Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 18. Nov 2017, 07:31

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Tierversuche 
Autor Nachricht
Gesperrt

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 17:52
Beiträge: 1337
Alter: 52
Wohnort: Eichsfeld (Nähe Südharz)
Mit Zitat antworten
Hallo,

habe heute hier unterschrieben. Vielleicht macht Ihr es ja auch, um den Tieren zu helfen? Unten ist ein Link dafür.

Grausamste Tierversuche – die Spitze des Eisbergs

In der EU müssen seit 2012 beantragte Tierversuche in Schweregrade eingeteilt werden. Es gibt zur Auswahl: keine Belastung, gering, mittel und schwer. Die von der EU vorgelegte Liste, was unter Schweregrad „schwer“ fällt, liest sich wie ein Horrorkabinett:

• Schwimmen bis zur Erschöpfung, um Depression zu simulieren („forcierter Schwimmtest")
• Elektroschocks, denen das Tier nicht entkommen kann („erlernte Hilflosigkeit“)
• Tod durch Vergiftung
• Wirksamkeitstests von Impfstoffen
• Bestrahlung mit Todesfolge
• Tod durch Abstoßungsreaktion von Transplantaten
• Knochentumore, metastasierende Tumore und fortschreitende, tödliche Tumore
• Knochenbrüche
• Versagen mehrerer Organe
• Xenotransplantation (Organtransplantation von einer Tierart auf eine andere)
• Anzüchten von mit schwerem Leid verbundenen genetischen Störungen, z.B. Huntington Krankheit
• längere Einzelhaltung von Primaten oder Hunden
• Immobilisierung zur Herbeiführung von Magengeschwüren oder Herzversagen

Dabei müssen die Experimentatoren die Einteilung in Schweregrade für ihre Versuche selbst vornehmen. Eine häufige Zu-niedrig-Einstufung ist wahrscheinlich. Eine Analyse von 51 Tierversuchsanträgen aus Bayern ergab, dass Zweidrittel der Forscher die Leiden der Tiere zu niedrig einstufte, kein einziger zu hoch.

Und dabei hat die EU eine ganze Reihe von extrem grausamen, aber üblichen Tierversuchen gar nicht in der Liste aufgeführt:
• Infektion (oft mit bis zu 100% Sterberate)
• Entzündungen mit Todesfolge
• Wasser- oder Futterentzug
• künstlich ausgelöster Schlaganfall
• Herzinfarkt/Herzversagen am wachen Tier
• Hirnversuche an u.a. Affen, Katzen und Mäusen

Das heißt, die Liste der besonders schweren Tierversuche ist nur die Spitze des Eisbergs.

EU verbietet, Deutschland nicht

Richtlinie EU/2010/63:
"Aus ethischer Sicht sollte es eine Obergrenze für Schmerzen, Leiden und Ängste geben, die in wissenschaftlichen Verfahren nicht überschritten werden darf. Hierzu sollte die Durchführung von Verfahren, die voraussichtlich länger andauernde und nicht zu lindernde starke Schmerzen, schwere Leiden oder Ängste auslösen, untersagt werden."

Die EU verbietet diese Spitze des Eisbergs, erlaubt den Mitgliedstaaten aber Ausnahmen. Und genau das hat die Bundesregierung bei der Neufassung des Tierschutzgesetzes getan: Sie hat auf Druck der Tierversuchslobby von der Ausnahme Gebrauch gemacht und auch die allerschlimmsten Tierversuche erlaubt.

Verbot umsetzen! JETZT!

Wir wollen, dass Deutschland das von der EU ermöglichte Verbot der Schweregrad „schwer“ Tierversuche umsetzt und diese Versuche gesetzlich verbietet. Juristisch ist das nicht nur möglich, sondern sogar geboten, denn der Tierschutz ist im Grundgesetz verankert und kann die ebenfalls grundgesetzlich verbriefte Forschungsfreiheit einschränken.

Online-Petition unterschreiben:

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.d ... 5#petition

Ich habe da schon unterschieben - Ihr vielleicht auch?

Liebe Grüße,
sumviavisara

_________________
Kom allfader Odin
Kom moder min Frigg
Kom vise vanar
Kom utgamle thursar

www.zona-de-galgos.de/


Do 16. Jun 2016, 16:30
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 49
Mit Zitat antworten
Hi sumviavisara :)

Hab natürlich unterschrieben und dann die halbe Nacht, alle meine Kosmetikprodukte auf Tierversuchsverzicht - sowohl in Deutschland als auch International getestet.

Pech... kein einziges Produkt - namhaft oder nicht - wird in der Liste der anerkannten Hersteller aufgeführt.

Was das jetzt wohl heisst... Reingungsmittel - Haushalt, Waschlotionen, Seifen, Spülmittel und Cremes - ebenfalls Fehlanzeige.

Ich werde mir den Kram also wieder wie früher, grösstenteils selber herstellen und den Rest von zertifizierten Händlern beziehen.

Danke für deinen Beitrag

Alles Liebe,

huhuwald


Fr 17. Jun 2016, 04:26
Profil
Gesperrt

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 17:52
Beiträge: 1337
Alter: 52
Wohnort: Eichsfeld (Nähe Südharz)
Mit Zitat antworten
Hallo huhuwald,

genauso versuche ich seit etwa 20 Jahren vorzugehen. Nur - meist ist man zu faul bzw. zu träge, sich um diese Aspekte seiner Kosmetik- und Reinigungsprodukte zu kümmern.

Also: entweder selbst herstellen oder in diese Listen schauen:

- Kosmetik-Positivliste des Deutschen Tierschutzbundes woraus man die Hersteller und Läden von Produkten finden kann, die keine Tierversuche zulassen (im eigenen Haus und auch bei Zulieferern): http://www.tierschutzbund.de/kosmetik-positivliste.html

- Die offizielle Liste von Peta "Kosmetik ohne Tierversuche": http://kosmetik.peta.de/

Es ist machbar, wenn man denn will...

Liebe Grüße,
sumviavisara

_________________
Kom allfader Odin
Kom moder min Frigg
Kom vise vanar
Kom utgamle thursar

www.zona-de-galgos.de/


Fr 17. Jun 2016, 05:45
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 49
Mit Zitat antworten
Hi sumviavisara :)

ich bins nochmal...

Die Suche und Recherche gestaltet sich schwierig.
Bei der angeblich verlässlichsten Liste unter http://www.gocrueltyfree.org
Öffnet sich eine art Suchmaschine, die aber absolut nix findet, dafür ein recht grosses Banner hat, dass zur Spende auffordert.

Bei der Positivliste des deutschen Tierschutzbundes finden sich etliche Firmen die den, ich nenne ihn mal "Umwelthasen" haben, bei Peta aber wiederum nicht geführt werden. Dafür wird bei Peta H&M geführt, die aber widerum nirgendwo anders erscheinen.

Nun, ich suchte nach einer Abdeck-Creme eine sogenannte Camouflage und nahm einfach mal eine Fa. namens Hagina. Da die Preise dort gepfeffert sind, schaute ich mich bei Amazon um.
Ich fand etwas und las die Rezensionen durch. Einer beschwerte sich über die Inhaltsstoffe und postete sie, was ich nicht glauben wollte.

Nun suchte ich explizit nach "hagina camouflage hell inhaltsstoffe" und wurde hier fündig:

http://www.codecheck.info/kosmetik_koer ... e_hell.pro

Unglaublich. Diese Fa. vertreibt Tierversuchsfreie Kosmetik, ist dafür amtlich registriert, hat den "Umwelthasen" aber unter den Inhaltsstoffen befindet sich CI 77891. Das ist die Bezeichnung für Titanium-Dioxid, ein Farbstoff der zu den Nano-Wirkstoffen gehört - die an Tieren ausprobiert werden (sollen).

https://www.aerzte-gegen-tierversuche.d ... echnologie

Das war das erste Produkt nach dem ich gesucht habe, das kann ja heiter werden...

Ich werde mir wohl wieder einen Chemiekasten besorgen, das längst verschüttete Wissen wieder reaktivieren und meine Wohnung mit einigen dutzend Phiolen ausstatten müssen :bad:


Alles Liebe,

huhuwald


Fr 17. Jun 2016, 08:55
Profil
Gesperrt

Registriert: Fr 11. Sep 2015, 17:52
Beiträge: 1337
Alter: 52
Wohnort: Eichsfeld (Nähe Südharz)
Mit Zitat antworten
Hallo huhuwald,

im Moment sagt mir dieser Laden zu, so daß ich mich mit deren Produkten näher beschäftigen werde: http://www.tiere-ohne-leid.de/index.php

Mal schauen, was dabei herauskommt.

Liebe Grüße,
sumviavisara

_________________
Kom allfader Odin
Kom moder min Frigg
Kom vise vanar
Kom utgamle thursar

www.zona-de-galgos.de/


Fr 17. Jun 2016, 10:08
Profil
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1948
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Ich bin bei so Petitionen ja immer recht skeptisch, ob die wirklich was bringen bzw. nur vielleicht nur dazu da sind, einem den Wohlfühlfaktor zu geben (ähnlich mit den Demos für ein reines Gewissen). Da ist es schon effektiver solche Produkte zu meiden, so gut wie es geht. Was ihr ja versucht. ;-) Da kann sicherlich jeder von uns mehr drauf achten.

Was Tierversuche angeht, hatte ich glaube ich schon mal den Link von keinplunder gepostet, wo ich öfters einkaufe. Ich zitier auch mal nen Teil:

Zitat:
Laut dem Deutschen Tierschutzbund gibt es keinen Stoff, von dem wir sagen können, er sei noch nie an Tieren getestet worden - selbst mit unseren alltäglichsten Nahrungsmitteln Wasser und Salz wurden Versuche an Tieren durchgeführt! Aus diesem Grund gibt es auch keine Kosmetik, die absolut frei von Tierversuchen sind.
Auch die Positivliste des deutschen Tierschutzbundes oder das Logo mit dem Hasen und der schützenden Hand, das vom IHTK e.V. (Int. Herstellerverband gegen Tierversuche) vergeben wird, sagen lediglich aus, dass diese Firmen keine Rohstoffe verwenden, die nach 1979 an Tieren getestet worden sind. [...]
In jedem Fall wird mit dem Prädikat "tierversuchsfrei" der Eindruck erweckt, das Produkt und damit auch dessen Rohstoffe seien frei von Tierversuchen, was quasi für kein einziges Produkt zutreffend sein kann. Dies ist der Grund, dass auch der Zertifizierungsverband der deutschen Naturkosmetik-Hersteller (BDIH) empfiehlt, die Bezeichnung "ohne Tierversuche" nicht für Werbezwecke einzusetzen. Die Bezeichnung "ohne Tierversuche" wurde bereits mehrfach von Gerichten als unlauterer Wettbewerb verboten.


http://www.keinplunder.de/shop2/index.php?user=keinplunder&weiteres=6

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Di 21. Jun 2016, 15:00
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 49
Mit Zitat antworten
Hi Ihr Lieben :)

Wie es schon Kein Plunder schreibt:

"Für die Angebote in diesem Shop gilt:
Alle Hersteller verzichten darauf,
selbst Tierversuche in Auftrag zu geben.
Kein Endprodukt wurde an Tieren getestet. "

Wie wahr. Habe jetzt 15 "Vegane" Shops durch, die allesamt mit "Keine Tieversuche" werben und schweineteuer sind, aber alle benutzen massenweise Inhaltsstoffe, die laufend an Tieren ausprobiert und getestet werden.

Sinnlos. Entweder alles selber machen oder sich damit abfinden, das Menschen nun mal böse sind und man wohl zu ihnen gehört.

Aber es wird auch massenweise an Menschen getestet. Die nennt man dann Probanden - in aller Regel Leute die ganz unten angekommen sind, sich juristisch nicht wehren können und wo es keinen interessiert, wenn mal einer an den Nebenwirkungen abkratzt...

Manchmal gibt es Chemiker die neue Wege gehen und sich sagen, Ok diese Stoffe werden allesamt gut vertragen. Daraus machen wir jetzt mal was Neues.
Resultat: Ein medizinisches Gleitmittel das absolut verträglich ist, nicht an Tieren (und anscheinend auch nicht an Probanden, die Präservative nutzen) ausprobiert wurde und in Verbindung, mit dem an Kondomen anhaftendem Spermizid reagiert und eine Säure bildet, mit der man eine schwarze Jeans in weniger als drei Stunden bleichen kann.

Und ich wundere mich dann, wieso die Muschi ständig entzündet ist. :oops:

Dabei könnte man die Tests auch am Computer komplett simulieren - Aber da denkt man an die Kosten, weil man dafür ja einen Grossrechner braucht.
Die kann man eigentlich mieten, aber die Angst das die "Bahnbrechende" Mixtur dann Anderen zugänglich werden könnte...
Es geht immer nur ums Geld. Hauptsache billig. Und Tiere und Probanden sind billig.

Das mit dem Titan-Dioxid hat bei mir auch persönliche Gründe:
Ich reagiere extrem allergisch darauf. Problem dabei:
Es ist mittlerweile fast überall drin.

Ausweich-Produkte enthalten neuerdings Bienenwachs, Gelee-Royale (damit kann man mich töten) und Zitronensäure, was ich auch nicht vertrage. Wobei mir nicht ganz klar ist, was Bienenwachs (verhindert die Aufnahme durch die Haut), Zitronensäure (verätzt die Haut, trocknet sie schnell aus) und Alkohol (entzieht der Haut Feuchtigkeit) in einer Hautschutzcreme zu suchen hat. :fie:


Alles Liebe,

Sylvia


Do 23. Jun 2016, 10:42
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Aug 2015, 20:39
Beiträge: 440
Alter: 22
Wohnort: Glaubitz (zwischen Dresden und Leipzig)
Mit Zitat antworten
So habe dann auch mal unterschrieben.

Ich hatte das zwei Jahre durch. Alles weggehauen was gefährliche Inhaltsstoffe drin hat. Hatte sogar eine App. Das war schon krankhaft. Ich war oft gestresst weil ich immer nach Produkten gesucht habe die ohne Tierversuche und ohne sulfaten etc sein muss. das führte dann auch irgendwie zu einer Art innerlichen Zusammenbruch und Rückschlag. Seit diesem Jahr kaufe ich mir wieder normales Shampoo, Lotion und Duschgel.
Zumal die teuren Bioprodukte selbst nach einem halben Jahr nicht das hielten was sie versprechen. Meine Haare wurden immer strohiger.


Ich möchte mir viele Sachen auch selber machen. Nur hat man im Netzt ja so viele und auch komplexe Rezepturen.


Ach, vor einigen Tagen las ich bei fb nen Zeitungsartikel über Tierversuche. Hauptthema waren Mäuse und die Zeitung schrieb das so selbstverständlich das da immer hunderttausend draufgehen wegen irgendwelchen Experimenten

Mir war so schlecht. Wir hatten damals zwei Hausmäuse, da musste ich gleich an sie denken.

Und es gibt so viele Menschen denen das am A.. vorbei geht. Das ärgert mich so. Hauptsache es kommt noch eine sinnlose Tablettenschachtel auf den Markt.

_________________
"Jeder Stein und jeder Baum und jedes Wesen, hat sein Leben, seine Seele, seinen Stolz"

"Fremde Erde ist nur fremd, wenn der fremde sie nicht kennt"


Sa 29. Okt 2016, 03:38
Profil
Administrator/Alchemist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 1948
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Lucindra hat geschrieben:
Zumal die teuren Bioprodukte selbst nach einem halben Jahr nicht das hielten was sie versprechen. Meine Haare wurden immer strohiger.


Nun, es gibt meist viele Ursachen dafür, warum man Probleme mit Haut & Haar hat (und generell der Gesundheit). Das liegt ja nicht nur an den Kosmetik- oder Pflegemitteln. Die Ernährung, Chlor im Leitungswasser, Schadstoffe in der Umwelt, v.a. in der Stadt und Arbeitsplätzen, Stress und anderes psychisches, es wird nicht genug, natürliches Wasser getrunken (die meisten Menschen sind dehydriert), keine ausreichende Bewegung, Sauerstoffmangel, Sonnenmangel, Parasiten und Pilze im Körper, usw. Da kann ein gutes Bioprodukt allein nicht viel ausrichten. Höchstens etwas Linderung verschaffen. Wenn dann müsste man schon an mehreren Hebeln ansetzen und komplett auf Bio umstellen, v.a. die Ernährung. Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, aber so nach und nach. ^^

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 24. Nov 2016, 16:15
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1062
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Lucy, da muss ich mich kurz einmischen.

Ich benutze für die Haare und den Körper eigentlich nur noch Naturkosmetik.
Der Unterschied ist halt, grad bei den Haaren, dass sie Haarschäden nicht einfach mit Parabenen und Silikonen übertünchen, sondern man den wahren Zustand der Haare sieht... Was man dann aber noch wissen sollte ist, dass man die Haare dann unbeding tnoch mit einem Öl (Kokosöl/ Olivenöl/ Jojobaöl etc.)etwas pflegen muss.
sodass die Haare eben die Feuchtigkeit (in Form von Öl) bekommen, die sie brauchen.
Die shampoos reinigen ja lediglich. und die Condis sind zwar auch dazu da, aber auch um zu entwirren etc... also nicht nur.
Da muss man sich auch einfach durchtesten, denn nicht jedes shampoo funktioniert für jedes Haar gleichgut.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich deine Haare ohne die ganzen Silikone etc. "strohig" anfühlten... man muss sich echt wieder an das "natürliche" Haargefühl gewöhnen...

So viel dazu...

Beim Körper das selbe die Haut braucht Zeit um sich umzustellen.
Die Firmen hauen ja nur Silikone etc. rein, weil das kurzfristig ein sehr gutes Gefühl ist, die Haut wird aber fast gar nicht genährt und sobald die Creme "verflogen ist" kommt die wahre , oft trockene Haut zum Vorschein.
Man muss dann wieder nachcremen etc. und braucht so viel mehr Produkt.

Man muss nicht alles was normale Kosmetik ist verteufeln. Ich hab ne ganz normale Tagescreme von Nivea, weil ich am Tage draussen gerne diese "Schutzschicht" habe... sie hält den Dreck doch recht gut ab.
und ich habe ein Silikonhaltiges Öl, welches ih ganz bewusst in meine Spitzen tue, damit auch die etwas geschützt sind..

in diesem Sinne sorry für's OT

:drinks: :friends:

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Do 24. Nov 2016, 17:20
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de