Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: So 26. Mai 2019, 18:23



Auf das Thema antworten  [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
 Wie kann man luzide Träume erzeugen? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 156
Mit Zitat antworten
Ich habe einen Tee probiert, einfach nur weil mir gesagt wurde der sei lecker, und davon träume ich extrem viel. Deswegen mag ich den nicht mehr vor dem schlafen gehen trinken, obwohl er genau dafür da ist besser zu schlafen. Hat jemand Interesse daran den Tee zu versuchen, um mehr zu träumen? Und darf ich den Namen und Hersteller des Tees hier nennen? Ist nichts besonderes bloß Teebeutel mit Kräutern.


Do 25. Okt 2018, 16:51
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 2588
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
affilubixx hat geschrieben:
Wow, hab grad eben erst durch dich erfahren, dass es tatsächlich Lebensmittel gibt, die die Luzidität fördern. :o Das muss ich unbedingt mal ausprobieren. In wie fern fördern sie den das Klarträumen? Fällt es einem durch diese Lebensmittel leichter, einen Klartraum herbeizuführen oder bleibt das klare Bewusstsein einfach länger bestehen? :)


Ich würde sagen Beides. Wobei ich da bislang noch nicht so die Durchbrüche hatte via Lebensmittel. Hab das aber auch schon länger nicht mehr weiterverfolgt. Hast du es denn schon ausprobiert und wie waren die Erfolge, affilubixx? Falls du dich hier wieder blicken lässt, wäre es schön, wenn du dich auch mal vorstellst. :)

Jynx hat geschrieben:
Später habe ich erfahren was es ist und absichtliche Auslöser, die in einem Forum beschrieben waren, getestet. Das mit dem Finger zählen hat sehr zuverlässig funktioniert, das habe ich dann hauptsächlich benutzt. Manche Träume haben sich aber auch durch ihre eigenen Absurditäten verrraten. Ich bekam allerdings gruselige Schlafstörungen, also hab ich beschlossen, die Träume in Ruhe zu lassen.


Du bekamst Schlafstörungen wegen der Luzidität, Jynx? Dein normaler Schlaf oder deine Ausgeschlafenheit leidete also darunter oder wie muss man das verstehen? Hast du seitdem wirklich keine luziden Träume mehr gehabt bzw. keine mehr gefördert? Hand anschauen und Finger zählen ist in der Tat eins der klassischen Mittel. Auch auf die Uhr schauen ist so eins. Leider denkt man nicht immer dran, sich auch tatsächlich die Hand oder Uhr anzuschauen. Zumindest ich hab da so ne Art Vergesslichkeit. :roll:

Jynx hat geschrieben:
Ich habe einen Tee probiert, einfach nur weil mir gesagt wurde der sei lecker, und davon träume ich extrem viel. Deswegen mag ich den nicht mehr vor dem schlafen gehen trinken, obwohl er genau dafür da ist besser zu schlafen. Hat jemand Interesse daran den Tee zu versuchen, um mehr zu träumen? Und darf ich den Namen und Hersteller des Tees hier nennen? Ist nichts besonderes bloß Teebeutel mit Kräutern.


Ja sag mal bitte, Jynx. :mrgreen:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 13. Mär 2019, 15:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 156
Mit Zitat antworten
Zitat:
Du bekamst Schlafstörungen wegen der Luzidität, Jynx? Dein normaler Schlaf oder deine Ausgeschlafenheit leidete also darunter oder wie muss man das verstehen? Hast du seitdem wirklich keine luziden Träume mehr gehabt bzw. keine mehr gefördert?


Es hat sich Traum und Wachzustand vermischt, insbesondere beim Aufwachen. Geräusche aus dem Träumen bleiben noch einige Momente, obwohl ich das Zimmer schon sehen konnte, die Träume fingen an mich mit simuliertem Aufwachen zu verwirren, und das mieseste waren Schlaflähmungen. Also ich war wach, aber konnte mich nicht bewegen. Dazu kam dann einmal noch das Gefühl jemand drücke mich ans Bett und etwas wie hektisches Flüstern war ganz nah an meinem Ohr zu hören. Das war mir zu unangenehm, habe seitdem die luziden Träume eher vorbeiziehen lassen, als sie absichtlich zu halten. Es kommen aber schon noch manchmal welche von allein.

Der Tee, das ist "Bad Heilbrunner- Gute Nacht" Tee. Ich verdächtige die da drin enthaltenen Hopfenzapfen für die vielen Träume verantwortlich zu sein. Ich weiss nicht, was in Hopfenblüten so alles drin ist, aber das ist Verwandschaft von Hanf, da sind ja bekanntermaßen lustige Sachen drin.


Do 14. Mär 2019, 17:46
Profil
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 23:41
Beiträge: 180
Alter: 26
Mit Zitat antworten
Also Hopfen ist wie Baldrian typisch für die natürliche Behandlung von Schlafstörungen. Es kommt natürlich immer auf die Dosierung an. Ich habe aus beiden mal Tropfen selber gemacht die sehr stark waren. Die Baldrian Tropfen haben bei einen Bekannten der Epileptiker ist sogar wie Diazepam gewirkt. Die Hopfentropfen schmeckten mir nicht so gut und ich hatte auch nicht den Eindruck das es half. Aber vlt hätte ich statt aufs schlafen den Fokus ja auf das träumen legen sollen :D Ich habe jedenfalls nicht davon gehört das Hopfen sowas auslösen kann. Aber egal was es ist, meistens wirkt es für jeden auf eine andere Art.


Di 19. Mär 2019, 19:29
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 2588
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Jynx hat geschrieben:
Es hat sich Traum und Wachzustand vermischt, insbesondere beim Aufwachen. Geräusche aus dem Träumen bleiben noch einige Momente, obwohl ich das Zimmer schon sehen konnte, die Träume fingen an mich mit simuliertem Aufwachen zu verwirren, und das mieseste waren Schlaflähmungen. Also ich war wach, aber konnte mich nicht bewegen. Dazu kam dann einmal noch das Gefühl jemand drücke mich ans Bett und etwas wie hektisches Flüstern war ganz nah an meinem Ohr zu hören. Das war mir zu unangenehm, habe seitdem die luziden Träume eher vorbeiziehen lassen, als sie absichtlich zu halten. Es kommen aber schon noch manchmal welche von allein.


Solche Zustände kenne ich auch, Jynx. Meistens vor einer oder nach einer AKE. Man ist dann halt in einem Zwischenzustand. Und ja, dann können teilweise unangenehme/gruselige Sachen passieren...oder einfach nur Dinge, die einen verwirren. Z.B. bei mir, dass ich höre wie jemand die Treppen zu meiner Wohnungstür hochkommt. Im Real Life (also auf der 3D-Ebene) stimmt das gar nicht, es passiert "nur" astral....(warum auch immer)....aber in meinem Köpfchen, dass ja noch nicht völlig umgeschaltet oder noch keine richtige Peilung hat, interpretiert dann "Oh ha, da kommt jemand....besser jetzt keine AKE! Du musst gleich die Tür aufmachen". :fie: Das ist wirklich sehr störend. Ich glaub das liegt daran, weil mein Vermieter öfter mal die Treppen hochkommt, weil direkt bei meiner Wohnung seine Abstellkammer ist. Zu mir will der also gar nicht. Aber es ist halt schon irgendwie in meinem "Bereich", das ist zumindest auf der Astralebene sehr störend. (Komisch, dass das so zeitversetzt ist oder irgendwie so seine energetischen Spuren hinterlässt :denkend_0005: )
Jedenfalls, wenn du dich in Zukunft in solchen Zuständen befindest, dann nutze das doch um eine AKE zu machen. Du musst dich einfach nur seitlich aus deinem physischen Körper rollen. :)

Zitat:
Der Tee, das ist "Bad Heilbrunner- Gute Nacht" Tee. Ich verdächtige die da drin enthaltenen Hopfenzapfen für die vielen Träume verantwortlich zu sein. Ich weiss nicht, was in Hopfenblüten so alles drin ist, aber das ist Verwandschaft von Hanf, da sind ja bekanntermaßen lustige Sachen drin.


Danke für den Hinweis! Das heißt aber nicht das man mit Bier das Gleiche erreichen könnte, oder? :lol: :drinks: :kez_11:

Aradia Luna hat geschrieben:
Ich habe jedenfalls nicht davon gehört das Hopfen sowas auslösen kann. Aber egal was es ist, meistens wirkt es für jeden auf eine andere Art.


Erstens das, Aradia und zweitens ist Tee ja ne ganz andere Darreichungs- bzw Aufbereitungsform. Da werden die Wirkstoffe durch die Hitze und das Wasser aufgeschlossen...und dann kommt noch - in diesem Fall - das Zusammenspiel mit den anderen Kräutern. ;-)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


So 24. Mär 2019, 11:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 156
Mit Zitat antworten
Aradia Luna hat geschrieben:
Ich habe jedenfalls nicht davon gehört das Hopfen sowas auslösen kann. Aber egal was es ist, meistens wirkt es für jeden auf eine andere Art.
Tieferer Schlaf -> mehr Träume. Ich sehe da schon einen Zusammenhang. Wahrscheinlich hätte ich den Hanf nicht erwähnen sollen, da denkt jeder gleich an einen Rausch oder sowas, und die Cannabiniode, die in Hopfen drin sind wirken nicht berauschend. Ich habe einfach nur sehr tief geschlafen und viel geträumt, was sich ja viele wünschen- bloß ich will nachts meine Ruhe, deswegen kein "Gute Nacht" Tee mehr.

Scorpio Dennis hat geschrieben:
Aber es ist halt schon irgendwie in meinem "Bereich", das ist zumindest auf der Astralebene sehr störend. (Komisch, dass das so zeitversetzt ist oder irgendwie so seine energetischen Spuren hinterlässt :denkend_0005: )

Das kann ich gut verstehen. Ich weiss auch nicht genau was das ist, aber bin auch empfindlich mit sowas. Andersherum geht das auch: ich habe einen Raum, in den sich kaum jemand rein traut, obwohl ich nie was dazu gesagt habe, dass ich es nicht mag.

Scorpio Dennis hat geschrieben:
Jedenfalls, wenn du dich in Zukunft in solchen Zuständen befindest, dann nutze das doch um eine AKE zu machen. Du musst dich einfach nur seitlich aus deinem physischen Körper rollen. :)

Danke für den Tipp, aber ich glaub das lasse ich lieber ^^. Ich mag es, wenn wenigstens Nachts nichts los ist.

Scorpio Dennis hat geschrieben:
Danke für den Hinweis! Das heißt aber nicht das man mit Bier das Gleiche erreichen könnte, oder?


Ich nehme an der Alkohol da drin haut dich eher um und kaschiert damit die Wirkung vom Hopfen xD.
Oder halt mit reinem Hopfentee, in der Apotheke lose sicher billiger zu bekommen als diese Beutel, schmeckt aber auch nicht gut.


So 24. Mär 2019, 17:39
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 15:33
Beiträge: 2588
Alter: 40
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Jynx hat geschrieben:
Tieferer Schlaf -> mehr Träume. Ich sehe da schon einen Zusammenhang. Wahrscheinlich hätte ich den Hanf nicht erwähnen sollen, da denkt jeder gleich an einen Rausch oder sowas, und die Cannabiniode, die in Hopfen drin sind wirken nicht berauschend. Ich habe einfach nur sehr tief geschlafen und viel geträumt, was sich ja viele wünschen- bloß ich will nachts meine Ruhe, deswegen kein "Gute Nacht" Tee mehr.


Was würdest du denn empfehlen als Tee oder Kräuter für "nachts meine Ruhe"? Neben Baldrian? (Siehe Alira's Faden: http://welt-der-hexen.de/viewtopic.php?f=124&t=2205) Mit dem Hanf geht schon in Ordnung. ;-) Hey, wenn du in einen Bioladen gehst, bekommst du auch diverse - legale ;-) - Hanfprodukte. Hanfschokolade z.B.. Die schmeckt auch richtig gut! :mrgreen:
Hab die auch ein paar Mal versucht als Nachtsnack kurz vorm Schlafengehen, aber zu meiner Enttäuschung :enttäuscht: erzeugte das keine besonderen Traum- oder Astralwirkungen. :lol: Dafür war Bio-Mohn nicht schlecht. Also der, der fürs Backen und so gedacht ist. :biggrin: ;)

Jynx hat geschrieben:
Ich nehme an der Alkohol da drin haut dich eher um und kaschiert damit die Wirkung vom Hopfen xD.


Hmm, aber Alkohol kann Wirkungen doch auch aufschließen. :denkend_0005: Das ist aber wohl eher bei Auszügen. Wie das bei der Bierherstellung abgeht weiß ich ja nicht. Da ich kein Biertrinker bin (igitt :fie: ) interessiert mich das auch nicht. Ich weiß nur dass es dieses "Reinheitsgebot" gibt. Aber ob sich da heute wirklich noch so dran gehalten wird wie behauptet, ich weiß nicht so recht.

Zitat:
Oder halt mit reinem Hopfentee, in der Apotheke lose sicher billiger zu bekommen als diese Beutel, schmeckt aber auch nicht gut.


Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass Apotheken meist wesentlich teurer sind. (v.a. im Vergleich zum Internet)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 1. Apr 2019, 12:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 156
Mit Zitat antworten
Scorpio Dennis hat geschrieben:
Was würdest du denn empfehlen als Tee oder Kräuter für "nachts meine Ruhe"? Neben Baldrian?

Da gelten ja schon Hopfenblätter und Baldrian als hilfreich. Außerdem wohl: Melisse, Hafer, Lindenblüten, Safran und Johanniskraut und sicher noch einiges mehr.
Ich würde allerdings jemandem, der nicht gut schlafen kann, eher empfehlen auf sein Verhalten und seine Umgebung am Abend zu achten. Eine Wohlfühlroutine einrichten, die aufs Schlafen vorbereitet. Ein Tee, den derjenige gern mag, am Abend ist dabei auch gut, ich nehm da gern Kräutertee mit Zimt und weigere mich schon anderthalb bis zwei Stunden vor dem zu Bett gehen, mit Menschen die oft Stress machen, zu reden. Wenn Abend ist, hat fast alles Zeit bis morgen.

Zitat:
Ich weiß nur dass es dieses "Reinheitsgebot" gibt. Aber ob sich da heute wirklich noch so dran gehalten wird wie behauptet, ich weiß nicht so recht.


Da waren früher schon interessante Sachen im Bier. Z.B. Bilsenkraut. Ich denke schon, dass sich da dran gehalten wird.

Zitat:
Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass Apotheken meist wesentlich teurer sind. (v.a. im Vergleich zum Internet)


Bei losen Kräutern ist das nicht so. Außerdem bekommt man das in der Apotheke auch sehr rein und von guter Qualität. Zumindest in der Apotheke, in der ich mal gearbeitet habe, wurde jede Kräuterlieferung gründlich auf Echtheit und Qualität überprüft und auch gut aufgepasst, dass es richtig und nicht zu lange gelagert wird. Sicher kann man irgendwo im Internet mehr Menge für weniger Geld bekommen, ich bin allerdings mit der hiesigen Apotheke total zufrieden und günstiger und meist auch besser als das in Teebeuteln verkaufte sind die losen Kräuter von dort auf jeden Fall.


Di 2. Apr 2019, 10:43
Profil
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 23:41
Beiträge: 180
Alter: 26
Mit Zitat antworten
Ich habe den Tee jetzt auch mal gekauft. Wirklich sehr lecker:) Mir ist aufgefallen, dass der stark nach beifuß schmeckt. Dem beifuß wird ja nachgesagt ake s auszulösen, trancen , luzides träumen, prophetische Träume zu erzeugen. Deshalb ist das ja auch immer eine Zutat in den ganzen psyschic oils. Ich könnte mir vorstellen das die vlt davon ein bisschen was dazugemischt haben:)


Mi 3. Apr 2019, 15:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 16:42
Beiträge: 156
Mit Zitat antworten
Das ist ja interessant, Beifuß steht nicht bei den Inhaltsstoffen. Ich werde gleich mal so einen Teebeutel aufschneiden und sehn ob ich etwas erkennen kann. Unettiketiert Beifuß reinmischen wäre für einige Menschen gefährlich, da der ein hohes allergenes Potential hat.

Hast du schon eine Wirkung auf deinen Schlaf bemerkt?


Do 4. Apr 2019, 14:56
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 43 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de