Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 28. Jan 2021, 13:55



Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
 Ätherische Öle 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 42
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Habt ihr schon Erfahrungen mit ätherischen Ölen gemacht? Ätherische Öle werden durch Destillation von Pflanzen und Kräutern hergestellt (z.B. Nelke, Rose, Eukalyptus, Pfefferminz, Zimt usw)), aber auch von Bäumen (Hölzer und Harze) oder Obst (z.B. den Schalen von Orange, Zitrone und Bergamotte). Es bleibt tatsächlich stets eine Art Öl übrig, das meistens wundervoll duftet und gesundheitliche Wirkungen hat haben soll. :d_sunny:

Ich nehm jetzt seit ca 3 Monaten ätherische Öle zu mir. Angefangen hat es mit einer Art ätherischem Öl von Kiefern und dann hab ich das ausgeweitet zu ÄOs, die man im Bioladen bekommt (Marke Primavera). Orange, Zitrone, Benzoe Siam (ein asiatischer Baum) und sibirische Fichtennadeln hab ich bislang probiert. (Was mich halt so ansprach :-D ) Ich bin echt begeistert, um nicht zu sagen erstaunt! Seit ich die ÄOs einnehme ist z.B. meine Haut total weich geworden. :o (Kannte ich so bisher nur von alchemistischen Tinkturen) Wohl gemerkt bei innerlicher Einnahme, nicht durch äußerliches Auftragen. Letzteres kann man mit ätherischen Ölen natürlich auch machen kann (mit einem Trägeröl) und wird auch oft so angewandt. Am populärsten ist aber der Gebrauch in der Aromatherapie und im allgemeinen Beautybereich!

Egal wie die Öle angewandt werden, es finden sich durchweg positive Erfahrungsberichte, von Beauty- und Wellnesseffekten bis hin zu fast wundersamen Heilungen. Zumindest bei hochgradigen ÄOs. Laut meinen Recherchen liegt das wohl hauptsächlich an den sogenannten Terpenen, die in allen diesen Ölen vorkommen. Hemiterpene, Monoterpene und Sesquiterpene. Diese bestehen immer aus Strukturen von ungesättigten Kohlenwasserstoffen (mindestens 5 Kohlenstoffe) und meist auch Sauerstoffen. Die positiven Wirkungen sind teils bekannt und erforscht, jedenfalls gut genug, dass sie Anwendung in vielen Kosmetika, Parfüms und Medikamenten finden. Allerdings meist isoliert und das ist meiner Meinung nach nie so gut wie das "Natur-Gesamtpaket". In den ätherischen Ölen sind sie aufgrund des Herstellungsprozesses (es bedarf großer Mengen Rohstoffteile, um ausreichend Öl zu gewinnen) hoch-konzentriert und stellen den größten Anteil des Inhaltes, meist 70 - 90%. Andere Wirkstoffe, die vorkommen sind u.a. Phenole, Ester, Ketone und Alkohole. (Es sind keinerlei Fettsäuren enthalten! Ätherische Öle sind also keine "echten" Öle. Nur die Konsistenz erinnert halt stark daran.)

Alles in allem sind es solch kleine Moleküle, dass sie millionen-billionenfach in einem einzigen (!) Tropfen eines ätherischem Öls vorkommen sollen - und theoretisch jede einzelne Zelle im Körper mehrfach versorgen können (der menschliche Körper hat ca 100 Billionen Zellen!). Sie können an die Zell-Rezeptoren andocken und die Blut-Gehirn-Schranke passieren (weshalb allein das Riechen der Öle bereits so eine enorme Wirkung haben kann). Den Terpenen wird laut diverser Quellen nachgesagt, dass sie die Zellen reparieren - auch auf DNA-Ebene. Außerdem gehen sie extrem effektiv gegen Parasiten, Mikroben, Viren, Pilze (auch Candida) und allerlei Pathogene vor. Der Körper wird also stark gereinigt! (Und die Pflanzen schützen sich so natürlich selbst)

In der Tat, Anwender berichten von raschen Wundheilungen, "Hilfe" bei diversen Krankheiten (auch Krebs), Behebung von Zahn- und Knochenproblemen, mentale Klarheit, generelles Wohlbefinden, Energiesteigerung usw. Auch bei Tieren. Die Wirkungen sind je nach Ölsorte natürlich anders ausgeprägt. Ich denke, dass man da v.a. nach seiner Intuition gehen kann. Für ätherische Öle gibt es mittlerweile ja einen ziemlich großen Markt, so dass man leicht an sie herankommt, zumindests übers Internet. Allerdings sollte man auf gute Qualität achten und darauf, dass sie "naturrein" oder "Bio" sind, ohne Zusätze und keine synthetische Nachbildung - was nicht immer billig ist (ÄÖ sind aufgrund der geringen Ausbeute eh schon recht teuer). Selber herstellen könnte man eigentlich auch, aber die gewonnene Menge wäre im Bereich des häuslich Machbaren bestimmt zu klein. Auf der anderen Seite könnte man die Öle dann noch ne Weile zyklieren und somit veredeln lassen. Überhaupt - alchemistisch betrachtet dürften die ätherische Öle die extrahierte Seele der Ausgangssubstanz sein. Ob da auch noch der Geist mit drin ist, bin ich mir jetzt nicht so sicher - vermutlich aber ja, da sich in den Ölen auch Alkohole und Ester befinden, wenn auch nur geringfügig. Das Grobe und Materielle ist auf jeden Fall weg!

Mit der Dosis sollte man etwas vorsichtig sein. Oft reicht es, nur ein oder zwei Tropfen pro Tag zu sich zu nehmen (zumindest innerlich), je nachdem was man erreichen will. Den Körper überreizen sollte man eher nicht. Es wird auch empfohlen, die Einnahme nur verdünnt und/oder mit einem Trägeröl durchzuführen, z.B. Mandel- oder Olivenöl. Also z.B. zwei Tropfen ÄO mit einem Teelöffel MÖ. Laut meiner bisherigen Erfahrung eignen sich manche ÄOs gut für die direkte Einnahme ohne Trägeröl (Zitrone, Orange), manche weniger (Benzoe Siam - es ist klebrig und sticht ziemlich). Eukalyptus soll auch sehr heftig sein pur (also nicht zu empfehlen) und auf manchen ÄO-Fläschchen, v.a. Kombinationen, stehen Warnungen drauf. Ich denke aber mal, das dass bei jedem unterschiedlich ist, wie gut oder heftig er/sie auf ein ätherisches Öl reagiert. Manche Leute sind gegen bestimmte ÄOs bzw deren Duftstoffe wohl sogar allergisch. Das Kieferöl und die anderen ÄOs hab ich selber bislang meist pur zu mir genommen und oft mehr als nur ein paar Tropfen am Tag - aber mich muss man ja nicht nachmachen. ;)

Falls ihr gute Anlaufstellen und Online-Shops für qualitative ätherische Öle kennt, bitte her damit. :) Auch über Erfahrungsberichte würde ich mich freuen. Aromatherapeutisch oder anderweitig. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in nächster Zeit weitere Öle ausprobieren werde. :dance2: (Hier der Link für Primavera: https://www.primaveralife.com/shop/aetherische-oele)

p.s.: Wollte das eigentlich erst im Alchemie-Forum posten, aber wirklich Bestandteil der traditionellen Alchemie sind sie eigentlich nicht - da werden die Destillate halt meist noch weiter zykliert, um ein noch "höheres" Produkt zu gewinnen. Die Herstellung von ätherischen Ölen hat aber durchaus eine lange Tradition, in den verschiedensten Kulturen. Und mittlerweile sind sie halt sehr bekannt und es gibt eben einen großen Markt dafür. Weshalb es um so wichtiger ist, auf die Qualität zu achten - es sollen nämlich auch schon Betrügereien aufgedeckt worden sein, wie z.B. das "verwässern" von ÄOs mit anderen Ölen, damit es billiger als beim Konkurrenten verkauft werden kann (oder sogar mit gleichem Preis :o).

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 7. Feb 2018, 00:23
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 42
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Hier mal ein paar Beispiele von ätherischen Ölen und wie die aussehen (Quelle: Wikipedia). Beachtet, dass es farblich, geruchlich und inhaltlich bei jeder Pflanze immer auch Abweichungen geben kann, je nach Anbau, Saison, Standort, usw.

Zitrone:
Bild

Eukalyptus:
Bild

Manuka:
Bild

Sandelholz:
Bild

Teebaum:
Bild

Davana:
Bild


Dass die ätherischen Öle hier in hellem Glas abgelichtet wurden, dient sicherlich nur der Veranschaulichung. ÄOs sind nämlich lichtempfindlich. Es empfiehlt sich also, sie in dunklen Gläsern aufzubewahren, z.B. Braunglas. (Meistens werden sie auch so verkauft) Auch sollten sie eher kühl gelagert werden, da sie auch hitzeempfindlich sind.

Der Name ätherisches Öl leitet sich übrigens davon ab, dass sie so flüchtig sind. Und schnell verdunsten können, deshalb sollte man sie immer gut verschließen! Äther trifft es aber auch so gut finde ich - sie sind halt eher spirituell angesiedelt. :d_sunny:

Im englischen heißen die ÄOs Essential Oils. Trifft es auch gut finde ich - es sind die Essenzen der Pflanzen, Bäume und Früchte. :)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 7. Feb 2018, 00:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Nov 2019, 16:33
Beiträge: 103
Wohnort: CH
Mit Zitat antworten
Hallo Zusammen :-)

Ätherische Öle reagieren sehr stark mit dem Körper. Generell wird in der Literatur empfohlen dass sie nicht unverdünnt angewendet werden sollen.
(Nichts gegen ätherisches Zitronenöl zum entfernen von hartnäckigen Schmutz- bzw Leimresten)

Ab Seite 27 sind wirklich spannende Hinweise über ätherische Öle zu finden

Heilende Salben und Tinkturen selbst gemacht
Marianne Dolzer, Petra Doleschalek
Anaconda Verlag
ISBN 978-3-625-17198-8

Die grösste Übersicht über Anwendung und Wirkung in der Aromatherapie habe ich in folgender Literatur gefunden.

Aromatherapie für Pflege- und Heilberufe
Autor Eliane Zimmermann
(Das Kursbuch zur Aromapraxis)
Sonntag Verlag
ISBN 3-8304-9114-X

Praxis Aromatherapie
Grundlagen - Steckbriefe - Indikatiionen
Monika Werner / Ruth von Braunschweig
Haug Verlag
ISBN 3-8304-7189-0

Einige meiner Salben versetze ich mit einem kleinen Anteil Muskatellersalbei. (Wirkt gut bei schmerzenden/verkrampften Muskeln)

Liebe Grüsse
Vuifre

_________________
... meine Signatur ist gerade in den Ferien ;-)
Bild


Mi 13. Nov 2019, 11:24
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 3 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de