Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 31. Mai 2020, 13:45



Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
 Corona-Virus 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Ich hab ja lange überlegt, ob ich das Thema mal aufbringen soll, aber es lässt sich wohl nicht mehr vermeiden....ich denke, spätestens diese Woche ist jeder von uns mit dem Ausmaß der Corona-Virus-Krise direkt konfrontiert worden, oder?
Ich habe schon gemerkt, wie es mir jetzt ein Anliegen geworden ist, weil es immer offensichtlicher wird, dass wir es hier mit einem Ereignis zu tun haben, dass die Erde und Gesellschaft verändern wird....in allen möglichen Bereichen. Vieles deutet auf einen Systemzusammenbruch oder -reset hin.! Einige haben den Ernst oder das Ausmaß, was das Ganze mit sich bringen kann, vielleicht nocht nicht kapiert - deshalb möchte ich Euch bitten, Euch die Zeit zu nehmen und meine folgenden Posts in Ruhe durchzulesen. Auch mal die Links. Ich habe den ganzen Tag damit verbracht. Ja, es ist viel. Aber diese Krise ist wichtig. Und ihr müsst es ja nicht alles auf einmal lesen.
Wenn wir verarbeiten anstatt zu ignorieren und wenn wir mit erhöhtem Bewusstsein an die Sache ran gehen und das Ganze in die richtigen Bahnen läuft, dann könnte diese Krise etwas sehr Positives werden! Wir alle können da denke ich unseren Beitrag zu leisten, umso wichtiger diesen Faden aufzumachen und eure Beteiligung anzustupsen. :)

Ich schilder jetzt erst mal, wie die Direkt-Konfrontation bei mir abgelaufen ist.

Eigentlich fing es schon letzte Woche an, als ich mir Zink und natürliches (!) Vitamin C bestellte. Grade auch gegen Viren soll Vitamin C ja sehr gut sein. (Und wirkt mit Zink ziemlich symbiotisch) Die Firma (Wehle Sports, in Deutschland) reagierte etwas schleppend, aber noch schleppender reagierte der Paketdienst. Elektronisch angekündig war es glaub ich bereits am Mittwoch gewesen und dann erst am Montag (!) vom Paketdienst abgeholt worden. Am Dienstag bekam ich das Paket dann auch geliefert, allerdings ohne, dass ich unterschreiben musste. Ich ging die Treppe hinunter und der Bote blieb einfach unten am Hauseingang stehen und sagte, er lässt es hier unten liegen, ich brauche nix unterschreiben...okay, das war neu. (Das selbe dann auch am Donnerstag, sie überreichten das Paket nicht per Hand sondern stellen es auf den Boden und alles ohne Unterschrift. Der Bote trug auch extra Handschuhe O_o ). Als ich das Paket aufmachte, lag da ein Zettel der Firma drin: "Wir entschuldigen uns für bla bla bla aufgrund der Panik um den Corona-Virus. Als Aufmerksamkeit legen wir ein Fläschchen Vitamin D dazu, im Wert von 12,50€."
Jo, gerne!! Sogar ein echt tolles Mittel, mit Kokosöl als Träger. Dürfte für einige Monate reichen. Ich bin erstaunt und merke schnell, dass der Corona-Virus auch positive Seiten hervorbringt. :mrgreen: Das Lustige ist, dass ich ein paar Tage vorher jemanden noch den Tipp gegeben hatte, hohe Dosen an Vitamin C und D zu sich zu nehmen. Wie es in den Wald hineinruft, so schallt es wieder hinaus? :dance2:

Mittwoch bin ich dann in die Stadt zum Einkaufen und das war dann echt krass. Los ging es mit der Busfahrt....das war so gegen 15:00 Uhr. Bus hält, ich stell mich wie immer vorne an die Tür, um die Busfahrt zu bezahlen und warte, dass der Kerl aufmacht. Nö, tut er aber nicht....nur hinten die Tür geht auf. Erst jetzt sehe ich den Aufkleber: "Bitte steigen Sie hinten ein". Ok, mach ich...im Bus will ich dann nach vorne gehen um eben zu zahlen, abert da treff ich auf eine große Absperrung mit viel Klebeband und Schild. "Wegen Corona-Virus, Abschirmung des Fahrers, bla bla..." Der Fahrer in lautem Ton und wie ein Automat: "Bitte kaufen sie sich ein 2er oder 4er Ticket im Center bla bla, Verkaufsstellen gibt es auch bla bla".
Ich: "Alles klar".
Und denke mir: Oha, jetzt ist die "Corona-Realität" auch in Remscheid angekommen. Weiter: Cool, dann hab ich ja jetzt eigentlich ne Fahrt umsonst. :biggrin: Schon wieder ein positiver Aspekt... (Den moralischen Kampf, ob ich später mir doch ein Ticket kaufe, hab ich verloren...auch weil ich es vergessen hab und den Rückweg zu Fuß gegangen bin. :oops: ;) )

Im Stadtzentrum angekommen, steig ich aus und geh die Hauptallee hoch....drei Unterschiede zu sonst fallen mir sehr schnell auf: Polizisten streifen umher (in größeren Gruppen), alles ist wesentlich leerer, etliche Geschäfte haben zu....das Ganze hat fast ein bißchen Geisterstadt-Stimmung. O_o Dann komm ich beim Shopping Center an und hier sind es dann mehr Security-Leute als sonst. Vor mir geht ein Gruppe jüngerer Mädels und der Security Mann fragt, wo sie hin wollen. Die Mädchen etwas verschüchtert "Ähh..zum Real." (Das ist der Supermarkt da) Er :"Ok". Mich fragt er nicht. Später beobachte ich, dass immer wieder sporadich Leute befragt werden, wohin sie im Allee-Center wollen. Finde ich schon etwas albern...?

Im Center selbst fällt mir natürlich auch wieder auf, dass es leerer ist als sonst und die meisten Läden zu haben...außer Drogerie, Reformhaus und eben Supermarkt. Ansonsten alles zu, selbst Fressmeile und Cafes. O_o
Was mir auch auffällt: Social Distancing. Die Leute praktizieren es tatsächlich, und ich merke, wie ich mich recht schnell anpasse. Und ebenfalls merke ich, dass das eigentlich mal ein ganz angenehmes Gefühl ist....
alles ist etwas respekt- und rücksichtsvoller und man bekommt mehr Gefühl für den eigenen "Raum" und das Energiefeld...
Auch hier denke ich mir wieder: Eigentlich gar nicht so schlecht? Und frage mich: Spüren die anderen Leuten das auch?

Im Supermarkt selber (ein recht großer), sind die Leute ebenfalls stark auf Distanz und nehmen mehr Rücksicht mit den Wägen. So dass auch mal länger gewartet wird, auf "Vorfahrt" geachtet wird usw. V.a. auf ältere Leute wird Rücksicht genommen. :) Dann der Schock: Die Brotregale sind komplett leer! Auch die Extra-Reihe mit den Frischbackwaren ist fast leer. Ich denk mir: Wie gut, dass ich kein Brot esse. Dann geh ich zur Bio-Abteilung und da trifft es mich dann doch ein bißchen: Auch hier nur ca. 2/3 des Bestandes. Aber ich hatte mir eh schon vorgenommen, doch lieber im Bio-Laden einkaufen zu gehen. Von daher: Die Welt ist (noch) in Ordnung.

Dann der nächste Schock: Ein junges Pärchen, grad mal Anfang 20, superfit und athletisch, kommt mir entgegen und beide tragen Gesichtsmasken. Auch Handschuhe! Ich denke mir: Echt jetzt??? Keiner trägt Masken, selbst die wirklich gefährdeten älteren Leute nicht, aber zwei "junge Hüpfer" tragen Masken.? Okay.....es fängt an, gruselig (und etwas bescheuert/surreal?) zu werden.

Ich geh wieder Richtung Brotregale....da kommt wieder ein Pärchen an, noch jünger als die beiden obigen, vermutlich nicht mal volljährig. Der Typ, etwas von der primitiveren Sorte, ungefähr so: "Waaaas? Hier gibts ja gar nix mehr!! Oh Gott, was ist das denn für ne Scheiße??" Er kriegt sich nicht mehr ein. Die selbe Leier spult er ab bei den Frischbackwaren. Ein bißchen bin ich amüsiert und denke mir: Beispiel dafür, wenn Leute (erst mal) mit neuer Realität nicht klar kommen. Das Mädchen hingegen ist die Ruhe selbst. Später treff ich die nochmal an, bei den Konservendosen, diesmal recht putzig: weil sie ihm erklärt, dass wir eben auf sowas zurückgreifen müssen und wie man solche Sachen zubereitet. Der Typ guckt aber so, als ob er nix versteht und immer noch nicht klarkommt. :lol: Ich denke mir: Was will die nur mit so nem Typen? Naja, soll er froh sein. ;-)

Dann komm ich bei den Regalen für Klopapier, Taschentücher usw an. Und joa, alles leer. Aber das hatte ich ausnahmsweise mal erwartet. ;-) Ich geh dann zur Kasse und stelle erstaunt fest, das extra mit Klebestreifen auf dem Boden die 2 m Abstände markiert wurden. Es gibt dann aber hier und da Leute, die sich nicht dran halten und trotzdem mit dem Wagen weiter vorfahren. Sofort pfeifen die Kassierer/innen die Leute lautstark zurück. O_o
Es kommt zu leicht tumultartigen Szenen. Ich entscheide mich, nix zu kaufen und geh zum Ausgang. Kurz davor treff ich auf eine Frau, die ihren Schal extrem weit nach oben gezogen hat, bis über die Nase. Die nächste Maskierte also. Ich denke mir: Nee, das ist jetzt alles nicht mehr schön. Doch ein bißchen zu krass irgendwie.....der Gruselfaktor nimmt zu!

Draußen merke ich, dass ich leicht nervös bin....was ich von mir überhaupt nicht kenne! Warum: "Dennis, beeil dich lieber, zum Bioladen zu kommen, nicht dass da auch Leerstände sind und du nicht alles bekommst." Auf dem Weg dorthin, versuche ich aber wieder meine innere Ruhe zu finden und mich nicht von der allgemeinen Panik anstecken zu lassen. Und ich frage mich, ob der Angst-Virus schlimmer ist als der Corona-Virus.... :kez_11:

Auch frage ich mich: Was ist von den Maßnahmen übertrieben und was nicht? Und was läuft hier eigentlich? Ist das Ganze (wieder mal) von den Mächten im Hintergrund geplant und umgesetzt worden (Stichwort: Biowaffe aus dem Labor) oder richtet es sich diesmal sogar gegen sie (der Virus wäre also natürlich oder er entwich unabsichtlich?) Es formen sich gewisse Gedanken und Schlußfolgerungen, die sich allerdings auch vorher schon formten, da ich ja viel gelesen hatte in den Tagen zuvor - auch auf "Verschwörungstheorien-Foren". Dazu aber später mehr.

Auf dem Weg zum Bio-Laden muss ich durch einen Park und mir fällt auf, dass nachwievor weniger Menschen aber dafür mehr Vögel da sind Also auf den Wiesen. Aber ok, ist ja eigentlich auch schon Frühling....aber wär ja nicht das erste Mal, dass ich zu dieser Jahreszeit daherlatsche.
Ich muss an einen Artikel denken, den ich am Morgen noch gelesen hatte:
In Venedig (wie auch in ganz Norditalien) sind ja ganze Gebiete in Quarantäne und haben Ausgangsperren usw. In Venedig fahren derzeit keine Gondeln und Schiffe. Also was passiert? Man kann wieder Fische und sogar bis auf den Grund der Kanäle sehen, weil sie so klar geworden sind. Sogar Delphine und Schwäne sind eingekehrt! :o -->
https://www.standard.co.uk/news/world/dolphins-venice-canals-coronavirus-lockdown-italy-a4390686.html
Wieder mal: Es gibt auch positive Seiten. :d_sunny:
Es fällt mir auch ein, dass ich am Mittag gegenüber meiner Wohnung etwas weiter weg Rehe beobachten konnte. Auch das war ungewöhnlich, zumindest für diese Uhrzeit.
Ein seltsamer Gedanke macht sich bei mir breit: Was wäre, wenn alle Menschen von diesem oder irgendeinem Virus ausgerottet werden würden? Die Häuser, Läden, Straßen usw wären ja noch alle da. Was würden die Tiere machen und denken? Würden die blöd gucken, neugierig rumwuseln und die Läden ausplündern, sich freuen, oder auch nicht? Mir wird jedenfalls klar, dass die Natur sich schnell den Raum wieder zurückholen würde. Und es macht sich bei mir die Hoffnung breit, dass mehr Menschen das in dieser Krise realisieren und beobachten werden und folglich, wenn die Krise überstanden sein sollte, rücksichtsvoller mit der Erde, Flora und Fauna umgehen werden. :)

Als ich dann in den Bio-Laden komme, holt mich leider wieder die unschöne Seite ein. Direkt im Eingangsbereich ist nämlich die Obst- und Gemüseabteilung und das meiste ist leer! Keine Bananen, keine Äpfel, keine Tomaten, keine Karotten usw. Ich würde sagen Bestand auf ca 1/3. Was so noch nie vorkam.! Erst mal bin ich etwas frustriert aber dann sag ich mir, dann stell ich halt meinen Speiseplan um und esse mehr Fleisch und Proteine (wie gut dass ich kein Vegetarier bin, gell). In der Fleischabteilung ist es zwar auch um einiges leerer, aber immerhin noch genug. Danach grabsch ich mir die zweitletzte Milchflasche und merke, wie ich doch etwas mehr kaufe, als ich eigentlich vorhatte. Denn wenn die Situation jetzt schon so "suboptimal" ist, wie soll sie dann nächste Woche aussehen?? Also kaufe ich für ca 10 Tage anstatt nur 7. Und da ich etwas gegen Hamsterkäufe habe, kaufe ich nicht viel von dem gleichen sondern vieles verschiedenes.

Insgesamt gebe ich am Ende aber doch nicht mehr aus als sonst, da ich befreits angefangen hatte, meine Mahlzeiten auf 3 pro Tag zu reduzieren anstatt die üblichen 4. Vermutlich werde ich demnächst sogar mal fasten - seltsamerweise bin ich nämlich auf das Thema Fasten schon vor ein paar Wochen gestoßen, also dass ich mich tiefer damit beschäftigte.....weil es - wenn es richtig angegangen wird - sehr gesund sein kann. Der Körper muss einen Großteil seiner Energie und Resourcen nicht für das Zubereiten, Essen und Verdauen verbrauchen, sondern setzt sie dann komplett für die Selbstheilung und Regenerierung ein. Zellmüll wird beseitig und aufgeräumt, die Autophagie kommt ordentlich in Gang (https://heilfasten-portal.com/fachartikel-fasten/autophagie-entschlackung-zellen.html, https://www.wissenschaft.de/gesundheit-medizin/fasten-fuer-ein-langes-leben/). Und selbst Stammzellen sollen sich nach ein paar Tagen im großen Maß anfangen zu bilden, ebenso Wachstumshormone. V.a. das ist es, was mich an der Sache reizt, denn nicht nur, dass das Ganze einer Reparatur- und Verjüngungskur gleichkommt (es gibt viele positive Erfahrungsberichte) und die Lebenserwartung erhöht wird, obendrein spart man auch jede Menge Geld und Zeit. :D (Und wer Übergewicht hat, wird das auch gleich mal los)
Wichtig ist nur, dass man zumindest Wasser trinkt - oder weniger Hardcore, Saft oder Tee.
Ein paar Artikel zu den Vorteilen des Fastens:
https://www.geo.de/magazine/geo-magazin/273-rtkl-ernaehrung-verzichten-heilt-warum-fasten-so-gesund-ist
https://www.scinexx.de/service/dossier_print_all.php?dossierID=91192
https://www.gesundsein-bewusstsein.de/single-post/2016/05/21/FASTEN-HEILFASTEN-VORTEILE-7-GUTE-GR%C3%9CNDE-F%C3%9CR-LEICHTIGKEIT-UND-REINIGUNG-1

Also falls die Lage tatsächlich schlimmer werden sollte (wovon ich persönlich ausgehe, da Lieferwege und Betriebe nun mal eingeschränkt sind), und manche von Euch nicht genug zu Essen haben sollten, dann denkt dran, dass jede Krise auch eine Gelegenheit bietet und alles auch positiv genutzt werden kann. In dem Falle halt das Fasten oder auch ein Intermittierendes Fasten (z.B. ein Tag pro Woche oder ein Drittel jeden Tages) (https://www.zentrum-der-gesundheit.de/intermittierendes-fasten-ia.html,
https://www.fitforfun.de/abnehmen/diaeten/intermittierendes-fasten-abnehmen-durch-teilzeit-fasten-168027.html,
https://www.dge.de/ernaehrungspraxis/diaeten-fasten/intervallfasten/).

Aber zurück zum Bio-Laden. Ebenfalls anders: Die Toilette ist geschlossen. Wieder mal das Klebeband und Schild im Einsatz. Grund könnt ihr euch ja denken wieso. Allerdings frage ich mich: Und wie sollen die Kunden nun bitte ihre Hände waschen und desinfizieren? Also erscheint mir das Ganze eher unsinnig.

Dann an der Kasse eine etwas längere Schlange als sonst. Anhand der Gespräche, die mit dem Kassierer geführt werden (ein Typ Mitte 20), beobachte ich interessiert, wie die Leute mit der Lage umzugehen versuchen. Anscheinend mit Humor! Der Kassierer reißt einen Witz nach dem anderen, in Zusammenarbeit mit den beiden Kunden, die direkt an der Kasse sind. Bei einigen Dingen muss ich selber schmunzeln. :mrgreen: ABER: ich merke ganz klar, dass darunter auch die Verunsicherung steckt. V.a. bei dem Kassierer. Aber hey, jeder versucht ja auf seine Weise, die Situation zu verarbeiten, gell? Die beiden Frau hinter mir z.B. schauen eher ernst, fast grimmig, und beteiligen sich nicht. Als ich dann an der Reihe bin, greife ich die Humorrichtung auf und wir haben ein gutes, durchaus auch ernstes Gespräch. Ich sage ihm z.B. dass ich froh bin, hier keine Klebestreifenmarkierungen zu sehen wegen des Abstandes, worauf er sagt: Ganz ehrlich, mir wäre es lieber, wenn wir sie hätten! Worauf ich sagte: Dass das im Real aber ziemlich gruselig war. Und Bio-Leute zum Glück ja von sich aus schon meist bedachter und bewußter sind (so zumindest meine Erfahrung). Dann erzählt er mir wie das Ganze wie Film so und so ist und wie Game so und so und lacht sich dabei einen ab. Ich sag nur, kenne ich alle nicht und das ist wahrscheinlich auch gut so. :-D
Dann sage ich noch, dass ich das Ganze irgendwie heuchlerisch von den Regierungen finde. Denn die ganzen Jahre zuvor, wo wir fast jedes Jahr irgendeinen Virus grassieren hatten, Schweinegrippe, BSE, Ebola oder Tamiflu oder (er ergänzt) Vogelgrippe oder auch die "normale Grippe", da haben sie keine solchen Maßnahmen ergriffen, obwohl die Ansteckungsrate teils auch recht hoch war und viele Menschen daran starben. Aber jetzt aufeinmal sind sie so besorgt um uns?? Dass sie sogar gewillt sind, die Wirtschaft dafür einzuschränken und teils lahmzulegen? Also muss da doch noch was anderes im Hintergrund laufen? Er stimmt mir zu und faselt sarkastisch etwas von "ja ja, unsere heilige Wirtschaft!". Ich frag ihn noch, wann wieder Obst und Gemüse kommen soll, worauf er begegnet: "Äh....das sollte eigentlich schon heute morgen alles kommen. Aber es kamen grad mal zwei Kisten an." :shock: Mehr wüßte er dann leider auch nicht.
Puhh, ok...

Als ich dann am Einräumen bin (dauert etwas länger) kommt eine der Frauen wieder in den Laden, diesmal mit ihrem Hund, der draußen angeleint war, und bittet den Kassierer für sie noch Klopapier zu holen, sie hätte das vergessen. (Ja genau, ausgerechnet!) Er macht sich auf den Weg und ruft noch "Geht notfalls auch Taschentücher?" Sie "na, klar". Ich denke ich muss nicht erzählen, wie die Geschichte ausging, oder? Der Kassierer kam natürlich mit leeren Händen zurück. Das hätten beide eigentlich besser wissen müssen. ;)
Ich persönlich hatte mir zum Glück schon die Woche davor das ganze Zeug gekauft, in einem sehr großen Supermarkt in Wuppertal. Da schien alles noch recht normal, auch in dem dortigen Bioladen. Aber so schnell kanns gehen....

Auf dem Nachhausweg ereignet sich nichts Besonderes mehr, außer das ich an einer Pizzeria vorbeikomme, die sonst eigentlich immer ganz gut belebt ist (auch mit Draußensitzenden) und nun geschlossen war. Ich las mir das Schild auf der Eingangstüre durch. "Mit schwerem Herzen haben wir uns dazu entschieden, unser Geschäft ab dem 18.3. aufgrund der Corona-Virus-Krise bis aufs weitere zu schließen. Wir wünschen allen Kleinbetrieben und -unternehmern alles Gute für die Zukunft."
Da musste ich dann doch noch mal schlucken.
Denn in der Tat, grade die Kleingewerbe sind nun schwer getroffen, und obwohl Gaststätten (noch) eingeschränkt in Deutschland offen sein dürfen (von 8-18 Uhr), wird das nicht viel bringen und wie man sieht, entscheiden sich eh viele auch für die Totalschließung. So hatte ich es ja eigentlich auch schon in der Stadt beobachten können (Cafeterias, Bäckereien, Bistros usw).

Was mir auch noch auffiel, war, dass doch einige Kinder und Jugendliche draußen waren und versuchten, die Zeit totzuschlagen. Schulen, Unis usw sind seit dem Wochenende ja geschlossen, sozusagen verlängerte Osterferien. Dürfte bundesweit sein. Falls es demnächst zu Versammlungsverbot und Ausgangssperre kommen sollte, dürften die aber auch das vergessen können. Anscheinend gibt/gab es auch so Schlaumeier an Jugendlichen bundesweit, die sogenannte "Corona-Parties" feiern. Da kann man nur sagen: Ja supi, noch stärkere Maßnahmen werden wir dann wohl euch zu verdanken haben. :ireful: (Ich kann es zwar verstehen, aber manche haben echt noch nicht "den Schuß" gehört...das junge Leute damit unbekümmerter umgehen ist klar, zumal sie ja am wenigsten gefährdet sind, aber das könnte noch schnell nach hinten losgehen - denn auch Fälle von jugendlich-infizierten gab es schon, auch mit schwereren Symptomen und die Anzahl wächst.! Und es geht ja auch darum, das man andere (ältere) wiederum anstecken könnte. Man sollte das Ganze wirklich nicht auf die leicht Schulter nehmen.! Die Regierungen mögen zwar Heuchler und die Medien Panikmacher sein, und es kann auch sein, dass mit der Angst und den Maßnahmen gewisse unterdrückende oder freiheitseinschränkende Ziele verfolgt werden (also auch langfristig!), und solche "Corona-Parties" werden dann z.B. nur als Vorwand benutzt, aber der Virus und die Epidemie sind nun mal real! Da sollte man sich und seine Mitmenschen schon schützen.

So, das erst mal soweit meine Eindrücke und Infos. Wie sieht es bei euch aus, vor Ort? Was habt ihr so erlebt? Was sind eure Gedanken? Vielleicht können wir uns gegenseitig etwas auf dem laufenden halten und informieren - und austüfteln, was da womöglich hinter den Kulissen für Ziele verfolgt werden. So dass wir für diverse Szenarien bereits gewappnet wären und v.a. nicht einer eventuell hinterhältigen Agenda auf den Leim gehen. Dazu werd ich aber noch ein paar weitere Posts machen, denn es liegt mir schon ziemlich auf dem Herzen. :give_heart:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Sa 21. Mär 2020, 05:26
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Hier einige Punkte und Infos zum Corona-Virus, über die ich mir bis vor ein paar Tagen teils noch nicht so bewußt war. Ihr vielleicht auch nicht.

- Corona-Virus ist eigentlich nicht ganz korrekt als Begriff. Corona-Viren gab es auch vorher schon, z.B. MERS und SARS. Der jetzige heißt genau genommen COVID-19 oder SARS-CoV-2.

- Die Inkubationszeit ist bis zu 14 Tage! Heißt, es könnte schon viel mehr als die derzeit ca. 18.000 Infizierten in Deutschland geben, auch weil ja nicht die ganze Bevölkerung getestet wurde oder wird.! Das betrifft natürlich auch alle anderen Länder. Großflächige Tests werden auch erst Mal nicht machbar sein, weil es nicht genügend Test-Kits gibt. Das Geile: Die jetzigen Test sind nicht besonders verlässlich. Es gab schon falsche Positive als auch falsche Negative. :kez_11: Wer weiß also, was die echten Zahlen sind. Von den berichteten Zahlen sollten man sich also weniger verrückt machen lassen....aber auch nicht die Augen davor verschließen, dass es doch relativ viele Tote und schwere Symptome gibt. Es gibt natürlich auch etliche, die ihre Infektion locker überstanden haben. Allerdings gab es im Netz schon Berichte von Mehrfach-Infektionen....eventuell, weil der Virus auch mutiert.?

- Der Virus überträgt sich über Tröpfcheninfektion. Heißt, Nießen, Speichel, usw kann für eine Ansteckung sorgen (direkt oder über den Luftweg), wenn es auf die Schleimhäute des "Empfängers" gelangt. https://de.wikipedia.org/wiki/Tr%C3%B6pfcheninfektion
Auch überträgt er sich wahrscheinlich über Schmierinfektion.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schmierinfektion Es kann derzeit zumindest nicht ausgeschlossen werden. Das gleiche gilt für eine Übetragung über die Bindehaut der Augen.
In den beiden letzteren Fällen würden diese Mundschutz-Masken also gar nix bringen.

Mehr auf dem Robert Koch Insitut:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Steckbrief.html
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

- Wenn man hustet oder nießt, soll man dass in den gewinkelten Ellenbogen tun und Hände schütteln soll man auch nicht mehr, stattdessen sich höchstens mit dem Ellenbogen berühren. https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/coronavirus-zeiten-alternative-begruessungsrituale-ohne-handschlag-16680312.html
Da frag ich mich: Erst reinhusten und dann damit berühren? Naja, hoffen wir mal die Leute machen das alles nur bekleidet. Aber selbst wenn, wer garantiert eigentlich, dass die Viren auf der Kleidung kleben bleiben und nicht "wegspringen"? :scratch_one-s_head: Erscheint mir etwas unsinnig....

- Ältere Meschen sind (derzeit) am meisten betroffen und hier gab es auch die meisten Todesfälle. V.a. bei solchen, die schon durch Vorerkrankungen belastet waren. Die Erkrankung kann aber wirklich jeden treffen und es kann halt auch nicht ausgeschloßen werden, dass der Virus mutiert (und halt auch für andere Gruppen belastender werden könnte).

- Die jetzigen Maßnahmen mit Quarantänen, Schließungen, Ausgangsperren usw sind durchaus vernünftig. Denn der Punkt ist nicht so sehr, dass Menschen vom Virus sterben können, vielmehr geht es darum, dass die Übertragungsrate so hoch und unkontrolliert ist und damit der Gesundheitsapparat kaputt gehen könnte. Nicht genügend Betten, Geräte und Medikamente in den Krankenhäusern, nicht genug Krankenhäuser, nicht genug Personal usw. Da muss man auch an die Leute mit anderen Erkrankungen denken! Am besten kann man das am Beispiel Italien sehen, wo es ja echt wie ein Katastrophenfilm läuft. O_o Selbst Leichen durften wegen der Quanrantänemaßnahmen aus den Gebäuden wohl erst Mal nicht weggetragen werden, muss man sich mal vorstellen...v.a. für die Angehörigen....
Vor ein paar Tagen hat das Militär Särge aus überfüllten Leichenhallen in Bergamo geborgen und fuhr mit Konvois durch die Region, um sie auf andere Friedhöfe zu verteilen. Kein Scherz!
https://metro.co.uk/2020/03/19/army-trucks-filled-bodies-overflowing-morgues-drive-streets-italy-12423685/
Aktueller Stand in Italien: Binnen eins Tages 600 neue Tote. :?
https://www.tagesschau.de/ausland/italien-corona-121.html

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Sa 21. Mär 2020, 05:27
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Und jetzt ans Eingemachte :teufel_0007:

- Wie ihr ja vermutlich alle wißt, ist der Virus das erste Mal in Wuhan, China aufgetreten. Das Auffällige: Genau bei Wuhan befindet sich ein Labor, das mit "Biostoffen" und Viren forscht. Es nennt sich Wuhan Institute of Virology.
Es hat 5 Zentren: Molekularvirologie, Analytische Mikrobiologie und Nanobiologie, Mikrobielle Virus Stammkulturen und Anwendungen, Virus-Pathologie, Neuartige Infektions-Krankheiten (!).
Auch gibt es ein anderes Labor in Wuhan, von WuXi AppTec:
http://www.pharmtech.com/wuxi-apptec-resumes-operations-wuhan-site-0
Wuxi AppTech liefert "R&D & manufacturing services enabling companies in the pharmaceutical & biotech industries".
R&D ist Abkürzung für Research & Development (Forschung & Entwicklung). Das Kuriose: Ausgerechnet George Soros hält Anteile an diesem Labor. Wer ist George Soros? Man könnte sagen, einer der stärkste Globalisten unserer Zeit, steinreich und Erfinder/Förderer unzähliger NGOs in vielen Ländern der Welt, welche ja immer wieder für Unruhe, gar Revolutionen, sorgen. Er wäre wohl einer der bekannteren Leute der bereits erwähnten Hintergrundmächte. Vielleicht aber auch nur eine Marionette dieser.

--> Ist der Coronavirus also vielleicht in einem dieser Labore erschaffen worden? Wenn ja, ist er absichtlich oder unabsichtlich entwichen? Es gibt ein paar bemerkenswerte Hinweise:
Das Coronavirus: „Zufallsprodukt“ oder als Biowaffe gezielt eingesetzt?
Die Massenmedien beschwichtigen ;) :
https://www.merkur.de/welt/coronavirus-erreger-ursache-woher-verschwoerungstheorien-fake-news-symptome-infizierung-zr-13506877.html
https://www.infranken.de/ratgeber/gesundheit/coronavirus-eine-biowaffe-dubiose-fakten-und-was-dahinter-steckt;art154607,4944278
Wir können also beruhigt sein?

- Es gibt aber noch andere krasse Zufälle. Ende Oktober 2019 fand in Wuhan die Militärolympiade statt.! https://en.wikipedia.org/wiki/2019_Military_World_Games Also alles Athleten nur aus den Armeen der Welt. Neben China stellten die USA, Nordkorea und einige westeuropäische Staaten, darunter Deutschland, das größte Kontingent. Könnte der Virus als Biowaffe vielleicht sogar erst nach China importiert worden sein? Um dann die Schuld China bzw. den Laboren in Wuhan in die Schuhe zu schieben? Täuschungmanöver? Ein paar Politiker in China äußern sich genau in diese Richtung! -->
https://edition.cnn.com/2020/03/13/asia/china-coronavirus-us-lijian-zhao-intl-hnk/index.html

- Apropos Militär. Das Ganze hat schon etwas von Krieg.... :o Nicht nur, weil die derzeitigen Zustände und Maßnahmen meist eben nur in einem Krieg stattfinden - und nicht nur, weil der Virus eine Biowaffe sein könnte - sondern auch, weil einige hochrangige Politiker tatsächlich Kriegsrhetorik verwenden.!
-->
Macron: "Wir sind im Krieg, wir kämpfen nicht gegen eine Armee, nicht gegen eine andere Nation, aber wir sind im Krieg."
"Der Feind ist da, unsichtbar - und er rückt vor"
https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-in-frankreich-wir-sind-im-krieg-a-50b0dce2-6f7e-4cba-bda1-87fe05bfc7ca
https://www.fr.de/politik/macron-erlaesst-ausgangssperre-fuer-ganz-frankreich-zr-13601868.html
-->
Merkel: größte Herausforderung seit dem Krieg
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.tv-ansprache-wegen-coronavirus-so-eine-rede-war-noch-nie.c5ed250d-573b-455a-a732-63fc0909878a.html
-->
Trump: Ich bin ein Kriegspräsident (nachdem er zur Bekämpfung des Viruses ein Gesetz aktivierte, das ursprünglich zur Industrieproduktion in Kriegszeiten geschaffen wurde (Defense Production Act)) https://www.tampabay.com/news/2020/03/19/trump-calls-himself-wartime-president-as-he-battles-virus/
Interessant ist hier auch, dass er andauernd vom "chinesischen Virus" oder "China-Virus" redet, anstatt Corona zu sagen. Will er damit den eigentlichen Feind/ Hersteller markieren, oder den -womöglich- amerikanischen Ursprung vertuschen? Bzw. die These darum abwehren? -->
https://edition.cnn.com/2020/03/17/politics/trump-china-coronavirus/index.html
Kann natürlich auch sein, dass da irgendwelche Leute im US-Miltär oder irgendwelche Geheimdienste (nicht unbedingt USA), eigenmächtig gehandelt haben und er davon halt nichts weiß. Eigentlich ist es generell so, dass Regierungsoberhäupte, egal wo auf der Welt, nicht über alles informiert werden oder sind (von den Militär- oder Geheimdiensten). Und da wären wir wahrscheinlich wieder bei den Hintergrundmächten....

- Diese Kriegsrhetorik könnte man natürlich auch darauf schieben, dass es eher übliches Politiker-Sprech für eine außergewöhnliche Situation ist. Aber ist dem wirklich so? Manche Dinge können oder dürfen sie nicht offen ausprechen...und vielleicht weiß keiner von ihnen wirklich was da wirklich vor sich geht. Vielleicht nutzen verschiedene Fraktionen auch die Situation, um sich gegenseitig zu bekriegen. Wäre nicht das erste Mal. Und das Cover ist optimal.!
Überlegt mal: Mit so einem Virus könnte man im Wahn der Epidemie auch gezielte Infektionen ausüben (über Geheimdienst-Operateure oder gar AI artificial intelligence) und ganze Regierungen flachlegen - oder auch inländische Gegner. Zu weit hergeholt? Fakt ist, dass diverse Politiker (und auch Promis) infiziert oder einfach schon auf Verdacht in Quarantäne (!) sind:

Friedrich Merz mit Corona infiziert: „Symptome etwas stärker geworden“ - 23 Parteikollegen in Quarantäne (Merz ist der Hauptgegner und eventuelle Nachfolger von Merkel!)

Cem Özdemir mit Virus infiziert

Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker in Quarantäne

Eheffrau infiziert: Kanadas Premier Trudeau in Corona-Quarantäne

Mitarbeiter von US-Vizepräsident Pence positiv auf Coronavirus getestet

Etliche hochrangige Iraner sind infiziert und vom Virus sogar schon getötet worden! Ausgerechnet Iran?? -->
https://www.middleeasteye.net/news/coronavirus-iran-update-senior-official-dies-covid
https://www.aljazeera.com/news/2020/03/iran-reports-113-virus-deaths-containment-concerns-mount-200315180552632.html
https://www.jpost.com/Middle-East/How-many-Iranian-officials-have-died-of-coronavirus-620510
Es dürfte nicht verwundern, dass neben China auch der Iran öffentlich mutmaßt, dass es sich beim Corona um eine biologische Waffe handelt!
https://www.zdf.de/nachrichten/politik/coronavirus-politik-verschwoerungstherorien-100.html

Die Liste von infizierten Politikern lässt sich fortführen und wird in den nächsten Wochen mit Sicherheit wachsen.

- Ach ja, auch Staatsmedien könnten auf einfache Weise ausgeschaltet werden. -->
Bayerischer Rundfunk muss Sender zusammenlegen

Oder wie wärs mit Netflix?
--> Corona-Krise: Schweiz überlegt Netflix-Abschaltung

Und wenn es nicht der Virus direkt ist, der diverse Staatsinstitutionen oder Säulen dahinrafft, dann vielleicht indirekt durch die wirtschaftlichen Probleme?

- Apropos wirtschaftliche Probleme...eine solche Staats-Säule, Brot und Spiele!, ist bereits tot. Derzeit! Ich schätze mal, dass habt ihr bereits mitbekommen, dass fast alle Ligen in Europa den Betrieb eingestellt haben, inklusive der heilige Fußball.!
https://www.kicker.de/772145/artikel/rolle_rueckwaerts_spielbetrieb_in_1_und_2_bundesliga_sofort_eingestellt
Man hatte es zu erst noch mit Geisterspielen versuchen wollen (also ohne Zuschauer), aufgrund der drohenden Verluste durch die Fernseheinnahmen, aber daraus wurde nix, da sich schon die ersten Spieler infiziert hatten und Mannschaften in Quarante gingen. Man hofft, die Saison eventuell Mitte oder Ende April wieder aunfehmen zu können, aber ich glaube dass können die knicken. Selbst wenn, dann wird das nur mit Geisterspielen gehen und es würde ein ziemliches Chaos geben, terminlich gesehen. Eigentlich sollte ja Juni/Juli die EM stattfinden, aber diese ist nun auch verschoben!
--> https://www.kicker.de/772078/artikel/uefa_verschiebt_europameisterschaft_auf_2021
Rabääh, die tolle EM, die das erste Mal über ganz Europa verteilt ausgetragen werden sollte, quasi als Zeichen der einheitlichen EU. Vielleicht sollte der Sport mal wieder anfangen, Sport Sport bleiben zu lassen und sich nicht mit Politik zu vermischen? Vor ein paar Jahrzehnten war das noch ein ungeschriebenes Gesetz.
Die Olympiade, die für Juli in Tokio geplant ist, wird bestimmt ebenfalls abgesagt oder verschoben werden. Gehe ich mal von aus!

- Was positiv an der Krise im Fußball ist: Endlich kann und muss sich das Ganze Finanzielle auf eine gesundes Maß zurückschrumpfen! Wie kann es sein, dass Menschen mehrere Millionen im Jahr verdienen, nur weil sie gut kicken können? Oder eine Ablösesumme von 100 -300 Millionen (!) Euro erzielen bei Vereinswecheln?? Irgendwelche obskuren Berater und Agenturen dabei mit absahnen? Perverser geht es doch nicht mehr. Während die Menschen, die die Drecksarbeit verrichten oder z.B. derzeit heldenhaft in den Krankenhäusern schuften, dagegegen mit Peanuts bezahlt werden.!
Wie auch immer, je länger der Fußballbetrieb aussetzt, desto größer die Gefahr, dass ganze Vereine pleite gehen. Das wäre wirklich das Ende vom kommerziellen Fußball (https://www.kicker.de/772287/artikel/bayern_praesident_hainer_es_geht_um_existenzen_), so wie er die letzten Jahrzehnte existiert hat und ausgeuftert ist...und das Ende der korrupten Verbände (hoffentlich!).
ABER: Siehe da, man kommt bereits zu Einsichten und Taten.!
-->
Gladbach-Profis verzichten auf Gehalt
Erste Zweitliga-Mannschaft: KSC-Spieler verzichten auf Teile des Gehalts
"Starkes Signal": Beim Wehen Wiesbaden verzichten alle auf Teile des Gehalts
Für Bedürftige: Arminen spenden Lebensmittel
Goretzka und Kimmich spenden eine Million Euro

- Schön finde ich auch, dass es schon ganz viele Äußerungen seitens Spieler, Trainer, Funktionäre, Fans usw gab, dass es nun mal weitaus wichtigeres als Fußball gibt und die Gesunheit das wichtigste ist! Und genau dieses Umdenken, das Umändern von Prioritäten, sehe ich auch in anderen Bereichen und der Gesellschaft allgemein. Ob die Menschen nun realisieren werden, dass ihre Gesundheit und die ihrer Mitmenschen die oberste Priorität im Leben haben sollte? Auch eine gewisse Solidarität untereinander? Und dass wir endlich mehr Rücksicht auf die Natur nehmen sollten? Und das wir auch die Globalisierung auf ein gesundes Maß zurückschrauben sollten? Nicht mehr so viel (und billig) outsourcen und Staat für Staat wieder etwas autarker und autonomer werden? Es wurden ja z.B. viele Medikamente und deren Produktion nach China ausgelagert - in einer Situation wie jetzt fatal.! (Wegen der Infektionsherde und unterbrochenen Lieferketten) Auch die Lieferung von ausreichend Masken ist ein Problem. Das soll nur als Beispiel von vielen dienen.
Und wer hätte gedacht, dass man tatsächlich - aus Vernunft heraus - wieder die Grenzen schließt bzw. Kontrollen einführt? Auf einmal können das alle wieder, selbst Deutschland!? Es gibt noch Wunder.
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-03/coronavirus-deutsche-grenzen-ab-montag-geschlossen
https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronakrise-eu-schliesst-aussengrenzen-ab-dienstagmittag-a-831a6255-436d-46d2-8ccd-1e4564225e3e
Mal schauen, ob auch nach der Virus-Krise weiter mit Vernunft agiert wird, anstatt alles und jeden reinzulassen. Denn auch das hat doch schon längst zu Überlastungen geführt, wenn man mal ehrlich ist. Dieses "mehr, mehr, mehr" und "ständiges Wachstum", grade auch in der Wirtschaft, kann man auf Dauer doch gar nicht durchführen.! Von daher war es logisch, dass irgendwann mal der Crash kommt....das er allerdings so kommen würde, hätte ich auch nicht vermutet. O_o (Wenn es denn der Crash ist - noch versuchen sie ja zu retten, was zu retten ist....es wird finanzielle Unterstützung versprochen, aber all zu lange wird das auch nicht gutgehen. Schaun mer mal!!)

- Bemerkenswert finde ich, was der Bundestrainer vor ein paar Tagen auf einer Pressekonferenz gesagt hat. Ich bin jetzt sicherlich kein Fan von dem, aber es zeigt auf, wie sich das Bedwußtsein bereits erweitert oder verlagert hat. :)
Kleines Zitat (Quelle: https://www.kicker.de/772409/artikel):
"Nichts ist mehr, wie es vorher war. Die Welt hat ein kollektives Burnout erlebt. Die Erde scheint sich ein bisschen stemmen und zu wehren gegen die Menschen und gegen ihr Tun. Der Mensch denkt immer, dass er alles weiß und alles kann. Das Tempo, das wir in den letzten Jahren vorgegeben haben, war nicht mehr zu toppen. Macht, Gier, Profit, Rekorde standen im Vordergrund. Umweltkatastrophen in Australien oder sonst wo haben uns nur am Rande bewegt. Krankheiten wie Ebola sind irgendwo steckengeblieben.
Aber "jetzt haben wir was erlebt, was die ganze Menschheit betrifft. Jetzt stellen wir auch fest, dass wir auf wichtige Dinge schauen müssen, wir stellen fest, was zählt: Familie, Freunde, Mitmenschen, der Umgang miteinander, der Respekt untereinander. Dass das Dinge sind, auf die wir in erster Linie schauen müssen."

Da würde ich v.a. auch noch Gesundheit hinzufügen. :) Und etwas, wo ich nicht ganz mit ihm konform gehe: Er impliziert, dass der Virus aus der Natur ist - anhand meiner obigen Infos halte ich das für eine naive Einstellung. Aber im Endeffekt ist es egal, ob der Corona künstlich oder natürlich ist - er ist da, vielleicht durch göttliche Fügung, und bietet der gesamten Menschheit eine Chance. :) Und lasst uns bitte wachsam sein gegenüber den Regierungen und Strippenziehern, auch wenn wir letztere nicht direkt sehen können. Denn auch die Chance der Manipulation und zu mehr Kontrolle (der Bevölkerung) ist leider sehr groß...

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Sa 21. Mär 2020, 05:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Dez 2019, 12:53
Beiträge: 95
Mit Zitat antworten
Hey Dennis!

Vielen Dank, dass du dir soviel Mühe für uns gemacht hast, dass alles aufzuzählen und auch deine Erfahrungen mit uns zu teilen.

Ich gebe dir völlig recht, dass diese Krise definitiv auch was Positives mit sich bringt.

Lange hatte der Großteil der Menschen mit ihrem Konsumverhalten und der Ignoranz nie ein Einsehen gehabt.
Nach den Mottos: Wenn ich mehr und schneller etwas kriegen kann, will ich auch NOCH mehr und NOCH schneller! Wen interessiert es, ob es dem anderen neben mir gut geht? Hauptsache ICH und MEINE Familie haben es gut. Flüsse, Meere, Luft, Erde? Ob sie verschmutzt sind oder nicht, das betrifft mich doch nicht. Krankheit? Ich bin davon doch nicht betroffen. Menschenrechte? Solange ICH welche habe, ist mir alles andere egal.
Kinder kriegen? Ja, ist halt passiert, dass auch das 6 Kind zur Welt kommt. Wer es erzieht, ist mir doch egal. Die Welt ist mit knapp 8 Mrd. Menschen übervölkert? Ist mir doch egal. Moral? Ist mir doch egal?

Ich könnte noch so weiter und weiter aufzählen. Das Problem ist, dass "ist mir doch egal" und "betrifft mich nicht" keine Probleme lösen und irgendwann eh eine Katastrophe ausgelöst hätten.
Deshalb ist mir völlig egal, wie das Virus seinen Weg gefunden hat. Für Sündenböcke haben wir keine Zeit. Aus Fehlern muss gelernt werden und für Katastrophen eine Verhaltensbereitschaft und Vorbereitung gegeben sein.

Auch das "Hamsterverhalten" ist eine Art von "ist mir doch egal". Hauptsache man selbst hat genug, ob was für den anderen übrig bleibt, ist uninteressant. Man selbst möchte nicht mit weniger auskommen. Fasten wie du es so schön genannt hast. Ja, Fasten lehrt jemanden mit etwas sparsamer umzugehen. Dankbarer zu sein für das, was man hat und nicht sinnlos zu verschwenden.
Stattdessen provoziert man einen Krieg, denn wer nicht freiwillig teilen will, muss schlussendlich seine Habe vor denen verteidigen, die nichts mehr haben. Prügeleien wegen Klopapier! Bestes Beispiel. Was passiert denn, wenn nichts mehr zu essen ist? Hm? Holen wir dann die Macheten raus? Selbst in Katastrophen sind Menschen undiszipliniert und müssen vom GESETZ Regeln erhalten. Selbsteinsicht? Na ja, viel zu wenige, die sie haben. Aber ich hoffe, dass der Mensch das noch begreift, Teilen und Rücksicht lernt.

Deshalb bin ich begeistert, dass du die positiven Seiten erkannt und aufgezählt hast.
Es gibt auf jeden Fall Menschen, die es sehen und erkennen. Und deshalb hoffe ich, dass es auch nach der Krise einen bleibenden Effekt auf unsere Moral hat. =) Und dass viele ihr bisheriges Verhalten ändern. Vielleicht bin ich naiv, aber ich möchte an die Menschheit glauben! :d_sunny:

Es gibt schließlich auch Freiwillige, die helfen. Sowohl den Kranken als auch den Alten! Und jeder einzelne, der hilft, ist ein Zusammenhalt zwischen Menschen.

Und wenn wir alle zusammenhalten, können wir das überstehen. :wavemulticolor: Es gibt schon eine beträchtliche Zahl an Opfern. Und auch da sollten wir den Familien zumindest Trost spenden, wenn wir im Umkreis tatsächlich Betroffene haben. Nicht komplett in Hysterie verfallen oder wie du es nanntest (und das fand ich echt gut!) Dem "Angst-Virus" verfallen. Vorsicht dennoch walten lassen, nicht überheblich sein und doch einen klaren Kopf bewahren und sich organisieren.

In Griechenland grüßen und verabschieden wir uns immer mit einem Wort, das viele als Hallo und Tschüss übersetzen. In Wahrheit heißt es übersetzt "Gesundheit dir" oder "Gesundheit Euch". Yiasu oder Yiasas. Griechen, und das habe ich immer an ihnen wertgeschätzt, wünschen jemandem immer und zu allen Anlässen Gesundheit. Denn ohne diese ist das Leben schwer lebenswert.

In diesem Sinne

Yiasas


So 22. Mär 2020, 13:59
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1244
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Danke für deine Erfahrungen Dennis,
Auch bei uns in der CH sind wir ja sehr stark betroffen. Ich fand lange (am Anfang) dass unsere Politiker zu lange gewartet haben mit Massnahmen. Es gingen normal für 1 Woche die Schulen auf (alle kamen aus den Ferien zurück - also ein wunderbare Petrischale, zumal Kinder ja nicht unbedingt Symptome haben. Und einem 7-jährigen kannst du noch so einbläuen sich so und so viel mal die Hände zu waschen... er wird sich trotzdem in die Hand husten oder mit dem Handrücken die Nase abwischen...).
Dann durften sämtliche Pendler aus Italien ungehindert in die CH kommen. Rückkehrer aus Italien gingen normal arbeiten... etc. pp. So konnte sich das Virus erst Mal schön ausbreiten.

Am Freitagnachmittag (13.3. - hihi Freitag der 13.!) hiess es dann, das die Schulen für die nächsten 3 Wochen bis zu den Osterferien geschlossen werden.

Nach und nach kamen weitere Massnahmen. Dumm ist nur, dass ich ab Sonntag 15.3. nicht mehr zu meinem Pferd darf. Frankreich hat am Samstagabend ja alles dicht gemacht. Ich vermisse meinen Wuschi und die anderen Fellnasen sehr... aber ich bin froh, dass sie es gut haben und sich frei bewegen können im Aktivstall. Das Schwierigste ist, dass ich ja nicht weiss für wie lange ich mein Pferd nicht mehr sehen darf. :cry:

Nun mache ich seit letztem Montag Home-office. Ich durfte wegen eines Hustens nicht in die Schule... es waren sowieso nur 4 Kinder da, weil deren Eltern keine Betreuung fanden und im Gesundheitswesen arbeiten.
Ich habe Montag und Dienstag ca. 8h am Laptop verbracht: Mails lesen, Fragen beantworten, Anweisungen entgegennehmen, mit ArbeitskollegInnen austauschen... Aufträge zusammenstellen.
Die meisten Eltern unserer Klasse nehmen es gut auf.
Bei manchen stimmt wohl der Spruch:

Einige Eltern finden gerade heraus - der Lehrer war nicht das Problem. :biggrin:

Naja, ansonsten ist halt mein Papa der zur Riskiogruppe gehört, aber als Selbständiger Alleinunternehmer trotzdem arbeiten muss... Meine Oma konnten wir jetzt mit 88 überzeugen nicht mehr selbst einkaufen zu gehen... Das war ein echtes Stück arbeit.
Noch nie war mein neustes Hobby (Seifensieden ich mache das seit letztem Juni) so wertvoll! Es sind nämlich bei uns nicht nur da sToilettenpapier und die Konserven ausverkauft, sondern auch die Flüssigseife!
Zum Glück ist feste Seife ja genauso gut! :-D

Ich muss zugeben, ich geniesse am Home-office, dass ich später aufstehen kann, aber dafür mag ich nicht, dass ich so viel am PC bin...ist einfach nicht meins. :?

Ich habe schon die Fenster geputzt, Schlafzimmer gründlich entstaubt und geputzt, und plane dies mit jedem Zimmer zu machen. Ich finde die Welt wird gerade enorm entschleunigt! Man sieht weniger Leute, wenn, sind sie langsamer unterwegs! Man hilft sich mehr! Der Zusammenhalt unter den Menschen ist grösser!
Man ist sich plötzlich "normaler" Sachen mehr bewusst! Ich war vorher z.b. nicht so achtsam drauf wie oft ich am Tag rausgehe... Wie oft ich mir die Hände wasche, ins Gesicht fasse.... Ich gehe auch noch sparsamer mit Essen um. Verwerte jeden kleinen Rest (machte ich vorher schon, aber irgendwie ist es jetzt bewusster), koche nicht mehr als nötig,

Es ist eine sehr interessante und spannende Zeit. Ich wünsche euch, dass ihr gesund bleibt!
Alles Liebe Rhia-Aileen

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Mo 23. Mär 2020, 14:07
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Sa 9. Mär 2019, 11:14
Beiträge: 24
Alter: 27
Wohnort: Wiesbaden Hessen
Mit Zitat antworten
Guten Morgen!

Ich geistere schon ewig rum kann nicht mehr schlafen. Seit Corona startet mein Tag immer gleich 6.15uhr ins Auto und zu den Ziegen fahren.
Morgens liebe ich die Stille, den Gesang der Vögel, die Luft und den Sonnenaufgang.
Auch jetzt sind die Vögel munter und singen ihr schönstes Lied. Am liebsten würde ich jetzt schon los fahren!
Dort ist einfach nichts von corona zu spüren. Ich arbeite ja in einem Schmuck Geschäft. Wir sind geschlossen erstmal bis 19.4.20 glücklicherweise bekomme ich mein volles Gehalt gezahlt. Ich denke an viele die jetzt in Existenz Not geraten.... ich weiß nicht ob es reicht wenn ,,alles nur“ bis 19. geschlossen bleibt. Haaaach! Wisst ihr was? Manchmal glaube ich, es ist die Strafe von Mutter Natur, für all das was die Menschenheit ihr angetan hat...

Ich fahre jetzt raus, ich kann ich’s mehr liegen bleiben macht’s gut. Bleibt gesund. :couple: :couple:

_________________
:teufel_0011: Rote Haare und Sommersprossen sind des Teufels Artgenossen :teufel_0011:


Sa 28. Mär 2020, 05:39
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
So, mal ein Update von mir.

Vor ein paar Wochen fand ich das mit dem social distancing ja noch gut. Weil es freiwillig war. Jetzt fängt es aber an, mir auf den Keks zu gehen! Weil es unter Zwang ist. Energetisch spür ich da schon einen klaren Unterschied. Und manche Leute gucken einen an und wollen groß auf Abstand, als ob man die Pest hätte. Also das ist echt nicht mehr schön! Man kann auch locker bleiben.

Krass war auch am Samstag. Ich war in zwei unterschiedlichen (normalen) Supermärkten. Beim ersten war voll das Brimbamborium! Schon weit vor dem Eingangsbereich wurde man abgefangen von Mitarbeitern mit Maske und Handschuhen. Es gab eine Absperrung nach links und eine nach rechts und dann durch die Mitte, alles schön auf Hufthöhe mit Bändern durchgezogen. O_o Dort dirigierten dann die Mitarbeiter wann man mit dem Wagen durch die "Zonen" fahren durfte. Also wegen dem social distancing. Als ich dran war wurde ich erstmal darauf hingewiesen, dass ich mir einen EInkaufswagen nehmen muss. Wieso? Ich brauch doch nur ein paar Kleinigkeiten. Trotzdem. Aha. Was soll ich mich mit Argumentieren aufhalten, gell. Also nehm ich den Wagen, vermutlich machen sie das, damit die Leute auch ja den Abstand einhalten....die Leute sind ja nicht klug genug, es von selbst zu tun (vor 2 1/2 Wochen waren sie es noch?). Im Supermarkt selber waren dann auch wirklich überrall auf dem Boden 2m Abstände markiert.! Als ich dann feststellte, dass so ca 50% der Einkäufer Masken trugen, kam ich mir echt wie in der Irrenanstalt vor. :crazy: :dash1:
Ich mein hallo....wenn man sich mal die Zahlen zu Gemüte führt, deren Usprung oder Zusammenstellung auch noch recht dubios ist, dann ist das doch nicht wirklich diese schlimme/tödliche Pandemie, wie die Medien sie hochhypen woll(t)en? Zumindest hier in Deutschland nicht. Von daher finde ich das jetzt schon sehr übertrieben.

Wie schwachsinnig das Ganze mittlerweile ist - in meinen Augen! -, zeigte dann mein Besuch im zweiten Supermarkt auf. Da gab es solche strikten Maßnahmen wie im ersten eben nicht! Man konnte ganz normal rein gehen, die Mitarbeiter trugen alle keine Masken (!), keine Markierungen auf dem Boden - nur die Markierungen an den Kassen waren nachwievor da und die Kassierer waren nun mit Plastikfolie abgeschirmt. (Das ist der Supermarkt, von dem ich schon in meinem ersten Post berichtete) Das war definitv angenehmer. (Und die Leute hielten trotzdem Abstand, von sich aus)

Zu den Beständen: Eigentlich fast alles da. Außer nachwievor Mangel an Klopapier u.ä., das war bei beiden Supermärkten ziemlich gleich. Nur hier und da mal ein bißchen weniger als sonst. Letzte Woche im Biomarkt gab es auch wieder Gemüse und Obst. Dafür kaum Schokolade. :scratch_one-s_head: Schätze mal, das wird uns noch ne Weile verfolgen mit den Engpässen. An sich scheint das Anliefern hier aber ganz gut zu funktionieren.

Kurios, was mein Vater vor ca. 2 Wochen in einem Supermarkt erlebte (Wuppertal). Der hatte auch recht strikte Maßnahmen und während des Einkaufens wurd auf einmal alles dunkel. Stromausfall! Es kam eine Durchsage, dass jeder genau an seinem Platz verharren sollte! Wegen des social distancing. Bis der Strom wieder gehen würde. LOL, tolle Übung in Disziplin....Dumm nur, dass der Strom nicht wieder anging! :lol: Nach sage und schreibe 10 Minuten des "Stillstandes" kam dann die Durchsage, dass alle das Geschäft verlassen sollen. :rofl: Zu ende kaufen konnte man nicht. Jo, und draußen stellte sich heraus, dass das ganze Viertel ohne Strom war.! Der Strom wurde im Stadtteil wohl erst nach ca. 2 Stunden wieder hergestellt. :o Tja, das ist natürlich auch so eine Sache, die aufgrund der Krise passieren könnte....je mehr Leute zu Hause sind und Strom verbrauchen, um so größer die Belastung des Netzes. Also besser vielleicht auch mal mit einigen Kerzen eindecken. Aber da red ich hier jetzt vielleicht die falschen an, gell. :lol: :mrgreen: :hexe3:
Was aber auch noch an Ausfällen passieren könnte wäre vielleicht auch Fernsehen, Telefon, Internet usw. Ich wills zwar nicht hoffen, zumindest letzteres :grin: , aber möglich wäre es.

Was mir aber wirklich Sorgen bereitet:
Alles, was da grade auf der Weltbühne durch die Krise passiert und noch passieren könnte, sind genau die Sachen, vor denen "Verschwörungstheorien" schon seit Jahrzehnten warnen....! Also was die (negativen) Mächte im Hintergrund so planen und vorhaben und leider auch schon teils umgesetzt haben (die Kabale/Illuminaten/diverse Freimaurer/Jesuiten usw). Es hieß schon immer, dass die nach dem Prinzip "Ordo ab chao" vorgehen, also Ordnung aus dem Chaos....Allerdings Chaos, dass sie selber produzieren oder inszenieren. Dadurch werden die Leute dann in eine bestimmte Verfassung gebracht (oft traumatisiert) und sie stimmen Dingen und Gesetzen zu, denen sie sonst nie zustimmen würden. Aber aufgrund der Situation, hey....diese Machthaber präsentieren uns dann also eine (toll klingende) Lösung, die von vornherein geplant war - man konnte sie halt nur noch nicht umsetzen. ;-)
Problem --> Reaction --> Solution

Paradebeispiel dafür wäre der 11.September 2001 mit den Attacken auf das World Trade Center und Pentagon. Wer da abseits der Massenmedien drüber recherchiert, wird schnell rausfinden, dass es da nicht mit rechten Dingen zuging. Laut meinen Erkentnissen hat es sich da (ebenfalls?) um eine Inszenierung gehandelt. Das Ganze wurde dann als Vorwand benutzt um Kriege im Irak, Afghanistan usw zu führen und Gesetze einzuführen, die die Freiheit der Bürger einschränkte, aber dafür angeblich mehr Sicherheit garantierte. :roll: Besonders schlimm war das in den USA, hab ich ja live vor Ort erlebt. Da fing das mit den ganzen Überwachungskameras an und es wurde das Information Awareness Office gegründet. So ala Big Brother und Orwellsche Gesellschaft.

So und diese Virus-Krise passt hervorragend ins Bild! Ins Zielschema dieser Mächte.... Ich werde versuchen, das mit recht aktuellen Links zu belegen. "Die" könnten das Ganze also als Vorwand nutzen, um:


- unsere Freiheiten weiter einzuschränken, v.a. das Versammlungsrecht und Demonstrieren. (Geschieht ja bereits. Und wenn die "temporären Maßnahmen" enden, dann kommt vielleicht schon der nächste Virus?)
-->
https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/bei-demo-in-mitte-corona-abstand-nicht-eingehalten-zwei-festnahmen-69852564.bild.html


- uns überallhin ohne gerichtliche Verfügung zu tracken, mittels Handy. Passiert ja teilweise schon. In Deutschland war es bereits vorgesehen für den Virus, wurde aber aufgrund von Widerständen erstmal wieder fallengelassen.
-->
https://www.e-recht24.de/news/datenschutz/11999-corona-ortung-handydaten.html
In Südkorea z.B. hat das aber wohl keinen gestört und wird dafür gelobt :roll:
-->
https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Wie-Suedkorea-das-Coronavirus-durch-Handy-Daten-eingedaemmt-hat-id57130101.html


- uns unter Zwang (?) zu impfen.
Wäre ein tolles Geschäft für die. Düstere Verschwörungstheorien gehen sogar davon aus, dass in den Impfstoffen dann noch andere Inhaltsstoffe drin wären, von denen uns nix gesagt werden würde und nicht in unserem Interesse wären (manche behaupten, das ist auch jetzt schon der Fall). (Gesundheitsschädigend, Nanotechnologie zur Kontrolle usw.)
Bill Gates, der mit zum "Club" gehören soll und Billionen in die "Impfforschung" stopft, ist dabei an vorderster Front:
https://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_87632726/meinungsartikel-bill-gates-massenproduktion-von-corona-impfung-vorbereiten.html (in 18 Monaten soll es erst einen Impfstoff geben können?? Glauben die Leute sowas tatsächlich? Und bis dahin sollen wir alle auf Abstand oder zu Hause bleiben oder wie? :crazy: )

Im Übrigen: Es gibt auch Mittel, den Virus so in den Griff zu bekommen, aber an diesem Narrativ haben die Massenmedien und führende Politiker und "Gesundheitsexperten" kein Bedarf - bzw. es wird niedergemacht. Alles soll eben auf Impfungen und Angstmache hinauslaufen. Also da merkt man doch, welche Interessen hier vertreten werden.!
Alternativmittel:

Chloroquin (Malaria-Mittel):
https://ganzemedizin.at/behandlungsmoeglichkeit-fuer-corona-virus-gefunden
https://www.chip.de/news/Empfehlungen-aus-China-Kann-Chloroquin-gegen-Covid-19-helfen_182560181.html

Remsdevir:
https://www.pressenza.com/de/2020/03/erster-coronavirus-patient-in-italien-mit-remdesivir-geheilt-auch-drei-deutsche-kliniken-forschen-dazu/

Vitamin C:
https://www.anonymousnews.ru/2020/03/18/china-coronavirus-vitamin-c-covid/?utm_source=Newsletter&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=eilmeldung_china_bekaempft_coronavirus_mit_vitamin_c&utm_term=2020-03-23
https://www.naturheilzentrum-nuernberg.de/willkommen/infos-und-aktuelles/detail/article/corona-virus-vitamin-c-hochdosisinfusion-hilft.html

Vitamin D:
https://www.vitamindservice.de/coronavirus

Bezüglich der stattdessen bevorzugten Angstmache sollte man sich auch folgendes vor Augen führen: Angst und Stress schwächen das Immunsystem!!!


- uns unter Zwang (?) zu chippen. Mikrochip für unter die Haut. Dieser enthält dann unsere Gesundheitsakte und andere persönliche Daten. Das Ganze könnte dann natürlich wieder mißbraucht werden, u.a. fürs Tracking.
-->
https://www.stern.de/digital/technik/mikrochips-unter-der-haut--chancen-und-risiken-des-digitalen-fortschritts-9122316.html?fbclid=IwAR1obYAMIn8xqoZoMBep2J_hpzfQ1iNO_k0LBDH0DyAQueCc6WKiPJ_o4D0
https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/mikrochips-unter-der-haut-wie-die-technik-zum-teil-des-koerpers-wird/25310962.html

Auch Bill Gates mischt hier wieder mit - könnte man ja sogar mit den Impfungen verbinden??
https://biohackinfo.com/news-bill-gates-id2020-vaccine-implant-covid-19-digital-certificates/


- immer extremer das offizielle Narrativ forcieren und abweichende Infos oder Meinungen unterdrücken oder gar strafrechtlich verfolgen. Die Corona-Krise lässt die Massenmedien aufheulen wie nie zu vor bezüglich der ganzen vielen "Fake News"! Könnte man auch als "betreutes Denken" bezeichnen?
-->
https://www.swr3.de/aktuell/Fake-News-Coronavirus-Wir-klaeren-Luegen-falsche-Fakten-zu-Corona/-/id=4382120/did=4840638/1x5o4tu/index.html
https://www.ndr.de/nachrichten/info/Informationen-zu-Corona-Fakten-oder-Fake-News,fakenews202.html
https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-fakenews-uebersicht-100.html
Social Media könnte es sogar vorab unterbinden?
https://www.saechsische.de/whatsapp-will-corona-fake-news-bremsen-5192010.html
Wer entscheidet??

Auffällig find ich dabei, dass teils echt schwachsinnige Dinge gelistet werden zusammen mit solchen, die eben gar nicht so schwachsinnig sind.! Mir erweckt sich der Eindruck, dass die Massenmedien extremen Schiss haben, dass Ihnen selbst die Glaubwürdigkeit und Kontrolle verloren geht.... Immer mehr Leute merken doch (?), dass es oft eher genau umgekehrt der Fall ist - also die Massenmedien diejenigen sind, die fake news verbreiten. Also üben sie sich in Schuldumkehrung.?

Ich verbreite grade übrigens auch jede Menge Fake News. :teufel_0007:


- eine bargeldlose Gesellschaft einzuführen (bezahlen nur noch per Handy oder gar besagtem Mikrochip. Im Supermarkt hab ich es bereits erlebt: Es kam immer wieder die Durchsage, möglichst auf Bargeld zu verzichten.! Und die Jahre zuvor gab es ja auch schon Maßnahmen, z.B. das Abhebe-Limit bei den Bankautomaten (max 500 bzw. 1000 Euro und min. 50 Euro) (Seit man mindestens 50 abheben muss überlegt ich mir dreimal, ob ich überhaupt was abheben will. Früher hab ich immer nur kleine Beiträge abgehoben. Und was ist mit den Leuten, die gar keine 50 haben, aber gerne ihre 30 in bar hätten?)
Man könnte ja sagen, wieso, ohne Bargeld mehr ist doch praktisch! Ja ist es...dumm nur, dass "die" dann unser Geld komplett kontrollieren können. Und das ist der Knackpunkt. Auch das würde unsere Freiheit und Unabhängigkeit reduzieren.
--> https://www.finanzen.de/news/corona-ruettelt-am-vertrauen-in-bargeld-ist-die-zukunft-bargeldlos

Und wenn wir bei Geld sind:

- uns komplett oder teilweise zu enteignen oder Vermögen einzuziehen. Quasi ein Solidaritätsbeitrag - damit wir alle - solidarisch - aus der Wirtschaftskrise kommen bzw. die Wirtschaft neu aufgebaut werden kann. Besonders effizient könnte man das machen, wenn die Leute ihr Geld nicht mehr retten könnten, da eben kein Bargeld mehr abgehoben werden kann. ;-) Selbst wenn man dem zustimmen sollte - wer garantiert denn, dass das Geld in die richtigen Kanäle fließen würde? Und warum eigentlich den ganzen Schmu - dank unserem Geld - wieder von neuem aufbauen??
--> https://www.tagesschau.de/inland/vermoegensabgabe-101.html


- eine neue Währung einzuführen, wo wir ebenfalls bei verlieren. Vielleicht sogar eine Weltwährung. Denn das ultimative Ziel soll sein:

- eine Eine-Welt-Regierung. (NWO = new world order) Dann können sie alles schön zentral und einheitlich regieren. Hier in Deutschland gibts ja schon die tolle Debatte, dass der Föderalismus eingestampft werden soll, weil die verschiedenen Bundesländer oder Städte ganz eigene oder teils unterschiedliche Maßnahmen gegen den Virus einführten. Der Staat soll also das volle Sagen bekommen. Übertragen auf eine Weltregierung und in Verbindung mit den obigen Punkten eine schöne globale Orwellsche Gesellschaft.? Wie gesagt, Corona könnte alles nur Vorwand sein!
-->
https://www.goldseiten.de/artikel/444764--Coronakrise~-Britischer-exPremierminister-Brown-ruft-zur-Bildung-einer-Weltregierung-auf.html
https://www.spiegel.de/politik/ausland/coronavirus-krise-wir-brauchen-eine-weltregierung-a-058a25cf-646a-466f-a969-7a40a517feb0
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_87630662/drastische-worte-un-chef-guterres-groesste-herausforderung-seit-weltkrieg.html


Versteht mich nicht falsch: Ich will keine Angst oder Panik schüren - denn das ist etwas, was die negativen Mächte selber immer wollen. Die ernähren sich von diesen Energien wohl und außerdem lassen sich die Menschen darüber ja auch leichter kontrollieren. Es ist also kein Zufall, dass die Massenmedien immer so negativ berichterstatten. Aber: es gibt nun mal diese Informationen über die NWOler und ihre Ziele, in zig Büchern, Foren, Webseiten, von diversen Insidern und Whistleblowern - und aufgrund der jetzigen Krise halte ich ich es für angemessen, diese Infos anzführen. Damit man einfach Bescheid weiß, hinterfragend und wachsam ist! Gegebenfalls auch anderen Menschen die Augen öffnen kann.!

Ich hoffe natürlich und wünsche mir, dass die Illuminaten ihre Ziele nicht erreicht werden! Weder jetzt noch später!
Gewisse Ziele (z.B. Bargeldabschaffung) fände ich für die Natur eigentlich ganz gut, aber nicht wenn sie der Machtzementierung dieser Mächte dienen und durch dunkle, hinterhältige Methoden herbeigeführt werden.

Und hier ist die gute Nachricht: Genauso wird auch schon lange darüber berichtet, dass es Gegenkräfte gibt (hinter den Kulissen), die diese Zielumsetzungen zu verhindern suchen und v.a. in den letzten Jahren da auch schon Erfolge hatten. Wenn es nicht so wäre, dann hätten wir wahrscheinlich schon längst den 3.Weltkrieg gehabt.! Vermutlich über die Ukraine, den Iran, den mittleren Osten allgemein oder Nordkorea. Versucht wurde da vieles, aber es hat nicht geklappt. :)
Ein richtiger 3.Weltkrieg wäre wohl bevorzugt von den Illuminaten gewesen, um obige Ziele umzusetzen. (Siehe den Brief von Hochgradfreimaurer Albert Pike: --> https://www.bibliotecapleyades.net/sociopolitica/sociopol_masonsknightstemplar15.htm) Denn auch eine enorme Reduzierung der Weltbevölkerung wurde oder wird von ihnen angestrebt. (Siehe die Georgia Guidestones: --> https://transinformation.net/die-georgia-guidestones-als-offizielle-in-stein-gehauene-agenda-der-nwo/, https://www.travelbook.de/mystery/georgia-guidestones) Mit einem Virus könnte man das natürlich auch erreichen und manche schreiben, dass das auch der ursprüngliche Plan mit dem CoVid19 war....aber die guten Leute haben den Virus wohl austauschen oder abmildern können.
(@Windkriegerin: Eine Bevölkerung von ca 8. Milliarden mag durchaus ein Problem sein, aber keine "Elite" sollte entscheiden dürfen, wer überflüssig ist und wer nicht - schon gar nicht zu Machtzwecken, oder?)
Und so wie es auschaut, versuchen die die ganze Krise ebenfalls auszunutzen, um den Illuminaten (endgültig) den Garaus zu machen. Und die Menschen im Endeffekt freier zu machen. Hier geht es auch ums Öl und freie Energien. Auch um den weltweiten Menschenhandel und der sexuellen Ausbeutung dieser Menschen, v.a. Kinder.! Diesbezüglich müßte es in nächster Zeit auch zu Massenverhaftungen kommen (von mächtigen und teils berühmten Leuten), auch wenn diese offiziell unter anderen Gründen passieren könnten. Wenn ihr in den Nachrichten in der nächsten Zeit über solche Dinge zu hören bekommen solltet, dann hat das höchstwahrscheinlich damit zu tun. (Leute wie Jeffrey Epstein oder Harvey Weinstein wurden ja schon vor geraumer Zeit verhaftet und teils auch verurteilt. Epstein soll übrigens noch am Leben sein, der Suizid im Knast nur vorgetäuscht....falls das stimmt, dürfen "die" sich warm anziehen, denn seine Infos könnten sehr viele VIPs belasten.
Ein guter Link zum ganzen Thema: -->
https://qlobal-change.blogspot.com/2020/04/schlag-gegen-weltweiten-kinder-sex.html)

Es kämpfen hier tatsächlich zwei Haupt-Fraktionen gegeneinander (menschlich als auch astral) und in dem Sinne ist diese Krise wohl doch so etwas wie ein dritter Weltkrieg. (Ich fand's ganz verblüffend das manche in meinem Umfeld diesen Begriff für die Corona-Krise von selbst benutz(t)en obwohl sie über die obigen Sachen nicht wirklich etwas wissen - wenn, höchstens erahnen.) Hier könnte auch ins Bild passen, dass genau zum Zeitraum, wo die Corona-Krise läuft, das größte NATO-Militärmanöver in Europa seit 25 Jahren stattfindet - bzw. stattfinden sollte! Geplant waren 37.000 Soldaten, darunter 20.000 aus den USA. Einige Übungen (?) wurden aber nun abgeblasen und einige von den ursprünglichen 29 (!) Teilnehmerländern zogen sich wohl zurück, inklusive BRD. Einige Aktionen gehen aber von statten, v.a. in Polen. Das Kuriose: Die Soldaten tragen keine Schutzmasken.? :scratch_one-s_head:
-->
https://de.sputniknews.com/politik/20200229326526532-defender-europe-2020-polen/
https://www.thedefensepost.com/2020/03/05/nato-exercises-coronavirus-defender-europe/
https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/militaermanoever-defender-europe-2020-wird-kontrolliert-beendet-1738753303
https://www.jungewelt.de/artikel/375735.defender-2020-light-in-polen.html

Dennoch: Wir haben es nicht mit einen richtigen Krieg zu tun. Sollen wir froh sein, dass es in der Hauptsache über eine Viruskrise abläuft und nicht wie sonst mit gängigen Waffen, Gewalt und Zerstörung.! Aber selbst wenn es zu vereinzelten militärischer Handlungen oder eventuellen Verhaftungen von Illuminaten kommen sollte, oder die Illuminaten in ihrer Verzweiflung weiterhin false flag-Aktionen durchziehen wollen ((Schul)Schießereien, Bombenterror usw): Das Geniale ist ja, dass wir alle sicher zu Hause sind! :dance2:
Deshalb: Auch wenn es aufgrund des Corona nervig oder teils absurd erscheint, für das größere Bild ist es gut so!

Wir leben in spannenden, einmaligen Zeiten - lasst uns das Beste draus machen und lasst uns positiv projizieren! :d_sunny:

Und um aufzuzeigen, dass die Krise bereits Gutes hervorbringt: Habt ihr schon gemerkt, wie klar und blau der Himmel in den letzten Wochen war? Und wie sauber und frisch die Luft ist?? V.a. letzteres verblüfft mich. Das letzte Mal, dass ich das so gerochen hab, das war als Jugendlicher. Ich mein klar - die Industrie ist heruntergefahren, es fahren wesentlich weniger Autos und es fliegen kaum noch Flugzeuge am Himmel. Und - Achtung Verschwörungstheorie ;-) - in den letzten Wochen wurden überhaupt keine Chemtrails gesprüht.! Fast gar nix, zumindest hier....einen solch langen Zeitraum hab ich schon lange nicht mehr erlebt. :o Mit ein Grund warum der Himmel so blau und alles so rein ist. :d_sunny: Und mit ein Grund, warum ich denke, dass die Guten am gewinnen sind.! Denn diese ganzen Chemtrail-Aktionen und Wettermanipulationen gehen/gingen mit Sicherheit von den Illuminaten aus. Das ist aber noch mal ein ganzes komplexes Thema für sich, wer sich darüber informieren will, kann es ja tun. (Youtube)

Und wer sich generell weiter über diesen Fraktionenkampf imformieren will und was da sonst noch so vor sich geht, den möchte ich auf David Wilcock verweisen. Der ist schon seit Mitte/Ende der 90er aktiv. Ich gehe zwar nicht immer mit seinen Schlußfolgerungen konform, und ich denke auch, dass er manchmal Desinformationen unterliegt (von seinen Insider-Quellen), aber im Groben und Ganzen halte ich ihn für einen der besseren Aufklärer und Recherchierer. V.a. weil er sehr spirituell ist, sein Bewußtsein ist schon recht hoch...hier und da kommt zwar mal sein Ego durch und ein paar Dinge stören mich an ihm, aber niemand ist perfekt, gell. Er behauptet ja die Wiedergeburt von Edgar Cayce zu sein - was durchaus stimmen könnte, auch äußerlich. Aber wirklich wichtig ist das nicht.

-->


Das Video ist vom 22.3. Er hat bereits weitere Teile hochgeladen, er hält die Leute also auf dem laufenden bzw. justiert nach. Sein Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCqObSfoC2hZh0SmQFMHLdJw

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Di 7. Apr 2020, 17:05
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 7 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de