Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 20:20

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 silbriger Nebel 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Jun 2016, 14:11
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Mir ist gestern Abend etwas eingefallen, bei dem ich bis heute nicht recht weiß was es war.
Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee?

Ich habe damals noch bei meinen Eltern gewohnt. Mein Zimmer befand sich, mit dem meines großen Bruders, in der oberen Etage des Hauses.
Ich saß damals auf meinem Bett (genau genommen einer Matraze, weil ich kurz darauf ein neues Bett bekam) und las. Ich war alleine oben, allerdings kann ich auch nicht mehr genau sagen, wer sonst noch Zuhause war.
Irgendwann bemerkte ich etwas helles am oberen Blickrand, und schaute hin. Es war mehr wie ein Reflex, da ich annahm das dort dass Licht besonders reinfallen würde. Allerdings sah ich dann, direkt an der Kante von Wand zu Decke, einen silbrigen Nebel der sich dort bewegte. Ich schaute weg, ich schaute wieder hin, aber er verschwand nicht. Er bewegte sich weiter fort, wanderte die Dachschräge nach unten, verschwand kurz. Er tauchte dann direkt am Kopfende meiner Matraze wieder auf. Er war wie gesagt...hell, sehr sehr stofflich, nicht durchsichtig und bewegte sich wabernd. Ich hielt öfter die Augen zu, fixierte andere Punkte, aber er verschwand nicht. Da er mir immer mehr entgegen waberte, streckte ich die Hand danach aus. Weiß der Geier warum, aber ich hatte damals keine Angst davor. Es fühlte sich kühl und weich an. Und gerade als es sich mir weiter entgegen streckte, kam mein Bruder nach oben. Es verschwand ruckartig in der Wand.
Es kam dann auch nicht wieder. Ich habe bis heute auch keine Idee, was das gewesen sein könnte.
Ideen?


Mo 1. Aug 2016, 10:48
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Ideen hab ich viele ;)

Die Frage ist aber ziemlich unpersönlich formuliert, kann mir vorstellen, dass so niemand antworten wird, weil es so erscheint, als wäre dir die Antwort egal.

Ruf' das Wesen einfach nochmal und nimm Kontakt auf!

huhuwald


Di 2. Aug 2016, 16:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Jun 2016, 14:11
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Eine Frage kann man nicht persönlch stellen, es sei denn man spricht jemanden direkt an. Ansonsten macht es immer am meisten Sinn, sachlich zu bleiben. Insbesondere wenn es um Informationen, nicht um Gefühle geht. Ich habe es schon sehr persönlich gestaltet, in dem ich nicht nur nach silbrigen Nebel gefragt habe.
Ich wollte jedoch eine simple Antwort, und keine die persönlich wird. Wenn eine Frage persönlich gestaltet sein muss, damit man eine Antwort erhält, würde ich automatisch die Sachlichkeit der Antwort hinterfragen.
Umso mehr das ganze persönlich wird, umso mehr neigt man dazu Antworten zu beschönigen.



Und zum Rat. Du stehst auf einer Straße. Vor dir, hinter dir, neben dir sind lauter Menschen. Du trägst eine verschwommene Brille, kannst niemanden in der Masse genau erkennen. Zusätzlich weißt du auch den Namen nicht. Wie rufst du nach einer ganz bestimmten Person, und kannst dann sicher sein, dass die richtige Person auch antwortet?
Kurz um - du kannst nicht sicher sein. Es sei denn, du hast mehr Informationen.

In einer Welt, in der eine Gestalt relativ ist, und in der es genug gibt die nur Schabernack treiben, ruf ich sicherlich nicht blind in den Wald rein.
Ich würde es nur dann tun, wenn ich Anhaltspunkte hätte. Und die, die ich habe reichen nicht aus.

Also: Entweder man hat eine Idee, dann kann man diese gerne teilen. Und auch dann würde ich weiterhin eine eher unpersönliche Art vorziehen. Denn ich würde nach den Quellen fragen. Und anhand dieser Ideen, würde ich mich selber weiter auf die Suche machen.
Ich denke, ich meine, ich vermute selber viel. Aber die Möglichkeiten sind einfach zu groß. Und wenn ich danach gehe, was alles unter dieses Phänomen fallen könnte, lande ich von Geistern bis Fabelwesen überall.


Und "Viele Ideen" ist eine Umschreibung dafür, dass man im Grunde keine hat. In der Regel bedeutet "ich habe da ein paar Ideen...aber"nichts anderes, als das man kaum mehr anstellen kann als Vermutungen. Wenn man sich mit der Materie vllt etwa auskennt, kann man von "ein paar Ideen" sprechen. Und dann würde man seine wichtigsten teilen. Alles andere läuft auf eine simple Antwort hinaus:

Ich weiß es leider auch nicht.

Und DAS war jetzt eine unpersönliche Art, etwas zu kommentieren. Ich stelle Fragen neutral. Ich streichle niemanden den Bauch, ich tätschle niemanden den Kopf. Ich urteile nicht. Ich beantworte Fragen. Ich stelle Fragen. Solange das ganze nicht persönlich wird. Ich hätte damals auch keine persönlichen Fragen von meinem Lehrer zugelassen, er sicherlich auch nicht von mir. Warum sollte es in einem Forum, in dem jeder sonst was erzählen kann, anders sein?


Und nur als finale Antwort: Ich stelle eine Frage - warum sollte ich das tun, wenn es mir egal wäre?
Den Gedankengang verstehe ich nicht.

Und ja, ich weiß, diese Art der Antwort wird nicht dafür sorgen, dass ich schlussendlich eine erhalte...aber, auf solche Reaktionen reagiere ich immer allergisch. Das ist, wie wenn man nach einem blauen Pulli fragt, und die Leute sagen "rot steht dir auch gut".


Mi 3. Aug 2016, 12:24
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Du schriebst "Ideen?"

DAS ist unpersönlich, fast schon beleidigend, da Du es nicht für nötig hälst, höflich zu bleiben.

Und zu deinem Wesen: Konzentriere dich auf deine Erinnerung und rufe genau dieses Wesen.

Zu deiner Angst, dir was Negatives einzuladen:
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Das Risiko wirst Du wohl eingehen müssen, aber aus deiner Schilderung ging ja nicht hervor, dass es dir was böses wollte?


Mi 3. Aug 2016, 20:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Jun 2016, 14:11
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Solltest du dich beleidigt gefühlt haben, bitte ich dies zu entschuldigen. Allerdings würde ich dich bitten, mir den Abschnitt zu zeigen in dem ich unhöflich oder beleidigend wurde.
Ich bin mir nicht bewusst, entsprechend gehandelt zu haben. Wie erwähnt, bleibe ich bevorzugt neutral. Das bedeutet auch, dass es für mich keinen Grund gibt, irgendjemanden persönlich anzugreifen.

Was an "Ideen?" unpersönlich ist, sehe ich nicht. Insbesondere da die eigentliche Fragestellung ja lautete "Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee?".
Von meiner Sicht der Dinge, ist diese Frage durchaus höflich und "persönlich" gestellt.
Und wenn mehrere Leute eine Idee haben, ergibt das eben in der Summe "Ideen?".
Aber wie oben erwähnt, würde ich dich bitten mir genau zu zeigen, wo ich beleidigend und unpersönlich wurde.
Da es aber nicht zwingend hierher gehört, kannst du mir das auch sehr gerne über eine persönliche Nachricht mitteilen.
Wie erwähnt, für mich wird es nicht offensichtlich. Ich lasse mich da aber sehr gerne belehren.

-----

Und zu deinem Vorschlag.
Sicherlich habe ich bereits versucht das es sich wiederholt. Es hat aber nicht funktioniert. Und das muss es auch nicht. Nicht jedes Wesen lässt sich herbei bitten.
Und das ganze setzt voraus, dass es sich überhaupt um ein Wesen gehandelt hat. Das ist für mich persönlich nicht raus. Ich assoziere diesen Nebel immer eher mit Wasser, weniger mit einem Wesen im eigentlichen Sinne.
Es gibt da also zwei Varianten.
1.) Es hat sich um ein Wesen gehandelt - dann ist es bereits sehr schwer, dieses Wesen herbei zu rufen. Nicht immer reicht eine Erinnerung.
Dafür spricht, dass es sich ja bewegt hat. Dagegen spricht, dass es sich nicht wie ein "Charakter" angefühlt hat. Dafür, dass es eben sehr stofflich war - auch wenn es nicht fest war.
2.) Es war kein Wesen, sondern ein Mittel zum Zweck. Immerhin fühlte es sich wie eintauchen an, und es breitete sich ja über meinen Arm aus. Ich vermute nur, dass es mich ganz umhüllt hätte, wenn ich nicht gestört worden wäre.
Dann lässt es sich nicht rufen - hat aber bei jemand anderen seinen Ursprung. Das könnte dann durchaus ein Wesen sein, allerdings kann ich es dann nicht rufen weil ich keinen Anhaltspunkt habe.

Insbesondere, da mir dieses Phänomen einfach nicht bekannt ist. Fabelwesen, Geister, Elementare - all das kann ich zuordnen. Dieses eine Phänomen aber nicht.

Ich hatte es eben früher natürlich versucht. Ich hatte keine Angst, dass etwas schlechtes in meinem Zimmer steht. Ich denke, mir wäre trotzdem nichts passiert. Aber wie erwähnt, es kam nicht wieder.
Und mittlerweile würde ich auch nicht mehr alles zu mir Nachhause einladen. Ich wohne immerhin nicht mehr alleine. Wie ich damit umgehe, ist die eine Sache, wie mein Partner damit umgeht eine andere.
Und wir behandeln das ganze mehr wie ein Scherz zwischen uns beiden.

Sollte das rufen deine einzige Idee gewesen sein, danke ich dir dennoch für deinen Vorschlag. Allerdings führt er eben leider nicht zum Erfolg.


Do 4. Aug 2016, 12:22
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Hi Marla :)

"Vielleicht hat ja einer von euch eine Idee?"

Das wäre auf alle Fälle Besser gewesen.
Einfach nur "Ideen?" schreiben klingt despektierlich

Lassen wir das.

Natürlich lassen sich sämtliche Wesen neu anrufen - selbst die Dämonen die dir mal einer geschickt hat.
Aber wenn Du deinen Partner nicht in Gefahr bringen willst, solltest Du das vielleicht besser lassen.

Alles Liebe,

huhuwald


Do 4. Aug 2016, 12:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Jun 2016, 14:11
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
(Langsam nervts, man schreibt, und soll sich danach direkt wieder einloggen....also, Versuch Nummer 4 - danach denk ich endlich Mal dran den Text zu speichern)

Genau das war mein zweiter Satz. Entsprechend war die Anschuldigung fehl am Platz - aber jeder kann Mal was überlesen. Also hat sich das Thema wirklich erledigt.

Ok- und die Person, die mir einen Dämon schicken kann, die will ich kennen lernen. Ich setz mich dann auch brav in eine Ecke und spiel Mäuschen. Mich würde brennend interessieren, wie ein Dämon aussieht. Denn 1.) Glaube ich nicht an Dämonen/Engel 2.) hat mir noch nie jemand irgendwas geschickt. 3.) würde es mich interessieren, ob sie dem Klischee entsprechen. Sind die dann mehr klassisch mit Hörnern, gruselig wie aus einem Horrorfilm, verklärt wie aus Charmed? Nicht stofflich gilt nicht, es sei denn drum herum gefriert alles oder fällt aus den Schränken.
Alles andere lass ich nicht gelten.
Aber wie gesagt, mir hat noch nie jemand irgendwas geschickt. Ich wüsste auch nicht, wer das könnte. Ich habe niemanden im privaten Umfeld, der sich dafür interessiert oder damit beschäftigt. Und 99% der Leute die mich kennen, wissen auch nicht, dass ich mich dafür interessiere. Mehr als den scherzhaften Ruf, habe ich nicht.

Aber: Ich habe es damals versucht, es hat nicht geklappt. Und da wohnte ich ja noch Zuhause. Es ist also keine Option. Nicht jedes Wesen kommt, nur weil man danach ruft. Es sind ja keine Hunde. Vielleicht mehr wie Katzen? Wenn es ihnen passt, kommen sie vllt angedackelt, aber wenn nicht...naja, dann halt nicht.
Aber: Es ist nicht raus das es ein Wesen war. Wenn es keins war, lässt es sich sowieso nicht rufen.
Und wenn es eins war, braucht es vllt andere Gegebenheiten.

Mir ging es aber auch nicht darum, ob ich es rufen kann oder nicht, sondern was es gewesen sein könnte. Und dazu, kriege ich glaube ich keine Antwort/ Idee mehr :)

Danke trotzdem.


Fr 5. Aug 2016, 10:25
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Hi Marla :)

Nun, Dämonen haben zwei verschiedene oder mehrere Aussehen. Das mit den Hörnern ist wohl ihre "Ausgehkleidung" selbst Satan und Luzifer sehen normal wie Menschen aus.
Das mit den Hörnern bereitet ihnen wohl Vergnügen (Leute erschrecken)

Sehen... Hier in der normalen Welt die Du mit deinen Augen siehst, wirst Du nur komische Schatten wahrnehmen. Sobald Du in der Lage bist, in die Anderswelt zu sehen, also mit deinem geistigen Auge oder wenn Du in Trance bist, wirst Du sie sehr stofflich "und sogar in Faaabe" sehen können.

Das mit dem weissen, silbrigen Nebel, noch dazu in der realen Welt sagt mir aber nix.
Ich kenne einen sehr alten Dämon, der als schwarzer Nebel auftritt und ziemlich eigensinnig ist, also schwer zu rufen, aber einen weissen kenne ich leider nicht.
Und schon garnicht hier bei uns.

Ich habe keine Ahnung was das bei dir war.
Es besteht aber die Möglichkeit, dass Du als Du es sahst, für kurze Zeit in die Anderswelt blicken konntest.

Die Anderswelt wie wir sie nennen, ist eine Art Dimension, die unserer sichtbaren übergeordnet ist, in der sich alle Geister, Wesenheiten, Dämonen, Engel und Gottheiten so rumtreiben.

In einem tranceähnlichen Zustand kann man beide Dimensionen gleichzeitig sehen. Das heisst, Du siehst irgendwie deine Wohnung und gleichzeitig alle Wesen die sich da gerade bewegen, kannst dich mit ihnen "unterhalten" usw.

Manchmal haben auch normale Menschen einen Zugang zu dieser Anderswelt und dann kann es passieren, dass Du einen Geist oder irgendwas Anderes siehst, was kein Anderer wahrnimmt.

Und ja, manchmal hauen die einfach ab, wenn sich jemand Anderes nähert. Dämonen aber auch Wesenheiten verschwinden gerne in Wänden, weil es diese Wand für sie nicht gibt, sie gehen streng genommen nur ein par Schritte zur Seite.

Die Anderswelt ist eben etwas anders, deshalb nennen wir sie ja so. Also nur weil ich eine Wand sehe, heisst das nicht, dass sie auch wirklich da ist und manche Wesen, nehmen die Wand deiner Wohnung garnicht wahr, weil es eben eine andere Dimension ist und in der gibt es an dieser Stelle vielleicht gar kein Haus.

Andersrum geht es aber auch. In freier Natur, steht gelegentlich ein Haus, das in unserer Welt vielleicht mal existiert hat, aber jetzt nicht mehr da ist. Also in unserer Dimension ist da ein Feld und in der Anderswelt steht da ein Bauernhof. Die Wände des Bauernhofes schränken die Wesen dort in ihrer Bewegung ein, während wir in Trance einfach durchgehen können. Also dort sind wir die Geister :)

Ich vermute, dass Du einfach einen kurzen Einblick in die Anderswelt hattest und dabei etwas sahst, was Du nicht sehen solltest und als das Wesen bemerkte dass Du es sehen kannst, nun zu dir kam.

Warum weiss ich aber nicht.


Alles Liebe,

huhuwald


Fr 5. Aug 2016, 13:35
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1186
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo,

Du könntest auch versuchen eine Antwort bezüglich des Wesens bei einer Meditation zu erlangen.
Ich gehe bei Fragen immer an meine Kraftort in der Anderswelt und dort treffe ich meistens ein Wesen/ eine Gottheit, die mir die Antworten gibt.
(Manchmal lieben sie es auch die Antwort in Form von Rätseln oder Zeichen zu geben... da muss man dann halt etwas grübeln).

Ich sehe bei der Yoga meditation oft das "Prana" also die Energie, als silbrigen Nebel.. aber eher leichten Nebel...
vielleicht war da kurzfristig ne Ansammlung von Energie?

bb
Rhia

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Fr 5. Aug 2016, 15:31
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 30. Jun 2016, 14:11
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Ok, das klingt jetzt vielleicht ganz dämlich....aber ihr seht andere Wesen nicht stofflich? Nicht in Fleisch und Blut? Ich dachte das wäre normal. Oder habe ich da jetzt was falsch verstanden? Dachte als Zaunreiter guckt man eben konkreter auf die andere Seite. Zumindest war das mein einziger Anhaltspunkt, warum ich die Bezeichnung überhaupt ansatzweise zugelassen habe, wenn mir jemand damit kam (ich krieg den Ruf schnell weg, mag die Bezeichnung aber selber nicht verwenden). Aber: Vielleicht hab ich da auch grad was falsch verstanden :)

Ich sehe meistens "doppelt". Früher überlappte das ganze komplett, mittlerweile blende ich die zweite Seite komplett aus. Ich könnte mich drauf konzentrieren, tue es aber meistens sehr selten. Aber darüber hab ich jetzt bewusst ewig nicht nachgedacht.
Bei Wesen bin ich es eigentlich gewohnt, die Dinge sehr stofflich zu sehen. Allem anderen traue ich nicht. Entweder es steht in Fleisch und Blut vor mir, oder ich ziehe in Betracht mir etwas einzubilden. Ich hatte als Teenie da eine sehr starke Phase, in der in genau das geglaubt habe. Ich hatte sehr große Angst, mir etwas einzubilden.
Ich habe dann entsprechend um einen Beweis gebeten. Etwas, an dem ich mich Jahre festhalten könnte. An dem ich nicht rütteln kann. Ich hatte dann zwei Mal eine Zeugin dabei. Beim ersten Mal, hat es mir nicht gereicht. Beim zweiten Mal konnte ich es biegen udn wenden wie ich will, es gab nichts mehr zu rütteln.
Ich vertraue in erster Linie nur auf das, was ich so sehe wie einen Menschen vor mir. Wenn es Licht / Schatten sonst irgendwas ist, müssen trotzdem unleugbare Faktoren dazu kommen. Etwas, das absolut nicht normal ist. Temperaturen, Bewegung, Klinken die sich runter drücken.

Bei allen anderen Sachen, schließe ich den Punkt Einbildung niemals aus. Ich lasse auch immer eine Restoption, was meine eigenen "Fähigkeiten" angeht. In Betracht kommt nur das, dessen unmittelbare Wirkung auch von außen als merkwürdig wahrgenommen wird.
Grundsätzlich denke ich aber seltend rüber nach. Solange es funktioniert, ok.

Ich muss dazu aber sagen, ich habe niemals ein Buch gelesen (über ein entsprechendes Thema). Ich habe nie irgendwas besonderes gegoogelt. ich nutze keine Gegenstände, ich nutze keine Rituale...ich handle grundsätzlich intuitiv.
Ich stelle meistens erst später fest, das es Dinge "wirklich" gibt. Dann frag ich eben danach.
Aber wenn jemand einen Schutzkreis und co machen würde, dann könnte man mich selber damit wahrscheinlich auch fernhalten. Da sträubt sich alles in mir. Gibt Dinge, an die komm ich dann selber nicht ran. Aber ich kenn mich da auch nicht aus. Vielleicht ist auch normal, das ein Schutz vor Wesen und co auch automatisch andere Leute fernhält. Ich hab mich damit nicht beschäftigt.

Also....meditieren wäre entsprechend nicht meine Methode/ Art. Entweder ich sehe dirket durch den Schleier, oder eben nicht. Aber ich bin es eigentlich gewohnt, den Schleier zu heben. Und ja, dann verschwindet eben auch Mal ein Haus, sehen Dinge anders aus usw. Denke aber, das ist normal. Zumindest ging ich bisher / gehe ich davon aus. Immerhin sollen doch Hexen Zaunreiter sein. Alles andere wäre doch unlogisch. Ich sage zwar nicht von mir, das ich ne Hexe bin, hab aber trotzdem den Ruf. Und es wäre Familientradition :D Aber da hat sicher auch jeder ne Vorfahrin die verbrannt wurde - da kam man nicht drum rum. Wir scherzeln nur drüber, dass es ja in der Familie liegt.
Also...kurz um: Ich bin enorm skeptisch. Sehr skeptisch. Ich halte alles erstmal für Humbug/ Quatsch usw.
Geister gibt es nur, wenn sie die Klinke runter drücken oder ihr Gesicht gegen irgendeine Form deutlich machen. Gänsehaut und co gelten nicht.
Und Schatten sind Schatten sind Schatten. Ich kann mich nur an eine Stiuation erinnern, wo ich Schatten als sehr stofflich und bedrohlich wahrgenommen habe.

Kurz um...ich beschwäre nicht, ich brabbel keine Wörter, ich stell keine Milch raus usw. Ich bin praktisch, skeptisch, argwöhnisch. Anderen Menschen glaube ich grundsätzlich erstmal gar nichts, traue ich auch erstmal nix zu. Bis ich jemanden etwas glaube, muss derjenige mir auch beweisen das er -wirklich- etwas kann/sieht - und es sich nicht nru einbildet,


Also, ich bin es gewohnt das ich "auf die andere Seite" gucke. Ich dachte wie gesagt, dass wäre die absolut normale "Sichtweise" von Menschen, die sagen das sie irgendwelche "Fähigkeiten" haben oder mit der Anderswelt zu tun haben. Aber ich "beschäftige" mich ja auch ausschließlich nur mit der Anderswelt. Also, mit Wesen und co. Eben weil ich da absolut sicher sein kann, mir nix einzubilden.


Fr 5. Aug 2016, 18:59
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de