Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 15. Dez 2019, 23:53

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
 Irische Elfen-der graue Mann 
Autor Nachricht
Gesperrt

Registriert: Mi 9. Mär 2016, 13:56
Beiträge: 166
Mit Zitat antworten
Zum Namen:
Er besitzt vielerlei Namen und ist unter diesen bekannt.
Als Beispiele können: Far liath, An fir lea, Broglaghan (Nord-Antrim), Old Boneless (westlichere Gegenden Irlands) genannt werden.
Broglaghan bedeutet soviel wie form- und gestaltlos, was jedoch nicht ganz zutrifft.
Sie sind nicht mit Dunst oder Nebel verwandt.
Vermutet wird, dass der graue Mann die Geistergestalt eines alten keltischen Wetter- oder Sturmgottes namens An fir lea ist. Dieser wurde 1500 v. Chr. von Küstenstämmen verehrt.

Sein Äußeres:
Wird sehr strittig und je nach Gebieten verschieden umschrieben.
Im Süden soll er so etwas wie ein zerfließender, diesiger Schatten sein, der der Sonne entgegen wandert.
In der südlichsten Gegend von Irland ist er ein mannsgroßes Wesen, der sich in einen Mantel aus Nebelschwaden eingehüllt hat, die stetig um ihn wirbeln.
Im Norden Irlands wiederum ist er ein dunstiger Riese, der wie in Möchnskleidung verschleiert ist und den man auf hoher See oder über ferne Berge erblicken kann.

Seine Attribute sind zumindest Nebel und Dunst, wobei er sich anscheinend in der "Dichtigkeit" seiner Materie unterscheidet.
Zudem wird sein Geruch als als unangenehm, muffig beschrieben. (Wobei dies eher auf seinen Mantel zu trifft.)

Sein Inneres:
Der graue Mann erfreut sich am Tot von Menschen und kann seinen Mantel totbringend verwenden.
So verdeckt er beispielweise scharfe Küsten und Riffe vor Schiffen mit seinem Gewand.
Auch Wanderern kann er totbringend entgegen kommen, indem er Wanderstraßen so mit Nebel umhüllt, dass sich dieser auf ewig verirrt oder in den Tod stürzt.

Menschenwohnungen und der graue Mann:
Da sich der graue Mann von Rauch aus Schornsteinen mitnährt, ist er einer der wenigen Wesen die sich auch bis an die Stadt herein wagen.
Dort macht er unabgedeckte Milch sauer, überzieht Kartoffeln mit Brandt oder macht Torfsoden so feucht, dass diese nicht mehr brennen können.

Der graue Mann und die Menschen:
Der graue Mann wird von den Menschen sehr gefürchtet.
Zum Teil legten sie ihm sogar eigene Straßen an, auf denen er von Ort zu Ort wandert.
In Nord-Antrim-genauer gesagt am Fair Head (nördlichster Zipfel)- kann man sich eine, eigens für den grauen Mann erbaute, Brücke ansehen. Genannt: Grey Man´s Path.
Außer das der graue Mann tot bringt wird ihm auch nachgesagt, dass er die Grippe, Erkältung und Halsweh in den Falten seines Mantels mit sich trägt.
Es reicht sogar ihn nur auf seinen Wanderungen zu sehen um ein Unglück herauf zu beschwören.

Kruifix und Gottes Segen halten ihn leider nur für eine kurze Weile von Haus, Hof und Habe fern. Dann kommt er zurück und ist noch bösartiger als zuvor.

Besonderheit:
Der graue Mann ist keiner Sprache mächtig.

Quelle: "Kleines Handbuch der irischen Elfen"-Bob Curran (Weltbild Verlag)
http://www.amazon.de/Kleines-Handbuch-irischen-Elfen-Curran/dp/3891024592/


Fr 11. Mär 2016, 10:28
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 1 Beitrag ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de