Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 27. Feb 2021, 05:20



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Das Hexenbrett (Witchboard) 
Autor Nachricht
Gelöscht
Mit Zitat antworten
Dateianhang:
Totenkopf-Hexenbrett2.JPG
Totenkopf-Hexenbrett2.JPG [ 199.05 KiB | 5865-mal betrachtet ]


Hallo Leute :)

Hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Witchboard sammeln können? Gibt es Gefahren, die ein Anfänger beachten sollte? Kann ich ganz cool an die Sache ran gehen oder gibt es besondere Tricks?

Ich habe mir ein Witchboard selbst gebastelt und benutze es auf meine eigene Weise. Nachts liegt darauf mein Silberring, den ich tagsüber trage. Die Augenhöhlen des Totenschädels sind die Felder für Ja oder Nein. Die Nasenhöhle ist der Start. Darauf liegt der Ring, bevor ich zu Bett gehe. Und es gibt Tage, dann liegt der Ring am Morgen entweder auf Ja oder Nein. Es gibt 2 Möglichkeiten: Ich schlafwandle und bewege den Ring selber oder ein Dämon ist zugange. Die Frage, die mit Ja oder Nein beantwortet werden kann, stelle ich im luziden Traum und dann schlafe ich meist sehr tief. Antworten kommen unregelmäßig. Wie würdet ihr damit umgehen oder habt ihr eigene Erfahrungen damit?


Mo 8. Feb 2016, 17:02
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1244
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Hallo Zero,

das hört sich ja spannend an... aber vielleicht könnte es auch ein geist gewesen sein? Oder wie kommst du ausgerechnet auf Dämon?

Meine Hexenschwester und ich haben letztes Samhain mit einem (auch selbstgemachten) Witchboard Kontakt zu verstorbenen gehabt und das hat gut funktioniert.
Wir haben aber ein kleines Glas genommen damit wir beide gut den Zeigefinger drauflegen konnten.
Also so eine Art Gläserrücken auf Witchboard... :-D

hmm, also ich würde bei solchen Dingen, die ja Energien anrufen sollen immer einen Schutzkreis ziehen. Ich persönlich würde es auch nicht dort haben wollen wo ich schlafe... (so könnte man auch sehen ob du schlafwandelst oder nicht.)
Da kann man schnell mal was herbeirufen, was man eigentlich gar nicht will...
Aber eine sehr interessante Methode. :smile:

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Mo 8. Feb 2016, 17:59
Profil
Gelöscht
Mit Zitat antworten
Zitat:
das hört sich ja spannend an... aber vielleicht könnte es auch ein geist gewesen sein? Oder wie kommst du ausgerechnet auf Dämon?


Zitat aus Wikipedia: Als Dämon (Plural Dämonen, von griechisch δαίμων daimon) wird in den Religionswissenschaften zunächst ein „Geist“ oder eine Schicksalsmacht (δαιμόνιον daimónion) als „warnende oder mahnende Stimme (des Gewissens)“ und „Verhängnis“ verstanden.

Du siehst, ich verwende den Begriff Dämon für viele Erscheinungen, so wie er auch in Wikipedia definiert ist. Negativ besetzt wurde der Begriff erst durch die Kirche. Die setzten Dämonen gleich mit dem Teufel. Das ist Blödsinn. Für mich ist der Begriff neutral.

Toll, dass Du auch mit dem Witchboard etwas Erfahrung hast. Welche Fragen hattet ihr damals gestellt? Oder ist das zu privat?^^


Mo 8. Feb 2016, 18:06
Gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: So 8. Nov 2015, 00:17
Beiträge: 137
Alter: 49
Wohnort: Xanten
Mit Zitat antworten
Zumindest ist der Teufel der beste Freund den die kath.
Kirche je hatte, so konnten die immer auf den armen,
lieben und guten Lucifer zeigen, nur so konnten die Ihren
Schwachsinn verkaufen :diablo:

xeper wünscht Dux )O(

_________________
Bild
Wenn ich aus der Schlacht heut nicht mehr wiederkehre,
fand ich den Regenbogen, der mich nach Asgard führte,
so hab ich platz genommen an der Tafel in Walhalla.


Mo 8. Feb 2016, 18:26
Profil Website besuchen
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1244
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Haha Dux, da hast du recht!

Ich weiss dass Dämonen nicht zwangsläufig böse sein müssen, aber für mich unterscheiden sie sich doch noch von Geistern... deshalb die Verwirrung. :smile:

Ja wir wollten einfach mit Verstorbenen in Kontakt treten. Anfangs kam nur unverständliche Kuddelmuddel raus, da zwei Geister gleichzeitig sprechen wollten... :-D Bis wir das kapierten...
Als wir die Reihenfolge festlegten, klappte es dann.

Bei mir sprach mein schon vor langem verstorbener Opa und bei meiner Freundin ein Freund ihres Vaters, von dem sie einige Dinge erben konnte, Sie hatte gehofft, dass er kommt, damit sie sich bedanken kann.

Mit meinem Opa hatte ich einfach ein nettes Opa-Enkelinnen -Gespräch.. ;)

Auch wenn die Geister nicht "böse" sind, würde ich trotzdem immer einen Schutzkreis ziehen.

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Mo 8. Feb 2016, 18:32
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 42
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Zero hat geschrieben:
Ich habe mir ein Witchboard selbst gebastelt und benutze es auf meine eigene Weise. Nachts liegt darauf mein Silberring, den ich tagsüber trage. Die Augenhöhlen des Totenschädels sind die Felder für Ja oder Nein. Die Nasenhöhle ist der Start.


Ziemliches Cooles Brett, dass du da hast, zero. Magst du auch mal ein Foto posten, wo man den ganzen Totenkopf sehen kann? Es ist oft von Vorteil in der Magie, wenn man Sachen selber herstellt.

Zitat:
Es gibt 2 Möglichkeiten: Ich schlafwandle und bewege den Ring selber oder ein Dämon ist zugange. Die Frage, die mit Ja oder Nein beantwortet werden kann, stelle ich im luziden Traum und dann schlafe ich meist sehr tief. Antworten kommen unregelmäßig. Wie würdet ihr damit umgehen oder habt ihr eigene Erfahrungen damit?


Wie Rhia schon sagte, es gibt auch andere Möglichkeiten: Ein Geist im Sinne von einer verstorbenen Seele, wie bei Rhia halt z.B. der Opa (das ist ja schließlich was anderes als ein Dämon, auch laut wikipedia-Definiton). Ein Elementarwesen. Ein Engel. Irgendein ein anderes Astralwesen. Vielleicht auch dein eigener Astralkörper? (also außerhalb deines Körpers und somit kein Schlafwandeln) Wieso schränkst du diese Fähigkeit bzw. dieses Handeln auf Dämonen (laut wikipedia-Definiton) ein? Hast du einen gerufen?

Denkst du denn, dass die Ja- und Nein-antworten, die du bislang bekommen hast, der Wahrheit entsprachen? Ich persönlich würde mich nicht zu sehr nach einem witchbaord richten. Man kann nie wissen ob man es auch mit einem Foppgeist oder hinterlistigen Dämon zu tun hat, v.a. wenn man keinen Schutzkreis zieht. Und dann wird man in die Irre geführt.

Und ebenso könnte es sein, dass das eigene Unterbewußtsein reinspielt (v.a. beim Gläserrücken) und die Antworten verfälscht werden. Das sehe ich auch als eine Problematik beim Pendeln an...

Das Thema Schutzkreise habe ich ausgelagert und auch was dazu geschrieben.

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 10. Feb 2016, 01:18
Profil
Gelöscht
Mit Zitat antworten
Dennis schreibt
Zitat:
Denkst du denn, dass die Ja- und Nein-antworten, die du bislang bekommen hast, der Wahrheit entsprachen? Ich persönlich würde mich nicht zu sehr nach einem witchbaord richten. Man kann nie wissen ob man es auch mit einem Foppgeist oder hinterlistigen Dämon zu tun hat, v.a. wenn man keinen Schutzkreis zieht. Und dann wird man in die Irre geführt.


Dieses Phänomen, dass ich eine Antwort bekomme, ist eher selten. Aber weil es für mich ein echtes Phänomen darstellt, glaube ich an die Botschaften und die Antworten setze ich im Alltag um. Es sind Antworten auf Fragen die bisher für mich unbeantwortet waren. Daran glaube ich fest.^^


Mi 10. Feb 2016, 08:05
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 667
Alter: 52
Mit Zitat antworten
Ich hab mal an meinem 20. Geburtstag - weil das Datum extrem energiereich war - mit meinem damals besten Freund eine seiner - qualvollst verstorbenen - Freundin beschworen, weil er eine wichtige Frage hatte.

Ich wollte nicht so recht, da man qualvoll Verstorbene nicht beschwören soll, liess mich Angesichts der Frage aber doch breitschlagen.

Wir nahmen ein magisches, zuvor geweihtes Buch, schlugen es in der Mitte auf, legten eine geöffnete Schere hinein und klappten das Buch zu und verschlossen es an den Enden mit Kordel.

Dann hockten wir uns gegenüber und balancierten die Griffe der Schere auf unseren nach oben zeigenden Zeigefingern.

Eine Bewegung des Buches nach Links bedeutete Nein nach Rechts Ja - von mir aus gesehen.

Sie kam sofort, verhielt sich aber extrem abweisend. Sie beantwortete alles mit Nein. Als er darauf die Frage stellte: "Ist hier jemand den Du nicht magst?" antwortete sie mit Ja. "Bin ich es?" fragte er "Nein" "Ist es ---?" da drehte sich das Buch bis zum Anschlag nach Rechts aber so ruckartig dass es mich traf.

Wir brachen ab, aber die Dame verfolgte mich ein ganzes Jahr lang, bis nach Berlin. Am Ende des Jahres reiste ich nochmal zu dem Haus, rief sie an und entschuldigte mich, sie nahm die Entschuldigung an und es war Ruhe.

Nach zwei Wochen erschien sie mir im Traum und erklärte mir, dass sie mich beschützen würde, wenn ich damit einverstanden wäre.

Sie ist gerade anwesend, hab mich nochmal bedankt :)

Ich darf das hier schreiben aber ich musste sie erst um Erlaubnis fragen. Aber ich soll Euch sagen, dass ihr sowas nicht machen sollt.


So 21. Aug 2016, 06:13
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Di 9. Aug 2016, 22:28
Beiträge: 120
Alter: 26
Wohnort: Niedersachsen
Mit Zitat antworten
Ein Witchboard habe ich nicht wirklich, aber ein paar Freundinnen und ich haben vor ca. nem halben Jahr auch ein Brett hergestellt und uns am Gläserrücken versucht.
Wir alle 4 gehen schon seit einigen Jahren den Hexenweg und haben einige Erfahrungen gemacht. Allerdings waren wir uns beim Gläserrücken nicht so sicher. Wir wollten es mal ausprobieren und haben scheinbar tatsächlich was gerufen (natürlich haben wir uns geschützt).
Wir bekamen einen Namen raus und auch den Ort, von wo Sie kommt. Interessanterweise waren wir an diesem Ort auch an diesem Abend, noch bevor wir sie gerufen haben und sie ist uns wohl gefolgt.

Ich als Skeptikerin dachte zuerst, dass irgendwer schiebt, aber dann fing irgendwann meine Musikanlage an, immer wenn wir eine "dumme" Frage, bzw eine, die sie wohl nicht beantworten wollte, stellten an zu rauschen. Und das ganz schön laut. Und sie war ausgeschaltet.

Das war schon faszinierend :)

_________________
Akita Mani Yo
Mondrabe


Mo 5. Dez 2016, 20:31
Profil

Registriert: Fr 29. Jan 2021, 19:33
Beiträge: 147
Mit Zitat antworten
Vorhanden,für mich aber nicht notwendig.

_________________
„Die richtige Funktionsweise des Universums, so behaupteten sie, basiere auf dem Gleichgewicht von vier Elementarkräften: Zauber, Überzeugungskraft, Ungewißheit und Verdammte Sturheit“
Quelle: https://beruhmte-zitate.de/autoren/terry-pratchett/


Fr 5. Feb 2021, 11:24
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de