Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mi 24. Apr 2019, 06:56

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
 Verschwiegenheit der Druiden 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 2561
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Was ist eigentlich der Grund dafür, warum Druiden meist so verschwiegen sind? Im Kontext der heutigen Zeit und des heutigen Zustandes der Erde/Natur - wie rechtfertigen sie das?? Was früher angeht, kann ich das verstehen, wegen Inquisition und anderweitiger Verfolgungen. Aber heutzutage? Hexen, Schamanen und gar Alchemisten habe doch auch ihre Verschwiegenheit und Geheimniskrämerei zu einem großen Teil abgelegt, seit es das Internet gibt... Und davon profitieren doch auch alle, oder? Zumindest innerhalb der magisch-spirituellen Szene, um sie mal so zu nennen.

Gut, viele Druidenorden haben glaube ich Schweigegelübde. Aber ist das wirklich notwendig oder so essentiell wichtig? Sind das Wissen und die Lehren dort wirklich so anders oder exklusiver als z.B. im Hexentum oder Schamanismus? Muss man an dieser "Exklusivität" oder was auch immer so festhalten? Gibt es nicht sogar viele Überschneidungen mit den anderen Richtungen und könnte man daraus nicht was gegenseitig Stützendes machen? Gut, Hexen und Magier haben auch so ihre Zirkel und Orden.... deshalb sind sie aber nicht so prinzipiell verschwiegen. Das meiste kann man ja sowieso im Netz oder in Büchern finden. (Wer was anderes behauptet, ist entweder auf dem Ego-Trip oder hat noch nicht tief genug recherchiert ;-))

Jedenfalls hab ich so das Gefühl, dass die Verschwiegenheit der Druiden ein großer Grund ist, warum sich hier im Forum bislang kaum Druiden eingefunden haben. Vielleicht sind wir da aber auch einfach nicht groß zu finden im Google. Um so mehr freut es mich aber mit Walkyra nun eine Halb-Druidin an Bord zu haben. :d_sunny: Oder Drittel-Druidin. ;-) Wir hatten ganz am Anfang mal zwei Druiden hier: Loki, der sich ja zum größten Teil leider als Lügner, Scharlatan und "Streichespieler" erwies (ganz im Sinne von der Sagengestalt Loki) und die Sjel, die leider wieder früh wegging, weil ihr das Ganze hier glaub ich zu offen war. Und sie bereits in einem geschlossen Druidenforum war (in einer Ausbildung glaube ich) und dieses ihr mehr gab. Schade, weil sie eigentlich recht sympathisch rüberkam. Ich war damals im Zusammenhang damit glaub ich auch mal auf mehreren Druidenseiten und -foren gewesen und musste auch dort diese Tendenz zur Verschwiegenheit feststellen. :denkend_0005:

Nun denn, ich hoffe, dass unser Forum das auf kurz oder lang etwas ändern kann. Und dass sich nach und nach auch Druiden und Druidinnen einfinden, die etwas offener sind und das Positive im Austausch mit Richtungen sehen können, die über ihre eigenen hinausgehen. ;-)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 7. Feb 2019, 01:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 140
Mit Zitat antworten
Es könnte etwas ähnliches sein wie jemand erzählte, der eigentlich Schamane/Heiler bei seinem Indianerstamm werden wollte. Ist er auch geworden, aber er war so unglücklich über das was er dort gelernt hatte, dass er es nicht praktizieren wollte. Es dauerte ein paar Jahre ehe er sich umentschied und es doch vorsichtig anfing. Durch die Heilerfolge die er erzielt hat hat er es dann wohl weiterverfolgt, aber genau weiss ich nicht was aus ihm wurde. Er war noch sehr traurig.

Die Geheimnisskrämerei ist auch nicht, weil es besonders böse wäre oder so, was sie dort tun. Die ist ganz einfach weil es nicht bei einem Eingeweihten funktioniert. Wer alles weiss wie es funktioniert und läuft, der ist gegen diese Art von Zaubern imun- er kann sich nicht selber heilen, nur andere. Er kann auch nicht von einem anderen Heiler mit dem selben Wissen geheilt werden oder einen anderen Heiler mit dem selben Wissen heilen. Deswegen gabs auch ewige Prüfungen und Nachfragen ob er wirklich eingeweiht werden will und er wollte das, aber meinte nachdem er es war hätte er das lieber nicht gemacht.

Ich kann mir vorstellen dass ähnliche Gründe auch für andere, ähnliche Wissensgebiete gelten. Also eventuell auch bei den Druiden.


Do 7. Feb 2019, 16:35
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 2561
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Also Druiden erscheinen mir eigentlich nicht generell als traurige Menschen...oder dass sie über ihr Wissen traurig wären oder so. Eher viel Ehrfurcht. Vor der Natur und ihren Wirkungsweisen. Den astralen Aspekten...
Aber darüber wissen - früher oder später - auch Hexen, Schamanen, Alchemisten usw drüber, wenn auch teils mit anderen Blickwinkeln. Da gäbe es eigentlich keinen Grund vorm Berg zu halten, was die allgemeine Bevölkerung hingegen angeht wohl schon. Ich vermute, dass es eher mit den Ordensstrukturen zusammenhängt, aber nicht jeder Druide gehört einem Orden an. Aber es gibt wohl so was wie einen übergeordneten "Druiden-Codex"...? :denkend_0005: Falls ja, auch den kann man ja mal hinterfragen.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 13. Feb 2019, 07:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 140
Mit Zitat antworten
Sein traurig sein meinte ich auch nicht. Sondern, dass jemand, der versteht wie die Methoden funktionieren, immun gegen sie ist. Wenn nun also das Wissen offen jedem gegeben würde, dann wäre es nutzlos, da niemand mehr da ist, den man damit heilen kann.


Mi 13. Feb 2019, 09:52
Profil
Hexer
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Jun 2018, 10:13
Beiträge: 69
Alter: 23
Mit Zitat antworten
Vielleicht ist das auch ein Zusammenspiel von Tradition, Angst das sogar Gleichgesinnte (Hexen, Schamanen, etc.) vielleicht die Methoden nicht ganz verstehen oder nachvollziehen können und gleichzeitig eine Art "geschlossene" innere Gesellschaft zu bilden :denkend_0005:

Vielleicht möchte man das verschwiegene nicht ablegen, weils ein Teil der Tradition der Druiden ist und/oder sie nicht möchten, dass es die "falschen" Personen anwenden, eine Art "Begutachtung" ob das Individuum wirklich diesen Pfad gehen sollte oder nicht.

_________________
ᚾᚨᛏᚢᚱᛖ ᛫ ᚲᚱᛖᚨᛏᚢᚱᛖ :hüpfend:


Mi 6. Mär 2019, 23:31
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 5 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de