Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 20:20

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
 Mit krähen kommunizieren 
Autor Nachricht

Registriert: Di 23. Okt 2018, 10:18
Beiträge: 5
Mit Zitat antworten
Hej ihr lieben, meine absoluten lieblings tiere sind ( nach den delfinen) die krähen/raben, sie sind einfach magisch.
Ich möchte gerne mit ihnen in kontakt treten.
Aber wie , wie nähert man sich krähen? Wie gewinnt man ihr vertrauen?
Es klappt bei immer nur zur hälfte, etwas mache ich nicht richtig.
Wie ist es bei euch? Kenn ihr verhaltensweisen, körpersprache, laute ectr die beim nähern an rabenvögel hilfreich ist?
Mit nähern meine ich nicht die tiere belästigen oder angrabschen..ich möchte sie einfach beobachten oder füttern..


Di 27. Nov 2018, 14:03
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2360
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Wie war denn bislang deine Heransgehenweise? Was passiert da so? Weil du sagst ja, du machst noch was falsch.

Wenn ich dich richtig verstehe, willst du physische Nähe zu ihnen. Hast du es schon mal einfach auf telepathischem Wege versucht, sie anzusprechen und mit ihnen zu reden? Oder ihnen mental Bilder zu schicken? Vielleicht kommen sie dann ja von ganz alleine näher zu dir. Ich selber hab das noch nicht versucht, weil das für mich jetzt keine Priorität hat. Du kannst es aber auch ruhig mal mit lauter Menschensprache versuchen :grin: : http://welt-der-hexen.de/viewtopic.php?f=37&t=1422

Es kommt bei mir öfter mal vor, dass Raben in meiner Nähe sind oder direkt bei mir rumfliegen. Empfinde ich immer als ein gutes Zeichen. ^^

Delphine sind phänomenale Tiere. Die sind auch definitiv telepathisch! Und dürften uns in ihrer Intelligenz sogar überlegen sein. :denkend_0005:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 28. Nov 2018, 20:51
Profil
Hexe/Magierin
Benutzeravatar

Registriert: So 28. Okt 2018, 14:24
Beiträge: 24
Wohnort: Bielefeld
Mit Zitat antworten
Ich glaube, dass Rabenvögel allesamt großartig sind. Bei uns in der Ecke gibt es immer einige, im Herbst kann man z.B. ganze Schwärme von Dohlen über der Radrennbahn aufsteigen sehen - ein herrliches Schauspiel.

So wie ich sie bislang erlebe, scheinen Krähen sehr auf Höflichkeit bedacht. Und sehr intelligent. Ich neige immer grüßend den Kopf, wenn ich an ihnen vorbeigehe und sie mir Beachtung schenken. Aber mit den gefiederten Freunden hatte ich auch noch nie Probleme, ich scheine selber genug "schräger Vogel" zu sein, dass ich nicht störend auf sie wirke. :biggrin:

Zauberwurzel, wie wäre es, wenn du dir bei der nächsten Begegnung mal ein paar Minuten Zeit nimmst und einfach nur in der Nähe stehen bleibst, keine großen Bewegungen machst und sie betrachtest? Vielleicht gehst du dabei auch in die Hocke, um nicht zu groß zu wirken, und stimmst dich dann ein bisschen auf die jeweiligen Exemplare vor dir ein?
Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg! :)


Mi 28. Nov 2018, 21:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:42
Beiträge: 63
Mit Zitat antworten
Hallo Zauberwurzel,
Ich kann dir sagen, nur wie du sie ganz plump über Futter zähmen kannst. Das macht großen Spass, aber braucht viel Geduld und andere Menschen sind manchmal schlimm wegen ihren Vorurteilen gegen Rabenvögel. Ich sag bloß noch "Hallo" wenn ich die Krähen hier treffe und bleibe nur ganz selten stehen, ich glaube sie erkennen mich trotzdem und empfinden mich als harmlos aber nicht als Freund.

Also, Krähen mit Futter zähmen geht so:

Du brauchst:
eine Futterstelle (versteckt und sicher vor Menschen!)
Wiedererkennbarkeit und Zuverlässigkeit
Futter (gut auswählen, sie fressen auch Dinge die ihnen nicht gut tun gern)

Futterstelle:
Am besten ein großer Stein, ein Baumtumpf oder irgendwie sowas erhöhtes, damit sie sich gut umsehen können und sicher fühlen. Lässt sich auch leichter sauberhalten.
Leider sind viele Menschen gemein zu Krähen, daher wäre ein ruhiger versteckter Ort an dem du und die Krähen sich allein treffen können am besten, selbst wenn niemand ihnen direkt was tut, wenn Leute sie herumscheuchen oder ihre Hunde an der Futterstelle Krähen jagen lassen wird das sie misstrauisch machen und deine Bemühungen stören. Wie lange es dauert bis die dir vertrauen hängt auch von ihren bisherigen Erfahrungen mit Menschen ab.
Ein weiterer Grund warum ein versteckter Ort besser ist, ist dass Krähen sehr gern Fleisch mögen. Wenn du kleingehackte Rinderherzen im Stadtpark hinlegst könnte das auf einige Leute sehr befremdlich wirken und sie könnten auch auf dich feindseelig reagieren.

Wiedererkennbarkeit und Zuverlässigkeit:
Krähen können einzelne Menschen sehr gut unterscheiden und wiedererkennen, aber für den Anfang würde es sicher helfen wenn du etwas optisch auffälliges hast, an dem sie dich erkennen. Krähen sehen die Welt in etwa so wie Menschen, also was Menschen wiedererkennen würden erkennen sie auch. Sie haben feste Reviere und wenn du sie dort antriffst sind es sehr wahrscheinlich immer die gleichen. Triffst du da zwei, die gemeinsam unterwegs sind, dann sind es erwachsene. Gibts da einen lärmenden Schwarm, dann sind es halbwüchsige. Ist ähnlich wie bei Menschen, die halbwüchsigen sind wilder und mutiger, und machen viel mehr Mist, mit denen ist es leichter obwohl es sehr schwer ist sie auseinanderzuhalten (ihre Stimmen helfen, sie rufen immer wieder ihren eigenen Namen). Die Erwachsenen sind angenehmere Gesellschaft wenn man es lieber ruhig hat.
Krähen können auch sehr gut beobachten und Schlussfolgern. Wenn du nun also zu einer bestimmten Zeit da vorbeikommst und Futter hinlegst, so dass sie es sehen dass du es warst, dann werden sie nach einiger Zeit dort zu dieser Zeit auf dich warten (und wollen eigentlich nur das Futter). Sie werden positives mit dir verbinden und wenn du ganz ruhig bist und nichts unberechenbares machst werden sie sich eines Tages trauen näher zu kommen und es von Dir direkt zu nehmen. Das jeden Tag gleic zu machen ist wichtig, Du kannst ihnen ja nicht sagen "morgen komme ich erst um 4, bis dann Leute!" deswegen müssen sie die Verabredung anhand von Routine und zuverlässigen Wiederholungen selber erkennen.


Futter:
Wie schon erwähnt lieben Krähen Fleisch, am besten serviert in zwei-Fingerglied-großen Streifen. Katzenfutter mögen sie auch, aber bitte gib ihnen nichts mit Gefügel drin, besonders nicht roh, sie mögen das zwar aber es könnte sie krank machen. Auch kein zubereites Fleisch für Menschen, da ist Salz drin das ihnen auch nicht gut tut. Bie katzenfutter bin ich unsicher wie gut es ist, das gabs selten. Schwein gab ich ihnen auch nie, ich weiss nicht warum, aber ich fühle dass es nicht gut ist. Ich habe mal etwas von Garnelen, die für mich waren, abgegeben weil einer gebettelt hat, also nehme ich an dass Fisch auch gut ist. Gekochtes Ei das auch meins war mochte der auch, aber das war auch nur erbettelt udn gabs sonst nciht, eventuell ist das aber auch geeignetes Futter, da es ja gekocht ist.
Sie mögen auch gern heimische Sorten Beeren, Früchte und Nüsse, falls du aus ethischen Gründen kein Fleisch kaufen magst. Aber mit Fleisch wirst du mehr Eindruck auf sie machen. Ich nehme an Fleisch ist gefährlicher wegen Keimen, obwohl sie ja auch Aas von der Straße picken und ich schon annehme, dass sie ein gutes Imunsystem haben. Vermutlich ist vegetarisch Füttern besser, ist so lange her, da hatte ich da noch weniger bedenken.


Erstmal wollen die nur Fressen von dir, aber Krähen verstehen Geschenke und Füttern, weil es in ihrem eigenen Sozialverhalten vorkommt. Es kann also sein dass sie dich durch die Geschenke liebgewinnen und es gibt sogar eine Geschichte mit einem Mädchen, das Gegengeschenke von Krähenfreunden bekam.

Noch ein Fehler den du nicht mehr machen brauchst weil ich das schon getan hab: hebe keine tote Krähe auf und trage sie weg, wenn die anderen es sehen. Die verstehen das falsch, sie erkennnen sehr wohl dass es ihr Kumpel ist, aber sie wissen eventuell nicht was genau passiert ist und denken dann wohlmöglich dass du ihn erbeutet hast oder so und schrein dann rum und alles wird anders. Sie hatte ein Loch und viel leuchtend rotes Blut verloren, ich glaube jemand hat sie erschossen. Deswegen mach es versteckt, wenn du das versuchen willst, wo andere Menschen deine neuen Freunde nicht sehen. Ich mache das seit lamgem nicht und auch erstmal nicht wieder, ich möchte nicht dass sie zutraulich werden und dann dem falschen Mensch zu nahe kommen nur weil ich Spass an ihrer Gesellschaft hatte.

Falls du es versuchen willst, viel Glück und pass gut auf deine neuen Freunde auf :)

P.S.: Nicht von selbst nähern, dann bekommen sie immer Angst, solange sie Dich nicht gut genug kennen. Einfach still sitzen und warten. Nicht direkt anstarren, das macht ihnen Angst, sondern was anderes machen, Buch lesen oder so. Beobachten kannst du sie aus den Augenwinkeln ohne deinen ganzen Kopf zu ihnen zu drehen, dann merken sie es nicht. Die kommen wenn sie dir vertrauen und vorher nicht, dann kannst du sie auch direkt ansehen ohne dass sie Angst bekommen.


Do 6. Dez 2018, 14:00
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 4 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de