Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 13. Dez 2018, 20:20

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Der Spiritus Vini 
Autor Nachricht
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 178
Mit Zitat antworten
Ich habe mal einen Spiritus Vini herausgesucht den ich nacharbeiten will. Jetzt erst mal das Original und dann habe ich das ganze abgetippt daß es auch auf neudeutsch da steht. Werde mich dann hinsetzen und mal schauen was ich daraus herauslesen kann und was nicht drin steht. Bin schon gespannt wie es dann im Labor aussehen mag.

Dateianhang:
Spiritus Vini.jpg
Spiritus Vini.jpg [ 161.45 KiB | 143-mal betrachtet ]


Der Spiritus Vini wird also bereitet:
℞. Starken weißen Weins, so viel beliebet, destilliere in einem hohen Kolbe dessen Geist herüber, und mache dessen, so viel nötig ist, als dann destilliere diesen Spiritum noch ein Mal per se, in einen hohen Kolben, von seinem annoch etwas bei sich habenden Phlegmate herüber; (die bei der öffteren Rectification zurück bleibenden Phlegmata hingegen, kann man besonders mit einander zu geringern Extractionen noch einmal rectificieren und gebrauchen= den gebrennten Wein-Geist aber probiere also, ob er tauglich: Züde ihn an, und wann er trocken abbrennet, so ist er zu fernerer Arbeit recht bereitet. Alsdann


Do 8. Nov 2018, 21:27
Profil
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 178
Mit Zitat antworten
Hier jetzt mal die Zusammenfassung wie ich es mir vorstelle:

1. Ich nehme weißen Wein einen Liter.
2. Destilliere den Geist herüber. Müsste bei mir bei 78° passieren. Dann wird man sehen wie die Tropfen Schlieren bilden.
3.Beim hohen Kolben wird vermutlich der Helm gemeint sein den ich dann als Vorratsgefäß aufbauen werde.
4.Den Wein-Geist der dann herauskommt soll man dann nochmal destillieren, da vermutlich bei 78° noch etwas Wasser mitgekommen ist.
5. Was im Kolben jedes mal zurück bleibt schüttet man alles zusammen und schaut, daß man bei konstant 78° alles so weit köcheln lässt bis dann Tropfen fliesen ohne Schlieren zu bilden.
6. Wenn das dann alles so weit geschehen kann man ein wenig in ein abdunst Gefäß geben und dann anzünden.

Benötige Materialien:
Heizhaube, 2 Liter Kolben, Vorratsgefäß + Helm (Einhalsaufsatz), Thermometer das den Bereich 50-100° abdeckt, Kühler, Übergangsstück, Kolben 500 ml, Schlifffett, Laborständer und dann noch den ein Liter Weißwein.

Was soll herauskommen:
Ein Hoch rektifizierter (mehrmals destilliert) Spiritus Vini der fast kein Wasser mehr enthält.


Sa 10. Nov 2018, 10:40
Profil
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 178
Mit Zitat antworten
Der Prozessbeginn im Radix dargestellt. Es war am 11.11.2018 um 15 Uhr

Dateianhang:
Spiritus_Vini_2018-11-11  Horoskop.png
Spiritus_Vini_2018-11-11 Horoskop.png [ 43.85 KiB | 128-mal betrachtet ]


Hier mal eine Erklärung wie so eine Destillation aufgebaut ist.

Dateianhang:
Spiritus_Vini_Labor.png
Spiritus_Vini_Labor.png [ 2.31 MiB | 128-mal betrachtet ]


Jetzt muß ich das ganze noch rektifizieren. Was man oben sieht hat jetzt 2,5 Stunden gedauert. Es verbrauchte 0,4 KWh und es sind ca 200 ml Weingeist herausgekommen. Am oberen Thermostat waren es 78-81° und am unteren zwischen 90° und 95°.


Mo 12. Nov 2018, 10:26
Profil
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 178
Mit Zitat antworten
Zitat:
andere rectificirten den Spiritum Vini so lange, bis kein Cörper, noch Recipient, oder Vorlage ihn mehr halten wollte, so gar subtil war er, und dieses sagten sie, wäre das wahre Wasser des Lebens, welches das Werk thun müsse


Bin jetzt bei der 2ten Rektifizierung und habe mir über das obige Zitat Gedanken gemacht dabei.
Habe auch die Zeit genutzt um in dem ersten Durchgang eine Bewußtseinsversetzung zu machen und wahrzunehmen was dabei alles in dem Destillat steckt. Ging sehr in die tiefe und die erste Subtilität erfreut einen jedes mal aufs neue. Bin schon gespannt was die nächsten dann bringen werden. Es wird spannend zu sehen wie subtil wir das ganze hinbekommen am Ende.

Das wahre Wasser des Lebens: wenn es im Munde schon verdampft und erst gar nicht in den grobstofflichen Körper aufgenommen wird. Sondern direkt auf die verschiedenen Matritzen wirkt. Die genaue Steuerung, daß es nicht global sondern lokal dann im Körper wirkt. Vorausgesetzt die Chakren können es schnell genug aufnehmen und sind nicht zu träge.

Darüber kann man sehr lange sinnieren freue mich darauf. :)

LG


Di 13. Nov 2018, 17:11
Profil
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 178
Mit Zitat antworten
Heute waren es 0,7 KWh die es gebraucht hat. Es war sehr lange am Köcheln ca 4 Stunden. Gleiche Einstellungen wie oben nur die Zeit und andere Einflüsse die es haben dauern lassen. Vielleicht war es auch ich der sich nicht schnell genug anpassen konnte.


Fr 16. Nov 2018, 22:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 5 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de