Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 22. Feb 2020, 03:43

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
 Anfänge in der Magie 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jan 2020, 13:34
Beiträge: 10
Mit Zitat antworten
Danke für die netten Begrüßungen ;)

Leider kenne ich mich hier noch nicht ganz so gut aus und wusste nicht wo ich meine folgende Frage rein schreiben sollte.

Da ich mich ja recht langsam an das Ganze herran wagen möchte, würde es mich im allgemeinen Interessieren, wie ihr mit dem ganzen gestartet seid.?
Wurdet ihr von jmd in diese Bereiche herrangeführt? oder habt ihr selber durch probiert, und so festgestellt was eure stärken sind?
Wie habt ihr gemerkt ob ihr eine Hexe, Druide, Magier ect seid?

Ich weis diese Fragen klingen sehr komisch, aber anders weis ich mir immoment selber leider nicht zu helfen, und hoffe ihr könnt mir ein bisschen Licht ins Dunkle bringen. :blush2: Denn irgendwie drehe ich mich im Kreis :mr47_05:

einen schönen rest Tag ;)

Ganz liebe Grüße :bye2:

Kim

P.S.
in Welchen Bereich soll ich denn in Zukunft so eine Art von Frage rein schreiben ?
Da ich finde dass diese Fragen eher allgemein sind ? :dontknow:


Do 30. Jan 2020, 15:26
Profil
Moderator/Schamane
Benutzeravatar

Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:10
Beiträge: 354
Alter: 30
Wohnort: NRW
Mit Zitat antworten
Ich hab das mal von deiner Vorstellung abgeteilt und ein neues Thema daraus gemacht. Die Beschreibungen der Unterforen bieten ja schon gute Anhaltspunkte dafür, wo man etwas platzieren kann, also poste es einfach dort, wo du denkst dass es passt. Fragen zur Magie allgemein sind unter "Hexentum allgemein" am besten aufgehoben denke ich, daher habe ich dein Thema auch hier her verschoben.

Wenn du dir unsicher über irgendetwas bist oder Fragen bezüglich der Forenbereiche hast, kannst du dich aber auch jederzeit an jemanden aus dem Mod Team (mich, Lucindra oder Rhia-Aileen) wenden ;)

_________________
~*Mein Magieforum*~


Do 30. Jan 2020, 16:52
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 27. Jan 2020, 13:34
Beiträge: 10
Mit Zitat antworten
super dann weis ich das fürs nächste mal direkt ;) lieben Dank.

_________________
Wenn ich loslasse, was ich bin,
werde ich, was ich sein könnte.
Wenn ich loslasse, was ich habe,
bekomme ich, was ich brauch.


Do 30. Jan 2020, 19:13
Profil
Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Okt 2019, 01:57
Beiträge: 32
Alter: 27
Wohnort: Ostwestfalen
Mit Zitat antworten
Hey Kim!

Deine Fragen sind absolut nicht komisch. :)

Bei mir war es so, dass ich schon seid der Kindheit bestimmte "Fähigkeiten" und Interessen hatte. Ich wurde einfach irgendwie zu dem Gefühl, eine Hexe zu sein, hingeleitet.
Meine Praktiken habe ich dann aus dem gefiltert, was ich als Kind gut konnte oder wofür ich mich schon immer interessiert habe. Aber das kam auch eher alles einfach so.
Das ist optional, aber im Detail habe ich meinen Weg in meiner Vorstellung erklärt, nur falls es dich interessiert. :) Hier habe ich sie mal verlinkt.

An manche Bereiche der Magie wurde ich auch geführt durch den Austausch mit jemanden, der mir sehr nahe stand. Ich war gut darin die Informationen zu finden und sie kannte immer die praktischen Dinge und konnten uns so gegenseitig mit Wissen bereichern. Leider ist die Freundschaft in die Brüche gegangen, aber es geht auch ganz gut allein. Das bedeutet nicht, dass ich mich nicht gerne austausche, es ist sehr bereichernd mit anderen über ihre Erfahrungen zu sprechen, vor allem wenn jemand von bestimmten Praktiken mehr weiß oder da schon mehr getan hat. Es ist immer wieder interessant.

Ich weiß nicht ob deine Fragen damit beantwortet sind, wenn du noch etwas wissen möchtest, frage einfach weiter! ^^

Gaedr

_________________
Magic is real. And reality... it is magical. - A. CROWLEY


Mi 12. Feb 2020, 00:40
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1231
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Na, dann will ich hier auch mal noch meinen Senf dazu geben.

Auch ich hatte als Kind schon immer eine etwas andere Sichtweise auf Dinge. Ich fand es nie wichtig beliebt zu sein, sondern hatte eher immer lieber weniger gute Freunde. Ich kam allgemein seeehr gut mit Tieren aus und das wurde auch von aussenstehenden beobachtet. Tiere suchten meine Nähe.
Ich hatte schon immer eine wahnsinnig gute Intuition. Ich konnte mich immer auf mein Bauchgefühl verlassen.

Wirklich angefangen hat es dann mit meiner Liebe zu den Steinen. Ich habe angefangen (mit 7 oder 8) sie zu sammeln und habe immer mal wieder einen in die Hosentasche genommen. Wahrscheinlich intuitiv den richtigen. :-P
Naja, darüber kam ich dann per Zufall zum "Hexentum". Ich habe immer schon sehr viele philosophische Fragen gestellt und mir Gedanken gemacht: z.b. fragte ich meine Religionslehrerin, wie sie einfach so etwas glauben kann, was ein anderer Mensch aufgeschrieben hat (Bibel).
Ich spürte da war etwas, konnte das aber mit keiner mir bekannten Religion (Christentum, Judentum, Islam) vereinen/ erklären.

Die Bücher zum Hexentum fielen mir dann mit 12 im wahrsten Sinne des Wortes auf die Füsse. Ich stand etwas daneben und es war ein 3er-Set (zusammengebunden mit Plastik) welches aus dem Regal neben mir fiel (ohne Grund) und zwar schräg zu mir rüber auf meinen Fuss... Tat weh aber ich sah es als Wink und kaufte die Bücher. Nach dem Lesen wusste ich, dass ich meine "Welt" gefunden hatte.

Ich startete dann mit den Steinen - Steinmagie, Intuition bewusst wahrnehmen, Meditieren, Visualisieren... und von da liess ich mich immer weiter leiten.
Das nächste Thema/ Gebiet tat sich immer von alleine auf. Ich folgte quasi nur dem Pfad. :-)

Ich wünsche dir viel Spass! Stöber herum, lass dich wie ein Blatt im Wind ein wenig herumwehen.
Bei manchen Themen die mich interessierten merkte ich nach den ersten 2 Seiten einlesen, dass das noch zu früh war und ich legte es zur Seite für später.

Alles Liebe
Rhia-Aileen

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Mi 12. Feb 2020, 16:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Dez 2019, 12:53
Beiträge: 56
Mit Zitat antworten
Hallo Kim!

An deiner Stelle würde ich mich zuerst fragen, warum ich mit der Hexerei beginnen will. Was ist es, was dich antreibt, diese Entscheidung zu treffen?

Und ab da kannst du deine ersten Schritte einleiten.

Ich bin ein Beispiel, dass sich eher dagegen gewehrt hat, diesen Weg einzuschlagen, aber es mir schwer gemacht wurde wegzurennen.

Mich haben häufig Wesen oder Menschen gefunden, denen ich nur in dieser Form helfen konnte. Auf der spirituellen Ebene... Die spirituellen Gefilde wollte ich nie näher kennenlernen, ich war immer daran interessiert zu helfen auf die Art, die auf diesem Planeten "normal" ist. Diese Welt zu einem besseren Ort zu machen (ein Wunsch, der nicht vergangen ist, aber ab einer gewissen Grenze nicht möglich ist) Dieser Wunsch war so stark, dass er in anderen Ebenen wahrgenommen wurde und ich schneller als unerfahrener Newbie drinsteckte, als mir lieb war.

Es ist nie verkehrt mit Büchern für Anfänger zu beginnen um Symboliken, Wirkungen und Rituale zu verstehen. Auch um die Natur und das Konstrukt unseres Universums zu verstehen.

Aber wie gesagt, der Grund, der dich anleitet, den darfst du dabei nie verlieren :-D Er wird dich in deine Lieblingsgebiete in diesem Bereich leiten.

Liebe Grüße
Windkriegerin


So 16. Feb 2020, 13:44
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2562
Alter: 41
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Bei mir war es ein sehr langer und recht selbständiger Weg, angefangen im Kindesalter und immer so von einem zu nächsten....wobei manche Bereiche begleitend blieben bzw es immer mal wieder Überschneidungen gab. So nach dem Motto, ein Puzzleteil fügte sich zum nächsten....das Internet war dabei stehts die Schatztruhe, in der ich rumwühlte. :-D Allerdings in dem Sinne erst ab ca. 2000. In der Kurzfassung lässt sich mein Weg glaub ich so beschreiben :biggrin: :

UFOs --> Übernatürliche Phänomene --> bis hierhin Bücher und eigene Beobachtungen, dann kam das Internet ;-) --> Auswanderung USA --> Spirituelle Praktiken, v.a. Meditation und drittes Auge (das öffnete erst so richtig die Tür, hierbei wurde ich am Anfang geführt, aber das wollte ich auch) --> meine Spirit Guides und Krafttiere kennengelernt --> Geister, Aliens usw --> Channeling --> Reinkarnation --> Edgar Cayce (lebte ne zeitlang in Virginia Beach) --> "Verschwörungstheorien" --> Mächte und Hintergrundmächte auf der Erde --> Matrix und morphogenetisches Feld --> Hippiephase --> "The Secret" und das Gesetz der Anziehung --> Auszeit :lol: :lol: --> Ausklinken aus der Matrix und extremes Austesten vom Gesetz der Anziehung - siehe da, es funzt! --> Hippiesein wieder zurückgedreht :lol: --> Zurück nach Deutschland, back to the roots sozusagen :twisted: --> wieder mehr allgemeine Esoterik (Numerologie, Astrologie, Chakras, Edelsteine usw) --> Astralprojektionen --> alternative Heilmethoden und gesunde Ernährung --> Alchemie --> Hexentum und Magie.!

Letzteres fing so vor 6 bis 7 Jahren an und im Nachhinein bedaure ich, dass ich mich nicht früher dafür entschieden habe! Denn eigentlich kam ich schon im Kindesalter mit Magie und Hexen in Berührung, wenn auch nur in Form von Gruselromanen (John Sinclair). ;-) Auch hatte ich es hin und wieder mit Hexen im Leben zu tun gehabt, nur wußte ich meist erst mal nicht, dass es Hexen waren. ;-) Bis zu dem Zeitpunkt Alchemie war das Ganze immer so "Ok, und was hat das Ganze mir jetzt gebracht? Wo ist der praktische Nutzen?" Nix war zwar völlig umsonst, immerhin konnte ich ja auch mehr Sinn aus der Erde und dem Weltgeschehen machen, aber schlußendlich muss man ja auch in seinem eigenen Leben weiterkommen - was Wünsche und Ziele angeht, aber auch Essentielles wie Gesundheit und Finanzen...! Hexentum to the Rescue! :hexe7: :-D
Und weißt du Erst mit der Magie hatte ich das Gefühl, endlich zu Hause zu sein. Es war kein "Irrgarten ins Leere" mehr - alles wurde irgendwie miteinander verknüpft und zwar so, dass es auch pragmatisch war! Und das Ganze mit den diversen Magierichtungen, den Zirkeln, Logen, Gottheiten, Dämonen, Engeln, Feen, allemöglichen Astralwesen erklärte sehr, sehr vieles. (Also vieles, wo ich vorher unterwegs war, inklusive der Manipulationen, die dort stattfinden.) Und all diese Dinge können und werden quasi in der Magie eingesetzt bzw. es kann ein (gegenseitiger) Nutzen draus gezogen werden, hier also das Pragmatische. :) Und ganz wichtig!: Die Verbundenheit zur Natur, die hier besonders stark auflebt und gepflegt wird....diese war ja schon immer mein Begleiter gewesen.!
Ich muss sagen, das war jetzt schon irgendwie cool, meinen Weg mal so zu "rekapitulieren"...also danke für den Thread, Kim! :drinks:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mo 17. Feb 2020, 06:40
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 569
Alter: 44
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Moin KIM
Talent hilft immer. Magie ist eine frage vom fleiß.
Kim hat geschrieben:
... habt ihr selber durch probiert, und so festgestellt was eure stärken sind?
verändern sich mit wissen, Erfahrung, Interesse.
Kim hat geschrieben:
Wie habt ihr gemerkt ob ihr eine Hexe, Druide, Magier ect seid?
diese frage kanst du leicht selber beantworten, wenn du die Grundlagen kanst. Dann findest du deinen Weg. Und weist was zu dir past.

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Mi 19. Feb 2020, 22:41
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 8 Beiträge ] 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de