Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 22:37

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
 fernöstliche Magie aus taoistischen Geheimlehren 
Autor Nachricht

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:

Ist ein ständiges kommen und gehen hier. Geister, Dämonen, Wesenheiten, Gottheiten, Engel... komme mir manchmal vor, wie in einer Bahnhofshalle...

Aber das muss man abkönnen ;)



Führst Du denn da auch eine Namensliste?
Damals in meiner WG waren auch ständig oft angeblich freundliche Geister und Wesenheiten zu Besuch.
Aber irgendwie fehlten dann immer ein paar Bier aus dem Bierkühlschrank im Flur, die anhand der Strichliste keinem aus der WG zugeordnet werden konnten.

_________________
Per aspera ad astra


Do 20. Okt 2016, 10:40
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Nein, keine Namensliste. Ich kenne einige die öfters vorbeikommen.
Und wer unfreundlich ist, fliegt raus.


Do 20. Okt 2016, 12:01
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2358
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Also bei einigen der Kommentare hier musste ich ja echt schmunzeln und lachen. :rofl: Auch wenn es an sich ja ein ernstes, enormes Thema ist. Aber find ich gut so. :-D

Nordrage hat geschrieben:
Für das Yin - das weibliche Prinzip, das Minus, steht als Symbol der geschmeidige Tiger.
Weiterhin werden z.B. mit Yin die Kraft der Zusammenziehung, die Dunkelheit, der Tod, der Widerstand, das Einsaugen,


Japp, Frauen wickeln einen um den Finger und bringen Tod und Dunkelheit. :zombie:
Oder hab ich da jetzt was falsch interpretiert? :twisted: :lol:

Zitat:
Das Yang, der männliche Aspekt, das Plus, wird durch den Drachen symbolisiert.
Yang steht für das Leben, die Ausdehnungskraft, das Licht, die schöpferische Kraft und die Kraft der Durchdringung, die ungeraden Zahlen, der Himmel, die Säulen, die Berge, usw. .
Als Farbe wird Blau assoziiert.
Das Yang wird im I-Ging durch eine durchgezogene Linie dargestellt.


Diese Assoziationen und das Wechselprinzip dieser beiden Polaritäten findet man auch in der Alchemie wieder. Da wird meistens von Gold/Silber sowie Sonne/Mond gesprochen. Orange als Farbe für das Yin war mir neu....ist es nicht eher rot? Man betrachte sich diesbezüglich die Fahne Südkoreas, wo ja auch das I-Ching abgebildet ist. Mag eine kulturell bedingte Variante sein.

Zitat:
Bei der Betrachtung des Menschen als einen Mikrokosmos, werden im Rahmen der Energiekanalisierung und Energiekonzentration, was ebenfalls Bestandteil des Meditationskurses sein wird, die Finger der Hand bestimmten Elementen zugeordnet.
Der Daumen steht für den Äther, der Zeigefinger für die Luft, der Mittelfinger für das Feuer, der Ringfinger für das Wasser und der kleine Finger für die Erde.


Diesbezüglich ist es interessant sich mal die verschiedenen Hand- und Fingergesten zu betrachten, sowohl die gemeingebräuchlichen des Alltags als auch die mit okkultistischem Hintergrund (z.B. die ganzen Freimaurer-Gesten). Jemanden den Mittelfinger zeigen (Feuer), Daumen hoch/runter (Äther), Merkels Pyramidenzeichen (bezieht alle Elemente ein), usw...

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Di 25. Okt 2016, 19:34
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:

Japp, Frauen wickeln einen um den Finger und bringen Tod und Dunkelheit. :zombie:
Oder hab ich da jetzt was falsch interpretiert? :twisted: :lol:



Bei den "Christen" im Mittelalter hieß es ja auch, daß die Frauen die "edle Seele" des Mannes verderben ... ;)
Und wenn die Christen das meinten, ist daß ein starkes Indiz dafür, daß es nicht stimmt. ;)

Scorpio Dennis hat geschrieben:

Diese Assoziationen und das Wechselprinzip dieser beiden Polaritäten findet man auch in der Alchemie wieder. Da wird meistens von Gold/Silber sowie Sonne/Mond gesprochen.



Ja, das ist richtig.
In der Alchimie/Hermetik findet man ja auch als Symbol den Rebis, den androgynen Menschen, welcher die Vereinigung der Gegensätze bzw. Polaritäten in einem Ganzen auf der geistigen Ebene repräsentiert.

Scorpio Dennis hat geschrieben:

Orange als Farbe für das Yin war mir neu....ist es nicht eher rot? Man betrachte sich diesbezüglich die Fahne Südkoreas, wo ja auch das I-Ching abgebildet ist. Mag eine kulturell bedingte Variante sein.



Ich meine schon, daß es da lokale Abweichungen geben wird.
Man kann aber sicher wohl verallgemeinernd annehmen, daß das weibliche Prinzip den warmen Erdfarben und das männliche Prinzip den kühlen Himmelsfarben zugeordnet werden könnte.

Mit einer Morgen- oder Abendröte am Himmel, könnte man dann sogar den Übergang bzw. den Wechsel der Yin und Yang Kräfte assoziieren -
sowohl vom Himmel zur Erde - weil die Rötung ja normalerweise nur auftritt, wenn die Sonne entsprechend tief steht und nie in Zenitnähe, sondern knapp überm Horizont ...
als auch von der Nacht zum Tag ... weil ja der Rötung dann entweder der Tag oder die Nacht folgt ...

Scorpio Dennis hat geschrieben:

Diesbezüglich ist es interessant sich mal die verschiedenen Hand- und Fingergesten zu betrachten, sowohl die gemeingebräuchlichen des Alltags als auch die mit okkultistischem Hintergrund (z.B. die ganzen Freimaurer-Gesten). Jemanden den Mittelfinger zeigen (Feuer), Daumen hoch/runter (Äther), Merkels Pyramidenzeichen (bezieht alle Elemente ein), usw...



Ja, das ist es.
Auch die allgemeinen Gesten - z.B. wenn man sich unbewußt ans Ohr oder die Nase, ans Kinn faßt - oder mit der Hand die Stirn "glättet" ... Dazu könnte man glatt nen neuen Thread aufmachen ...
Man muß sich auch nur mal anschauen - wie man beim intensiven Nachdenken die Handflächen oder alle Fingerspitzen zusammenlegt - oder bei abwartenden Haltungen alle Finger verschränkt ...
... viele verschränken auch gerne kleinen Finger, Ringfinger und Mittelfinger - während sie die Zeigefingerspitzen zusammenlegen und die Daumen darüber kreuzen - wenn es beim Nachdenken darum geht, eine schwierige Situation zu lösen bzw. zu "heilen" ...

_________________
Per aspera ad astra


Di 25. Okt 2016, 20:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de