Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 11:36

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
 Krasses Unwetter in Wuppertal mit seltsamen Parallelen 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2364
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Wie ihr vielleicht in den Nachrichten mitbekommen habt, war am Dienstag, den 29.5. ein enormes Unwetter über Wuppertal niedergegangen. Innerhalb kürzester Zeit fielen so viele Wassermengen, dass fast die ganze Stadt überflutet wurde. Es stürzten ein paar Dächer ein (von einer Tankstelle und einem Universitätsgebäude), Gullydeckel lösten sich weil die Wassermassen von der Kanalisation nach oben preschten (wie Fontänen), Mülltonnen schwammen herum, überall wurden Keller überflutet, sogar Einkaufshäuser. Bahnverkehr wurde eingestellt, auch der der Schwebebahn. Und das alles obwohl die Wupper gar nicht über die Ufer getreten war - sie hatte dadurch aber erhöhten Pegel (um 90 cm!) und stand kurz davor. Das ganze Wasser kam von oben! Laut diverser Artikel müssen es teils über 100 Liter pro Quadratmeter gewesen sein. :o Tote gab es zum Glück nicht, aber schon ein paar Verletzte (z.B. traf das eingebrochene Dach der Tankstelle genau auf ein parkendes Auto mit Fahrer, der konnte sich zum Glück aber befreien). Der insgesamte Sachschaden der Stadt dürfte massiv sein und kann noch gar nicht überblickt werden.

Da ich in Wuppertal geboren und aufgewachsen bin, und Remscheid direkt im Süden davon liegt, beschäftigte mich die Sache natürlich und ging mir auch recht nahe.

Hier ein paar Videos und Artikel dazu:







In den City-Arkaden war ich auch schon öfter. ^^ Die Typen im nächsten Video stemmten sich teils gegen die Türen, um das Wasser draußen zu halten, aber dann wurde wohl der Druck zu hoch.






Wetter-Eskalation mit völlig überfluteten Straßen in Wuppertal! Tankstelle eingestürzt, heftige Schäden auch an der Universität

Wassermassen in Wuppertal Tankstelle eingestürzt, Bahnverkehr gestoppt


Nun sind mir (und ein paar anderen) ein paar seltsame Dinge aufgefallen. Man könnte sie krasse parallele Vorgänge nennen...und die Frage ist, inwiefern da energetische Zusammenhänge wirkten.??

1.Das Unwetter spielte sich zwischen ca. 15:30-16:30 ab. Um Punkt 16:21 war Vollmond gewesen!

2.Der Vollmond war im Schütze, ein Feuerzeichen. Krass im Zusammenhang mit Punkt 3. -->

3.Genau vor 75 Jahren fand die erste Zerbombung der Stadt durch die Alliierten statt! Die Stadtteile die es beim Unwetter traf, waren auch diejenigen, die am stärksten von den Bombenangriffen damals betroffen waren. Damals wurde 38 % der Stadtfläche zerstört und mindestens 6500 Menschen kamen ums Leben. Das ist schon ein sehr krasser Zufall! Zumal einstürzende Dächer und Gebäude und überflutete Keller ein starkes Sinnbild davon hochkommen lassen - nur waren die Keller damals von Menschen überflutet, weil diese als Luftschutzbunker dienten. :o

4.Es war auch der 25. Gedenktag an den Brandanschlag in Solingen. Damals wurde ein Heim von Rechtsextremen angezündet, in dem 5 Türken starben und 17 verletzt wurden. Die Gedenkfeier dazu fiel aber buchstäblich ins Wasser, da auch in Solingen der Regen verstärkt niederging. (Wuppertal, Remscheid und Solingen bilden das bergische Städtedreieck. Remscheid war zum Glück relativ verschont geblieben. Übrigens war damals auch Solingen enormen Luftangriffen ausgesetzt gewesen, insgesamt 84!). *Sarkasmus an* Aufgrund des Wetters konnte leider Außenminister Heiko Maas seine Rede nicht halten *Sarkasmus aus*
Ich frag mich ja, warum den türkischen Brandopfern politisch-feierlich gedenkt wurde bzw. werden sollte, aber nicht den deutschen Bombenopfern. :scratch_one-s_head: Klar war das schlimm und absolut armselig, was damals in Solingen passiert ist - aber der Bombenterror war auch schlimm gewesen. Sind die einen Opfer etwa mehr wert als die anderen? :evil: Naja, viele Wuppertaler werden bestimmt insgeheim an die Bombenopfer gedacht haben, bestimmt auch der ein oder andere Kirchendienst.

Es gibt noch einen 5.Punkt, aber über den möchte ich öffentlich nichts groß schreiben. Nur so viel: Auch das Wetter kann beeinflusst werden und wird es auch.

Aufgrund dieser Verkettung frage ich mich wirklich, was es da für ein Zusammenspiel gab. :denkend_0005: Wasser steht für Emotionen und hat einen reinigenden, klärenden Effekt. Ob am 75. Angriffs-Jahrestag, der ja wirklich ein Jubiläum ist, mit den Wasserfluten vielleicht (endlich) das Trauma weggeschwemmt wurde? Und der Vollmond samt anderer Faktoren das ankurbelte? (Mond und Wasser stehen in direkter Verbindung) Ich frag mich ja, inwiefern solche zerstörerischen Luftangriffe, aber auch andere Katastrophen, im Energiefeld oder morphogenetischen Feld einer Stadt abgespeichert bleiben....??? Das geht doch nie und nimmer von heut auf morgen weg, oder? Kann es das überhaupt? Soll es das? Hinzu kommt ja, dass die Leute an so Jubiläums-Tagen besonders stark daran gedenken und somit viele traurige Emotionen im Feld sind. Und vergessen wir auch nicht, dass ja immer noch viele Bomben unter der Erde und sonst wo stecken und immer mal wieder entdeckt und dann entschärft werden müssen (unter Räumung des Stadtteils)! Das passiert ja noch überall in Deutschland, Wuppertal inklusive. (z.B. April 2015: http://www.wuppertaler-rundschau.de/lokales/entwarnung-fliegerbombe-ist-entschaerft-aid-1.4987968 und Oktober 2017: https://www.rga.de/rhein-wupper/bombe-beim-bahnbau-gefunden-8743460.html) Von daher halten sich solche Energien wohl doch recht lange aufrecht, es kommt quasi immer wieder hoch. :(

Naja, wollen wir hoffen, dass die Fluten vom Dienstag was Positives bewirkt haben - mindestens auf der energetischen Ebene. Ich bin mir sicher, dass es so ist. Vielleicht haben die Wassermengen ja noch die ein oder andere Bombe weggespült. Jedenfalls, die Menschen Wuppertals werden mit Sicherheit durch dieses Erlebnis etwas bewußtseinserweiterndes davon getragen haben. Z.B. dass man sein Leben und das der anderen wertschätzen sollte, denn man weiß nie, wann einen die "Sintflut" treffen könnte.....oder ne Fliegerbombe. :o :?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 1. Jun 2018, 23:44
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2364
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Noch was am Rande: Letztes Jahr waren mein Vater und ich in Wuppertal auch mal in einen sehr starken Regen hineingeraten, das kam urplötzlich und es waren auch enorme Wassermassen! Zwar nicht so schlimm wie es jetzt gewesen ist, aber unwohl wurde einem da auch bereits. V.a. als wir im Auto fuhren, weil man kaum noch was sehen konnte. O_o Und ich war nur ca 10 Sekunden vom Supermarkt zum Auto gerannt und meine gesamte Kleidung war pitschenaß! Die war selbst 30 Minuten später noch nicht wieder trocken, obwohl ich nicht mehr dem Regen ausgesetzt war. :o
So was hatten wir bis dahin noch nie so erlebt - also in dieser Intensität! Und da fand ich es schon interessant, dass am Dienstag so Aussagen kamen wie: Ich leb schon seit 40 Jahren in Wuppertal, so was hab ich noch nie hier erlebt!

Also irgendwie scheint Wuppertal so was in letzter Zeit anzuziehen. Allerdings spielt das Wetter ja überhaupt immer verrückter! Und es sind im Mai natürlich auch andere Städte in Deutschland von starken Unwettern betroffen gewesen und waren wohl auch zum Teil überflutet. Da wäre es mal interessant abzuchecken, welche dieser Städte im 2.Weltkrieg zerbombt wurden und wann... :denkend_0005:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 1. Jun 2018, 23:48
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 2 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de