Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo 18. Dez 2017, 17:40



Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
 Krafttiere - Allgemein 
Autor Nachricht
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 49
Mit Zitat antworten
Ja, gibt es. Es gibt sogar den Gott der Fliegen.


So 6. Nov 2016, 23:45
Profil
Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 10:24
Beiträge: 166
Mit Zitat antworten
Der Herr der Fliegen falls du den meinst oder doch Gott der Fliegen würdest du als Krafttier sehen?


Mo 7. Nov 2016, 08:46
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 442
Alter: 22
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
Letztes Jahr hatte ich mit jemandem zu tun, die sich mit Krafttieren auskennt.

Sie meinte das alles Krafttiere sein können, also auch Käfer. Find ich persönlich auch, warum sollte das nicht gehen.

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Mo 7. Nov 2016, 09:30
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 49
Mit Zitat antworten
Hi Asch :)

Insekten sind grausam und können ein vielfaches ihres Körpergewichtes tragen.
Ich würde sie als Krafttiere nicht gerade empfehlen, aber wenn dich ein Schwarm Bienen beschützt...
Worin jetzt aber die Stärken bei Marienkäfern liegen, keine Ahnung. Ist nicht mein Fachgebiet.


Liebe Grüße,

huhuwald


Mo 7. Nov 2016, 10:35
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 41
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Emi hat geschrieben:

Wenn das so ist ist mein kräftiger ein Marienkäfer ( ist doch möglich oder ?)




Hab mal Wikipedia gefragt ...

Auszug:

Zitat:

Der Marienkäfer wird wegen seiner Nützlichkeit geschätzt und gilt als Glückssymbol. Deshalb ist er ein beliebtes Motiv auf Glückwunschkarten, Briefmarken und in der Kunst. Auch der Name Marienkäfer weist hierauf hin: Wegen ihrer Nützlichkeit für die Landwirtschaft glaubten die Bauern, dass die Käfer ein Geschenk der Jungfrau Maria seien und benannten sie nach dieser. Der Siebenpunkt-Marienkäfer wird in Schweden „Marias Schlüsselmagd“ genannt. Die sieben Punkte sollen sich auf die sieben Tugenden der Jungfrau Maria beziehen. Heute steht das Glückssymbol im Vordergrund. In der Provence steht einem Mann die Heirat bevor, sollte ein Käfer auf ihm landen. Sind die Frauen ungeduldig, setzen sie einen Käfer auf den Zeigefinger und zählen die Sekunden bis zum Abflug. Jede Sekunde bedeutet ein Jahr warten bis zur Hochzeit.

Die Gründe, warum der Siebenpunkt-Marienkäfer die bekannteste und beliebteste Käferart ist, reichen über seine Häufigkeit innerhalb eines über tausende Jahre reichenden Zeitraums, seine auffällige Färbung, seine Flugfreudigkeit und Erhöhung der Beweglichkeit auf der warmen Menschenhaut, die Zahl Sieben als heiliges Symbol und die Assoziation der Farbe Rot mit Liebe.

Es gibt über 1500 regionale Bezeichnungen für den Marienkäfer, wobei meistens der Siebenpunkt-Marienkäfer gemeint ist. Im Folgenden einige Beispiele:

Mariechenkäfer ist die Berlinische Variante des Namens
Frauenkäfer, Muttergotteskäfer (im britischen Englisch heißt der Käfer ladybird (ursprünglich ladybird beetle) und im amerikanischen Englisch ladybug); dabei meinen Frau und lady ebenfalls Maria
Herrgottskäfer, Gotteskäfer, Herrgottswürmchen für Bezüge zu Gott, eine evangelisch motivierte Vermeidung von Maria
Herrgottssöönken, Muttergotteskindchen, Jesuskäferlein, als (evangelische) Bezüge zu Jesus Christus statt zu Maria
Himmelskäferlein, eine evangelisch motivierte Vermeidung von Maria
Ankenkäfer (Anken: „Butter“), vielleicht mit Bezugnahme auf die Fruchtbarkeit
Läusfresser, Blattlauskäfer, Huppawermel (Hopfenwürmlein) für Bezüge zur Ernährung mit Blattläusen
Maikäfer (nicht zu verwechseln mit dem eigentlichen Maikäfer)
Junikäfer (nicht zu verwechseln mit den als Junikäfer bezeichneten Blatthornkäfern)
Katharinenkäfer und ähnlich, vielleicht weil der heiligen Katharina Einfluss auf die Witterung zugesagt wird
Glückskäferle, Brautmaneke (Brautmännchen)
Sonnenkäfer
Himmelmiezel, Himmelmietzchen (Sachsen, Erzgebirge); der Name spielt wahrscheinlich auf die Nützlichkeit vergleichbar mit Katzen an
Rotkalbl, Bluthienla, Gelbhänschen, Goldschäfchen, Graupelmiezchen, Sprinzerl-Spranzerl für Bezüge zur Färbung und zu den Flecken
Motschekiebchen, Mutschekiebchen oder Motscheküpchen (eigentlich „Kuhkälbchen“); auch Mufferküpchen (Thüringen) oder Muhküfchen (Nordhessen), Marienkälbchen, Gotteskälbchen, Herrgottsöchslein für Bezüge zum Nutztier Kuh
Olichsvöjelche („Ölvögelchen“), wegen des Reflexblutens

Häufig ist auch die fälschliche Bezeichnung „Mari(e)nenkäfer“.

Die lateinische Bezeichnung Coccinellidae leitet sich von „scharlachfarben“ (coccineus) beziehungsweise „in Scharlach gekleidet“ (coccinatus) ab. Der lateinische Ursprung des Namens findet sich auch in französisch coccinelle und italienisch coccinella wieder.

Den wohl ältesten Beleg als Glückssymbol bietet ein ca. 20.000 Jahre alter, 1,5 cm großer aus Mammutelfenbein geschnitzter Marienkäfer, der durch eine Bohrung wahrscheinlich mit einer Schnur um den Hals getragen wurde. Er wurde in Laugerie-Basse in der Dordogne (Frankreich) gefunden.

Der Siebenpunkt-Marienkäfer war das Insekt des Jahres 2006 in Deutschland und in Österreich.



Mehr zum Thema:

https://de.wikipedia.org/wiki/Marienk%C3%A4fer

http://www.kerbtier.de/cgi-bin/deFSearch.cgi?Fam=Coccinellidae

_________________
Per aspera ad astra


Mo 7. Nov 2016, 11:41
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1089
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Für mich kann JEDES Tier ein Krafttier sein.
Sehe nicht ein warum man da Käfer oder Spinnen ausschliessen sollte.
Da sist Diskriminierung! :wikinger:
:aggressive:

Ne im ernst, Warum sollt ein Käfer kein Krafttier sein können!? Für mich gibts da echt keinen Grund!

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Mo 7. Nov 2016, 22:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Nov 2016, 00:49
Beiträge: 153
Mit Zitat antworten
Wie ist das mit Krafttieren eigentlich? Sind das dann immer einzelne Tiere, die dann immer wieder auftauchen? Einzelne Tiere in dem Sinne, dass es nicht "einfach nur ein Hund (z. B.) " ist, sondern dem Hund der immer wieder zu euch kommt auch einen Namen geben könntet? Ich weiß nicht, welches Tier zur Zeit mein Krafttier ist, insofern bin ich neugierig darauf zu erfahren, wie das bei euch so ist :)

_________________
Ich kann ein Schiff nur steuern, wenn es fährt :)


Mi 30. Nov 2016, 01:17
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 530
Alter: 42
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Moin
Ein Krafttier ist ein Geistführer. Nach der indianisch schamanischen werden diese als Tiere dargestellt. Nach dem kunterbund Magiemix der heute als "traditionen" bezeichnet wird. Auch die Nativ´s haben keine "reine" schamanische Stammeskultur mehr, da sich die Stämme vermischt haben...sind aber zum Teil kompremiert erhalten geblieben. Im europäischen Raum ist das wissenschaftlich nachweisbare Wissen vollkommen verloren und wird anderen und neuen Erkäntnissen aufgefüllt.
Durch eine Vertrautheit (durch die astrale Interpretation des Gehirns) ändert sich dein verhalten und Wahrnehmung, wodurch wiederum Wildtiere zutraulicher werden oder als erscheinen können.
Fazit: Suchst du nach einem Krafttier wird dir ein Tier erscheinen!
Suchst du nach einem Geistführer kann es alles sein.

Bei der Geburt bekommen wir Schutz-/Begleitwesen mit, die bleiben bis zum Tot. (Häufig werden sie leider von uns in Hintergrund geschoben) Sonstige Geistführer/-lehrer können wechseln.

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Mi 30. Nov 2016, 10:13
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Okt 2016, 13:58
Beiträge: 21
Mit Zitat antworten
Huhu zusammen :)

Auch ich habe mich eingehender mit dem Thema beschäftigt.
Krafttiere sind Wesen die uns, wie der Name schon sagt, "Kraft" geben sollen. Sie unterstützen uns in Dingen wo wir selber Probleme haben, zB sorgen sie für mehr Selbstvertrauen, Durchsetzungsvermögen oder innere Ruhe. Für alles gibt es das geeignete Krafttier (und auch ich bin der Meinung, dass wirkliches JEDES Tier ein Krafttier sein kann). Meistens finden wir sie ganz von selbst, manchmal aber auch erst durch eine Meditation, schamanische Trommelreise oder gar in unseren Träumen.
Krafttiere stehen uns so lange zur Seite, wie wir sie benötigen. Außerdem können wir auch mehrere haben. Sie sind unsere treuen Wegbegleiter, Freunde und Helfer.
Es ist bereits einige Jahre her, da habe auch ich mir Gedanken über mein persönliches Krafttier gemacht. Ich hatte schon immer einen großen Bezug zur Katze, dachte sie könnte also mein Krafttier sein. Eine Schamanin machte mich jedoch darauf aufmerksam, dass es außer Krafttiere auch Seelentiere (Totems) gibt. Anders als das Krafttier spiegeln sie einen Teil unseres Charakters wieder und man fühlt sich stark zu ihnen hingezogen!
Die Schamanin riet mir zu einer Trommelreise, die ich dann auch machte. Durch diese Reise fand ich zu meinem Krafttier, meiner Eule, und es fühlte sich absolut richtig an.
Seit dem begleitet sie mich auf meinem Weg.
Hin und wieder waren auch schon andere Krafttiere an meiner Seite, die dann aber wieder gegangen sind. Ob meine Eule wirklich auf ewig bei mir sein wird weiß ich nicht. Auf der einen Seite würde es ja bedeuten, dass ich niemals ganz ihre Eigenschaften erlernen würde, andererseits wäre ich auch traurig sie zu verlieren. Die Zeit wird es wohl zeigen.

LG
Dagda


Sa 3. Dez 2016, 01:55
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Aug 2016, 22:28
Beiträge: 120
Alter: 22
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Hallo zusammen :)

Da ich zu diesen "armen" Wesen gehöre, denen das Krafttier einfach genannt wurde, würde ich, obwohl ich durchaus ziemlich sicher bin, dass es tatsächlich meine Krafttiere sind, weil ich sie vorher schon häufiger gesehen hatte und auch eine starke Verbindung zu ihnen hatte, gerne nachprüfen ob es wirklich stimmt. Außerdem kann es ja auch sein, dass ich noch weitere habe, die ich bisher nicht kenne.
Kann mir da jemand eine Methode empfehlen?

Danke im Voraus"

_________________
Akita Mani Yo
Mondrabe


Di 6. Dez 2016, 11:05
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de