Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 20. Feb 2018, 22:22

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Die Ausbildung 
Autor Nachricht
Gesperrt

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 17:49
Beiträge: 90
Mit Zitat antworten
Die Druiden gründeten ihr Lehrsystem auf einen abstrakten Begriff,
den sie Autorität nannten. Damit war nicht Autorität über
andere Menschen oder in weltlichen Angelegenheiten gemeint,
sondern über das „Ich“ und damit über die Welt.
Autorität wurde auf genau dieselbe Art und Weise erworben wie
Erfahrung und Weisheit langsam und allmählich im Laufe
der Zeit, durch große Hingabe. Die Grundvoraussetzung
dafür war: Je mehr spirituelle Arbeit in einem der vier
Elementarreiche von Erde, Wasser, Feuer und Luft geleistet
wurde, desto mehr Achtung wurde dem angehenden Druiden
von dem entsprechendem Reich entgegengebracht.
Jedesmal, wenn eine Lektion auf der Stufenleiter erfolgreich
abgeschlossen war, wurde dem Lehrling eine der Gleini na Droedh
zuerkannt. Dies waren Perlen, von denen der Schüler für jede Lekton eine erhielt,
und auf ein Lederband aufzog und insgeheim als Symbol für seine wachsende
Vervollkommnung trug. Solche Perlen wurden auch Naddred oder
Nattern/Schlangen-Perlen/Eier genannt, da ein „wissender Mann“
der in den Geheimlehren bewandert war als „Schlange“ oder „Natter“ bezeichnet wurde.
Die Auszeichnung hervorragender Schüler mit goldenen oder silbernen Sternen
ist eines der vielen noch erhaltenen Überbleibsel der keltischen Erziehung in unserer Zeit.

Das Studium an den druidischen Kollegien war in drei Ränge unterteilt:

Ovydd/Vate – Anfangsgrad, machmal als Ehrentitel verwendet.
Die Schüler trugen grüne Gewänder (Grün als die Farbe für Neues,
für Wachstum und Entwicklung) und studierten Medizin, Recht, Astronomie,
Dichtung und Musik – vergleichbar mit den „freien Künsten“ oder
„Geisteswissenschaften“ in heutigen Lehrplänen.

Barde/Beirdd – diese Schüler trugen blaue Gewänder
(Blau als die Farbe des Himmels, für Harmonie und Wahrheit).
Sie wurden besonders in den musischen oder schönen Künsten,
Instrumenten, Dichtung, Geschichte und Liedzauber ausgebildet.
Nachdem sie diese Stufe abgeschlossen hatten, bestand ihre Aufgabe
darin, durch das Land zu ziehen, Botschaften zu überbringen, diplomatische
Missionen zu erfüllen, Informationen für den Rat der Druiden zu sammeln und
das Beste der Kultur durch Erzählkunst und Musik zu bewahren.

Druide/Derwyddon – sie trugen weiße Gewänder
(Weiß als die Farbe für Reinheit, Wissen und spirituelle Vereinigung)
Sie waren die Seher, Priester und Richter/Rechtsbeistände und hatten
die höchste Stellung innerhalb der drei Ränge. Sie richteten das Wort nur
alle sieben Tage einmal an das Volk, am „Tag der Sonne“ (dies ist der Ursprung
für unseren Sonntag), und standen dabei der Sonne zugewandt, „im Angesicht
des Auges der Wahrheit“. Viermal jährlich kamen sie zusammen, um
Streitigkeiten zwischen den Stämmen oder einzelnen Personen beizulegen.
Die Druiden das strenge Gelübde abgelegt, nicht zu heiraten – eine Tradition die sich unverändert auf das Christentum übertrug.
Die keltische Welt wurde geographisch in drei Regionen unterteilt:
die Druiden Galliens, die britischen und die irischen Druiden. Zu der britischen
Gruppe, die häufig als „Inseldruiden“ bezeichnet wurden, gehörten das eigentliche
Britannien, Schottland, die Isle of Man und Anglesey. Alle drei Regionen hatten ihr eigenes
Verwaltungssystem und ihre Erzdruiden, welche die höchststehenden ofiziellen Vertreter waren, die sich alle drei Jahre einmal zu einer Ratsversammlung in Britannien trafen.
Nur den Erzdruiden war es erlaubt Gerätschaften aus Gold als Insignien ihrer Würde
zu tragen. Wurde der Lehrling dafür bereit gehalten, so wurde er durch drei Hohe Suchen oder Meisterschaft geführt, die sich nacheinander mit der Struktur von
„Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft“ oder, um die alte gnostische Ensprechung zu
verwenden „Wurzel – Muster – Schicksal“ befassten. Mit dem Abschluss einer jeden Suche erlebte der Novize eine Initiation, die ihm den Weg zu der nächste Lehrnstufe bahnte.

_________________
1. Mae'r Gyfan yn Mind; y bydysawd yn meddwl.

2. Fel uchod, felly isod; fel y nodir isod, felly uchod.

3. Nid oes dim yn gorwedd; yn symud popeth; popeth yn dirgrynu.

4. Mae popeth yn ddeublyg, mae Pole hen; popeth wedi ei pâr o croes; DC a
Mae anghydraddoldeb yr un fath. Croes yn union yr un fath o ran eu natur, dim ond mewn graddau
yn wahanol; Cwrdd eithafol un arall; pob gwirioneddau yn cael eu ond
Hanner-gwirioneddau; Gall pob paradocsau cysylltwch a ddefnyddir yn cydymffurfio.

5. Mae popeth yn llifo; a; Mae popeth ei llanw; popeth yn codi ac yn disgyn, mae'r
Swing y pendil yn mynegi ei hun ym mhob peth; y mesur y siglen ar y dde
yw mesur y swing ar y chwith; Rhythm gwneud iawn.

6. Mae pob achos yn cael ei effaith; pob effaith wedi ei achosi; popeth yn digwydd
gyfreithlon; Cyfle yn unig yw enw am gyfraith heb eu cydnabod, mae llawer o
Cynlluniau o achosion, ond dim byd yn dianc y Gyfraith.

7. Rhyw ym mhob peth; popeth wedi ei gwryw a'i egwyddor benywaidd mewn
ei hun; Rhyw yn amlygu ar yr holl gynlluniau.


Fr 11. Sep 2015, 19:26
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 1 Beitrag ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de