Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 17:41

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Zuordnung zur Erde 
Autor Nachricht
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1992
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Welches Metall würdet ihr denn der Erde zuordnen? In der klassischen Alchemie geht man ja u.a. vom Antimon aus. Weshalb der https://de.wikipedia.org/wiki/Reichsapfel, sozusagen die weltliche Herrschaft, eines der Symbole für Antimon ist. Allerdings wird Antimon auch mit dem höherschwingenden Saturn assoziiert. Es ist ein sehr eigenes und besonderes Metall. Es müsste/könnte also noch andere Metalle geben, die gut oder noch besser zu der reinen Erdschwingung passen. Was meint ihr? Oder ist das sogar unsinnig, weil ja jedes (uns bekannte) Metall quasi zur Erde gehört?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


So 13. Mär 2016, 15:25
Profil
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Mär 2016, 13:23
Beiträge: 72
Wohnort: Großraum München
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:
Was meint ihr? Oder ist das sogar unsinnig, weil ja jedes (uns bekannte) Metall quasi zur Erde gehört?

Ich halte es für unsinnig, aber nicht, weil alle Metalle zur Erde "gehören", sondern weil alle Metalle im Weltraum erschaffen werden. Kleine Kerne (bis zum Eisen) werden bereits in unserer Sonne hergestellt, alle schwereren Kerne dann von größeren und heißeren Sternen. Unser Planet kann keine Kerne erschaffen, aber zwecksdienlich gehe ich auch von Antimon aus.

Außerdem haben wir die Elemente. Indem wir die Elemente auf andere Planetenmetalle einwirken lassen, können wir Planetenessenzen herstellen und diese sind praktisch gesehen immer eine Mischung aus dem jeweiligen Planeten und der Erde.

Dieses Prinzip zeigt sich am deutlichsten bei der richtigen und der hypothetischen Calzination, welche oft als einen der wichtigsten Schritte in der Herstellung der Metallessenzen darstellen. Ich habe zwar schon auch mit Antimon experimentiert, fand das Metall aber nicht so interessant und bin dann nach einer Weile zum stärkeren Drachen übergegangen. :-D

_________________
In der Tiefe der Nicht-Sonne brennt ein Feuer stärker als das der Sonne.


So 13. Mär 2016, 16:36
Profil
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1992
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Zitat:
Ich halte es für unsinnig, aber nicht, weil alle Metalle zur Erde "gehören", sondern weil alle Metalle im Weltraum erschaffen werden. Kleine Kerne (bis zum Eisen) werden bereits in unserer Sonne hergestellt, alle schwereren Kerne dann von größeren und heißeren Sternen. Unser Planet kann keine Kerne erschaffen, aber zwecksdienlich gehe ich auch von Antimon aus.


"Kerne" dürften überall rumschwirren und viele Quellen haben, nicht nur die Sonne. Und ich denke, dass etliche Metalle, Edelsteine usw erst hier auf der Erde entstehen - vielleicht sogar exklusiv (auf anderen Planeten allerdings dann auch exklusive). Kosmische Strahlen sowie die Energien der Gestirne und Planeten wirken dabei natürlich mit. Es braucht aber auch die Erde selbst mit all ihren Elementen und anderen Faktoren (z.B. Elementarwesen?), um sie im Erdreich zu gebären und heranwachsen zu lassen. Grade beim Antimon sieht man das ja schön:

Bild
(aus der Wuning Mine in China)

Bild
(aus einer Mine in Nevada)

Das wächst tatsächlich so. :o :love2: Und das über ein sehr langen Zeitraum...
auch Gold und Silber sollen "wachsen". Es gibt also gar keinen Mangel an (Edel)metallen, sie wachsen ständig nach - solange die Gegebenheiten richtig sind. Desweiteren dürfte die Transmutation zu solchen Metallen ebenfalls real sein. Der Mangel ist also nur ne Lüge der Machthabenen, damit die Preis hochgepusht und kontrolliert und eben Macht ausgeübt werden kann.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 16. Mär 2017, 01:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Mär 2017, 20:47
Beiträge: 87
Mit Zitat antworten
Hi Scorpio Dennis,

superschönes Bild von dem Antimonit! Der ist ja traumhaft...

Hm... von den Metallen her würde ich vor allem Kupfer und Blei dem Element Erde zuordnen, einfach über Venus und Saturn.
Aber letztendlich ist das, denke ich mal, sowieso überall anders und mehr oder weniger Gefühlssache.

Liebe Grüße,
Absol


So 19. Mär 2017, 21:28
Profil
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1992
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Absol hat geschrieben:
Hm... von den Metallen her würde ich vor allem Kupfer und Blei dem Element Erde zuordnen, einfach über Venus und Saturn.


Wie meinst du das genau? Mit anderen Worten, Venus und Saturn stehen für dich in besonderer Beziehung zur Erde? Warum? Das Element Erde ist übrigens nicht das gleiche wie der Planet Erde. Mir geht es v.a. um letzteres...aber du hast Recht - in der klassischen Alchemie (und Astrologie?) wird Kupfer der Venus zugeordnet und Blei dem Saturn. Allerdings nur dem niedrig schwingenden, dem höherschwingenden wie gesagt wird das Antimon zugeordnet. Oder auch das Vitriol. Es gibt da verschiedene Auffassungen bzw. Systeme. Aber interessanter Ansatz von dir, deshalb erläuter mal ein bißchen näher bitte. :)

Zitat:
Aber letztendlich ist das, denke ich mal, sowieso überall anders und mehr oder weniger Gefühlssache.


Ja, das stimmt schon. Es ist halt nur komisch, dass der Planet Erde an sich bei den alchemistischen Zuordnungen für die Chakras/Edelsteinen/Metalle usw meist ausgelassen wird. Dabei steht das Wurzelchakra ja z.B. für Erdung - wird aber der Sonne/Gold zugeordnet (in der Rubedo-Stufe) oder dem Mond/Silber (in der Nigredo-Stufe). Bin aber eh dafür, für das Erd-Chakra die kleineren Fußchakras zu nehmen und diesbezüglich auch ein eigenes Metall...

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 27. Mär 2017, 22:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Mär 2017, 20:47
Beiträge: 87
Mit Zitat antworten
Hi Scorpio,

meine persönliche Zuordnung von Blei und Kupfer zum Element Erde kommt daher, dass deren entsprechenden Planeten aus der Astrologie - Saturn und Venus - gerne das Erd-Element aufgestempelt kriegen. So ganz toll ist das nicht, weil die Planeten sich schlecht auf ein oder zwei Elemente reduzieren lassen, aber es ist mittlerweile Gang und Gebe geworden.

Zitat:
Ja, das stimmt schon. Es ist halt nur komisch, dass der Planet Erde an sich bei den alchemistischen Zuordnungen für die Chakras/Edelsteinen/Metalle usw meist ausgelassen wird.

Ja, das ist wirklich seltsam.
In der Astrologie gäbe es ja immerhin irgendwie die Begründung, dass sie von einem geozentrischen Weltbild ausgeht und die Erde kein Akteur am Himmel, sondern die Basis ist, von der man den Rest beobachten kann.
Vielleicht hat die Alchemie sich da zu sehr von der Astrologie beeinflussen lassen?

Zitat:
Dabei steht das Wurzelchakra ja z.B. für Erdung - wird aber der Sonne/Gold zugeordnet (in der Rubedo-Stufe) oder dem Mond/Silber (in der Nigredo-Stufe). Bin aber eh dafür, für das Erd-Chakra die kleineren Fußchakras zu nehmen und diesbezüglich auch ein eigenes Metall...

Ich meine, es gab da mal diesen Kerl (Kenneth Meadows?), der ein 10-Chakra-System nach den 10 Planeten erstellt (oder zumindest abgeschrieben) hat, aber selbst da war Erde als Planet nicht dabei.
Lassen sich denn Chakras und Alchemie gut verbinden?

Was mich interessieren würde: Ziehst du einen Unterschied zwischen dem Metall Antimon und dem Sulfid Antimonit? Oder ist es für dich das gleiche?

Liebe Grüße,
Absol


Do 30. Mär 2017, 12:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 13. Mär 2017, 19:46
Beiträge: 17
Mit Zitat antworten
Ich persönlich bringe Kupfer irgendwie immer mit Feuer in Verbindung weil meiner Auffassung nach Kupfer zu Venus gehört und Venus die Göttin der Liebe ist und Liebe meiner Meinung nach zum Element Feuer gehört.

Zu dem Problem mit dem Planeten Erde:

Ich denke Astrologen verwenden die Erde nicht als symbol weil sie nicht mit ihr rechnen und es wäre möglich das wenn sie sich die Kraft der Planeten zunutze machen sie die Kraft der Erde (des Planeten) nicht verwenden weil die Auswirkungen zu groß oder zu stark wären. Wenn man es mal so betrachtet kommt die Energie anderer Planeten von ziemlich weit her nimmt man aber die Kraft der Erde dann würde es sich auf den gesammten Planeten auswirken, auf der einen Seite würde sich die Kraft konzentrieren während sie an anderer Stelle geschwächt werden würde.


Do 30. Mär 2017, 19:35
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Mär 2017, 21:38
Beiträge: 46
Mit Zitat antworten
Zitat:
Ich persönlich bringe Kupfer irgendwie immer mit Feuer in Verbindung weil meiner Auffassung nach Kupfer zu Venus gehört und Venus die Göttin der Liebe ist und Liebe meiner Meinung nach zum Element Feuer gehört.


Kupfer und die Venus üben auf mich immer schon eine starke Anziehung aus. Ich trage am liebsten Kupfer oder Steine mit Bezug zur Venus. Und zu Beidem gehört nach meinen Erfahrungen definitiv Luft! Sehr viel, ganz viel Luft! Aber Luft gibt dem Feuer reichlich Fressen.


Fr 31. Mär 2017, 21:29
Profil
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1992
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Absol hat geschrieben:
Hi Scorpio,

meine persönliche Zuordnung von Blei und Kupfer zum Element Erde kommt daher, dass deren entsprechenden Planeten aus der Astrologie - Saturn und Venus - gerne das Erd-Element aufgestempelt kriegen. So ganz toll ist das nicht, weil die Planeten sich schlecht auf ein oder zwei Elemente reduzieren lassen, aber es ist mittlerweile Gang und Gebe geworden.


Also mir ist das neu, Absol. Hast du mal ein paar Quellen dazu? Danke.

Zitat:
Ja, das ist wirklich seltsam.
In der Astrologie gäbe es ja immerhin irgendwie die Begründung, dass sie von einem geozentrischen Weltbild ausgeht und die Erde kein Akteur am Himmel, sondern die Basis ist, von der man den Rest beobachten kann.
Vielleicht hat die Alchemie sich da zu sehr von der Astrologie beeinflussen lassen?


Ja, aber selbst wenn die Erde im Zentrum liegt, müsste/sollte man sie ja miteinschließen. Aber vielelicht geht es bei den Zuordnungen hauptsächlich um die Einflüsse auf die Erde und parallel dazu den menschlichen Organismus.

Zitat:
Ich meine, es gab da mal diesen Kerl (Kenneth Meadows?), der ein 10-Chakra-System nach den 10 Planeten erstellt (oder zumindest abgeschrieben) hat, aber selbst da war Erde als Planet nicht dabei.


Da man die Chakras eigentlich beliebig fortsetzen kann (über den physischen Körper hinaus, je nach Entwicklungsstufe), müsste man eigentlich an den Punkt ankommen, wo es nicht genügend Planeten zum Zuordnen gibt. Es sei denn, man nimmt Monde dazu oder geht über das Sonnensystem hinaus. Was die Erde betrifft ist mir wirklich noch nie ein Autor untergekommen, ob altertümlich oder neuzeitig, der die Erde in das Chakra-System mit reingenommen hat. Aber vielleicht kennt hier jemand ja doch was anderes. :denkend_0019:


Zitat:
Lassen sich denn Chakras und Alchemie gut verbinden?l


Die Frage versteh ich nicht so ganz. Die Chakras lassen sich mit allem im Leben gut verbinden, sie sind ja Teil von uns und unserem Energiekörper. Je besser man sie pflegt und drauf achtet, um so besser läuft es - natürlich auch im alchemistischen Bereich. Wenn man bewußt einen alchemistischen Prozess durchführt (im Labor) wäre es natürlich bersonders ratsam "Chakrapflege" zu betreiben. Und je nachdem, mit welcher Pflanze, welchem Metall oder Edelstein man dabei arbeitet, man kann davon ausgehen, dass es sich beim Alchemisten auf die entsprechendenen Chakras mit ihren bestimmten Themenbereichen auswirkt.

Zitat:
Was mich interessieren würde: Ziehst du einen Unterschied zwischen dem Metall Antimon und dem Sulfid Antimonit? Oder ist es für dich das gleiche?


Interessante Frage! Ich sag mal so: Antimonit/Stibnit ist die bekannteste und am häufigst vorkommende Manifestierung von Antimon auf der Erde. Also von daher verbinde ich Antimon auch als erstes damit. Ich hab auch ein paar Antimonit-Stäbe zu Hause. :love2: Ich finde der metallische Aspekt des Antimon tritt hier besonders schön und intensiv auf. Andere Antimon-Minerale hab ich allerdings noch nicht besessen oder im Real Life bestaunen können, von daher ist diese Meinung nicht in Stein gemeißelt. ;-) Hier mal noch andere Antimon-Minerale:
https://de.wikipedia.org/wiki/Valentinit
https://de.wikipedia.org/wiki/Stibarsen
https://de.wikipedia.org/wiki/Kermesit

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 24. Apr 2017, 18:43
Profil
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1992
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Maitar hat geschrieben:
Ich persönlich bringe Kupfer irgendwie immer mit Feuer in Verbindung weil meiner Auffassung nach Kupfer zu Venus gehört und Venus die Göttin der Liebe ist und Liebe meiner Meinung nach zum Element Feuer gehört.


Es gibt ja viele Formen von Liebe, leidenschaftliche und sexuelle Liebe ist sicherlich recht feurig aber wenn es rein um die Herzensenergie geht, die sehr breitgefächert ist, kommst du denke ich auch beim Wasser an (tiefgehende Emotionen). Dass Kupfer die Liebe repräsentiert ist für mich recht naheliegend: Alchemistisch betrachte ich es als eine Verbindung zwischen Silber und Gold, also weiblichem und männlichem Aspekt. Aber auch hier wieder: Es gibt viele Formen der Liebe, nicht nur die (Partner)liebe zwischen den gegensätzlichen Geschlechtern.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 24. Apr 2017, 18:53
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de