Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 13:34

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Räuchermethoden 
Autor Nachricht
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 484
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Hallöchen,

Schon seit Jahrtausenden begleitet dies viele Kulturen unserer Erde.
Das Verräuchern verschiedener Aromen und Pflanzen hatte viele Gründe.
Einmal half es für körperliches-, geistiges- und seelisches Wohlbefinden. Weiterhin war es wichtig für religiöse-, spirituelle und auch magische Zeremonien.
Aber auch als Schutz vor Krankheiten dienten diese Aromen.

Doch sind die Reaktionen auf diese Düfte sehr unterschiedlich.
Für den einen riecht Rose angenehm, für den anderen gar nicht. Dafür riecht er lieber Lavendel, was bei dem anderen vielleicht wieder überhaupt nicht gut ist.

Von der Kultur bzw. vom Land abhängig, wurde den ganzen Tag über geräuchert, jedoch immer mit anderen Pflanzen.
Oft lese ich das gerade Abends sehr speziell gemischte Räucherwerke genutzt wurden. Der Zweck lag darin besser schlafen zu können und Träume hervorzurufen. Man wollte damit die Sorgen des Tages vertreiben und Ruhe und Frieden sollte sich einstellen.

Heutzutage gibt es viele verschiedene Möglichkeiten um zu räuchern.
Mit Räucherstäbchen, Kegel, Gefäße, Sieb und viele anderen.
Was ihr nehmt das müsst ihr selbst herausfinden, probiert es aus. Ihr könnt auch alle möglichen Methoden nutzen und zu verschiedenen Ritualen verwenden, man muss sich keineswegs auf eines beschränken.

Hier werde ich nun einige Methoden aufschreiben.

lg Lucy

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Mo 12. Okt 2015, 19:19
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 484
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Die Räucherstäbchen

Räucherstäbchen sind eine der bequemsten Methoden und vorallem in der heutigen Zeit sehr gefragt. Hier werden die Kräuter, Harze, ätherische Öle usw. zu einer Paste verarbeitet.

Es gibt zwei Arten

*Räucherstäbchen mit Stützholz
Bei diesen Stäbchen wird ein Bambusspan bis zu zwei Dritteln mit der Paste ummantelt. Dieser wird dann mit dem Holzende in einen speziellen Halter oder in den Sand einer Schale gesteckt, dort können die Stäbchen verkehrt herum reingesteckt werden und später wieder angezündet werden.

Leider gibt es hierfür keine klaren Richtlinien aus was diese Stäbchen hergestellt werden dürfen. Damit meine ich das es nicht nur welche auf natürlicher Basis gibt sondern auch auf küntlicher/synthetischer.
Man findet viele stark parfümierte Räucherstäbchen die eher Kopfschmerzen bereiten als wohltuend sind. Wer auf komplett natürlich hergestellte Räucherstäbchen wert legt, sollte sich beraten lassen oder man kauft gleich beim Laden seines Vertrauens. :winkextra:

'Dünne Stäbchen mit feiner Ummantelung stehen für gute Qualität'.


*Räucherstäbchen ohne Stützholz
Von der Herstellung her, kann man sich das wie die Nudelherstellung vorstellen. Die Paste wird schlangenförmig ausgepresst und erhält ihre Stabilität dann durch das Trocknen.
Wer den Geruch von verbranntem Holz nicht so mag, kann auf diese Alternative zurückgreifen.
Jedoch sind die etwas teurer als die mit Holz.
Gerade bei diesen Stäbchen eigenen sich besonders Schalen, die mit Sand gefüllt werden. Dort können die Stäbchen umgedreht werden und dann von der anderen Seite abgebrannt werden.

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Mo 12. Okt 2015, 20:22
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 484
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Räucherkegel

Das ist die einfachste Variante.
Die kennt jeder von Weihnachten :biggrin:
Sie können auf Untertassen, Tellern oder ähnlichem abgebrannt werden.
Die Räucherkerzen sind in der Herstellung ähnlich wie die Räucherstäbchen, nur wird die 'Paste' in dem Fall in eine Form gegeben.

Auch hier gibt es wieder einige aus natürlichen Stoffen und einige mit künstlichen Zusätzen. Jeder kann selbst entscheiden welche er nehmen will.

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Mo 12. Okt 2015, 21:03
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 484
Alter: 23
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Räuchern auf Holzkohle

Für dieses Verfahren braucht ihr ein Räuchergefäß, eine Räucherschale oder ein anderes Gefäß, so das euer Tisch nicht beschädigt wird. Besser wäre es noch eine hitze-/feuerfeste Unterlage zu nutzen.

Holzkohle gibt es in zwei verschiedene Arten.
Einmal die Holzkohletabletten oder selbstzündende Kohle.
Ich nutze selbstzündende, da sie einfach mit einem Feuerzeug, Streichholz oder Kerze entzündet werden kann. Die normale Holzkohle dauert länger beim Anbrennen. Aber was ihr nehmt liegt schlussendlich bei euch. Ihr könnt ja probieren. Die gängigen Größen sind 30mm und 40 mm. Diese Kohle hat dann meisten auch eine runde Vertiefung, wo dann die Kräuter darauf gestreut werden.
Ein Nachteil für manche Menschen ist evtl. der Geruch der Kohle beim entzünden, denn da hat sie einen extremen Eigengeruch. Also am besten an der frischen Luft entzünden, also am Fenster. Die Kohle hält zirka 40 min.

In das Gefäß wird etwas 'Feuer'sand gefüllt.
Darauf legt ihr dann die brennende Kohle. Die Kohle muss auf der Oberfläche weiß werden oder etwas rötlich, je nach dem wie die Lichtverhältnisse sind, meistens dauert das um die 3-5 Minuten.
In der Zwischenzeit könnt ihr schon eure Kräuter, Harze etc. vorbereiten, falls ihr es noch nicht gemacht habt.

Achtet darauf die Kohle gut und trocken zuverschließen, sonst kann es passieren das sie beim nächsten mal nicht mehr anbrennt.

Räuchergefäß mit Gitter
Ist im Grunde das selbe Prinzip wie oben.
Es könnte möglich sein das eure gemahlenen Kräuter und Harze durchs Gitter fallen, das ist nicht schlimm, wen das aber stört kann auch versuchen die Kräuter so aufs Gitter zu legen. Also Blätter von Rosen, Eisenkraut, Salbei etc, nicht zerkleinern, sondern so wie sie sind auf das Gitter. In der Regel ist das so heiß das die Kräuter trotzdem verräuchern sollten.

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Mi 14. Okt 2015, 21:23
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2358
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Das mit den synthetischen Zusätzen hab ich auch schon öfters gehört. Weißt du, ob die Stäbchen von Holy Smokes sowas haben? Das scheint ja so die gängigste Marke zu sein. Der Hersteller beschreibt die Stäbchen so: "Holy Smokes Blue Line werden mit den feinsten natürlichen Substanzen hergestellt. Nach alten geheimen Rezepten werden Kräuter, Blüten, Öle und Sandelholz (als Beispiel) gemischt und von Hand auf ein Bambusstäbchen gerollt."
Aber das muss ja nicht heißen, dass nicht auch unnatürliche Substanzen dazugegeben werden.... :denkend_0005:
In der Tat bekomm ich öfters Kopfschmerzen bei diesen Stäbchen, auch brennen meine Augen dann manchmal etwas. :shocked:

Also ich denke mal, es ist nicht nur gesundheitlich sondern auch magisch betrachtet besser, die Kräuter oder Harzstücke so zu nehmen und direkt zu räuchern (wie in deiner dritten Methode beschrieben). Blöd ist nur, dass man dann nicht so mobil ist wie mit einem Stäbchen. Das finde ich bei denen immer sehr praktisch, v.a. wenn man eine Räucherung der Wohnung machen will.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 22. Okt 2015, 21:02
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2358
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Lucindra hat geschrieben:
Achtet darauf die Kohle gut und trocken zuverschließen, sonst kann es passieren das sie beim nächsten mal nicht mehr anbrennt.


Was meinst du mit verschließen?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 22. Okt 2015, 21:07
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 571
Alter: 43
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Diese "Reisverschluß" Plastikbeutel gehen gut oder ich nehme eine leere Fischfutterdose, halt etwas damit die Kohle keine Luftfeuchtigkeit ziehen kann.

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Fr 23. Okt 2015, 10:14
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2358
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Bei den Räucherstäbchen sollte man beachten, dass man einen Räucherstäbchenhalter benutzt, damit die Asche aufgefangen wird. Da gibt es auch viele tolle Varianten, manche kann man schon als Deko einstufen.

Hier mal ein paar aus dem Netz gegriffen -->

Klassisch:
http://www.econanda.de/Duftwelten/Zubehoer-fuer-Duftwelten/Raeucherstaebchenhalter.html

Gondeldesign:
http://www.anandam-shop.de/shop/product_info.php/info/p706_Raeucherstaebchenhalter-Kaya.html

"Drache und Schwert" :o
http://www.blackleo.de/Geschenke-Lifestyle-Living/Raeucherstaebchen-Zubehoer/Raeucherstaebchenhalter-Drache-und-Schwert-.html

Skelettarm :o :laugh2:
http://www.dekoshopfiguren.de/shpSR.php?A=4006&p1=1417&lo=14

Man kann das Halten natürlich auch improvisieren, z.B. das Stäbchen in einen Topf mit Sand stecken oder in einer Tasse anlehnen und die Tasse auf einen Teller tun. Beim Anlehnen hat man aber meistens das Problem, dass das Stäbchen nicht bis ganz nach unten zu Ende glimmt. Je nachdem, was man nimmt, kann die Asche auch Flecken hinterlassen. Und wenn man die abbrennenden Stäbchenstücke auf Holz oder Teppich fallen lässt, könnte das durchaus eine Brandgefahr darstellen.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 26. Okt 2015, 13:43
Profil
Gesperrt

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 17:52
Beiträge: 1337
Alter: 53
Wohnort: Eichsfeld (Nähe Südharz)
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:
Das finde ich bei denen immer sehr praktisch, v.a. wenn man eine Räucherung der Wohnung machen will.


Wenn ich die Wohnung reinigen möchte, nehme ich Smudgesticks (sehr gut geeignet für Ecken und Winkel) oder schwenkbare Räuchergefäße.

Ansonsten räuchere ich nur mit Sieb. Dafür habe ich mir ein altes Stövchen von meiner Mutter geholt, ein Teesieb flachgehämmert und daraufgelegt, Teelicht darunter. Fertig :-D

_________________
Kom allfader Odin
Kom moder min Frigg
Kom vise vanar
Kom utgamle thursar

www.zona-de-galgos.de/


Mo 26. Okt 2015, 14:16
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2358
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Genialer Ideenreichtum, sum. :mrgreen:

Smudge sticks kannte ich noch nicht...gibts dafür auch einen deutschen Begriff? Scheinen auf jeden Fall so was wie Mega-Räucherstäbchen zu sein :o :

http://yougrowgirl.com/homegrown-smudge-sticks/

Machst du deine selber? Was für Kräuter nimmst du?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 29. Okt 2015, 19:27
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 42 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de