lieben Dank dir für die Hilfe. Ich wünsche dir das du auch zu deinem Krafttier findest.

Gerne. ^^
Ich versuche zu helfen wo ich kann. Leider weiß ich noch zu wenig.
Danke :)

@sapuchera
Das man seinem Krafttier Essen hinstellen kann wusste ich noch gar nicht.
Den Tipp merk ich mir auch mal. ^^ kannte das nur durch die Meditationen.

Zitat:
Ich erinnere mich daran, dass eines mal Wodka mochte, das hieß dann für mich, erstmal einkaufen zu gehen.... :lol:

:lol:

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Di 10. Apr 2018, 19:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 11:43
Beiträge: 248
Alter: 57
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
@Lucindra
ja, die, die mit mir sind, die mögen es sehr. Es scheint mir wie in einer guten Familie, Aufmerksamkeit, Zeit und gegenseitiges Sorgen umeinander..., helfen den Kontakt zu festigen und ihn erfreulich für alle zu gestalten. :)


Mi 11. Apr 2018, 18:04
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1180
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Huhu Aradia,

Schön, dass du dein Krafttier gefunden hast.

Ich muss sagen, dass ich mehrere Krafttiere habe/ hatte und manche von ihnen nicht immer bei mir geblieben sind, sondern "nur" für eine ganz bestimmte Zeit und Aufgabe.

Mein Totemtier, kenne ich leider noch nicht, würde ich aber gerne... nur finde ich dazu keine Anleitung für eine Reise oder so...

Ich würde auch sagen: Besuche dein Krafttier in Trancereisen und rede mit ihm. :-D
Oder hänge einfach zusammen mit ihm ab... erkundet die Anderswelt zusammen oder deine Kraftorte.

Meine Krafttiere haben mich oft auch zu Gottheiten geführt.
Vielleicht passiert sowas bei dir auch einmal?

@Lucindra... du wirst dein Krafttier schon noch finden, wenn du bereit dazu bist! :-)

Alles Liebe
Rhia

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Sa 14. Apr 2018, 22:23
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de