Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 23. Jan 2021, 21:05

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
 Lernmaterial als Babywitch 
Autor Nachricht

Registriert: Do 17. Sep 2020, 16:39
Beiträge: 12
Alter: 20
Wohnort: Schleswig - Holstein
Mit Zitat antworten
Hallo Ihr Lieben :imnewhere:

Ich freue mich euch kennen zulernen, Ich bin eine Junghexe und wie ihr vermutlich lesen könnt, brauche ich Hilfe zum Thema Lernmaterial. Um mein Basiswissen zu kreieren. :read:

Eine Liebe Hohepriesterin hat mir gesagt, dass ich folgenes lernen soll: History of Witchcraft ( :grin: erledigt), Talismans/Sigil/Seals/Symbols, Types of Witches/Magick/Spells/Divination, Dities and Spirits, Energy, Herbst/Crrystals/Altars, closed and open Religions, Moon Phases, Lucid Dreaming (Kenne ich bereits :ok: )/Elemts/Grounding

Das Problem natürlich im Deutschen Web zum Thema Hexerei, Material zu finden und dann noch keinen Mist zu lernen ist gleich null. :bad: Und mit meinen Englisch Kenntnissen bleibe ich so oft an meinem Übersetzer hängen. :denkend_0019: Ich würde ja die Hohepriesterin fragen, doch sie hat schon einen Lehrling und das eigentlich auch nur widerwillig durch schlechte Erfahrung.

Ich hoffe auf eure Hilfe :mr47_05:

:wavemulticolor:


Do 17. Sep 2020, 17:02
Profil
Admin/Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:10
Beiträge: 506
Alter: 31
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Hallo Babywitch,

bitte stell dich im Unterforum "Vorstellungen" erstmal in einem separaten Thread vor ;)

Zu deiner Frage: Es gibt doch jede Menge Bücher über Magie, auch auf Deutsch. Vielleicht machst du dich da mal schlau. Ich selbst habe nun keine Anfängerbücher, und kann keine empfehlen aber da gibt es sicherlich genügend. Vielleicht hat ja auch jemand hier konkrete Vorschläge.


Weiters glaube ich kaum dass englische Seiten über Magie alle automatisch seriös sind. Warum sollten sie das auch sein? Nur weil sie auf englisch sind? Es gibt sicherlich deutsche Internetseiten die ebenfalls brauchbar sind. Man muss wahrscheinlich nur suchen. Und das eine oder andere nützliche findest du sicher auch in diesem Forum. Einfach mal umschauen.

_________________
~*Mein Otherkinforum*~


Do 17. Sep 2020, 21:15
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 6. Sep 2018, 15:42
Beiträge: 234
Mit Zitat antworten
Das sehen vielleicht manche auch anders, aber ich würde sagen, einen Kanon, eine Liste "alles was Du wissen musst" ist das Gegenteil von Spiritualität. Es geht darum, zu fühlen und selbst zu denken.
Es ist eine Ebene über dem, was man niederschreiben kann, deswegen kann man es auch auf hundert Weisen niederschreiben und doch nie vollständig erwischen.

Ich würde sagen, schau Dir möglichst viel an, und fühl hin. In dich selbst hinein, wie du darauf reagierst. Nicht unbedingt Bücher und Kurse, sondern auch die echte Welt, die Natur und die Menschen. Benutze deine Sinne und deinen Geist. Wenn dir das gut gelingt, dann findest du überall Informationen und Erkenntnisse. Und dann kannst Du auch die Menschen erkennen, die etwas über die eingeschränkten Wörterwelten hinaus wissen. Diejenigen, mit denen es sich lohnt wirklich zu sprechen. Dich mit Menschen zu umgeben, die Dir gut tun, bei denen Du dich frei fühlst, ist sehr wichtig.

Vorschriften und einzelne festgelegte Namen für Dinge sind eher einschränkend. Die meisten universellen und schwer fassbaren Phänomene haben viele Namen. Wenn man sich nun auf eine bestimmte Benennung sehr festlegt, zum Beispiel in einer bestimmten Religion, dann kann es dazu führen, dass man daran nicht mehr vorbeischauen kann und nur diesen Namen und diese Geschichte sieht, die von Menschen gemacht sind, um etwas zu beschreiben, dass sie nicht besser beschreiben können. Aber das, was damit eigentlich beschrieben wurde, das sieht man dann nicht mehr. Dann verhindert der Name das Verstehen.

Betrachte alle Texte und Videos, die Du dir ansiehst lieber als Sichtweisen der jeweiligen Autoren. Fühle hin, und wenn Dich etwas daran berührt, versuche zu verstehen, was dahinter steht. Ob es eine Erfahrung in Deiner Welt, deinen Wahrnehmungen und Gefühlen gibt, die damit gemeint sein könnte. Wenn Du etwas gefunden hast, dann kannst du dir ja aussuchen, welcher der ganzen dafür zur Verfügung stehenden Namen Dir am besten gefällt.


Fr 18. Sep 2020, 08:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Dez 2019, 12:53
Beiträge: 206
Mit Zitat antworten
Wenn du Lernmaterial benötigst, sind Bücher immer noch die beste Methode.

Am besten zu dem Thema, was du gerne selbst beginnen willst. In der Hexerei gibt es viele Felder, in denen man lernen kann und am besten ist es, mit etwas anzufangen, was dich selbst interessiert. ^^

Bei mir war es so, dass ich mich am Anfang sehr viel mit Symbolen, Energien und Ritualen beschäftigen wollte. Also habe ich damals damit angefangen und mir dazu Bücher besorgt. War nicht verkehrt ;-) Dadurch habe ich viel gelernt. Zum Beispiel auch selbst eigene Rituale zu erstellen. ^^


Sa 19. Sep 2020, 10:43
Profil

Registriert: Sa 19. Sep 2020, 06:47
Beiträge: 17
Alter: 37
Wohnort: Berlin
Mit Zitat antworten
Die Hexerei studieren ist nicht gleich Magie verstehen.

Meiner Ansicht nach bist du bereits eine Hexe, sobald du dich dafür zu interessieren beginnst. :hexe7:

Ich persönlich hatte einst damit begonnen die Vergangenheit zu erforschen. Hexen im Mittelalter, Hexenverbrennung, Griechische Mythologie und die Zauberin Kirke, Zauberei im Alten Ägypten mit dem geheimen Wissen der Hohepriester, bis hin zu den Kelten mit Cernunnos und den Sumerern mit dem Anfang aller Dinge, ergo Tiamat und Abzû.

Magie spielte in dieser Welt schon immer eine Rolle, und mit ihr die von der Kirche sprichwörtlich verteufelten Dämonen. Dabei sind nicht alle feindselig, wenn man da nur an Dschinns und Shinigami denkt. Überhaupt muss man die Kirchenlehren komplett abkoppeln, wenn man etwas über Magie und sich selbst lernen möchte.

Ab einer gewissen Zeit vertiefte ich mich dann in die Symbolik, und erfuhr das schon die Sumerer das Pentagramm verehrten, und dieses meist entsteht, wenn man einen Apfelkern zerschneidet. Vielleicht wussten sie damals auch schon vom Erde - Venus - Pentagramm, bei welches die Erde und die Venus (der Morgenstern, frei nach Luzifer, Ishtar usw.) alle 8 Jahre ein Pentagramm um die Sonne zeichnen.

Bild

Zeichen sind allumfassend, und ihre Bedeutungen sollten nie verloren gehen, so wie einst die Megalithen und Pyramiden, welche auf der ganzen Erde verstreut sind und ihre Geheimnisse still bewahren. Signifikant ist hierbei das Zeichen der Unendlichkeit, wie man es als Möbiusband, beim Pentakel und vielen Triquetra Amuletten sehr gut sehen kann. Der Anfang ist das Ende, und das Ende ist der Anfang. So sprach auch schon die sumerische Göttin Innana in ihrem Zorn von einer Zombieapokalypse, welche heute gut und gerne Thema in diversen Medien ist:

„Schaffst du mir aber den Himmelsstier nicht,
So zerschlag ich die Türen der Unterwelt,
Zerschmeiß ich die Pfosten, laß die Tore weit offenstehn,
Laß ich auferstehn die Toten, dass sie fressen die Lebenden,
Der Toten werden mehr sein denn der Lebendigen.“


Alles war schon einmal da, und vieles was war, wird wieder kommen. So auch die Magie in unsere kalt gewordene Welt. Um ergo mehr darüber zu erfahren, sollte man zu allererst mit sich selbst anfangen, und sich z.B. zu fragen beginnen ob man eine Weiße Hexe sein möchte, die mit ihrer positiven Energie anderen hilft und heilt, oder eine Naturhexe, welche der Welt hilft sich selbst zu heilen und die für Tiere und Pflanzen ihre Magie einsetzt, oder gar eine Schwarze Hexe, die mit Hilfe von Dämonen und negativen Kräften für Gerechtigkeit sorgt und andere verflucht, meist auf Kosten ihrer eigenen Seele.

Was bin ich und wo möchte ich hin, sind hier die wichtigsten Fragen. Der Rest, und die damit verbundene Suche, ergibt sich dann ganz von selbst. ;)


Sa 19. Sep 2020, 15:31
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 581
Alter: 45
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Moin
Mir ist leider nicht klar was du wissen möchtest!
Die allgemeinen Grundlagen sind:
-Visoaliesiren/Imigation (bildliches vorstellen),
-Energie Leiten,
-Selbsterkänntnis, Wahrnehmung,
(Die Brauchst du IMMER.)
Wichtig ist noch!
Es giebt nicht DEN ALLEINGÜLTIGEN WEG. Recht hat nur der bei dem es klapt.
Fang vieleicht erstmal mit den Grundlagen an. Wenn du die vieleicht schon beherscht, such dir ein Thema was dich anspricht oder Interressiert.

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Mo 21. Sep 2020, 21:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 29. Sep 2020, 00:26
Beiträge: 6
Mit Zitat antworten
Hi Babywitch,

ich vermute mal, dass dich keine Antwort wirklich zufrieden gestellt hat.
Ist auch wirklich sehr schwierig da das Themengebiet einfach extrem gross und vor allem sehr Facettenreich.

So wie ich deinen Post lese bist du richtig auf das Genre Hexen fokussiert.
Was ich daran sehr interessant finde sind die Rituale. Diese formieren und potenzieren eine Absicht.

Probier doch mal dir eine Wunschsituation richtig vorzustellen. Wenn du z. B. Abi schreibst gibt es bestimmt zig Ritualmöglichkeiten die das positiv unterstützen würden. Ich kenne leider noch keine Einzige.. :biggrin:

Aber.... jeder dieser Zauber läuft darauf hinaus deine Energie/Magie zu wirken.

Also versuchst du dir in diesen Beispiel einfach vorzustellen wie du gelassen und wissend deine Aufgaben erfüllst. Brenne dazu z. B eine Kerze ab oder meditiere diese Vorstellung während du Musik hörst oder Räucherwerk deine Nase verwöhnt. Egal, Hauptsache du machst es bewusst und von anderen Gedanken befreit.

Ausserdem frage ich mich welches Thema dich besonders interessiert. Pick dir ein oder zwei heraus und dann recherchiere diese ein oder zwei ausgiebig.
Ich persönlich finde die Numerologie und Kräuterkunde sehr interessant. Bin aber schlicht zu faul dafür mich damit fokussiert auseinander zu setzen. :tease:

Erzähl doch mal was du bis jetzt alles praktiziert hast und wobei du richtig Spaß hattest bzw dich total interessiert hat. Das ist doch das wichtigste dabei. Finde ich jedenfalls

War vermutlich auch nicht zufrieden stellender als die Antworten davor. :lol:

Aber schreib doch mal etwas genauer was du magst.


Di 29. Sep 2020, 23:04
Profil

Registriert: Do 17. Sep 2020, 16:39
Beiträge: 12
Alter: 20
Wohnort: Schleswig - Holstein
Mit Zitat antworten
Ruave hat geschrieben:

Erzähl doch mal was du bis jetzt alles praktiziert hast und wobei du richtig Spaß hattest bzw dich total interessiert hat. Das ist doch das wichtigste dabei. Finde ich jedenfalls

War vermutlich auch nicht zufrieden stellender als die Antworten davor. :lol:

Aber schreib doch mal etwas genauer was du magst.


:thank_you: Nochmal Hallo~ :grin: ,

allgemein mal danke für die ganzen Antworten. :hüpfend:
unzufrieden bin ich nicht wirklich. Ich finde es einfach sehr interessant, was man mir so verschiedenes Empfiehlt. :popcorn:


Praktiziert habe ich noch nicht, würde zwar gerne, aber hab teils Angst vor den Folgen, man sagte auch zu mir ich soll einfach erstmal mich mehr mit dem Thema auseinander Sätzen. :read:

Interessant finde finde ich, Sea Witch. Eine Hexe die z.b gewisse Muscheln wie Kristalle verwendet und ihre Kraft aus dem Meer zieht.

Genauso wie die Lunar Witch, die halt mit dem Mond arbeitet und der Mond hat mir schon geholfen Warzen zu entfernen.

Hedge Witch auf spiritualem Weg, da ich schon mehr oder weniger Erfahrungen mit spirituellen habe zum einen vermutlich auch einen meiner Geistführer gesehen habe und mit ihm spielte. Außerdem wäre Kontakt zu meinem toten kleinen Bruder toll. (Oder seinem Geistführer, sollte er schon im nächsten Leben sein.)

Zu guter Letzt die Crystal Witch, aufgrund von Chakren Reinigung und Zauber die man wirken kann. Außerdem, sind sie schön anzusehen. :love:


Ich möchte meditieren lernen, um mit meinen Geistführern reden zu können und meine Chakren weiter zu öffnen. :ghost:

_________________
Blume leuchtend schön,
kannst so mächtig sein,
dreh die Zeit zurück,
gib mir was einst war mein,

Blume leuchtend schön,
lass mich nicht allein,
halt das Schicksal auf,
gib mir was einst war mein,
einst war mein.


Mi 30. Sep 2020, 12:40
Profil
Admin/Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:10
Beiträge: 506
Alter: 31
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Diese Begriffe klingen natürlich hip und cool, sind im Prinzip aber unnötig *duck* Sie heben bestimmte Grundlagen und Aspekte vor, die von den meisten Hexen genutzt werden, aber im Prinzip ist eine Hexe einfach eine Hexe. Ob sie sich nun Crystal Witch nennt weil sie mit Krsitallen arbeitet, oder ob sie eine Sea Witch ist weil sie einen Bezug zum Wasser hat. Das spielt eigentlich gar keine Rolle

Wer die Grundlagen und das Wissen der Elemente beherrscht, kann mit allem arbeiten und sich alles zunutze machen. Hexen waren seit jeher "Multitalente", meiner Ansicht nach ;)

No offense intended.

_________________
~*Mein Otherkinforum*~


Mi 30. Sep 2020, 13:03
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Dez 2019, 12:53
Beiträge: 206
Mit Zitat antworten
Hey Babywitch,

Das klingt doch schon, als hättest du klare Vorstellungen in welche Richtung es gehen soll. ^^

Mit Meditation kannst du z.B. grundsätzlich nicht viel falsch machen. Es braucht halt nur Disziplin um die Meditation auch kontinuierlich fortzuführen. Wenn man sie lapidar dann und wann macht, kann es schon sein, dass man in seinem Fortschritt zurück geworfen wird.

Große Vorsicht ist bei Anrufung von Wesen zu walten. Aber auch in solchen Sachen kann man sich informieren, ohne gleich schon zu praktizieren.

Allgemein sich nicht mehr damit auseinander zu setzen, würde heißen sich gar nicht erst damit zu beschäftigen, und das finde ich dann doch schade. Es gibt sehr viel Interessantes zu lernen, deshalb lasse dich nicht davon abbringen. ^^

Vertraue aber immer deinem Gefühl. Wenn du vor etwas noch Angst hast, es auszuprobieren, kann das tatsächlich ein Zeichen sein, dass du noch nicht soweit für diesen Bereich bist.
Aber dennoch kannst du dich darüber schlau machen.

Gibt es denn einen speziellen Bereich, bei dem Folgen befürchtest? Vielleicht können wir dich da unterstützen, die Furcht aufzulösen. :D


Mo 5. Okt 2020, 20:46
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de