Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mi 20. Mär 2019, 21:30



Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
 Wie kann man luzide Träume erzeugen? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:42
Beiträge: 114
Mit Zitat antworten
Ich habe einen Tee probiert, einfach nur weil mir gesagt wurde der sei lecker, und davon träume ich extrem viel. Deswegen mag ich den nicht mehr vor dem schlafen gehen trinken, obwohl er genau dafür da ist besser zu schlafen. Hat jemand Interesse daran den Tee zu versuchen, um mehr zu träumen? Und darf ich den Namen und Hersteller des Tees hier nennen? Ist nichts besonderes bloß Teebeutel mit Kräutern.


Do 25. Okt 2018, 15:51
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2524
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
affilubixx hat geschrieben:
Wow, hab grad eben erst durch dich erfahren, dass es tatsächlich Lebensmittel gibt, die die Luzidität fördern. :o Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. In wie fern fördern sie den das Klarträumen? Fällt es einem durch diese Lebensmittel leichter, einen Klartraum herbeizuführen oder bleibt das klare Bewusstsein einfach länger bestehen? :)


Ich würde sagen Beides. Wobei ich da bislang noch nicht so die Durchbrüche hatte via Lebensmittel. Hab das aber auch schon länger nicht mehr weiterverfolgt. Hast du es denn schon ausprobiert und wie waren die Erfolge, affilubixx? Falls du dich hier wieder blicken lässt, wäre es schön, wenn du dich auch mal vorstellst. :)

Jynx hat geschrieben:
Später habe ich erfahren was es ist und absichtliche Auslöser, die in einem Forum beschrieben waren, getestet. Das mit dem Finger zählen hat sehr zuverlässig funktioniert, das habe ich dann hauptsächlich benutzt. Manche Träume haben sich aber auch durch ihre eigenen Absurditäten verrraten. Ich bekam allerdings gruselige Schlafstörungen, also hab ich beschlossen, die Träume in Ruhe zu lassen.


Du bekamst Schlafstörungen wegen der Luzidität, Jynx? Dein normaler Schlaf oder deine Ausgeschlafenheit leidete also darunter oder wie muss man das verstehen? Hast du seitdem wirklich keine luziden Träume mehr gehabt bzw. keine mehr gefördert? Hand anschauen und Finger zählen ist in der Tat eins der klassischen Mittel. Auch auf die Uhr schauen ist so eins. Leider denkt man nicht immer dran, sich auch tatsächlich die Hand oder Uhr anzuschauen. Zumindest ich hab da so ne Art Vergesslichkeit. :roll:

Jynx hat geschrieben:
Ich habe einen Tee probiert, einfach nur weil mir gesagt wurde der sei lecker, und davon träume ich extrem viel. Deswegen mag ich den nicht mehr vor dem schlafen gehen trinken, obwohl er genau dafür da ist besser zu schlafen. Hat jemand Interesse daran den Tee zu versuchen, um mehr zu träumen? Und darf ich den Namen und Hersteller des Tees hier nennen? Ist nichts besonderes bloß Teebeutel mit Kräutern.


Ja sag mal bitte, Jynx. :mrgreen:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 13. Mär 2019, 14:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:42
Beiträge: 114
Mit Zitat antworten
Zitat:
Du bekamst Schlafstörungen wegen der Luzidität, Jynx? Dein normaler Schlaf oder deine Ausgeschlafenheit leidete also darunter oder wie muss man das verstehen? Hast du seitdem wirklich keine luziden Träume mehr gehabt bzw. keine mehr gefördert?


Es hat sich Traum und Wachzustand vermischt, insbesondere beim Aufwachen. Geräusche aus dem Träumen bleiben noch einige Momente, obwohl ich das Zimmer schon sehen konnte, die Träume fingen an mich mit simuliertem Aufwachen zu verwirren, und das mieseste waren Schlaflähmungen. Also ich war wach, aber konnte mich nicht bewegen. Dazu kam dann einmal noch das Gefühl jemand drücke mich ans Bett und etwas wie hektisches Flüstern war ganz nah an meinem Ohr zu hören. Das war mir zu unangenehm, habe seitdem die luziden Träume eher vorbeiziehen lassen, als sie absichtlich zu halten. Es kommen aber schon noch manchmal welche von allein.

Der Tee, das ist "Bad Heilbrunner- Gute Nacht" Tee. Ich verdächtige die da drin enthaltenen Hopfenzapfen für die vielen Träume verantwortlich zu sein. Ich weiss nicht, was in Hopfenblüten so alles drin ist, aber das ist Verwandschaft von Hanf, da sind ja bekanntermaßen lustige Sachen drin.


Do 14. Mär 2019, 16:46
Profil
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 22:41
Beiträge: 144
Alter: 26
Mit Zitat antworten
Also Hopfen ist wie Baldrian typisch für die natürliche Behandlung von Schlafstörungen. Es kommt natürlich immer auf die Dosierung an. Ich habe aus beiden mal Tropfen selber gemacht die sehr stark waren. Die Baldrian Tropfen haben bei einen Bekannten der Epileptiker ist sogar wie Diazepam gewirkt. Die Hopfentropfen schmeckten mir nicht so gut und ich hatte auch nicht den Eindruck das es half. Aber vlt hätte ich statt aufs schlafen den Fokus ja auf das träumen legen sollen :D Ich habe jedenfalls nicht davon gehört das Hopfen sowas auslösen kann. Aber egal was es ist, meistens wirkt es für jeden auf eine andere Art.


Di 19. Mär 2019, 18:29
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de