Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Sa 21. Jul 2018, 07:02

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
 Magische Insekten? (Motten, Fliegen, Spinnen, usw.) 
Autor Nachricht
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Wisst ihr, ob Motten irgendwie im Zusammenhang mit Magie und Zauberei stehen? Ich hab in den letzten Wochen auffällig viele Motten in der Wohnung. :denkend_0005: Die flappen allerdings so komisch rum, meistens immer am Boden, anstatt oben an der Decke oder den Wänden rumzufliegen - bzw. zu sitzen. Ich weiß auch gar nicht, woher die auf einmal immer herkommen. WEnn ich versuche, sie zu fangen und wieder freizulassen, kann ich sie manchmal nicht richtig verfolgen. Also ich sehe, wo sie ungefähr hingeflattert oder -gefallen sind, aber wenn ich dann da genauer gucke, finde ich sie nicht. :scratch_one-s_head: Irgendwann später tauchen sie dann wieder auf. So dass ich mich auch schon erschrocken habe! An sich hab ich ja nix gegen Motten oder so, aber es ist definitiv seltsam und etwas außergewöhnlich - im Vergleich zu den ganzen Vorjahren hier. Da ich eher ein ungutes, teils auch ekliges Gefühl bei den Viechern habe, bin ich erst mal geneigt zu glauben, dass hier was schwarz-magisches Vorliegen könnte. :?:

Das schlussfolgere ich, weil auch ein paar andere schwarze Insekten vor kurzem aufgetaucht sind - die hab ich vorher noch nie hier gehabt. So ganz kleine schwarze Fliegen, aber es sind keine richtigen Fliegen. Auch keine Fruchtfliegen. Die halten sich immer am Wohnzimmerfenster auf (draußen als auch drinnen). Und dann hatte ich noch ne Spinne, die sofort auf mein Bett fiel, sobald ich das Schräg-Fenster aufmachte. So als ob die einfach auf dem Fenster saß und direkt runterfallen sollte - ohne an einem Spinnweben zu sein oder so! Das passierte mir zweimal an zwei verschiedenen Tagen! Schon komisch, oder? Die Spinne hab ich jedenfalls auch immer einfangen und wieder raussetzen können (genau wie die Motten). Nur die kleinen schwarzen Fliegen hab ich immer zermatscht. Fühlte sich richtig so an. (Sorry an alle Tierliebhaber! Aber da ich schon mal mit Insekten zu tun hatte, die als Spione fungierten und/oder zum Schaden ausgesandt wurden (Zecken, Wespen, Mosquitos), bin ich da sehr empfindlich und vorsichtig geworden. Früher hätte ich nie einer Fliege was zu Leide tun können!)

Es wäre natürlich noch möglich, dass die jetzigen Insekten auch mit meiner eigenen Magie zu tun haben - aber wirklich Sinn macht das für mich nicht. Aber Magie kann ja manchmal sehr komisch sein, wie wir wissen! Und sie kann ungeahnte Helfer einsetzen, grade auch aus der Tierwelt.....Spinnen sind ja fast klassisch. Sie können u.a. für Mutter und das Weibliche stehen. Aber es gibt solche und solche! Ich hab schon seit Jahren ein paar Spinnenmitbewohner, da weiß ich aber, dass die in Ordnung sind. ;-)

Also was sind so eure Erfahrungen mit Insekten in Hinblick auf die Magie? Habt ihr auch schon mal eine magische Insektenplage am Hals gehabt? Oder sogar mal jemanden eine geschickt? :twisted: Was könnten Motten, Fliegen usw. sonst noch so für spirituelle Bedeutungen haben?

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Fr 13. Apr 2018, 23:06
Profil
Gelöscht
Mit Zitat antworten
Moin, Scorpio!

Ich hatte mal eine Trauermückenplage bei mir. Die ist erst weggegangen, als ich aufgehört habe, meine Zimmerpflanzen so oft zu gießen. Jetzt bekommen sie nur noch einmal die Woche Wasser und seitdem habe ich das Problem nicht mehr.

Es hilft auch, wenn man den Bio-Müll immer konsequent abdeckt, so dass sie da nicht rankommen.

Mit Nematoden habe ich nicht so gute Erfahrungen. Wirklich nachhaltig bekämpfen konnte ich die Seuche dadurch nicht.

Und gegen Motten würde ich Lavendel-Duftöl empfehlen. Das ist das letzte Duftöl, das sie bei Budnik noch haben. Ob man das dann einfach großflächig in der Wohnung verteilen soll oder wie, weiß ich nicht. Ich hatte noch nie Motten, aber ich glaube, es ist am wichtigsten, den Kleiderschrank zu schützen.

Es muss übrigens keine Verfluchung sein: Vielleicht hat ja der HErr in seiner unergründlichen Weisheit beschlossen, eine Motten- und Fruchtfliegenplage über Deine Wohnung kommen zu lassen. Im Alten Testament macht er so was oft - und nicht unbedingt immer aus einem nachvollziehbaren Grund.

;)


Sa 14. Apr 2018, 06:31
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Gronkor hat geschrieben:
Ich hatte mal eine Trauermückenplage bei mir. Die ist erst weggegangen, als ich aufgehört habe, meine Zimmerpflanzen so oft zu gießen. Jetzt bekommen sie nur noch einmal die Woche Wasser und seitdem habe ich das Problem nicht mehr.


Ich hab mir grad mal Bilder von Trauermücken angeschaut und diese komische schwarzen Fliegen bei mir könnten tatsächlich Trauermücken sein. Komischerweise hab ich aber eher das umgekehrte Problem mit Pflanzen - ich gieße sie wohl zu selten. Eine Pflanze fing vor einigen Monaten an, einzugehen....die Erde war total ausgetrocknet. :oops: Hatte ihr dann erst mal ordentlich Wasser gegeben, und gieße seitdem auch regelmäßiger - aber so ganz erholen will sie sich noch nicht. Das Komische ist - die Blätter sind alle noch total grün, nur die Stengel fallen nach unten. Ob sie zu hoch geworden sind?

Zitat:
Es hilft auch, wenn man den Bio-Müll immer konsequent abdeckt, so dass sie da nicht rankommen.


Beim Bio-Müll hatte ich wenn überhaupt immer nur Probleme mit Fruchtfliegen. Die jetzigen Viecher gehen da nicht ran. Die kommen ja ins Wohnzimmer bzw halten sich da auf - nicht in der Küche. Gestern war auch wieder komisch...ich entdeckte eine kleine Motte (?) auf dem Boden meines Wohnzimmers. Auf ner Decke. Die muss da schon eine Weile lang gesessen haben. Ich dachte sie wär tot. Zog an der Decke rum, stoß die Motte etwas an, aber keine Regung. Dann auf einmal hüpfte sie weg! Und ich fand sie nicht mehr. Als ich dann ins Bett ging, saß das Vieh direkt hinter meiner Nachtischlampe. Strange! Auch ziemlich versteckt. Und an fast derselben Stelle hatte ich vor ner Woche eine kleine Spinne sitzen. Ebenfalls als ich zu Bett ging. :denkend_0005: Ich hab echt den Eindruck, als ob ich da beobachtet werde. Ich hab die Viecher jeweils eingefangen und rausgelassen. Interessant finde ich, bei welchen "Gedankenmomenten" ich diese Insekten manchmal finde. Diese drehen sich meist um gewisse Leute...

Zitat:
Es muss übrigens keine Verfluchung sein: Vielleicht hat ja der HErr in seiner unergründlichen Weisheit beschlossen, eine Motten- und Fruchtfliegenplage über Deine Wohnung kommen zu lassen. Im Alten Testament macht er so was oft - und nicht unbedingt immer aus einem nachvollziehbaren Grund. ;)


Du meinst Jahwe? Von diesem Herr des alten Testament halte ich nicht viel. Eben wegen solcher Verhaltensweisen und auch wegen seiner Racheakte. Das kann in meinen Augen nicht der Schöpfergott sein! Den findet man, denke ich, wenn nur im neuen Testament. Von daher beruhigt mich das nicht, wenn du meinst, meine "Insektenplage" könnte von Jahwe stammen (anstatt z.B. von irgendeinem Magier). Halte es auch für einen Trugschluß, dass man bei ihm eine "unergründlichen Weisheit" sehen soll, die man wohl einfach zu akzeptieren hat. Den Jahwe halte ich für höchst fragwürdig.

Wie auch immer, es gibt auch positives zu berichten! Vor einigen Tagen zeigte sich mir in der Küche folgendes Schauspiel. :-D -->

Bild

Bild

Bild

Manchmal waren sie fast perfekt auf einer Reihe.

Bild

Bild

Die magischen 3? :denkend_0005: Rechts oben ist der zunehmende Mond! :o

Bild

Bild


Vielleicht ist das ja die berühmte Venus/Pluto/Jupiter/Mond-Ausrichtung? :biggrin: Hab ich jedenfalls in den ganzen Jahren so noch nicht erlebt! Obwohl ich solche Spinnenmitbewohner schon lange in der Küche habe.... Vielleicht sollte ich mal ein paar von denen ins Wohnzimmer verpflanzen!? Vielleicht werd ich dann kein Mottenproblem mehr haben. :twisted:

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Sa 28. Apr 2018, 11:52
Profil
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 22:41
Beiträge: 53
Mit Zitat antworten
Aus voodoo Sicht könnte es so sein, dass dir ghede zaranyen ein Besuch abstattet. Töte sie auf keinen Fall, sie gehören zur Familie das Barons. Lieber raus transportieren oder über sie meditieren.


Sa 28. Apr 2018, 12:28
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Keine Sorge, Aradia - mit den Spinnen habe ich das nicht vor! Die gehören schon länger zu meinen Mitbewohnern. :-D Zumindest ein oder zwei davon. Eine war schon immer in der Küche gewesen. Wundert mich halt nur, warum die jetzt da zu dritt "rummachen".... :denkend_0005:

Kannst du mit etwas mehr über ghede zaranyen sagen?

Ich frag mich grad auch, warum ich "Venus/Pluto/Jupiter/Mond-Ausrichtung" schrieb. Sollte ja gaggig sein, aber per Zufall hab ich diese Planeten-Energien wohl nicht gewählt. Gut möglich, dass sich da wirklich was bei mir tut in diesen Bereichen. Jupiter, Venus und Mond ist klar....aber weiß einer von euch, wofür Pluto so im allgemeinen steht?

Es gibt auch wieder was neues zu berichten. Am Sonntag mal wieder! Schaut mal - so verstecken sich die Viecher bei mir:

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 2. Mai 2018, 00:58
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Bild

Bild

Bild

Bild

Das waren drei verschiedene Motten am gleichen Tag. Schon ziemlich ungewöhnlich, oder? V.a. das die manchmal auf dem Boden hocken... Früher hatte ich ja auch schon mal Motten u.ä. in der Bude gehabt, aber nicht in dieser Häufigkeit und nicht mit diesem Versteckspiel. Da waren sie immer an der Decke oder an der Wand und man bemerkte sie recht schnell. Bei denen hier weiß ich echt nicht ,wie lange die da eigentlich schon saßen! Ich muss auch anmerken, dass ich im Wohnzimmer ja eine Vollspektrumslampe benutze, mit UV-Anteil. Das ist natürlich logisch, dass das Insekten anzieht. Aber ich benutze solche Lampen schon seit einigen Jahren! Von daher bleibt es ungewöhnlich.

Ach, und um das Ganze noch zu krönen...Am Montag war bisher echt das komischste! Und zwar hab ich immer ein Glas parat stehen mit einer kleinen, dünnen Broschüre darunter. So kann ich Insekten leicht einfangen. Also ich nehm halt das Glas, stülp die Öffnung über das Insekt und schieb dann die Broschüre zwischen Glasöffnung und Wand (oder wo immer sich das Vieh drauf befindet). Dann heb ich mit meiner Hand unter die Broschüre geschoben das Glas an und wenn ich dann ein Fenster geöffnet hab, zieh ich die Broschüre weg und beweg meistens noch etwas das Glas, so dass das Insekt dann rausfliegt.
So, jetzt lag das Glas wie immer an seinem regulären Aufbewahrungsort, mit der Öffnung nach unten auf dem Prospekt. Und ich seh auf einmal wie da ne Motte drin ist! Höh? Wie soll die da reingekommen sein? Das letzte Mal dass ich eine Motte mit der Methode eingefangen hatte war vor einigen Tagen gewesen (die drei vom Sonntag hatte ich getötet bzw. wurden von meiner Vollspektrums-Hitzelampe erwischt, nachdem ich sie aufgescheucht hatte :teufel_0007: ) und ich bin ja nicht so blöd und fang eine ein und vergiss aber, sie rauszulassen! Und kann ne Motte so lange ohne Luftzufuhr leben? Selbst wenn - wenn ich das Glas dann zu seinem Aufbewahrungsort bringe, hätte ich es ja gemerkt, dass da noch ne Motte drin ist. :scratch_one-s_head: Es sei denn ich war megaverpeilt....was wiederum für ne Magie-Einwirkung sprechen könnte. Ehrlich gesagt kam es mir so vor, als ob die sich da rein manifestiert hatte. Weil an sich ist das ja ein genialer, sicherer Ort! (zum Spionieren) Denn da würde ich ja am wenigsten suchen oder es vermuten - erst wenn das Glas wieder zum Einsatz kommen würde! Naja, jedenfalls war es praktisch so, so konnte ich die Motte dann direkt am Fenster rauslassen.

So was ähnliches hatte ich übrigens auch erlebt bei meiner Insektenplage vor ein paar Jahren. Da war es echt manchmal so, als ob die Fliegen & Co einfach so aus dem Nichts auftauchten. O_o Z.B. am Computer und aufeinmal schwirrt da ne Fliege vor einem rum. Nirgendswo Fenster oder so auf. Vorher kein Summen und gar nix. Und dann ist sie auch schon wieder verschwunden.
Im Bad das Gleiche...nur dass die Fliege, bevor ich sie erwischen konnte (sie war recht klein), im Spiegel verschwand! Kein Witz! :shock: Da hab ich echt gedacht, ich spinne....
Aber dann erfuhr ich was über Spiegelmagie und das Spiegel halt wie Portale fungieren können oder benutzt werden. Ich hab dann ein Bannungssymbol auf den Spiegel gemalt, damit - laut Theorie - nichts mehr durchkommen konnte. Und tatsächlich, ab da an war Ruhe mit den Fliegen! Vielleicht sollte ich jetzt wieder mal ne Art Bannung machen. Habt ihr ne Empfehlung?

p.s.: Ich poste das übrigens ganz bewußt hier öffentlich. Denn wenn hier tatsächlich Spionage oder so was vorliegen sollte, müsste so ein Öffentlichmachen bereits recht entkräftigend wirken. Davon ab dient es ja gut zur Aufklärung, dass es solche Sachen gibt - also gebt Acht, wenn ihr Insekten im Haus begegnet. V.a. an komischen Orten und wenn es regelmäßig ist. Es könnte sich mehr dahinter verbergen. ;-) (in mehrerlei Hinsicht)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Mi 2. Mai 2018, 00:58
Profil
Magierin
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Mär 2018, 22:41
Beiträge: 53
Mit Zitat antworten
Ghede Zaranyen ist der Spinnen Loa und gehört zur Crew von Baron Samedi. Da du ja eh von ihm geträumt hast, wäre es ja möglich das zaranyen vorbeikommt. Er ist so groß wie ein Schreibtisch, aber kann sich genauso gut klein machen oder andere Spinnen in seinen Namen schicken.

Seitdem ich das weiß, habe ich noch mehr Achtung vor Spinnen. Allerdings gehörte ich vorher zu der Sorte, die sich immer wenn man eine Spinne sah auf den Schreibtisch gestellt und geschriehen hat. Nun ist das ich dann immer wen anders darum bitte, sie liebevoll raus zu bringen.


Mi 9. Mai 2018, 06:28
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Witzig, dass du bei beidem den Bezug zum Schreibtisch hast, Aradia. ;-) Weißt du, ob es auch einen Loa für Motten und andere Nachtinsekten gibt?

Wie auch immer - nun mal ein Update! Ich muss sagen, dass ich mittlerweile meine Einstellung geändert habe. Waren die Zeichen vorher ziemlich zweideutig und widersprüchlich, bin ich mir nun ziemlich sicher, dass mir die Insekten nicht böses wollen! Auch keine Spionage oder sowas. Im Gegenteil, ich betrachte sie jetzt als meine Freunde und kleinen Helfer! :-D Was sich v.a. in den letzten beiden Tagen hier so abgespielt hat, lässt keinen anderen Schluß zu. :dance2: Ich bin da jetzt fast euphorisch muss ich sagen....allein Montag und Dienstag nacht (bin derzeit fast die ganze Nacht auf) hab ich jeweils fast 20 Motten und ähnliche Insekten bei mir gehabt! Davor waren es auch schon mehr geworden. Und es waren so viele verschieden Arten, manche richtig hübsch, dass sie mich fast an Schmetterlinge erinnerten. :love2: Eine hatte sogar rote Flügel :o... und ein Insekt war ganz rot. :shock: Und seit Montag abend hab ich sogar weiße Motten!! Und leicht goldige! Total schön :love2: ....definitiv ein gutes Zeichen, oder?

Rückblickend muss ich deshalb sagen, dass sich das Ganze wie eine Transmutation abspielte - bzw. so anfühlt. Am Anfang waren es ja fast nur schwarze oder dunkle Motten und auch andere schwarze Insekten. Deshalb ja auch erst mal meine Befürchtungen. Aber im Laufe der Zeit wurden die Arten immer andersfarbiger und diverser. Und es lief irgendwie auch parallel zu meiner magischen Weiterentwicklung bzw. meinem spirituellen/energetischen Zustand. Es macht schon Sinn irgendwie, v.a. wenn ich es alchemistisch betrachte. Da sind ja die klassischen Transmutationsfarben schwarz --> weiß --> rot. Und wenn man es weiter führt könnte man noch sagen --> gold (der rote Stein der Weisen kann zum Goldverwandeln benutzt werden). Am Anfang noch das eher Rohe und Unverarbeitete und auch Negatives (das aber auch von außen an mich rangetragen wurde, die Bestätigung war für mich der Montag) und dann immer mehr Verfeinerung mit Verarbeitung des Negativen. Bis hin zum Loslösen, Umwandeln und zur vollen Akzeptanz - ja sogar Freude drüber - und Integrierung meiner neuen "Familie". :-D

Ich mein, jedesmal wenn ich mit meiner Magie loslege, und ausgerechnet dann immer eine Motte dahergeflattert kommt, um mich herum, auf mich drauf und sogar neben mich setzend (!) - dann kann ich ja gar nicht anders als das magisch Wunderbare darin zu sehen und es positiv einzubauen, oder?

Und teils bleiben die Motten auch recht lange in der Wohnung....Die glänzend weiße z.B. blieb den ganz Tag. Erst heute nachmittag hab ich sie rausgelassen weil sie direkt am Fenster war und auch sehr nah an der Öffnung dran. Ich hab sie dann einfach angepustet und schwupps flog sie raus - aber nicht bevor ich sie "besprochen" hatte. Ich bedankte mich bei ihr und dass sie hilft, die Wünsche nach draußen zu tragen und mitzumanifestieren. :-D Mit anderen Motten hab ich das jetzt auch schon so gemacht, da fing ich sie aber extra ein und ließ sie raus. Ich schätze ja mal, tagsüber wollen sie lieber draußen sein, wo sie ihre Verstecke haben. Weiß einer eigentlich, wo Motten & Co sich tagsüber verkriechen? Kann ja auch sein, dass ich ihnen keinen Gefallen damit tue und sie lieber bei mir bleiben möchten. :denkend_0005:

Es ist schon seltsam, dass die so einen Gefallen an meiner Wohnung gefunden haben....ich schätze mal die Vollspektrums-Lampe mit dem UV-Anteil + die extreme Wärme dadurch in meiner Wohnung (ca 27-28 Grad :mrgreen: :beach:), Luftfeuchtigkeit von ca 35-40%, aber auch das Energiefeld, dass ich definitiv steigern konnte in den letzten Monaten, sind sehr attraktiv für sie geworden. :denkend_0005: Tja, und halt die Magie...da erscheinen sie mir recht neugierig und fast so, als ob sie selber davon beflügelt werden. :o

Mal noch ein paar andere Beispiele, warum sie nach meinem Empfinden nicht (mehr) negativ sein konnten.

-Ich bekam ja auch Schnaken und manchmal auch Mücken. In den letzten Tagen zwar nicht mehr, aber wenn diese Tierchen auftauchten, stachen sie mich nie. Also direkter Schaden wurde mir nie zugefügt. LOL, hab grad eh rausgefunden, dass Schnaken sowieso Menschen nicht stechen können. Wieder was neues gelernt! Mücken hatte ich wirklich nur ganz wenige.

-Ich hatte eine Wohnungsräucherung mit Mastix gemacht. Grade mal 20 Minuten später, es war immer noch etwas verqualmt in meiner Bude, flog ne Motte rein (oder war's ne Schnake? Ich weiß nicht mehr genau) und schwirrte durch das ganze Wohnzimmer. Fast so als ob sie gucken wollte, was ich da gemacht habe. Komisch dachte ich, eigentlich wollte ich die Viecher doch vertreiben? :scratch_one-s_head: Hmm...vielleicht umgekehrt, und sie half beim Vertreiben der negativen Energien?

-Eine Motte setzte sich direkt über eine meiner Sprengglyphen. Ohne das sie irgendeinen Schatten erlitt oder sonst was. Saß da seelenruhig....Gut, vielleicht gibt es die Möglichkeit über Tierchen ne Glyphe zu deaktivieren, aber das müsste schon eine sehr starke, kompetente Magie sein. Aber ich kann nicht behaupten, dass die Sprengglyphe inaktiv wurde. Nö, die knackt nach wie vor hier und da. :mrgreen:
Einige Wochen vorher hatte ich ein ähnliches Erlebnis, da fand ich es aber noch widersprüchlich. Und zwar saß da ne Motte auf der Fensterpflanze, was sehr nah an einer anderen Glyphe dran war. Auch hier sagte ich mir, wenn sie mir schädlich gesinnt wäre, wäre das ja nicht möglich...oder? Dann fasste ich die Glyphe an, nur ganz leicht mit dem Finger, und obwohl das überhaupt keine Bewegungs-Auswirkung auf die Pflanze oder so hatte, war die Motte nun wie aufgescheucht und flatterte herum - und hoch direkt in die Vollspektrumslampe rein! Zerbrutzelt! Fiel dann zu Boden....da dachte ich mir, dass ich die Sprengglyphe durch meine Berührung vielleicht wieder aufgefrischt hatte und die Motte das nicht vertrug.

- Am Anfang flogen die Viecher noch sehr oft in die Lampe rein und fanden den schnellen Tod. Zu dem Zeitpunkt war mir das noch recht, weil ich eben vom Negativen ausging. Und war es zum Teil wahrscheinlich auch. Aber mittlerweile hat sich das gelegt und sie fliegen nur noch sehr selten so nah an die Lampe ran! In den letzten drei Tagen hatte ich glaub ich nur einen Todesfall. :-D Jetzt finden sie eher ein ruhiges Plätzchen in der Wohnung - entweder baden sie sich dann direkt in dem Vollsprektrumslicht oder sie suchen ein schattiges Plätzchen auf (wo sie halt wie versteckt sind - aber ich entdeckt sie meistens :mrgreen:). Wenn sie rumfliegen, dann machen sie es jetzt geschickter. Sie fliegen aber auch recht oft und nah an mich ran! :o

Ich bin mittlerweile auch stark geneigt anzunehmen, dass die Motte vielleicht mein neues Krafttier ist. Dazu werd ich später noch ein eigenes Thema im Krafttier-Forum machen. :) Ich hab ja eigentlich schon lange nicht mehr mit Krafttieren gearbeitet, aber vielleicht ist die Zeit mal wieder gekommen?

So oder so, wenn die Tierchen jetzt nun mal hier sind, kann ich sie ja auch als Helferlein betrachten und nutzen, gell?

So, nun genug der Worte! Es folgen jetzt etliche Fotos der letzten Wochen, v.a. der letzten zwei Tage. So chronologisch wie möglich. Wenn sich jemand mit den verschiedenen Motten- und Insektenarten auskennt, bitte her mit den Infos!! Anderweitige Kommentare sind natürlich auch willkommen. Danke schön! :)

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 24. Mai 2018, 02:30
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Nicht erschrecken - die Tiere sind teils stark herangezoomt. ;) Leider manchmal etwas unscharf. :/
Um die Transparenz zu umgehen, um mehr erkennen zu können, könnt ihr einfach rechter Mausklick und "Bild anzeigen" oder "Bild im neuen Tab öffnen" machen.

Direkt am Bett:
Bild

Bild

Bild

Nachts, draußen am Fenster: (Da haben ich eh immer unheimlich viele sitzen)

Bild

Bild

Bild

Wie normal ist es, dass ne Motte draußen am Fenster klebt? Das Teil ist nix klebriges, aber die hing da richtig fest dran....und war auch tot. :scratch_one-s_head:

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 24. Mai 2018, 02:37
Profil
Admin/Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Aug 2015, 14:33
Beiträge: 2230
Alter: 39
Wohnort: Remscheid
Mit Zitat antworten
Drinnen:

Bild

Bild

Bild


Draußen am Fenster:

Bild

Bild

Bild

_________________
"Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen - so außen, wie außen - so innen. Wie im Großen - so im Kleinen."


Do 24. Mai 2018, 02:42
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de