Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Fr 16. Nov 2018, 11:49

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Gottheiten als Störfaktor ausschalten 
Autor Nachricht

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Aschmudi hat geschrieben:

Wenn man Engel aber abspricht schlechte Tage zu haben dann können sie keine schlechten Tage haben.



Aus der Logik des Dikussionsfadens ergibt sich, daß es wahrscheinlich darauf ankommt, ob die Engel einem glauben, wenn man Ihnen abspricht, schlechte Tage haben zu können.
Wenn die Engel das aber nicht glauben, müßte man "auf Erden" die Definition von "schlechte Tage" anpassen, um weiterhin eine gültige Aussage zu haben.

Es stellt sich hierbei allerdings die Frage, ob die Logik oder die Prämissen, oder Beides fehlerhaft sind - aber wer soll das entscheiden und warum? ;)

Aschmudi hat geschrieben:

Warum sollten dann Engel schlechte Tage haben können?



Ein populäre Antwort wäre:

"Weil es Gottes Wille war" ;)

Eine weit verbreitete Annahme ist ja, daß "Gott" jederzeit alles unabhängig von gegebenen natürlichen Gesetzmäßigkeiten verändern kann.
Allerdings ... nehme ich damit eigentlich die Existenz von "Gott" an oder doch nicht eher die Existenz des absoluten Chaos?
Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen beiden - wenn ich nicht nachweisen kann, ob etwas beabsichtigt oder unbeabsichtigt geschieht?

Zitat:

Sind es dann noch Engel? Warum sollte das so eingerichtet worden sein? Auf was begründet sich diese Annahme?



Man sucht sich also halt einen bestimmten Referenzpunkt, welchem man das Prädikat "wahr" verleiht - und von welchem aus man alles Existierende und Nichtexistierende zu erklären versucht.
Das richtet man sich selber ein.
Warum auch nicht?

_________________
Per aspera ad astra


Fr 11. Nov 2016, 14:29
Profil
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 177
Mit Zitat antworten
Warum nicht:
Wenn dem so wäre würde man sich ja über das stellen was ist und wie soll man das machen. Ja die denke ist weit verbreitet, daß man die Krone der Schöpfung ist. Sehr gerne wird dann außer acht gelassen daß wir nur Tiere sind. Schau dir diese Femnazis an gibt es ja hier im Hexenbereich auch genug.

Genau bei dem sind wir jetzt, daß wir das gelernte nehmen was ja völlig im Widerspruch steht zur Magie.

Anmaßung braucht man als Magier darf man aber nicht haben als Magier.


Fr 11. Nov 2016, 21:05
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Aschmudi hat geschrieben:

Warum nicht:
Wenn dem so wäre würde man sich ja über das stellen was ist und wie soll man das machen. Ja die denke ist weit verbreitet, daß man die Krone der Schöpfung ist. Sehr gerne wird dann außer acht gelassen daß wir nur Tiere sind. Schau dir diese Femnazis an gibt es ja hier im Hexenbereich auch genug.

Genau bei dem sind wir jetzt, daß wir das gelernte nehmen was ja völlig im Widerspruch steht zur Magie.

Anmaßung braucht man als Magier darf man aber nicht haben als Magier.



Hallo Aschmudi,

was Du schreibst ist klar und verständlich.

Ich denke folgendermaßen ...

Es gibt Ebenen, welche die "Wirklichkeit" darstellen.
Es gibt Ebenen, welche die "Wirklichkeit" im Kopf abbilden.

Die abgebildete "Wirklichkeit" im Kopf muß nicht zwingend der "Wirklichkeit" entsprechen, repräsentiert aber individuell eine eigene Realität.
Als Magier ist man bestrebt, seine eigene Realität in die "Wirklichkeit" zu überführen.
Tut man das nicht, wird man in seiner eigenen Realität mit der "Wirklichkeit" kollidieren. bzw. ist zumindest nur eingeschränkt handlungswillig, bzw. handlungsfähig.

Infolgedessen kann man sich nur in der individuellen eigenen Realität über die "Wirklichkeit" stellen, was in der tatsächlichen "Wirklichkeit" bedeutungslos ist - solange man dabei nicht selbst mit der tatsächlichen "Wirklichkeit" kollidiert.
Das entscheidet also jeder solange für sich selbst, bis es für ihn entschieden wird.

Wenn sich jemand bewußt selbst für die tatsächliche "Wirklichkeit" entscheidet bis in die letzte Konsequenz ... - das kann man von keinem verlangen ... und das ist ein langer Weg ...
... Wäre natürlich begrüßenswert und würde alles sehr vereinfachen ...
Andererseits wäre es dann vielleicht auch manchmal ziemlich langweilig ...

Also was soll's.
Viele Grüße.

_________________
Per aspera ad astra


Fr 11. Nov 2016, 22:15
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Nordrage hat geschrieben:

Wenn sich jemand bewußt selbst für die tatsächliche "Wirklichkeit" entscheidet bis in die letzte Konsequenz ...


...Komme ich zwangläufig zu dem Schluss, dass jede "Wirklichkeit" schlicht Einbildung ist und dass es Jacke wie Hose ist was ich mache, da es ja eh sinnlos ist. Richtig.

Bin eh der Meinung das "alles was ist" auf Einbildung beruht, da es selbst für Götter nicht möglich ist, aus Nichts -> Etwas zu machen. Mal ganz davon ab, dass es in kausalen Universen keine Zufälle und uns somit schonmal garnicht geben kann.

Eigentlich kann man sagen, das die blosse Existenz von etwas, der Beweis für seine Nichtexistenz ist. Oder wie sagt die Quantenmechanik:

"Wenn es nicht da ist, dann muss es zwangsläufig da sein und wenn es da ist, dann kann es nicht da sein" Ich erwarte auch nicht dass die Herren dies verstehen. Wer einen Weg gefunden hat die Teilnehmer des Forums so gekonnt zu beleidigen, dass es niemand beweisen kann, muss (!) halt andere Defizite haben

Wenn "alles was ist" also Einbildung ist, kann ich das ruhig mit meiner eigenen erweitern - irgendwie muss man ja die eingebildete Zeit rumkriegen ;) - und siehe da, plötzlich sehe ich dass es unter den eingebildeten Menschen, einige gibt, die ähnliche Einbildungen haben und Kraft ihrer Einbildungsgabe, die Eingebildete Welt "begreifen" können, was natürlich auch wieder Einbildung ist.

Wieso betreibe ich also Magie, wenn sowohl diese als auch das Resultat Einbildungen sind?

Vermutlich weil ich mir einbilde, das eingebildete Leben nicht allzu ernst zu nehmen. Kann aber auch Einbildung sein...

Ist aber dennoch recht kurzweilig :teufel_0007:


Fr 11. Nov 2016, 22:54
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:
Nordrage hat geschrieben:

Wenn sich jemand bewußt selbst für die tatsächliche "Wirklichkeit" entscheidet bis in die letzte Konsequenz ...


...Komme ich zwangläufig zu dem Schluss, dass jede "Wirklichkeit" schlicht Einbildung ist und dass es Jacke wie Hose ist was ich mache, da es ja eh sinnlos ist. Richtig.

Bin eh der Meinung das "alles was ist" auf Einbildung beruht, da es selbst für Götter nicht möglich ist, aus Nichts -> Etwas zu machen. Mal ganz davon ab, dass es in kausalen Universen keine Zufälle und uns somit schonmal garnicht geben kann.

Eigentlich kann man sagen, das die blosse Existenz von etwas, der Beweis für seine Nichtexistenz ist. Oder wie sagt die Quantenmechanik:

"Wenn es nicht da ist, dann muss es zwangsläufig da sein und wenn es da ist, dann kann es nicht da sein" Ich erwarte auch nicht dass die Herren dies verstehen. Wer einen Weg gefunden hat die Teilnehmer des Forums so gekonnt zu beleidigen, dass es niemand beweisen kann, muss (!) halt andere Defizite haben

Wenn "alles was ist" also Einbildung ist, kann ich das ruhig mit meiner eigenen erweitern - irgendwie muss man ja die eingebildete Zeit rumkriegen ;) - und siehe da, plötzlich sehe ich dass es unter den eingebildeten Menschen, einige gibt, die ähnliche Einbildungen haben und Kraft ihrer Einbildungsgabe, die Eingebildete Welt "begreifen" können, was natürlich auch wieder Einbildung ist.

Wieso betreibe ich also Magie, wenn sowohl diese als auch das Resultat Einbildungen sind?

Vermutlich weil ich mir einbilde, das eingebildete Leben nicht allzu ernst zu nehmen. Kann aber auch Einbildung sein...

Ist aber dennoch recht kurzweilig :teufel_0007:



Tja, was soll ich dazu jetzt noch sagen ...
... Danke, daß Du dich eingebracht hast?
Und weiterhin viel Spaß ...

_________________
Per aspera ad astra


Fr 11. Nov 2016, 23:12
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Hi Nordrage :)

Du scheinst es ja gar nicht zu mögen, wenn man deine Thesen genauso in Frage stellt, wie Du es ständig bei Anderen tust.

Ich fürchte Du musst noch viel lernen ;)

:give_rose:

Sylvia


Sa 12. Nov 2016, 23:22
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:

Hi Nordrage :)

Du scheinst es ja gar nicht zu mögen, wenn man deine Thesen genauso in Frage stellt, wie Du es ständig bei Anderen tust.

Ich fürchte Du musst noch viel lernen ;)

:give_rose:

Sylvia



Im Gegenteil - ich mag das sehr.
Sehe aber nicht, wo Du das getan hast.

Du stellst in Deiner Antwort nur eine einzige Frage, in der das Wort "Einbildungen" vorkommt - und die ist auch noch auf dich bezogen.
Weiterhin habe ich "Einbildungen" nicht verwendet.
Vorher ist auch noch von Defiziten die Rede.
Da habe ich auch keine Lust mehr, darüber nachzudenken, was Du eigentlich willst.

Ich fürchte eher, bevor man mit dir vernünftig sprechen kann, mußt Du erstmal lernen, zu lesen ohne gleichzeitig zu projezieren, und wenn Du etwas in Frage stellen möchtest, zu fragen.

Glaube kaum, daß sich auf die Art und Weise, wie von Dir praktiziert, etwas lernen läßt.

Und na klar - ich stelle alles in Frage - wo ist das Problem?
Das sollte jeder tun - dann gäbe es nicht so viel Schwachsinn in der Welt.

Bin gerne bereit, meine Einlassungen näher zu erläutern und auch zu diskutieren.
Bei Interesse brauchst Du nur ne konkrete Frage zu stellen.

_________________
Per aspera ad astra


So 13. Nov 2016, 00:27
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Nordrage hat geschrieben:
Vorher ist auch noch von Defiziten die Rede.
Da habe ich auch keine Lust mehr, darüber nachzudenken, was Du eigentlich willst.

Ich fürchte eher, bevor man mit dir vernünftig sprechen kann, mußt Du erstmal lernen, zu lesen ohne gleichzeitig zu projezieren, und wenn Du etwas in Frage stellen möchtest, zu fragen.



Hi Nordrage :)


Ich hab im Prinzip nix gegen andere Gedankengänge, aber diese Wortwahl muss nicht sein:

Aschmudi hat geschrieben:
Ja die denke ist weit verbreitet, daß man die Krone der Schöpfung ist. Sehr gerne wird dann außer acht gelassen daß wir nur Tiere sind. Schau dir diese Femnazis an gibt es ja hier im Hexenbereich auch genug.


und:

Nordrage hat geschrieben:
Infolgedessen kann man sich nur in der individuellen eigenen Realität über die "Wirklichkeit" stellen, was in der tatsächlichen "Wirklichkeit" bedeutungslos ist - solange man dabei nicht selbst mit der tatsächlichen "Wirklichkeit" kollidiert.
Das entscheidet also jeder solange für sich selbst, bis es für ihn entschieden wird.



Also sind Hexen und Magiere - aber Aschmudi und Du nicht - geisteskranke Irre, die sich für was Besseres halten?

Hey, ich mag den Ton nicht.

Zitat:
Glaube kaum, daß sich auf die Art und Weise, wie von Dir praktiziert, etwas lernen läßt.


Bei diesem Ton den ihr da anschlagt, vergeht mir auch alles.

Zitat:
Und na klar - ich stelle alles in Frage - wo ist das Problem?


Es kommt darauf an wie man es macht

Zitat:
Das sollte jeder tun - dann gäbe es nicht so viel Schwachsinn in der Welt.


Hört hört, Gott Nordrage weiss wie es richtig geht ? DAS ist es. Du schreibst schon wieder vorwurfsvoll und herablassend.


Mit nem Mann - sorry da kannst Du nix für, aber es gibt gottlob auch Andere - der so argumentiert, gestaltet sich jedes Gespräch schwierig. Ich hab - verdammt noch mal - keine Lust mir alles (!) gefallen zu lassen, nur um nicht negativ aufzufallen.

Gewöhne dir diesen Umgang ab und Du kannst dich gerne noch mal melden.

Punkt.


Zuletzt geändert von huhuwald am So 13. Nov 2016, 01:29, insgesamt 2-mal geändert.



So 13. Nov 2016, 01:14
Profil
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 177
Mit Zitat antworten
Auf andere zeigen ist sehr einfach. @huhu


Zuletzt geändert von Aschmudi am So 13. Nov 2016, 01:28, insgesamt 1-mal geändert.



So 13. Nov 2016, 01:26
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Aschmudi hat geschrieben:
Auf andere zeigen ist sehr einfach.


WTF?


So 13. Nov 2016, 01:27
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de