Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Do 13. Aug 2020, 14:54



Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
 Hilfe und Lösung gesucht 
Autor Nachricht

Registriert: Do 2. Jan 2020, 21:59
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Hey ich habe ein Problem, bei dem ich hoffe, dass mir jemand helfen kann... :cray:

Meine Großmutter ist vergangene Nacht an Krebs verstorben. Ursprünglich hieß es sie habe noch zwei bis 12 Monate. Ihr Tod kam so überraschend, dass ich mich nicht von ihr verabschieden konnte und was noch schlimmer ist: wir konnten unseren seit bereits einem Jahr andauernden schlimmen Streit nicht bewältigen... Sie ist in meiner Kindheit immer für mich da gewesen und hat mich vor einem extrem schlimmen Ereignis bewahrt. Ich muss mich irgendwie verabschieden... Ich möchte ihr eine entgültige Nachricht zustellen. Ich habe solche Schuldgefühle und komme einfach nicht damit klar, dass das schon das Ende ist... Weiß jemand etwas wirklich verlässliches?

Ich freue mich über jede Hilfe. :boredom

(PS: Ich habe diesen Beitrag ebenfalls in dem Schamanen- und Magier-Bereich geteilt um sicher zu gehen, dass ich möglichst früh eine Antwort erhalte.)


Zuletzt geändert von 50PH13 am Fr 3. Jan 2020, 02:02, insgesamt 1-mal geändert.



Do 2. Jan 2020, 22:57
Profil
Moderator/Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:10
Beiträge: 425
Alter: 30
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Erstmal mein Beileid zu deinem Verlust. Ich kann mir vorstellen, dass das nicht leicht für dich ist. Aber du musst dich nicht grämen wegen eurem Streit. Ich bin mir sicher dass deine Oma dir verzeiht und dir nichts nachträgt. Sollte es dir dennoch wichtig sein, ihr etwas mit zu teilen, zünde einfach eine Kerze für sie an, und sprich mit ihr. Sag ihr, was du ihr sagen möchtest, sie wird sicher zuhören. Vielleicht spürst du auch ihre Anwesenheit, oder hörst ihre Stimme - vielleicht möchte sie dir auch etwas sagen. Lausche einfach auf Antworten. Unsere Lieben sind nie wirklich weit weg, nur weil sie nicht mehr unter uns weilen.

_________________
~*Mein Otherkinforum*~


Do 2. Jan 2020, 23:20
Profil Website besuchen

Registriert: Do 2. Jan 2020, 21:59
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Vielen Dank Silas, das hilft mir wirklich. :good:


Do 2. Jan 2020, 23:31
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1244
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Liebe Sophie,

auch von mir herzliches Beileid! Es ist immer traurig wenn ein geliebter Mensch gehen muss und immer zu früh.

Ich kann Silas nur zustimmen. Sie wird dir schon vergeben haben.
Du kannst ihr aber z.b. noch einen "schönen Abschiedsabend" gestalten. ihr Lieblingsessen kochen, Liebslingsgetränk servieren, Kerzen anzünden und mir ihr sprechen. Vielleicht dann noch Lieblingsfilm angucken.
Wichtig ist, sie auch wieder zu verabschieden. Sie gehört nicht mehr in diese Welt. Besuche ja - auf Dauer bleiben - Nein.
Meine Grossväter kommen wenn ich sie rufe oder wenn ich etwas bestimmtes tue, was ich mit ihnen Verbinde... manchmal auch einfach so.
UND ich besuche sie jedes Samhain in der Anderswelt.

Du wirst also nicht plötzlich 0 Kontakt zu deiner Oma haben, wenn du das nicht möchtest.
Ich hoffe das konnte dir helfen.

Ich werde die anderen Posts löschen. Bitte in Zukunft nicht das Gleiche mehrfach posten.

Alles Liebe
Rhia-Aileen

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Fr 3. Jan 2020, 23:02
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Nov 2019, 16:33
Beiträge: 89
Wohnort: CH
Mit Zitat antworten
Liebe Sophie

Herzliche Kondulation und möchte Dir mein Beileid ausdrücken.

Eines der Bücher die mich bei den Untiefen meines Lebens
wieder Mut machte war folgendes Werk

Der Rote Löwe: Roman (Deutsch) Taschenbuch – 1. August 2004
von Mária Szepes (Autor), Hans Joachim Alpers (Vorwort), Gottfried Feidel (Übersetzer)
Taschenbuch: 688 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 9. (1. August 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492285430
ISBN-13: 978-3492285438
Originaltitel: A Vörös Oroszlan

Es wurde auch als gebundenes Buch verkauft.

Es stand einige Zeit lang auf der roten Liste und war zumindest
im Deutschsprachigen Raum nicht erhältlich.
(Die Kirche hatte wohl Angst davor ... (GRINS kein Wunder ;-) )

Ich wünsche Dir alles Gute

Liebe Grüsse
Vuifre

_________________
... meine Signatur ist gerade in den Ferien ;-)
Bild


So 5. Jan 2020, 14:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Dez 2019, 12:53
Beiträge: 120
Mit Zitat antworten
Hey Sophie.

Mein herzliches Beileid.

Tu mir bitte einen Gefallen. Wirf deiner Oma keine Eisenkette um. Schuldgefühle sind nichts anderes als das. Verzeih dir und dieser Situation und wünsche deiner Oma alles Gute auf ihrer Reise. Allein der Wunsch deines Herzens ist wie eine Brieftaube aus Licht und wird deine Oma problemlos erreichen.

Es sind keine großen Rituale für so etwas notwendig nur Vergebung und ein ehrliches Herz.

Liebe Grüße
Windkriegerin


Sa 11. Jan 2020, 15:40
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2624
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Vuifre hat geschrieben:
Der Rote Löwe: Roman (Deutsch) Taschenbuch – 1. August 2004
von Mária Szepes (Autor), Hans Joachim Alpers (Vorwort), Gottfried Feidel (Übersetzer)
Taschenbuch: 688 Seiten
Verlag: Piper Taschenbuch; Auflage: 9. (1. August 2004)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3492285430
ISBN-13: 978-3492285438
Originaltitel: A Vörös Oroszlan

Es wurde auch als gebundenes Buch verkauft.

Es stand einige Zeit lang auf der roten Liste und war zumindest
im Deutschsprachigen Raum nicht erhältlich.
(Die Kirche hatte wohl Angst davor ... (GRINS kein Wunder ;-) )


Wie meinst du das mit der roten Liste, Vuifre? Meinst du auf dem Index oder die rote Liste im Sinne von Arzneimitteln? https://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Liste_(Arzneimittel) Aber das ist ja keine Verbotsliste. Nähere Infos deswegen konnte ich aufs erste nicht im Google finden. Aber die Inhaltsangabe des Büches hört sich wirklich sehr interessant an. ;-) Merk ich mir mal.

Windkriegerin hat geschrieben:
Es sind keine großen Rituale für so etwas notwendig nur Vergebung und ein ehrliches Herz.


Notwendig vielleicht nicht, aber manche fühlen sich mit einem größeren Ritual vielleicht besser. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es noch mal ein stärkere, konzentriertere Energie mit sich bringt bzw. aussendet...v.a. wenn es darum geht, eigene Schuldgefühle zu tilgen - in dem Sinne ja eine entsprechende Energie aufwenden, um es "wiedergutzumachen". Da kann so ein Ritual sicherlich sehr hilfreich sein. Aber du hast in dem Sinne natürlich auch recht, das man es nicht übertreiben sollte. Das muss dann wohl jeder für sich selbst bestimmen. Und inwiefern ein Verfahren stärker wirkt als ein anderes oder sich als ausreichend anfühlt hängt halt immer auch vom Praktizierenden bzw. Wünschenden ab.

Konntest du denn mittlerweile Abschied von deiner Oma nehmen, 50PH13? Hattest du das Gefühl, dass es gut angekommen ist?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


So 19. Apr 2020, 19:29
Profil

Registriert: Do 2. Jan 2020, 21:59
Beiträge: 12
Mit Zitat antworten
Hallo Leute.
Ich finde, dass @Windkriegerin das wirklich gut zusammengefasst hat. Ich hätte mich einfach nicht so von meinen Gefühlen leiten lassen sollen und nur an meine Bedürfnisse denken dürfen. Daher habe ich nichts gemacht und hatte in der Nacht einen seltsamen Traum. Meine Oma stand mit einem Mann vor einem riesigen leuchtenden Loch, ich habe nach ihr gerufen und sie hat sich umgedreht, meinen Namen gerufen. Ich bin zu ihr gelaufen aber sie wollte mich nicht in den Arm nehmen, sie gab nur eine Schachtel. Sie sagte ich solle sie noch nicht aufmachen, doch ich hab nur geweint weil ich mich so gefreut habe sie wiederzusehen. Warum auch immer habe ich die Kiste trotzdem vorher aufgemacht. Drinnen lag ein kleiner weißer Zettel auf dem Stand : ,,Ist ok''. Sie guckte mich enttäuscht und traurig an, drehte sich um und ging mit dem Mann in den Kreis... Dann bin ich aufgewacht. Ich komme merkwürdigerweise besser damit klar. Nur ärgere ich mich, wofür das ,,ist ok" war.


So 19. Apr 2020, 20:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 12. Nov 2019, 16:33
Beiträge: 89
Wohnort: CH
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:
Vuifre hat geschrieben:
<...>
Wie meinst du das mit der roten Liste, Vuifre? Meinst du auf dem Index oder die rote Liste im Sinne von Arzneimitteln? https://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Liste_(Arzneimittel) Aber das ist ja keine Verbotsliste. Nähere Infos deswegen konnte ich aufs erste nicht im Google finden. Aber die Inhaltsangabe des Büches hört sich wirklich sehr interessant an. ;-) Merk ich mir mal.


Ich meine damit "von der Kirche verboten" zumindets von der katholischen ;-)
Ganz genau habe ich es nicht recherchiert ... hmmm sollte wohl etwas genauer
sein in Zukunft. Habe es von dritter Seite und ich vertraue dem Informanten.

Liebe Grüsse
Vuifre

_________________
... meine Signatur ist gerade in den Ferien ;-)
Bild


So 19. Apr 2020, 21:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Dez 2019, 12:53
Beiträge: 120
Mit Zitat antworten
Sorry, für meine Abwesenheit. Wenn man sich tausend Sachen vornimmt und merkt, dass die Tage zu kurz sind.

@Dennis: Ich weiß nicht... Persönlich empfinde ich es auch nicht notwendig, dass sowas durch Rituale verstärkt und die Botschaft damit nicht mehr ihrer Reinheit entspricht. Im schlimmsten Fall stört man die Ruhe des Verstorbenen, der eine Nachricht aufgezwungen bekommt. Es ist ein Unterschied, ob der Postbote einmal klingelt und die Post abwirft oder ob er solange klingelt, bis du gezwungen bist an die Tür zu gehen. Ich sag dir ganz ehrlich, bei letzterem würde ich selber rasten, wenn man das bei mir machen würde à_á. Aber wo ich dir recht gebe, jeder entscheidet für sich selbst.

@Sophie: Ich freue mich für dich, dass du sie noch ein letztes Mal in deinem Traum sehen konntest. Verzeih mir, wenn ich ein wenig schmunzeln musste, als du geschrieben hast, dass du dich geärgert hast über das "Ist ok". Du hörst auch nicht gerne auf deine Oma, oder? *grins* Natürlich solltest du die Schachtel nicht öffnen, da dies die Antwort auf deine Schuldgefühle war und den Streit. Diese Antwort sollte in dein Unterbewusstsein gehen. Sie wusste, wenn du das öffnen würdest, würdest du es missverstehen und dich ärgern. Im Traum kann man sich nur sehr schlecht ganze Sätze merken, aber deine Seele hätte die zwei Wörter verstanden. Aber man kann diese zwei Wörter auch folgendermaßen ausführen: "Ist ok, mein Liebes, denk nicht mehr daran. Ist ok, mein Liebes, sei nun nicht mehr traurig, mir geht's gut und ich hab dich immer lieb gehabt. Ist ok, mein Liebes, blicke wieder nach vorn, ich wache über dich." Ist ok. Deshalb ärgere dich nicht über die zwei Worte. Sie waren voller Liebe gemeint =)
Und vielleicht hast du es ja auch schon verstanden ;-) Ich bin ja ziemlich spät dran mit meinem Kommentar. In diesem Fall habe ich nichts gesagt. :D


Mo 22. Jun 2020, 19:30
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 10 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de