Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 22. Jul 2017, 14:46



Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 Unabhängiges und selbstbestimmtes Leben 
Autor Nachricht
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 18:52
Beiträge: 1299
Alter: 52
Wohnort: Eichsfeld
Mit Zitat antworten
Seid gegrüßt,

wer von Euch möchte nicht raus aus diesem System, um das eigene Leben zu leben? Ein Leben frei von Konsumrausch und mit der Option „zurück zur Natur“? Wer möchte nicht frei sein von hohen Mieten, Finanzierungen, der 40-Stunden-Arbeitswoche, die uns unser Leben raubt?

„Ja, ein wunderschöner Traum, aber nicht machbar“, denkt der Eine oder Andere von Euch gerade sicherlich. Und da habt Ihr Recht: von heute auf morgen geht das leider tatsächlich nicht so einfach, aber Schritt für Schritt kommt man auch voran. Welche tatsächlichen Möglichkeiten es gibt, kann man hier nachlesen:

http://bewusst-vegan-froh.de/der-einfac ... jedermann/

Weitere Möglichkeiten könnten wir hier in diesem Thread gemeinsam zusammentragen, denn schier unerschöpfliche Ideen zum Selbermachen und viel, viel Geld und Ressourcen sparen im Haushalt, bei Nahrungsmitteln, Kosmetikprodukten, Reinigungsartikeln, Re- & Upcycling und und und sind bei uns allen vorhanden. Hierzu gehört auch das Wissen von unseren Großeltern nach dem Motto „Was Oma noch wußte“ in Sachen Selbermachen:

Hausmittel: Natron, Soda, Essig, Zitronensäure, Kernseife, Alkohol
Haushaltsprodukte herstellen: Waschmittel, Weichspüler, Allzweckreiniger, Abflussreiniger, Fensterreiniger
Pflegeprodukte selber machen: Naturkosmetik, Deodorant, Salbe, Creme, Naturseife, Duschgel, Zahncreme, Lippenbalsam
Wildpflanzen: gesunde "Unkräuter", Brennnessel, Giersch. Löwenzahn, Kamille, Kastanien
Einkaufsleitfaden & -shops für Hausmittel und Zutaten zum Selbermachen
Geld sparen: Geldspartips

Liebe Grüße,
sumviavisara

_________________
Kom allfader Odin
Kom moder min Frigg
Kom vise vanar
Kom utgamle thursar

www.zona-de-galgos.de/


Fr 12. Mai 2017, 19:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 12:43
Beiträge: 78
Alter: 56
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Hallo Sumviavisara,
das ist spannend!

Na ja, auf dem Land, da wo ich wohne, mit nem Garten, da ist es eher einfach Geld zu sparen, z.B. weil wir unser Gemüse und Früchte selbst anbauen können. Und natürlich kann man auch gut mit Nachbarn tauschen, z.B. was Lebensmittel angeht und auch Hilfen.
Das stelle ich mir in der Stadt, trotz vielfältiger neuer Formen, wie z.B. Gemüseanbau auf städtischen Brachen,..., immer noch schwieriger vor. Vor allem auch deswegen, weil in der Stadt, durch die Vielheit der Angebote, einfach mehr "Bedarfe geweckt" werden (um es mal wirtschaftlich auszudrücken ;) )

Zum Thema "günstig bauen" fallen mir noch die Strohballenhäuser ein. Es war lange Jahre ein harter Kampf, die Häuser in D bauen zu dürfen. Seit einiger Zeit werden sie genehmigt. Kurz erklärt: in eine Holzständerkonstruktion (also eine sehr alte Bauweise) werden Strohballen eingefügt, und die später verputzt. Das gibt eine schöne Wärmeisolierung und ein gutes Raumklima. Vor Jahren war es auch immer wieder möglich in Projekten, die gerade ein Haus bauten, mit anzupacken und so die Bauweise zu lernen. Ich weiß nicht, ob es das heute auch noch gibt, vermute es aber mal.


Di 16. Mai 2017, 11:23
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 18:38
Beiträge: 89
Alter: 57
Wohnort: Österreich
Mit Zitat antworten
Ja sapuchera, das gehtbam Land gut. Wir haben einen organisierten Tauschkreis, der heißt "zeitbank". Das st eine gute Idee, finde ich. Hier findet man alles von Hilfe bei kleinen Reparaturen, beim Umzug, bei der Pflege,deutsch üben mit asylwerbern, wirklich alles. Die Organisationsform zeitbank ist deshalb so gut, weil man auch in einem Dorf oft gerade den nicht kennt, der das kann, was man gerade braucht. Oder der gerade eine genleistung braucht, die man nicht erbringen kann. So wird dievzeit auf einem zeitkonto gut geschrieben und jemand, den man vielleicht gar nicht kennt, hilft einem. Dafür bekommt der Hilfe von einem dritten. Wirklich praktisch.
Außerdem haben wir jedes Jahr im Frühjahr einen pflanzentauschmarkt. Auch das finde ich sehr sinnvoll. Manchmal habe ich von einer Gattung zu viel, dafür von einer anderen nichts. Dann gehe ich zum Tauschmarkt.

_________________
Die ewig unentwegten und naiven verstehen freilich unsre Zweifel nicht, flach sei die Welt erklären sie uns schlicht und faselei die sage von den Tiefen ( hermann hesss, das Glasperlenspiel)


Sa 20. Mai 2017, 06:33
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 18:38
Beiträge: 89
Alter: 57
Wohnort: Österreich
Mit Zitat antworten
Solche Dinge machen mir einfach Spaß und passen,denk ich zu einer ideensammlungzum Thema unabhängiges Leben.
http://www.smarticular.net/eierschalen- ... erarbeiten
Smarticularbist überhaupt eine wahre Fundgrube.

_________________
Die ewig unentwegten und naiven verstehen freilich unsre Zweifel nicht, flach sei die Welt erklären sie uns schlicht und faselei die sage von den Tiefen ( hermann hesss, das Glasperlenspiel)


So 21. Mai 2017, 10:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 12:43
Beiträge: 78
Alter: 56
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Hallo Glasperlenspielerin,
Ich kenne so etwas unter dem Begriff "Tauschbörse". Ist ne kluge Idee!
Wir haben hier zum Glück so ne gute Nachbarschaft, dass wir meistens wissen, an wen man sich wenden kann und Geld spielt dabei keine (große) Rolle. Ja, Pflanzentauschen mag ich auch ganz gerne! Da wird der Garten bunter und vielfältiger und das Gemüsebeet auch!
Vor ein paar Jahren haben wir von einer lieben Nachbarin eine sehr leckere Pfefferminze bekommen, nun füllt sie schon fast das halbe Beet und ich weiß schon, wohin ich sie zum Teil umsetzen werde, damit sie noch mehr wuchert. Zum Tausch bekam sie von uns Samen der Speiseklette. Auch die breitet sich gerne aus und ist nicht nur gesund, sondern auch ausgesprochen lecker in Einköpfen oder Bratensossen.

Die Eierschalen gebe ich meinen Hunden gemahlen unter das Futter. Das tut ihnen auch gut. ;)


So 21. Mai 2017, 19:45
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 18:38
Beiträge: 89
Alter: 57
Wohnort: Österreich
Mit Zitat antworten
du gist deinen Hunden dievgemahlenen Eierschalen unters Futter.? Mein Kenny ( siehevavatar) hatte bevorvervinnhohen alter von18 gestorben ist, so extreme hüftprobleme, dass erhofft gsr nicht mehrvaufstehen konnte. Glaubst du, dass Eierschalen im Futter bei der Prophylaxe hüftproblemen helfen könnten? meine Katze, named frau Katz, kommt nun auchnin die Jahre . Sie wird 20. ich merke, manchmal,hatbsie svhwierigkeiten dsmitbin einem satznauf die Fensterbank zu springen. Vielleicht würden ihr ja gemahlene Eierschalen im Futter auch helfen?

_________________
Die ewig unentwegten und naiven verstehen freilich unsre Zweifel nicht, flach sei die Welt erklären sie uns schlicht und faselei die sage von den Tiefen ( hermann hesss, das Glasperlenspiel)


So 21. Mai 2017, 20:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 12:43
Beiträge: 78
Alter: 56
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Als Prophylaxe ist es gut, also für eine ausgewogene Ernährung. Es gingen auch ganze gekochte Eier, aber zwei meiner "Schätze" mögen das nicht.
Wenn schon Probleme da sind, dann reichen Eierschalen überhaupt nicht. Bei Gelenksproblemen habe ich gute Erfahrungen mit Zeel (für Tiere, nicht für Menschen!) und Citrokehl, Teufelskralle,... gemacht und natürlich mit Physiotherapie und Massage. Aber den natürlichen Alterungsprozess kann man -wenn es gut läuft- nur rausschieben. Mehr geht nicht, auch wenn wir uns das oft wünschen.
Ich habe für mich deswegen entschieden, dass alles, was bei mir so herumläuft, flattert, ... ein gutes Leben haben soll, also so artgerecht wie möglich, damit ich sie alle gut gehen lassen kann, wenn ihre Zeit gekommen ist und sie darin begleite.
Und das haben die Deinigen bei Dir bestimmt auch, so wie Dein Avatar ausschaut... :)


Mo 22. Mai 2017, 18:19
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Fr 28. Apr 2017, 18:38
Beiträge: 89
Alter: 57
Wohnort: Österreich
Mit Zitat antworten
Diese Seite https://widerstandistzweckmaessig.wordp ... kingsirup/
Finde ich zum Thema nachhaltig leben auch ganz toll. Das ist eine meiner liebsten Ideengeber.

_________________
Die ewig unentwegten und naiven verstehen freilich unsre Zweifel nicht, flach sei die Welt erklären sie uns schlicht und faselei die sage von den Tiefen ( hermann hesss, das Glasperlenspiel)


Fr 26. Mai 2017, 21:31
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 8 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de