Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 18. Sep 2018, 15:35

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 Reiki - Einweihung oder nicht? 
Autor Nachricht
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Nov 2017, 23:32
Beiträge: 48
Mit Zitat antworten
Zitat:
Dabei werden Zeichen und Symbole vom Meister an einem angebracht - man ist also der Fernseher und er wird immer eine Fernbedienung haben, so lange dessen Siegel an einem angebracht sind.


Das mit der Fernbedienungsmetapher stimmt so nicht ganz. Wenn man natürlich jemand unseriöses erwischt hat, der einem schädliche Zeichen mit eingebaut hat bzw. irgendwas womit er noch ne Verbindung und Kontrolle haben kann, dann ja. Daher ist es wichtig zu schauen von wem man sich einweihen lässt. Am sichersten ist es dann wohl bei jemanden der ansonsten von Magie keine Ahnung hat und lediglich Reiki betreibt.

Zitat:
Auch soll man immer mit Sorgen und Nöten des Meisters unbewusst infiziert werden, wenn dieser sich nicht richtig vorher löst.


Auch hier ist es wichtig zu schauen von wem man sich Einweihen lässt und wie lange er das schon praktiziert, ob er sich regelmäßig selbst Reinigt, an sich arbeitet, wie er wirkt etc.
Es kann also durchaus passieren, dass man was abbekommt, ist jedoch nicht so oft der Fall. Kommt also auf die Person drauf an, wie es gemacht wird und auf einen selbst.

Zitat:
Wie sind eure Erfahrungen damit? Alles Humbug? Mir ist auch nie so ganz klar geworden, was bei Reiki nun angewandt/weitergegeben wird - die eigene oder kosmische Lebensenergie (die eigentlich jeder Lebende sowieso in sich haben sollte?). Hängt alles vom Meister ab?


Man ist nur ein Kanal, man gibt also nicht seine eigene Energie weiter, dafür müsste man sich ja nicht Einweihen lassen.

Zitat:
Jemand wie Dux (Profi) schlürft, ein neues Energiesystem, von Grad 0-Großmeister+ warscheinlich in einem Zug mal eben wech.
Während jemand wie Hettienne (Anfänger) spätistens beim Grad 2-Meistergrad(3-4), auf einmal, alle Sicherungen brennen und sie aus den Latschen haut.


Ich muss dem mal widersprechen. Das hat nichts mit Profi oder Anfänger sein zu tun, sondern wie gut man Energien verträgt, wie feinfühlig oder sensibel man ist, wer einen einweiht etc.
Es gibt genug Leute die das schon gemacht haben und die man nicht wirklich als Profi bezeichnen kann.


Di 28. Nov 2017, 19:05
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Mystery hat geschrieben:
Am sichersten ist es dann wohl bei jemanden der ansonsten von Magie keine Ahnung hat und lediglich Reiki betreibt.


Daraus schlußfolgere ich, dass die meisten Reiki-Praktizierenden das Reiki selbst nicht als Magie betrachten? Eigentlich ist es aber schon ne Form von Magie, oder?

Zitat:
Man ist nur ein Kanal, man gibt also nicht seine eigene Energie weiter, dafür müsste man sich ja nicht Einweihen lassen.


Wessen oder welche Energie benutzt man denn da? "Kosmische Lebensenergie", wie Vedemis das nannte, ist mir eigentlich ein zu schwammiger Begriff. Mit Wesenheiten arbeitet man aber nicht, oder?

Zitat:
Ich muss dem mal widersprechen. Das hat nichts mit Profi oder Anfänger sein zu tun, sondern wie gut man Energien verträgt, wie feinfühlig oder sensibel man ist, wer einen einweiht etc.
Es gibt genug Leute die das schon gemacht haben und die man nicht wirklich als Profi bezeichnen kann.


Da du dich ja anscheinend gut mit dem Reiki auskennst, Mystery, und viel Wert auf die Seriösität legst :good: - magst du vielleicht mal ein paar konkrete Empfehlungen für Personen geben, die Reiki-Einweihungen machen? (Am besten aus eigener Erfahrung) Wäre doch mal ne gute Sache, wenn die User und Nicht-User, die hier lesen und sich für Reiki interessieren, vernünftige Optionen aufgezeigt bekommen. Vielleicht machst du ja auch selber Einweihungen? Wenn du magst, Silas, kannst du natürlich auch Empfehlungen abgeben. :)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 29. Nov 2017, 01:33
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Nov 2017, 23:32
Beiträge: 48
Mit Zitat antworten
Zitat:
Daraus schlußfolgere ich, dass die meisten Reiki-Praktizierenden das Reiki selbst nicht als Magie betrachten? Eigentlich ist es aber schon ne Form von Magie, oder?


Im Grunde genommen schon, aber Reiki ist halt einfach anderes bekannt geworden und hat dementsprechend Zulauf von Leuten erhalten, die sich nur für Heilen interessieren, jedoch ansonsten nicht viel mit Magie am Hut haben.

Zitat:
Wessen oder welche Energie benutzt man denn da? "Kosmische Lebensenergie", wie Vedemis das nannte, ist mir eigentlich ein zu schwammiger Begriff. Mit Wesenheiten arbeitet man aber nicht, oder?


Man sagt tatsächlich "Ki" also sprich Lebensenergie (daher auch Reiki), man kann auch "universelle Energie" etc. sagen, je nach dem was einem lieber ist. Ja, es ist schon irgendwie Schwammig das gebe ich zu. Jedoch weiß ich es nicht besser zu umschreiben.
Ob man mit Wesenheiten arbeitet oder nicht, hängt von der Reiki Modalität ab, in den meisten Modalitäten macht man es nicht, es gibt jedoch welche bei denen man es (zusätzlich) machen kann. Viele Modalitäten wurden ja von Wesenheiten (Aufgestiegenen Meistern oder Göttern) übermittelt.

Zitat:
Da du dich ja anscheinend gut mit dem Reiki auskennst, Mystery, und viel Wert auf die Seriösität legst :good: - magst du vielleicht mal ein paar konkrete Empfehlungen für Personen geben, die Reiki-Einweihungen machen? (Am besten aus eigener Erfahrung)


Die meisten Entwickler verschiedenen Modalitäten bieten auch selbst Reiki Einweihungen an (meistens Ferneinweihungen). Wenn man sich nur in die weit verbreitetsten Reiki Modalitäten Einweihen lässt, so sind die Entwickler dieser vermutlich eine gute Adressen dafür.

Ich finde jedoch konkrete Empfehlungen immer etwas schwierig.
Ich finde es kommt ein bisschen darauf an was man will und was man erwartet, will man Betreuung oder reicht einem einfach nur das Manual? Wäre ein Manual auf englisch auch ok oder muss es zwingen deutsch sein? Will man direkt eingeweiht werden oder ist man auch mit ner Ferneinweihe zufrieden?


Zuletzt geändert von Mystery am Mi 29. Nov 2017, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.



Mi 29. Nov 2017, 03:35
Profil
Gelöscht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:10
Beiträge: 228
Mit Zitat antworten
Zitat:
Wenn du magst, Silas, kannst du natürlich auch Empfehlungen abgeben.


Würde ich, wenn es noch etwas hinzu zufügen gäbe, aber Mystery hat eigentlich schon alles gesagt ;) Ansonsten stimme ich aber zu, was allgemeine Ratschläge angeht, und die Infos die man - von einem guten Lehrer - für gewöhnlich schriftlich dazu bekommt, lassen meist auch keine Fragen offen. Falls doch welche auftreten, kann man ja immernoch nachfragen.

_________________
http://otherkincommunity.5forum.biz/forum


Mi 29. Nov 2017, 09:54
Profil Website besuchen
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Mystery hat geschrieben:
Ob man mit Wesenheiten arbeitet oder nicht, hängt von der Reiki Modalität ab, in den meisten Modalitäten macht man es nicht, es gibt jedoch welche bei denen man es (zusätzlich) machen kann. Viele Modalitäten wurden ja von Wesenheiten (Aufgestiegenen Meistern oder Göttern) übermittelt.


Von wem denn z.B.? Ein bißchen kenne ich mich mit aufgestiegenen Meistern aus. Kommen die beim Reiki alle aus der fernöstlichen Mystik, auch die Götter?


Zitat:
Ich finde jedoch konkrete Empfehlungen immer etwas schwierig. Ich finde es kommt ein bisschen darauf an was man will und was man erwartet, will man Betreuung oder reicht einem einfach nur das Manual? Wäre ein Manual auf englisch auch ok oder muss es zwingen deutsch sein? Will man direkt eingeweiht werden oder ist man auch mit ner Ferneinweihe zufrieden?


Das Ganze geht auch einfach per Handbuch? Hört sich ein bißchen bedenklich an. Wie läuft denn so ne Ferneinweihe ab? Scheint mir so, als ob es nicht besonders schwer ist, an ein Zertifikat zu kommen... :denkend_0005:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 11. Dez 2017, 05:22
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Nov 2017, 23:32
Beiträge: 48
Mit Zitat antworten
Zitat:
Von wem denn z.B.? Ein bißchen kenne ich mich mit aufgestiegenen Meistern aus. Kommen die beim Reiki alle aus der fernöstlichen Mystik, auch die Götter?


Göttern wie z.B. Isis, Grüne Tara, Bodhisattva Kuan Yin, Aufgestiegene Meister wie St. Germain etc.

Zitat:
Das Ganze geht auch einfach per Handbuch? Hört sich ein bißchen bedenklich an. Wie läuft denn so ne Ferneinweihe ab? Scheint mir so, als ob es nicht besonders schwer ist, an ein Zertifikat zu kommen... :denkend_0005:


Wenn man Eingeweiht wird, kriegt man immer ein Handbuch (unabhängig davon ob man eine Ferneinweihung oder Einweihung vor Ort macht und man betreut wird oder nicht) und dort steht dann alles was man wissen muss. Man erfährt wie man die Energie zum fließen bringen kann bzw. aktiviert, wie man es verwenden sollte, für was es Gedacht ist, Geschichtliches dazu, je nach Grad die passenden Symbole (falls es welche gibt) und wie man andere Einweiht etc. Im Grunde genommen alles, was dir ein Meister bzw. Lehrer persönlich sagen/ zeigen würde, nochmal in Schriftform und oft mit Bildern versehen.
Man kann sich also alles nach der Einweihung Problemlos selbst beibringen.
Es ist wirklich extrem leicht ein Zertifikat zu bekommen. Das Zertifikat sagt oft nur aus, welchen Einweihungsgrad man hat und nicht wie erfahren man ist. Die Zertifikate sind oftmals aber auch so hässlich und billig gemacht, dass man sie theoretisch auch selbst innerhalb von einigen Minuten erstellen könnte, ich halte sie für völlig unnötig und überbewertet. Zumal man auch bedenken sollte, dass einen auch jemand einweihen kann (z.B. ein Freund), der den Meister/Lehrer Grad hat, aber selbst nicht als solcher professionell arbeitet, da kriegt man meistens ja auch kein Zertifikat.

Wie ne Ferneinweihung abläuft ist ebenfalls unterschiedlich.
Meistens soll man sich ca. eine Stunde Zeit nehmen und sich einfach entspannen und der Meister bzw.Lehrer macht es oft live aus der Ferne und man selbst spürt währenddessen die Energien bzw. die Einweihung etc.


Mo 11. Dez 2017, 15:09
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de