Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Fr 21. Sep 2018, 06:05

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Was ist Gott/Götter/das Göttliche? 
Autor Nachricht
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 547
Alter: 43
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Re: Was sind Geister für euch? huhuwald hat geschrieben:
Interessante Theorie... Als ich noch streng "wissenschaftlich" war und mich mit Chaosmagie abgab, glaubte ich auch noch daran. Bis ich vor 29 Jahren dann soviele Kontakte bekam, dass diese These keinen Bestand mehr hatte.

Die Wissenschaft ist ein voller Becher. Der erste schluck macht atheistisch, aber auf dem Boden des Bechers wartet Gott. (Frei nach W. Heisenberg)

Vedemis hat seine Sicht des Universums und des göttlichen schön beschrieben! Ob man dem zustimmt, teilweise zustimmt oder komplett anderer Ansicht ist, spielt eigentlich keine Rolle. Wenn man sich alle Glaubenssysteme anschaut, kommt vor Gott/Götter Wildnis/Chaos. Für mich ist das Göttliche ein Prozess somit werden alle „Götter“ zu Propheten degradiert und stehen damit in einer Reihe mit Ahnen und sonstigen Wesen.
Ein Fester Wille und Glaube ist das Hauptelement um Macht zu wirken.
Woran glaubt ihr? Wie sind eure überzeugungen?

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Do 21. Apr 2016, 10:19
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:49
Beiträge: 102
Mit Zitat antworten
Was ist das Göttliche? Unbegreifbar, unerforschbar, einfach existent.

Was ist für mich nicht göttlich? Götter!

Das Leben erzeugt Energie. Die Energie in uns. Energie kann durch den Glauben oder die Vorstellung an etwas gelenkt und geformt werden. Glauben sehr viele Menschen an dieselbe Sache, sammelt sich entsprechend viel Energie.

Götter sind für uns Zwielichtheinis auch nichts weiter als Ätherballungen, entstanden aus einer kollektiven Vorstellung, die sich verselbständigt und eigene Intelligenz entwickelt hat. In etwa wie ein gewaltiger Tulpa oder Egregor.

Das Fortbestehen einer solchen Wesenheit setzt voraus, dass sie weiter mit Energie versorgt wird. Also tritt sie mit den Menschen in Kontakt, droht, verlangt Opfer, Dienste, Glauben - und damit Energie. Hören Menschen auf zu glauben oder zerstreut sich die kollektive Vorstellung so immens, dass es kaum noch eine gemeinsame Vorstellung ist, zerfällt auch langsam dieser "Gott". Mit ein Grund, warum so viele Götter aus vergangener Zeit weder aktiv noch mehr wahrnehmbar sind. Götter aller Kulturen stritten untereinander um ihre Existenz, um ihre Kraftquelle. Überspitzt ausgedrückt führte da die natürliche Auslese zum Monotheismus.

Was ist denn nun das Göttliche? Das Kraftspendende Leben? Ist es in jedem von uns?

In unserer Schöpfungsthese entstand das Universum als Ausgleichsprozess, es ist ein Ausgleichsprozess. Es entstand in dem Moment, als das Gleichgewicht von Materie zu Antimaterie fiel und plötzlich Raum, Zeit, Masse und Energie vorhanden waren. Das Göttliche ist dann vielleicht das Zünglein an der Waage, das zum Ungleichgewicht zwischen diesen Bausteinen geführt hat und den heutigen Kosmos zur Folge hatte.


Do 21. Apr 2016, 12:21
Profil
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Nov 2015, 00:17
Beiträge: 146
Alter: 46
Wohnort: Xanten
Mit Zitat antworten
Vedemis hat geschrieben:
Glauben sehr viele Menschen an dieselbe Sache, sammelt sich entsprechend viel Energie.


Hm, also wenn 1 Milliarde Muggels an was glauben, wie z.B. eine Glühbirne, die nicht am Stromkreislauf angeschlossen ist, wird so durch den Glauben angehn... naja dann glauben, warten die noch heute und sitzen im dunkeln :cool grin:

_________________
Bild
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.


Do 21. Apr 2016, 13:56
Profil Website besuchen
Gesperrt

Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:49
Beiträge: 102
Mit Zitat antworten
Mein lieber selbsternannter Kriegerkönig.

Auch hier hast du meine Aussage nicht verstanden und meine Beiträge nicht richtig gelesen. Ich sagte bereits, dass Äther eine andere Form von Energie ist, als z.B. elektrischer Strom und eine Umwandlung in andere Energieformen nicht einfach so vollzogen werden können.

Auch habe ich dich schon an zu vielen anderen Orten in Aktion erlebt und nach meiner ganz persönlichen Einschätzung liegt deine Stärke eher in plumper Provokation als anderswo. Ich habe auch genug gesehen um zu wissen, dass jegliche Diskussion mit deiner Person die Mühe nicht wert sind, da sie einzig dazu führen, dass du, sogar eine Niederlage nicht bemerkend, dein Ego polierst.

Von daher werden deine Beiträge hier künftig für mich unsichtbar sein :thank_you:


Do 21. Apr 2016, 14:44
Profil
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Nov 2015, 00:17
Beiträge: 146
Alter: 46
Wohnort: Xanten
Mit Zitat antworten
Vedemis hat geschrieben:
Mein lieber selbsternannter Kriegerkönig.

Auch hier hast du meine Aussage nicht verstanden und meine Beiträge nicht richtig gelesen. Ich sagte bereits, dass Äther eine andere Form von Energie ist, als z.B. elektrischer Strom und eine Umwandlung in andere Energieformen nicht einfach so vollzogen werden können.

Auch habe ich dich schon an zu vielen anderen Orten in Aktion erlebt und nach meiner ganz persönlichen Einschätzung liegt deine Stärke eher in plumper Provokation als anderswo. Ich habe auch genug gesehen um zu wissen, dass jegliche Diskussion mit deiner Person die Mühe nicht wert sind, da sie einzig dazu führen, dass du, sogar eine Niederlage nicht bemerkend, dein Ego polierst.

Von daher werden deine Beiträge hier künftig für mich unsichtbar sein :thank_you:


Hm... bist de jetzt Tris, Malka oder so ?
Oder wurdest von denen geschickt ?
Hört sich auf jeden Fall so für mich an.
Zumindest habe ich net beleidigt.

Ganz toll, ich habe den Tread ergänzt, aber wenn
man sich provoziert fühlen will, oder hinter jedem
Tread nen Angriff sehn will, dann frage ich mich
welches Ansinnen Du hier hast ?

_________________
Bild
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.


Do 21. Apr 2016, 15:31
Profil Website besuchen
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1180
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
also für mich sind Götter hauptsächlich die menschliche Manifestation von der Energien (dem göttlichen).

Um die einzelnen Aspekte diese rEnergie gezielter nutzen zu können hat man diese quasi in eine Gestalt gepackt.
Es gibt für mich eine männliche und eine weibliche Energie... das sind für mich die grosse Göttin und der grosse Gott. Die Vielzahl an Göttinnen und Göttern (mit denen ich auch arbeite) verkörpern dann eben so einzelne Aspekte.

Ausserdem muss ich anmerken, dass ich Dux' Beitrag nicht ganz unberechtigt fand. Aber es darf ja jeder glauben was er will...

Leben und Leben lassen! :drinks:

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Do 21. Apr 2016, 16:01
Profil
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Nov 2015, 00:17
Beiträge: 146
Alter: 46
Wohnort: Xanten
Mit Zitat antworten
Schöner Beitrag Ria :drinks:

Rhia-Aileen hat geschrieben:
also für mich sind Götter hauptsächlich die menschliche Manifestation von der Energien (dem göttlichen).

Um die einzelnen Aspekte diese rEnergie gezielter nutzen zu können hat man diese quasi in eine Gestalt gepackt.
Es gibt für mich eine männliche und eine weibliche Energie... das sind für mich die grosse Göttin und der grosse Gott. Die Vielzahl an Göttinnen und Göttern (mit denen ich auch arbeite) verkörpern dann eben so einzelne Aspekte.


mal meine Gedanken dazu:

Das ist unweigerlich passiert das man den Göttern eine menschliche Gestalt gegeben hat, einerseits um Ihre Aspekte zu verstehn bzw, zu erfassen oder zu "nutzen", anderseits durch Ihre Wiedergeburten in menschlichen Körpern...

Als menschliche Manifestationen würde ich das net bezeichnen, eher von Wesenheiten die ne Energieform, sei es linksdrehend oder rechtsdehend, haben. :winkextra:


LG Dux )O(

_________________
Bild
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.


Do 21. Apr 2016, 16:24
Profil Website besuchen
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1180
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Ja mit menschliche rManifestation (sorry falscher Ausdruck, aber mir fiel grad kein passenderer ein) meinte ich eher.... Erscheinung in menschlicher Gestalt. O_o Hoffe dieser Ausdruck beschreibt es besser.

Meine Göttinnen und Götter verlangen auch nicht zwingend Opfer oder ewige Treue oder so was... ist mehr ne partnerschaftliche gleichberechtigte Arbeitsgemeinschaft. :good:

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Do 21. Apr 2016, 16:30
Profil
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Nov 2015, 00:17
Beiträge: 146
Alter: 46
Wohnort: Xanten
Mit Zitat antworten
Ja, ist manchmal net so einfach sich auszudrücken...
Visionen zu haben ist einfacher und wesentlich
farbenfroher. Aber keine Sorge ich verstehe schon,
wie Du das meinst, dafür kann man ja so lange
hier schreiben, bis man es verstanden hat, was und wie
der Andere es meint. :friends:

_________________
Bild
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.


Do 21. Apr 2016, 17:08
Profil Website besuchen
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2281
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Vedemis hat geschrieben:
Was ist denn nun das Göttliche? Das Kraftspendende Leben? Ist es in jedem von uns?


Ich würde sagen ja.

Zitat:
In unserer Schöpfungsthese entstand das Universum als Ausgleichsprozess, es ist ein Ausgleichsprozess. Es entstand in dem Moment, als das Gleichgewicht von Materie zu Antimaterie fiel und plötzlich Raum, Zeit, Masse und Energie vorhanden waren. Das Göttliche ist dann vielleicht das Zünglein an der Waage, das zum Ungleichgewicht zwischen diesen Bausteinen geführt hat und den heutigen Kosmos zur Folge hatte.


Unserer? Also in meiner nicht. Wobei ich eher sagen muss, dass ich keine habe. Weil es irgendwie müßig ist, darüber zu sinnieren....keiner von uns kann wirklich wissen, wie das alles erschaffen oder entstanden ist. Aber deine These hat was.

Dux Bellorum hat geschrieben:
Hm... bist de jetzt Tris, Malka oder so ?
Oder wurdest von denen geschickt ?
Hört sich auf jeden Fall so für mich an.
Zumindest habe ich net beleidigt.


Ich glaube nicht dass sich hinter Vedemis einer von denen versteckt. Ich glaube, du hast generell nicht den besten Ruf, Dux. ;-) Auch kann ich nicht sehen, wo Vedemis dich beleidigt haben soll. Er reagierte zwar recht unsachlich und es ging leicht in die Richtung, aber er hat es als Meinung formuliert. Jedenfalls: Benutzt für sowas bitte die PN- oder die Ignorier-Funktion. ;-) Aber wenn hier jemand den anderen ignoriert ist das kein Freifahrtschein für Beleidigungen, Verleumdungen usw über den anderen. Darauf werden wir achten.

Zitat:
Das ist unweigerlich passiert das man den Göttern eine menschliche Gestalt gegeben hat, einerseits um Ihre Aspekte zu verstehn bzw, zu erfassen oder zu "nutzen", anderseits durch Ihre Wiedergeburten in menschlichen Körpern...


Hast du mal ein Beispiel für Gottheiten die in menschlichen Körpern reinkarnier(t)en?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 21. Apr 2016, 23:30
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de