Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 4. Apr 2020, 16:04



Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
 Aufbewahrung von Kräutern 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2594
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Da ich dieses Wochenende frische Kräuter bekommen habe (Wermut und Beifuß :biggrin:) würd ich gerne mal wissen, wie man die am besten lagert, um so lange wie möglich was davon zu haben (für Tees, Räucherungen usw). Sollte man sie, sobald sie getrocknet sind, klein schneiden und dann in dunklen Gläsern verschließen? Draußen lagern (Küche, Keller?) oder im Kühlschrank? Ich hab noch Ultraviolettgläser, ich denke die würden sich gut als Gefäße eignen. Gibt es Unterscheide bei diversen Kräutern wie man sie am besten präservieren sollte?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Di 10. Mai 2016, 00:11
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1244
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Da sist ja schön Dennis! :-D

Ich weiss nur, das gewisse Kräuter ihren Duft beim Trocknen verlieren...
Habe mal versucht Minze zu trocknen und die hat am ende das ganze Menthol dabei verloren und roch und schmeckte also nicht mehr nach Minze.
Lavendel und salbei jedoch waren nie ein Problem zum Trocknen.

Ich denke da gibt es sehr grosse Unterschiede.
Salbei und Lavendel habe ich im "düsteren", warmen und trockenen Estrich aufgehängt...

Vielleicht hat jemand Tipps für Minze?
Ich wäre bereit es nochmals zu versuchen, da ich so viel im garten hab. :dance2:
:friends:

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Di 10. Mai 2016, 06:02
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:49
Beiträge: 99
Mit Zitat antworten
Minze am Besten einfach draußen trocknen, wenn es nicht zu warm ist. Und natürlich nicht in die Sonne hängen. Trockengitter machen sich da gut. Ich hab mit Minze nie Probleme gehabt. Sonst pflanz dir auch noch Spearminze an, die hat mehr Aroma.

Wermut und Beifuß kann man gut als Strauß zum trocknen aufhängen. Ob du sie klein machst oder nicht ändert im trockenen Zustand letztlich nichts an der Haltbarkeit. Kleinschneiden empfiehlt sich aber deswegen, weil man es dann besser lagern kann. Wenn das Behältnis lichtgeschützt steht, kann es auch einfaches Glas sein. Wichtig ist nur, dass es gut schließt und der Lagerort eine möglichst konstante Temperatur hat, damit keine Kondensnässe im Glas aus der Luft entsteht. Ich presse meine Gläser daher meist mit Kräutern voll :grin:

Wermut hat ein wirklich tolles Aroma - aber nehmt den bloß nicht zum Würzen! Ich hab damit mal einen Schweinebraten versaut - wirklich nur 'nen Teelöffel beim Schmoren dran gemacht - das ganze Fleisch war tierisch bitter. Wermut hat zu starke Bitterstoffe die das Aroma, im Geschmack, überdecken. Würzen dann doch besser mit Beifuß. Man kann halbtrockenen Wermut allerdings in reichlich Zucker tun, so als würde man Vanillezucker machen wollen. Der Zucker nimmt dann das gute Aroma auf und man kann damit Getränke aromatisieren.


Di 10. Mai 2016, 07:10
Profil
Gesperrt

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 17:52
Beiträge: 1300
Alter: 54
Wohnort: Eichsfeld (Nähe Südharz)
Mit Zitat antworten
Lasse die Pflanzen ganz, denn jede Zerkleinerung verletzt die Zellstruktur des Krauts, wodurch die ätherischen Öle und weiteren Inhaltsstoffe austreten können.

Hänge das Bündel wieder an einem warmen, windgeschützten und schattigen Platz auf. Direkte Sonneneinstrahlung sollte auf alle Fälle vermieden werden, Die Temperaturen sollten allerdings nicht über 35 °C liegen, da sonst die Gefahr besteht, daß sich die ätherischen Öle verflüchtigen. Bei der Pfefferminze gehen im Durchschnitt etwa 4 bis 6 % der Öle verloren, wenn die Trockentemperatur 45 °C beträgt. Für die Kräuterbündel kann man Gummibänder oder stabiles Garn verwenden. Die Bündel sollten kopfüber und locker nebeneinander gehängt werden. Ideale Orte zum Trocknen sind überdachte Gartenhäuser, Dachböden, kleinere Speicher oder Trockenräume. Idealerweise sollte die Trocknungszeit nicht länger als 3 bis 4 Tage dauern.

Meine Bündel wandern, wenn sie draußen unter dem Dach des Holzschuppens gut (an)getrocknet sind, in Gazebeutel und darin für den Winter auf den Dachboden, der offen ist. Diese Gazebeutel kann man sehr gut beschriften, sie halten Ungeziefer fern und verhindern auch das "Auseinanderbröseln", wenn man sich nur eine kleine Menge für Tee oder zum Räuchern herausnehmen möchte. Unter den Kräuterbündeln liegt ausgebreitetes Zeitungspapier, welches ich vor der neuen Ernte einfach zusammenschiebe und durch neues ersetze. Das verhindert, daß sich Kräuterschnipsel überall verteilen ;)

Diverse frische Kräuter kann man auch portionsweise sehr gut einfrieren. Das sollte man z.B. bei Pimpinelle, Borretsch, Kresse, Liebstöckel und Sauerampfer auch tun, denn diese verlieren beim Trocknen leider ziemlich schnell ihr gesamtes Aroma.

_________________
Kom allfader Odin
Kom moder min Frigg
Kom vise vanar
Kom utgamle thursar

www.zona-de-galgos.de/


Di 10. Mai 2016, 07:33
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:49
Beiträge: 99
Mit Zitat antworten
sumviavisara hat geschrieben:
Lasse die Pflanzen ganz, denn jede Zerkleinerung verletzt die Zellstruktur des Krauts, wodurch die ätherischen Öle und weiteren Inhaltsstoffe austreten können.


Beim zerkleinern des frischen Krauts auf jeden Fall. Bereits getrocknet kann man sie ruhig klein machen, wenn sie dann unverzüglich gut verschlossen abgefüllt werden. Beim trocknen selbst gehen die Zellwände ohnehin zum Teil kaputt und es tritt kontinuierlich was aus. Den Prozess kann man gut unter dem Mikroskop beobachten.


Di 10. Mai 2016, 11:20
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2594
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Rhia-Aileen hat geschrieben:
Ich denke da gibt es sehr grosse Unterschiede.
Salbei und Lavendel habe ich im "düsteren", warmen und trockenen Estrich aufgehängt...


Hierbei wollen wir anmerken dass im normalen Sprachgebrauch Estrich den Untergrund für Fußbodenbeläge bezeichnet während die Schweizer damit wohl den Dachboden meinen :roll: (https://de.wikipedia.org/wiki/Estrich). Also nicht dass hier jemand den Salbei im Fußboden trocknet. :lol:

Zitat:
Wermut hat ein wirklich tolles Aroma - aber nehmt den bloß nicht zum Würzen! Ich hab damit mal einen Schweinebraten versaut - wirklich nur 'nen Teelöffel beim Schmoren dran gemacht - das ganze Fleisch war tierisch bitter. Wermut hat zu starke Bitterstoffe die das Aroma, im Geschmack, überdecken. Würzen dann doch besser mit Beifuß. Man kann halbtrockenen Wermut allerdings in reichlich Zucker tun, so als würde man Vanillezucker machen wollen. Der Zucker nimmt dann das gute Aroma auf und man kann damit Getränke aromatisieren.


In meinem Fall ist der Beifuß und Wermut nicht fürs Würzen gedacht. Da hab ich besseres mit vor. :mrgreen: (http://welt-der-hexen.de/viewtopic.php?f=123&t=477#p1498) Ich werde sie es als Tee vorm Schlafengehen versuchen.

Abgefüllt hab ich die Kräuter nun unzerstückelt in Violettgläser. Diese lassen keinerlei Licht durch außer einen bestimmten Anteil UV-, Infrarot- und Violettlicht. Das soll besonders präservierend sein und sogar zell-energetisierend. Hier mal ein paar Links:

http://www.miron-glas.com/de/to-protect-quality

http://www.j-lorber.de/jl/hson/anmerkg/miron-violettglas.htm

Dazu passt auch Rhia's Beispiel mit der Minze....ich hatte mal Minze als Kraut gekauft in so einer Papierverpackung. Ca. die Hälfte davon deponierte ich in ein Violettglas um, den Rest ließ ich in der Verpackung. Nach einem halben Jahr schmeckte und roch die Minze aus dem Violetglass noch hervorragend - die aus der Verpackung hingegen war nicht mehr so toll, es war ein klarer Qualitätsunterschied... :o

Hab ich das jetzt richtig verstanden, dass Kühlschrank für Kräuteraufbewahrung also nicht so empfehlenswert ist?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 13. Mai 2016, 01:00
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1244
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:

Hierbei wollen wir anmerken dass im normalen Sprachgebrauch Estrich den Untergrund für Fußbodenbeläge bezeichnet während die Schweizer damit wohl den Dachboden meinen :roll: (https://de.wikipedia.org/wiki/Estrich). Also nicht dass hier jemand den Salbei im Fußboden trocknet. :lol:


:rofl: :rofl: :rofl: :rofl:

Sorry sehr unqualifizierter Beitrag! :rofl: :rofl:

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Fr 13. Mai 2016, 07:14
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:49
Beiträge: 99
Mit Zitat antworten
Dann würde ich mir lieber einen alkoholischen Auszug machen. Im Laden gibts Prima-Sprit 69,5 % recht günstig. Der Auszug wird nie schlecht und lässt sich auch gut dosieren. Da bekommst auch mehr raus als mit Wasser. Hinweis am Rande: anschauen, ab welcher Dosis Thujon riskant wird.

Hast du für diesen Zweck schon mal Steppenrautensamen probiert? Die schmecken sogar halbwegs gut.


Mo 16. Mai 2016, 11:49
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2594
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Danke für den Tipp, Vedemis. Ich hab das mal in den anderen Faden verlagert, genauso wie mein Erfahrung, die ich nun mit dem Wermut/Beifuß-Tee hatte.

http://welt-der-hexen.de/viewtopic.php?f=123&t=477&p=5116#p5116

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


So 22. Mai 2016, 21:31
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 9 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de