Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo 1. Mär 2021, 23:29

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Mittel zur Stärkung der Haare 
Autor Nachricht

Registriert: Mo 27. Feb 2017, 21:38
Beiträge: 6
Mit Zitat antworten
Hallo,

kennt von euch jemand ein Kraut bzw. eine Mischung aus Kräutern die den Haaren kraft gibt?

Ich habe sehr dünnes, schwaches Haar. Ich würde gerne etwas dagegen tun und meine Haare stärken, damit sie wieder etwas an fülle gewinnen.

LG InceptionN :)


Do 9. Mär 2017, 12:31
Profil
Gesperrt

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 17:52
Beiträge: 1300
Alter: 55
Wohnort: Eichsfeld (Nähe Südharz)
Mit Zitat antworten
Versuche es mal mit Olivenöl und Avocado.

Beide Zutaten mixen, so daß es flüssig wird. Schön ins Haar einmassieren, bis zu 20 Minuten einwirken lassen und danach auswaschen.

_________________
Kom allfader Odin
Kom moder min Frigg
Kom vise vanar
Kom utgamle thursar

www.zona-de-galgos.de/


Do 9. Mär 2017, 13:17
Profil

Registriert: Mo 27. Feb 2017, 21:38
Beiträge: 6
Mit Zitat antworten
Hört sich gut an ;)

Ich probiere es aus.

LG


Do 9. Mär 2017, 17:31
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 42
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Wichtig ist auf jeden Fall von der Chemie wegzukommen und auf natürliche Mittel umzusteigen. Eigelb soll z.B. auch sehr gut für die Haare sein. Ich selber nehm auch nur natürliche Seife fürs Haar und die Körperpflege generell, schau mal hier rein: http://welt-der-hexen.de/viewtopic.php?f=176&t=540#p2237 Will sagen: falls du so'n Chemiezeugs für deine normale Pflege nimmst und dann ein Stärkungsmittel aus Kräutern, dann kann das zwar helfen aber würde seinen Sinn und Zweck untergraben bekommen.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 10. Mär 2017, 14:57
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: So 5. Mär 2017, 21:46
Beiträge: 16
Mit Zitat antworten
Es gibt so ein ayurvedisches Haarwaschpulver, ich habe leider vergessen wie die Firma heisst, aber Tante Google weiss das.
Das ist eine Kräutermischung die mit Wasser angerührt und dann auf Kopfhaut und Haare aufgetragen wird. Ist etwas aufwändig, aber ich finde, die Mühe lohnt sich.


Fr 10. Mär 2017, 17:24
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Mär 2017, 21:38
Beiträge: 46
Mit Zitat antworten
Ich empfehle dir Henna. Die Frühjahrsernte färbt die Haare nicht. Sowohl die farblose als auch die färbende Variante kräftigt die Haare. Bei regelmäßigen Kuren verändert sich die Haarstruktur sehr. Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert. Jedenfalls beobachte ich es bei mir und habe es auch schon von anderen Frauen gehört. Ich mache eine Kur mit Henna bei zunehmenden Mond, möglichst nah an Vollmond, am liebsten, wenn der Mond im Zeichen Löwe steht. Ich lasse das Henna mehrere Stunden einwirken. Ich würde dir empfehlen, welches mit nachvollziehbarer Herkunft zu kaufen. Allerdings ist es leider eine ziemliche Wasserverschwendung, das ganze Henna aus den Haaren ausgewaschen zu bekommen. Ich verwende anschließend gerne ein Haaröl und eine Spülung, da die Haare von der Anwendung schonmal trocken werden können.

Ansonsten gebe ich Scorpio Dennis Recht: Die Haare profitieren sehr vom Verzicht auf Chemikalien. Zumindest reduzieren kann man sie. Wenn man Shampoo etc. nicht selber macht, kann man immerhin auf Silikone verzichten und Produkte mit weniger und natürlicheren Inhaltsstoffen wählen.

Und ja, Eigelb ist auch gut. Ebenfalls Kokosöl, Banane (der Rotz geht aber schwer wieder raus), Birken-Spülung (lässt sich aus Rinde gut selbst machen).

Es hilft auch, die Spitzen bei zunehmendem Mond, am besten Vollmond und am besten an Löwe-Tagen zu schneiden.

Auch eine gesunde Ernährung (Omega-3-Fettsäuren, Biotin, Folsäure) und viel Wassertrinken ist gut für kräftige Haare.


Do 23. Mär 2017, 22:45
Profil
Hexe

Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:09
Beiträge: 58
Mit Zitat antworten
Grüss Euch,

auch über die Ernährung lässt sich da was machen. Hirse essen wirkt Wunder. Und nicht nur bei den Haaren, das tut auch den Fingernägeln und der Haut gut.
In der Hirse ist neben vielen guten Dingen eine ganze Menge Kieselsäure drin, und das macht die Haare richtig kräftig.

LG Dragmerla


Do 23. Mär 2017, 22:53
Profil
Admin/Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:10
Beiträge: 557
Alter: 31
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Genau, Hirse hätte ich - nebst Schachtelhalm - auch empfohlen. Und Kresse-Haarwasser. Das stärkt auch die Haarwurzeln.

_________________
~*Mein Otherkinforum*~

Kontakt bei Problemen oder Fragen:
irish.pooka(at)gmx.de


Zuletzt geändert von Silas am Do 23. Mär 2017, 23:23, insgesamt 1-mal geändert.



Do 23. Mär 2017, 23:05
Profil Website besuchen

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 377
Alter: 44
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Ja, Hirse ist was Geniales.
Man muß dabei aber aufpassen, daß man keine erwischt, die aus den USA stammt.
Die ist meist genmanipuliert.

_________________
Per aspera ad astra


Do 23. Mär 2017, 23:19
Profil
Hexe

Registriert: Mo 20. Mär 2017, 19:09
Beiträge: 58
Mit Zitat antworten
Grüss Dich Nordrage,
danke für die Info, das wusste ich noch nicht. Wieder was gelernt. :)

LG Dragmerla


Fr 24. Mär 2017, 12:59
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de