Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 07:22

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 NLP & Manipulation 
Autor Nachricht
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1985
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Habt ihr schon mal von NLP gehört bzw Erfahrungen damit gemacht? Es ist zwar nicht Magie per se aber geht öfter mal Hand in Hand damit. V.a. von schwarzmagischen wird es wohl gerne verwendet, um Leute zu manipulieren. Am meisten findet es Anwendung bei Politikern, Managern, Verkäufern usw. Die gehen da auch extra ins Training für.

NLP steht für Neuro-linguistisches Programmieren und zielt darauf ab, (in einer Synergie) durch Sprache, Gesten, Kleidung, Farben, Symbolik usw, die erwünschte Reaktionen bei den Menschen auszulösen. Bzw ihr ganzes Verhalten zu beeinflussen und sie in bestimmte Richtungen zu lenken. Also z.B. etwas kaufen, was man sonst nicht kaufen würde, etwas unterschreiben, was man sonst nicht unterschreiben würde, ein Ritual mitmachen, was man sonst nicht machen würde, usw - zumindst nicht derart schnell. Das hat schon etwas von Zauberei. Jemand der NLP richtig beherrscht, kann sein "Opfer" so benebeln, man könnte auch sagen hypnotisieren, dass die gar nicht mehr eigenständig und klar denken können. Die Sprache wird ganz gezielt eingesetzt, es wird nicht nur exakt auf die Wortwahl geachtet sondern auch auf die Betonung. Dazu die passenden Gesten, die v.a. auf der energetischen Ebene wirken. Die Gesten bekommt man meist gar nicht bewußt mit, aber es geht halt ins Unterbewußtsein. Genauso wie die Farben, Symbole usw.

Man kann NLP sicherich auch für Gutes einsetzen, z.B. um Menschen Mut und Selbsvertrauen zu geben, ihre Ängste zu nehmen, Blockaden zu lösen, die einer Verbesserung im Weg stehen, sogar Heilung in Schwung zu bekommen. Aber der positive Einsatz erscheint mir weniger verbreitet als der negative (aus egoistischen Motiven). Irgendwo ist es aber immer ein zweischneidiges Schwert, finde ich. Klar, manipulieren tun wir Menschen alle irgendwo. Aber NLP ist ganz bewußt darauf abzielend und geht dafür auch sehr ins Detail. Man kann damit sehr schnell ethische Grenzen überschreiten und viele tun das auch, finde ich. Der freie Wille ist da nicht wirklich gewahrt. Oder zählt es zum freien Willen, wenn man uninformiert und unbewußt ist und sich manipulieren lässt??

Fee, du erwähntest mit gegenüber ja mal, dass du vor kurzem auf einem NLP-Seminar warst. Magst du ein bißchen darüber erzählen? Sagtest du nicht, dass da gezeigt wurde, dass man NLP auch bei sich selber anwenden kann? Also für positive Effekte? V.a. würde mich aber interessieren, ob da konkrete Beispiele vorgeführt wurden - als z.B. ein Gespräch, in dem NLP angewandt wurde und auch die erwünschte Reaktion damit beim "Opfer" erzielt wurde.? Ich hab mir früher viele Videos auf youtube angeschaut, wo sowas gezeigt wurde (hab aber leider keine links parat, das meiste war eh auf englisch) aber auch Vorträge und Interviews z.B. mit dem NLP-Pionier Richard Bandler. Das war ja einer der ersten, der das Thema in die Öffentlichkeit brachte. Er gilt sogar als der Erfinder. (Ich glaube allerdings, dass es NLP schon früher gab und Anwendung fand, nur der Begriff und die detailiierte Ausarbeitung dazu wird wohl von ihm stammen) Mir selber ist der Bandler etwas suspekt, aber das war schon alles sehr interessant und aufschlußreich....

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 6. Okt 2017, 02:14
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1087
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Oh ja, das würde mich sehr interessieren Fee!
Als Lehrerin wären so 1-2 Tricks aus dieser Kiste sicherlich hilfreich! :-D
Davon gehört hab ich noch nie, nur, dass man extrem viel mit Körpersprache bewirken kann.
Das hat bei mir bis jetzt auch immer funktioniert.
Ich bin gespannt!

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Fr 6. Okt 2017, 19:29
Profil
Online
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 27. Okt 2016, 08:34
Beiträge: 261
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo zusammen
Also von NLP habe ich bis jetzt noch nie was gehört. Ich lese allerdings im Moment das Buch von Oliver Fehn "Satans Handbuch". Der Titel mag im ersten Augenblick zwar etwas "verstören" aber das Buch ist wirklich nicht schlecht. Es wird im Buch hauptsächlich die Bibel auseinander genommen und die gutmütigkeit und die im allgemein herrschende Meinung, dass Gott ein "Guter" ist in Frage gestellt. (Klar es kommen auch ein paar andere Sachen drin vor-aber lassen wir das mal weg)
Im Buch wird das was Du Dennis hier beschreibst ebenfalls thematisiert. Gestik, Auftreten, die Stimme, sich Kleiden usw. - diese Themas findet sich immer wieder. Wer sich selber als "voll" nimmt der tritt auch dementsprechend auf! Wer von seiner Meinung überzeugt ist und nicht nur ein Mitläufer ist, der strahlt auch dies aus.
Ich denke mir, dass im Allgemeinen ein solches Auftreten ob jetzt im guten oder bösen Sinn macht! Wer sich selber liebt und viel von sich hält, kann auch etwas weitergeben. In welche Richtung dies gehen soll muss jeder für sich selber entscheiden.
LG
Siola

_________________
Deep within your soul is a door that opens into a world of wonder
Open the door and let the magic in


So 8. Okt 2017, 19:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Nov 2016, 00:49
Beiträge: 153
Mit Zitat antworten
Da es mittlerweile schon recht spät ist, werde ich da demnächst auf jeden Fall ein paar Sachen zu schreiben ^^
so viel schonmal vorweg, wer sich schonmal etwas reinlesen möchte über die Art NLP, die ich gelernt /eher angefangen habe zu lernen, da bin ich mit sicherheit noch nicht fertig mit :D hier einfach mal die Website von Chris Mulzer, wo es so schon mal ein paar Infos gibt und auch eben auf Deutsch ist :)

https://www.kikidan.com

Bei dem NLP was man für sich selber lernt geht es darum, dass man eben das macht, was man wirklich will und wenn die Motivation nicht groß genug ist ... will man das denn wirklich, denn wenn ich etwas will und zwar unbedingt ... dann FINDE ich den Weg, der mich dort hinbringt ... und wenn ich mich dafür durch ein Eisengebirge grabe und im Handstand kochen muss ... von dem Ziel, das ich dann habe bringt mich dann nichts und niemand ab! Und wenn dann das Unterbewusstsein auch noch dazu gebracht wird, das zu unterstützen, dann kann wirklich gar nichts mehr schief gehen :D Ausreden sind nicht mehr, das ist zwar unbequem aber ich kann mich auch entscheiden den ganzen Tag irgendeine Serie zu gucken ... meine Entscheidung! Ich habe das mal nen Tag ganz bewusst gemacht und das war einfach so ein tollen Gefühl zu faulenzen und genau zu wissen, dass ich mich dafür jetzt entschieden habe und wegen der Konsquenzen KEIN schlechtes Gewissen haben brauche ^^ ein schlechtes Gewissen ist so ein ekelhaftes krankmachendes Gefühl ... :kotz: also nie wieder :D :cool grin:
Liebe Grüße,
Fee ^^

_________________
Ich kann ein Schiff nur steuern, wenn es fährt :)


Di 10. Okt 2017, 02:08
Profil
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2017, 01:01
Beiträge: 90
Alter: 50
Wohnort: Berlin
Mit Zitat antworten
okee mein Mentor sagte mal, dass man die Luftströme sehen könne und dass wenn man die eigene Stimme entsprechend anpassen würde, man einen bestimmten Klang hunderte Meter weit schicken könne.

Gesagt, probiert, gescheitert, wieder probiert... irgendwann klappte es.

Ja, mit etwas Übung sieht man die Luftströme und kann seine Stimme - mal tief mal höher, wellenmäßig anpassen und durch die kleine Öffnung "hindurchschicken".

Also Beispiel, voll belebte Innenstadt. In 200 Metern Entfernung sehe ich ne Bekannte und sage leise, die Stimme durch die Luftschichten schickend: "Dreh dich um" und sie dreht sich um, als hätte ich es ihr neben ihr stehend zugeflüstert.

Das gilt auch bei Zaubersprüchen. Die Stimme anheben und senken, mal höher mal tiefer. Quasi wellenförmig aussprechen. So dass der Energieschauer nicht unterbrochen wird. Dann wird er zu 100 % wirken.

Bei Manipulationen anderer gilt:
Du bist umso überzeugender, je weniger Du selbst daran glaubst.

Und: Dem Unterbewusstsein kann man drohen. Es ist eigentlich dafür da, sämtliche Wünsche des Menschen möglich zu machen, neigt aber leider zu so einer Art Gottsein. Also es hält sich normalerweise für Gott selbst.
Daher auch der ewige Kampf in jedem Menschen.
Das Unterbewusstsein wird alles behindern, was ihm in seiner Eigenschaft als "Gott" nicht genehm ist. Die Kunst ist, ihm klar zu machen, dass es eben nicht Gott selbst ist und sich gefälligst meinen Wünschen unterzuordnen hat.

Auch dies klappt über die Stimme.
Aber seid dabei nicht zu respektlos. Unterbewusstseine neigen dazu, wenn sie beleidigt sind, mal eben einen Tumor entstehen zu lassen.

Alles Liebe,

holabosque


Do 12. Okt 2017, 15:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Nov 2016, 00:49
Beiträge: 153
Mit Zitat antworten
Hihi ^^ ich habe mal in all seinen Konsequenzen die Erkenntnistheorie (aber ohne den bösen Dämonen) von Descartes weitergedacht ("Ich denke also bin ich") und kam innerhalb dieser Theorie zu dem Schluss, dass dann, wenn ich mir nur meiner Existenz sicher sein kann und nichts anderem ... dann wäre ich logischerweise Gott :D
Und ehrlich gesagt gefällt mir der Gedanke, weil ich mir dann die Welt so gestalten könnte, wie ich wollte und das macht definitiv mehr Spaß als in einer von oben herab diktierten Welt ^^ dementsprechend sind mein Unterbewusstsein und ich die allerbesten Freunde :D jedenfalls bekomme ich in letzter Zeit ziemlich viel ziemlich so gut hin, wie ich mir das vorstelle :-D

Das mit den Luftströmen... Mein Pa hat es (jetzt nicht direkt bewusst angewendet) schon hingekriegt, dass er durch bloßes schreien meinen großen Bruder von den Füßen geholt hat als er klein war, bevor er auf die Straße rennen konnte ^^ ist irre, was alles möglich ist :smile:

bis bald und liebe Grüße,
Fee ^^

_________________
Ich kann ein Schiff nur steuern, wenn es fährt :)


Fr 20. Okt 2017, 22:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Nov 2016, 00:49
Beiträge: 153
Mit Zitat antworten
Hallo ihr lieben :)
heute komm ich endlich dazu was zum Seminar zu schreiben :)
Das Seminar war 10 Tage lang und jeden Tag haben wir andere Themen bearbeitet. Zentral dabei war Verantwortung für mein eigenes Handeln und nicht-Handeln, für meine Gedanken und meine Gefühle zu übernehmen. In jeder Situation kann ich also steuern, wie gut es mir geht. Wenn mich also ein anderer Mensch beleidigt kann ich natürlich so reagieren, dass es mich verletzt. Aber was für eine Macht hat dann dieser andere Mensch über mich? Ich könnte auch so darauf reagieren, dass ich mir denke, dass er ja gar nicht weiß, weswegen ich etwas gemacht habe oder warum ich so aussehe, wie ich aussehe und eben so bin, wie ich bin. Und wie ich bin ist ersteinmal großartig so. Und so sollte ich mich auch immer fühlen.
Dann schaue ich mir mal an, was negative Gefühle und was positive Gefühle mit mir machen. Negative Gefühle machen mich letztenendes krank und unglücklich. Wenn ich aber meinen Fokus auf schöne Gefühle lege, dann geht es mir gut, ich bekomme die Sachen geschafft, die ich mir vornehme, ich habe Spass dabei, ich lerne schneller und effektiver, ich kann auch glücklich mal nen ganzen Tag im Bett liegen, Eis futtern und Serien suchten. Wichtig ist eben bei allem was ich mache: Ich mache etwas, weil ich mich dafür entschieden habe! Nicht weil irgendjemand sagt ich müsse etwas tun. Einen Scheiß muss ich! :D Letztendlich bin ich dann aber auch diejenige, die mit den Kosequenzen lebt, die meine Entscheidungen nach sich ziehen. Das ist aber kein Grund sich schlecht zu fühlen, es war ja meine Entscheidung und im Kontext ist jede Entscheidung, die ich treffe ja diejenige, die ich in dem Moment für die beste halte. Kein Grund also für ein krankmachendes schlechtes Gewissen ! :cool grin:
Was noch wichtig zu wissen wäre ist, dass es für mich total irrelevant ist, ob ich etwas denke oder ob jemand etwas zu mir sagt. Wenn ich mir also den ganzen Tag immer wieder sage, wie unerträglich und peinlich und wie wenig liebenswert ich doch sei ist das ein recht ähnlicher Effekt wie der, wenn mir jemand anders soetwas sagen würde. Daraus folgt ja, dass ich für meine guten Gefühle, Heilung, ein stabiles Immunsystem, Erfolg etc. unbedingt aufhören sollte mir zu sagen, was für ein schlechter Mensch ich doch sei und anfangen mich so zu lieben, wie ich nunmal bin.
Das ganze geht dann nochmal einen Schritt weiter. Wie ihr ja sehen könnt ist der Dreh und Angelpunkt ja das positive Gefühl in meinem Leben. Warum also nicht möglich machen jeder Zeit ein gutes Gefühl zu haben? Bestimmt kennt ihr den Begriff Power-Posing, wo ich vor zum Beispiel einem wichtigen Gespräch ein bis zwei Minuten lang eine Pose einnehme, die beispielsweise Sportler einnehmen, wenn sie gewonnen haben. Das ganze geht aber auch anders, und zwar über sogenannte Anker. Das Prinzip von Ankern ist grob vereinfacht Ursache -> Wirkung
Wir haben viele verschiedene Anker auf die wir im Alltag reagieren. Zum Beispiel, macht es mich froh, wenn mich jemand freundlich anlächelt.
Um nicht von jemandem Abhängig zu sein, der "mich dann glücklich macht" kann ich mir auch anders zu guten Gefühlen in jeder Situation verhelfen. Um das zu tun entspanne ich ersteinmal und komme darüber möglicherweise in einen meditativen Zustand, was aber nicht zwingend notwendig für den Erfolg des Anker setzens ist. Erstmal mache ich mir gedanken darüber, wo ich meinen Anker setzen möchte. Ein Anker ist eine physische Berührung an einer festgelegten Stelle, die ich mir vorher ausgesucht habe (Es kann auch ein akustisches Signal oder sogar ein Lied oder so sein, aber ein Anker, den ich Tag und Nacht bei mir habe, weil er gewissermassen angewachsen ist ist halt praktischer ;) ). Wenn ich mir also eine Ankerstelle ausgesucht habe (kann eine Berührung am Knie, am Ohrläppchen, am Arm oder sonstwo sein) denke ich zunächst an eine Situation, in der es mir besonders gut ging, wo ich erfolgreich gewesen bin, wo ich warum auch immer einfach besonders intensive gute Gefühle hatte. Dann stelle ich mir diese Situation ganz genau vor, kann ich etwas hören, wenn ja was? Was sehe ich? Wo bin ich da? Gibt es irgendwelche Sachen, die besonders hervorgehoben sind? Bin ich allein? Wer ist sonst noch da? Wo spüre ich dieses wahnsinnig gute Gefühl im Körper? Kann ich dieses Gefühl vielleicht noch intensiver, noch schöner, noch leuchtender machen? Und wenn dieses gute Gefühl nicht schöner sein kann, dann löse ich Gewissermaßen den Anker aus und Verknüpfe so dieses positive und schöne Gefühl mit dieser Berührung.
Anker können zu allen möglichen Gefühlen gesetzt werden. Also zu Erfolg, zu einem tiefen Seelenfrieden, scheissegal was, hauptsache positiv. Das wichtigste ist eben dabei, dass es mir dabei gut geht und es sich richtig anfühlt :) Wenn ich feststelle, dass der Ort an dem ich diesen Anker gesetzt habe nicht so gut ist kann ich diesen auch verschieben indem ich zum Beispiel das lustige Gefühl von leicht angetrunken sein von dort, wo ich den Anker gesetzt habe intensiv durch den Körper laufen lasse, genau dort hin, wo ich ihn haben will :)
Im Seminar haben wir diese ganze Übung immer zu zweit gemacht weil wir da auch ein bissche Hypnose bei gelernt haben :) Da hat mich dann mein Übungspartner in Trance geführt und dann durch die verschiedenen Sinne und so geleitet, so dass ich dieses Gefühl richtig groß werden lassen konnte und dann den Anker auslösen, ohne dass ich mich in diesem Gefühl verlor ^^
Das ist so eine Sache, die ich immer wieder für mich selbst tun kann und immer wenn es mir nicht so gut geht habe ich dann eine Ressource, mit der ich immer wieder auf schönere Gedanken komme ^^
In dem Sinne erstmal eine gute Nacht mit tollen Träumen und noch viel besseren Gefühlen! ;)

Fee

_________________
Ich kann ein Schiff nur steuern, wenn es fährt :)


Do 16. Nov 2017, 22:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Nov 2016, 00:49
Beiträge: 153
Mit Zitat antworten
Achso, eine Sache, die ich noch loswerden will:

Zitat:
NLP steht für Neuro-linguistisches Programmieren und zielt darauf ab, (in einer Synergie) durch Sprache, Gesten, Kleidung, Farben, Symbolik usw, die erwünschte Reaktionen bei den Menschen auszulösen.

Was das betrifft ist das Gefühl, das ich meinem Gegenüber vermittle viel entscheidender als auswendig gelernte Gesten anzuwenden. Wenn ich mich großartig fühle und der absolut festen Überzeugung bin, dass der Mensch, dem ich mein Produkt verkaufen möchte, dieses auch unbedingt braucht, dann kommen Gestiken, Symboliken und so weiter fast wie von ganz allein. Was da die unpersönliche Werbung betrifft wird das in dem Bereich eher wichtig.
Zitat:
Oder zählt es zum freien Willen, wenn man uninformiert und unbewußt ist und sich manipulieren lässt??

Dann habe ich mich vorher entschieden keine Verantwortung für mich zu übernehmen. Natürlich spielt mein Unterbewusstsein da eine große Rolle. Also ist es für mich von Vorteil, wenn mein Unterbewusstsein und ich die allerbesten Freunde werden und mein Unterbewusstsein anfängt daran mitzuarbeiten es mir gut gehen zu lassen. Wenn mein Unterbewusstsein also daran gewöhnt ist, dass ich es mir allem anschein nach gerne schlecht gehen lasse, dann wird es auch vorerst alles dafür tun, dass das auch so bleibt. Denn bisher habe ich überlebt, das ist das wichtigste und alles was ich daran verändern könnte stellt potentiell Gefahr, dar, denn es ist für mein Unterbewusstsein ungewiß, ob ich so auch noch überleben kann. Deswegen fällt auch Veränderung häufig so schwer und Menschen sitzen in ihrem Leid und können nichts daran verändern, weil die Angst davor zu groß ist. Und bevor ich mich in Gefahr begebe bleibe ich lieber in meinem Unglück sitzen und schiebe anderen die Schuld in die Schuhe. So jedenfalls der unbewusste Gedankengang vieler, die nichts verändern.
Ich habe also die Macht in meinem Leben alles zu verändern und niemand sonst.
Zitat:
Ich glaube allerdings, dass es NLP schon früher gab und Anwendung fand, nur der Begriff und die detailiierte Ausarbeitung dazu wird wohl von ihm stammen

Ich denke auch, dass es das schon gab, unbewusst angewendet letztendlich aber komplett neu ist das grobe Konstrukt denke ich nicht.
Zitat:
Klar, manipulieren tun wir Menschen alle irgendwo. Aber NLP ist ganz bewußt darauf abzielend und geht dafür auch sehr ins Detail
Im Einklang mit meinem Unterbewusstsein brauche ich da gar keine Angst vor zu haben! :) Vor allem wenn ich mir überlege, was für eine Art Gefühl Angst überhaupt ist. Natürlich hat sie den Menschen beim Überlebenskampf in der Steinzeit gerettet. Wenn ich mir aber überlege wovor es sinnvoll ist Angst zu haben und wovor nicht brauche ich mir darüber keinerlei Gedanken machen :) An der Stelle arbeitet mein Unterbewusstsein nämlich zu 100% für mich und darauf kann ich mich verlassen, dass ich genau die richtigen Entscheidungen treffe. Vergleichbar ist das auch mit dem sogenannten Bauchgefühl und es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, was für tolle Erlebnisse ich haben kann, wenn ich darauf vertraue! Meine wunderbare neue WG habe ich quasi auf diese Art und Weise gefunden :d_sunny:
Auf die spezielle Art und Weise zu sprechen kommt es dann letztendlich an, wenn ich jemanden Hypnotisiere. Das klappt aber eben nunmal nur, wenn mein Gegenüber sich darauf einlässt.
Zitat:
Als Lehrerin wären so 1-2 Tricks aus dieser Kiste sicherlich hilfreich! :-D

Hm, als Tricks würde ich persönlich da jetzt so direkt nichts bezeichnen :D ich finde, dass es da eher um eine Art Grundeinstellung geht, die du als Lehrerin haben kannst.
Ich schreibe mal einfach alles das auf, was mir gerade so einfällt und da ich ja keine Ahnung habe, was in so einem Lehramtsstudium gelehrt wird kann es natürlich sein, dass das ein oder andere oder auch alles zu deinen Grundlagen gehört :)
Was ich gelernt habe auf dem Seminar ist, dass verlockende Angebote häufig viel viel wirkungsvoller sind als stumpfe Befehle und Aufgabenstellungen. So macht es den Kindern Spass zu lernen, da sie sich immer wieder dafür entscheiden können. Auch immer wieder erklären, für was genau sie die jeweiligen Kompetenzen oder das jeweilige Wissen gebrauchen können. Das schafft Verständnis und Motivation. Vielleicht wäre es auch eine Idee mit den Kindern ihre individuellen Ziele im Leben herauszuarbeiten. Heißt also dass sich jedes Kind sich das aufschreibt, was es mal erreichen will und dann schauen, wie jedes Kind im einzelnen dieses Ziel erreichen kann. Hat ein Kind kein so weiterführendes Ziel vor Augen besteht die Möglichkeit dass erstmal ein vorläufiges Ziel entsteht und sich das Kind dann ersteinmal darauf konzentrieren kann. Das könnte recht motivationsfördernd sein sich in der Schule anzustrengen. Auch, wenn du selber zu dem Stoff, den du vermittelst, Begeisterung zeigst kann der sehr mitreißend wirken :)
Dann hast du ja bestimmt schon von diesem Lehrer gehört, der jeden Tag jedem seiner Schüler einmal gesagt hat, was er gut kann und was er an ihm schätzt und worauf der jeweilige Schüler stolz sein kann, das ist natürlich wahnsinnig wertvoll alleine schon als Vorbildfunktion für den Umgang der Kinder untereinander. https://www.welt.de/vermischtes/video149736352/Dieser-Lehrer-verteilt-jeden-Tag-Komplimente.html
auch, wenn das im Video Sonderschüler waren finde ich gilt das eben für jedes Kind :)
so und mehr fällt mir da jetzt auch nicht zu ein :D ich hoffe aber, dass doch vielleicht die ein oder andere Idee bei war, die so oder in anderer Form (das mit den Zielen lässt sich so ja glaube ich kaum irgendwo in den Unterricht so direkt mit einbauen, weil das ja schon recht aufwendig ist) umsetzbar sind ^^
Liebe Grüße,
Fee :) :d_sunny:

_________________
Ich kann ein Schiff nur steuern, wenn es fährt :)


Do 16. Nov 2017, 23:38
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 8 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de