Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 11:01

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Änderung der Sternzeichen ?! 
Autor Nachricht
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jun 2016, 14:37
Beiträge: 29
Mit Zitat antworten
Hallo zusammen,

ich weis nicht ob dieses Thema hier schon mal zur Sprache kam .. und ich es vllt überlesen habe ... ABER die NASA hat ja so zu Beginn von 2011 festgestellt, dass es in den uns bekannten Sternzeichen noch eine 13. Konstellation gibt, Ophiuchus (eigentlich ein fixer Stern der schon 1930 im Gespräch stand ein Sterzeichen zu werden) , und nun wurde diesen September dazu ein Bericht von eben jener Organisation verfasst, der Anlass geben soll die bisherigen Sterndaten zu ändern, sprich jeder bekommt ein neues Sternzeichen - sofern er in gewissen "Übergangsdaten" geboren wurde.
Für das traditionelle Horoskop und Sterndeuten etc. würde das ja eigentlich bedeuten, dass man als Praktizierender nun eine knapp 2000 Jahre alte Technik komplett über den Haufen werfen und neu bestimmen müsste um wieder vernünftig damit arbeiten zu können.

Falls ihr davon schon was gehört habt etc. wie geht ihr damit um? Also diejenigen von euch die mit Horoskopen oder stellarer Energie arbeiten? Das würde mich mal interessieren.
Ich weis noch nicht genau was ich davon halten soll... denn ich war mit meinem Leben als Aquarius bisher sehr zufrieden XD


Liebe Grüße
Schwarze Feder

PS: Hier mal ein paar Links zu dem Thema, sonst einfach mal "NASA" und "new Zodiacs" googeln:

http://newsfeed.time.com/2011/01/13/hor ... iac-signs/

http://kdvr.com/2016/09/22/your-horosco ... diac-sign/

Das sind ich sag mal die "seriösisten" Seiten die ich finden konnte, denn leider zerreist sich die amerikanische Klatsch-Presse gerade das Maul über dieses Thema...


So 25. Sep 2016, 20:24
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Hi Schwarze_Feder :)

Da würde ich mir keine Sorgen machen.

Das mit der Astrologie ist so ne Sache. Die Masse der Planeten und Sterne die bei den gigantischen Entfernungen auf uns Einwirken, sind so minimal, das die Massen und Energien der Haushaltsgegenstände in unserer unmittelbaren Umgebung, einen wesentlich höheren Einfluss auf unser "Schicksal" haben, als die Planeten und Sterne.

Wir wissen nur sicher:

Bei Menschen gibt es 12 Hauptmacken (und je zwei Nebenmacken) die aufeinanderfolgen. Wir haben daher das Jahr in 12 Monaten unterteilt und von den über 60 Sternzeichen 12 ausgesucht, die zu unseren Macken oder Eigenheiten passen.

Und darauf basiert die Astrologie. Wir wissen nicht was die Eigenarten der Menschen auslöst, aber da die mutmaßliche Einwirkung der Planeten - mangels besserem Wissen - Jahrtausendelang "funktioniert hat, blieben wir halt dabei.

Die Sternzeichen werden weiterhin zu unseren Macken passen und die "Berechnung" unseres Schicksales auch - egal welche Sterne wir dafür nehmen.
Denn es sind wahrscheinlich nicht die Sterne, die dieses eigenwillige Verhalten in uns auslösen.

Und selbst wenn doch:
Diesen Stern gab es auch vor 2000 Jahren und obwohl wir ihn nicht in den Berechnungen haben einfliessen lassen, "passen" die Sternzeichen dennoch.

Das System ist ausgereift und funktioniert. Da muss nix geändert werden.


Alles Liebe,

Sylvia

PS: Und für Dennis und Nordrage :)

Und die Quersumme dieser 36 Haupteigenschaften ist? Na? Richtig, 9

Und zur Kabbala, der Grundlage der Numerologie:
Die ersten Gelehrten haben der Sage nach - das gesamte Universum berechnet und auf diesen Gesetzmäßigkeiten die sie dabei erkannten, ein Alphabet erschaffen, das diese Werte berücksichtigt. Auf diesem Alphabet basieren alle Anderen und genau deshalb, kann man in unserer Sprache auch alles berechnen. Und nur deshalb klappt das auch mit der Astrologie.

Wie gesagt: Das ganze Universum besteht nur aus Zahlen :)


Di 27. Sep 2016, 18:18
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Zitat:

Wie gesagt: Das ganze Universum besteht nur aus Zahlen :)



The map is not the territory! ;)

Wenn man die Mächtigkeit der Zahl Neun erfassen will, ohne sich mit Numerologie und co rumschlagen zu wollen, kann man sich auch mal anschauen, wie eigentlich das Spiel Sudoku funktioniert.

Die "Alten" haben ja auch immer 9 Planeten angenommen - Pluto wurde bloß vor ein paar Jahren sein Planetenstatus, aus welchen Gründen auch immer, offiziell aberkannt ...

Aber noch mal zum Jahreskreis ...

Die 12 Tierkreiszeichen gliedern den Jahreskreis in 12 Abschnitte von je 30 Grad - damit dann die 360 Grad für den Vollkreis rauskommen - was wieder unsere 36 ( Quersumme 9 ) ist ...

Gliedern wir doch einfach mal die 9 auf 3 Ebenen auf.
Wieso 3 Ebenen? - naja es gibt ja auch die sogenannte Dreieinigkeit ... außerdem gibt es die physische, die astrale und die mentale Ebene - ... alles was existiert, repräsentiert sich auf drei Grundebenen, wenn man mal genauer hinschaut ...

also konkret:
1 + 2 + 3 = 6
4 + 5 + 6 = 15
7 + 8 + 9 = 24

In der Quersumme haben wir in den Ergebnissen also die 666.
Wie war das nochmal mit König Salomo und den 36 Dämonen? ;)

http://www.hexenschach.net/salomon/666-666.html

... aber es geht noch besser:
Nehmen wir mal unsere Ergebnisse von eben, und rechnen 6 x 15 x 24, dann kommen wir genau auf 2160 (Quersumme logischerweise 9).
Nun sind 2160 Jahre genau 1/12, also die 30 Grad von siehe oben, des platonischen Weltenjahres, welches ja 25.920 Jahre dauert.
Die 25.920 Jahre (Quersumme natürlich wieder 9), bezeichnet genau die Zeitspanne, welche die Sonne, bedingt durch die Präzessionsbewegung der Erdachse, benötigt, um wieder zu ihrem Ausgangspunkt, bzw. Frühlingspunkt des Weltenjahres zu gelangen.
Die Sonne benötigt also aus dieser Sicht, die 2160 Jahre, die sich aus der 9 ergeben, um ein Tierkreiszeichen vollständig zu durchqueren.

http://anthrowiki.at/Platonisches_Weltenjahr

_________________
Per aspera ad astra


Mi 28. Sep 2016, 01:39
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
... Und wenn man einen Kreis (360°) in fünf (Magie) Teile unterteilt, (Pentakel) so macht dies bei jedem Teil 72 Grad (wieder Quersumme 9) ;)

Auf der Suche nach dem ältesten Pentagramm, bin ich auf einen Hinweis gestossen:

Ein Apfel ist Kreisrund und wenn man ihn durchschneidet,
bilden die Kammern der Kerne ein Pentagramm - sagt man.

Wenn DAS kein Beweis ist, weiss ich auch nicht :)

Ich hab nur leider keinen Appel hier um das zu überprüfen, also bleibt das an dir, lieber Nordrage, hängen ;)


Ansonsten soll das älteste Pentagramm 4000 vor JC in Sumer, in eine Steintafel als Sinnbild der Göttin Ishtar gemeisselt worden sein - sagt Tante Guhgel...


Da wir hier aber eine Vereinigung aus Numerologie, Pentagramme und Apfelernte haben (Dreieinigkeit) :lol: und ich nicht weiss wo das Thema besser hinpasst, hab ich es mal hierhin gesetzt.


Alles Liebe,

Sylvia


So 2. Okt 2016, 11:17
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:
...

Ein Apfel ist Kreisrund und wenn man ihn durchschneidet,
bilden die Kammern der Kerne ein Pentagramm - sagt man.

Wenn DAS kein Beweis ist, weiss ich auch nicht :)

Ich hab nur leider keinen Appel hier um das zu überprüfen, also bleibt das an dir, lieber Nordrage, hängen ;)


Alles Liebe,

Sylvia



Was soll ich mit kaputten Äppeln anfangen ;)
Wenn ich das nächste mal Apfelkompott mache, werde ich aber dran denken ...

Liebe Grüße,
Nordrage.

_________________
Per aspera ad astra


So 2. Okt 2016, 12:43
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:

... Und wenn man einen Kreis (360°) in fünf (Magie) Teile unterteilt, (Pentakel) so macht dies bei jedem Teil 72 Grad (wieder Quersumme 9) ;)



... achja, Sylvia ;)

... und wenn ich besagte 2160 Jahre durch besagte 666 teile, erhalte ich die dreimalige Wiederholung meines Geburtsdatums 24.3. also 3,243243243 ;)

Liebe Grüße,
Nordrage.

_________________
Per aspera ad astra


So 2. Okt 2016, 19:21
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
...ach Nordrage ;)

Ist aber wirklich interessant:
Denn wenn das Universum kausal wäre, wäre dein Datum ein Beweis deiner Magie - die es in kausalen Universen aber nicht geben kann. Und Zufälle auch nicht.
Ist das Universum nicht kausal, dann wäre dein Datum ebenfalls Beweis deiner Fähigkeiten oder eben nur Zufall :blum3:

Gäbe es keine Zufälle, gäbe es uns aber nicht. Was impliziert, dass Du in einem kausalen Universum ohne Magie, auch nicht auf die Welt gekommen wärst.

Die Tatsache das Du mir das schreiben kannst, bedeutet also dass deine Existenz einen Grund haben muss - oder eben nicht.

Das ist deine Entscheidung :)

Mein Geist sagt mir dass es dieses Universum so garnicht gibt, weil es so garnicht existieren kann. Aber die Einbildung dass es mich doch gibt, gefällt mir ausnehmend gut :lol:
Jetzt stellt sich nur die Frage:
Wenn es mich nicht gibt, wie kann ich mir dann einbilden dass es mich doch gibt?
In der Anderswelt gibt es mich schon ziemlich lange und dass obwohl es mich hier nicht geben kann. Ich gehe also mal davon aus, dass die Anderswelt Real ist und diese Welt eben Einbildung sein muss. Anders gehts nicht.

Das würde aber bedeuten das Gott nicht diese Welt erschaffen hat, sondern diese Welt ebenfalls nur in seiner Einbildung existiert. Das würde dann auch die ganzen Wunder und Zufälle erklären, die letztendlich zu unserer Existenz geführt haben.
Also: Wenn es dieses Universum Real nicht gäbe, dann wäre unsere Existenz absolut logisch. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wenn wir als Lebende Einbildung sind, was zum Geier ist dann die Anderswelt?

Nun es gab mal ein par Magiere die behaupteten, dass die Anderswelt die Reale Umgebung ist und das würde auch dein Geburtsdatum erklären:

Du hast es dir selbst ausgesucht.


Alles Liebe,

Sylvia


So 2. Okt 2016, 20:33
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:

...ach Nordrage ;)

Wenn es mich nicht gibt, wie kann ich mir dann einbilden dass es mich doch gibt?
In der Anderswelt gibt es mich schon ziemlich lange und dass obwohl es mich hier nicht geben kann. Ich gehe also mal davon aus, dass die Anderswelt Real ist und diese Welt eben Einbildung sein muss. Anders gehts nicht.

Das würde aber bedeuten das Gott nicht diese Welt erschaffen hat, sondern diese Welt ebenfalls nur in seiner Einbildung existiert. Das würde dann auch die ganzen Wunder und Zufälle erklären, die letztendlich zu unserer Existenz geführt haben.
Also: Wenn es dieses Universum Real nicht gäbe, dann wäre unsere Existenz absolut logisch. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wenn wir als Lebende Einbildung sind, was zum Geier ist dann die Anderswelt?

Nun es gab mal ein par Magiere die behaupteten, dass die Anderswelt die Reale Umgebung ist und das würde auch dein Geburtsdatum erklären:

Du hast es dir selbst ausgesucht.


Alles Liebe,

Sylvia



Ach Sylvia ;)

Du machst dir aber wirklich viele Gedanken - muß das wirklich sein?

Wo ist die Kausalität, wenn ich bei ner nächtlichen Autofahrt im Sommer 1000 Mücken an der Windschutzscheibe kleben habe?
War das Gottes Plan?
Oder steht er im Bunde mit der Autowaschindustrie von der Tankstelle?

Wenn ich ne Fliege aus meiner Regentonne rette - die sonst ertrunken wäre - und sie zum trocknen vorsichtig auf den sonnengewärmten Betonhof setze und dann kommt gleich eine Amsel und frißt sie auf - war ich da ein Instrument der Fliege oder der Amsel oder Gottes?
Wollte Gott, daß ich die Fliege rette damit die Amsel sie besser findet und sie fressen kann?
... Sollte uns das nicht zu denken geben?
Ich meine jein.
In diesem Sinne frohes Grübeln ;)

Liebe Grüße,
Nordrage.

_________________
Per aspera ad astra


So 2. Okt 2016, 21:08
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Na, jetzt werde nicht melancholisch, Du armer, alter Nord Drache ;)

Wie sagte doch Imhotep in dem Film "Die Mumie"?
Der Tod ist erst der Anfang

Und wenn es dich stört, das tausende Mücken durch dich den Tod fanden, schaff' dir ein Fahrrad an oder geh zu Fuss. Dann bleibt auch mehr für die Schwalben übrig. Apropos Schwalben:

Hier gibt es nicht mehr so viele, bist Du öfters in Berlin? :laugh2:


Alles Liebe,

Sylvia


Mo 3. Okt 2016, 00:23
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 569
Alter: 43
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Kein wunder, die Schwalben machen doch Urlaub in Maroko und lassen mich mit den Fliegen und Wespen alleine :aggressive:

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Mo 3. Okt 2016, 09:46
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de