Unbeantwortete Themen | Aktive Themen Aktuelle Zeit: Mo 10. Dez 2018, 02:13

Forumsregeln


Die Forumsregeln lesen



Auf das Thema antworten  [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
 Kristallbestattung 
Autor Nachricht
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Hi Rhia :)

...und die fast 300 Beiträge bei Dux, die par Hundert bei Helga, dann alle (!) Geister, Dämonen, Wesenheiten, Engel und Götter einschwören "Wenn einer nach mir fragt, ihr kennt mich nicht. huhuwald? Nie gehört..."

Aber so wie ich Dämonen kenne, werden sie wohl eher sagen:

"Wat denn, Du kennst huhuwald nich? Wat bist denn Du für ein Looser?"

Also wohl doch eine See-Bestattung und damit komme ich zu dir

Liebe Sum :)

Meine Asche zu einem Diamanten pressen und dann ins Meer werfen - Hat auch was :) Die Flüsse tragen alle Neuigkeiten ins Meer. Mich als Halskette tragen könnte aber viele "Überraschungen" mit sich bringen :friends:

@Nordrage:

Och Menno, kann ich denn garnix tun?
Na, ich werds schon überleben ;)


Euch allen alles Liebe,

Sylvia


Mi 7. Sep 2016, 22:43
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:
Hi Rhia :)


@Nordrage:

Och Menno, kann ich denn garnix tun?
Na, ich werds schon überleben ;)


Sylvia


An dieser Schwelle wird es normalerweise interressant. ;)
Ich mag Dich aber!

Liebe Grüße,
Nordrage,


Mi 7. Sep 2016, 23:05
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Nordrage hat geschrieben:
Ich mag Dich aber!

Liebe Grüße,
Nordrage,


Das sagen mir viele Männer, Magiere, Hexen.
Ich weiss zwar nicht wieso und ich frage auch nicht warum
aber es freut mich sehr :)

Liebe Grüße zurück

Sylvia


Mi 7. Sep 2016, 23:44
Profil
Alchemist/Magier
Benutzeravatar

Registriert: Do 10. Sep 2015, 06:36
Beiträge: 571
Alter: 43
Wohnort: Bei Uelzen
Mit Zitat antworten
Auch in Toten Blut immernoch Power...
Ist es dann nicht logisch das auch in einem Leichnahm "Power" ist, welche im Falle einer Kristallbestattung nicht geerdet wird, sondern im schlimmsten Fall sogar verstärkt? Die Seele geht, Restenergien weden geerdet so soll es sein. Was ist wenn die Restenergie nicht geerdet wird weil in ein Kristall gespert? Besteht dann eine Verbindung zur Seele, somit eine Erdbindung?

_________________
Hexenbesen? Wieso ich hab ein Staubsauger :crazy_pilot:
:tease: Sag nicht immer Besen zu den ollen Schrubber :tease:
-Ein Mann kommt sternhagelvoll um 3 Uhr morgens heim. Im Flur wird er bereits von seiner mit wütenden Frau mit Besen bewaffneten abgefangen.
Fragt er: "Putzt du oder fliegst du noch weg?"
-Zwei Freunde treffen sich. Fragt der eine: "Weißt du eigentlich wo meine Frau ist?" Sagt der andere: "Deine Hexe ist mit meinem Besen unterwegs."


Do 8. Sep 2016, 20:13
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
hollytrap hat geschrieben:
Auch in Toten Blut immernoch Power...
Ist es dann nicht logisch das auch in einem Leichnahm "Power" ist, welche im Falle einer Kristallbestattung nicht geerdet wird, sondern im schlimmsten Fall sogar verstärkt? Die Seele geht, Restenergien weden geerdet so soll es sein. Was ist wenn die Restenergie nicht geerdet wird weil in ein Kristall gespert? Besteht dann eine Verbindung zur Seele, somit eine Erdbindung?



Ist zwar nicht unbedingt mein Thema, aber da ich einmal angefangen hatte, will ichs mal versuchen.

Als erstes müßten wir klären, ob wir über Kristalle sprechen, oder über Edelsteine.
Kristalline Strukturen gibt es viele, müssen aber keine Edelsteine sein.

Da aber bei dieser Bestattungsart ja so eine Art künstlicher Diamant ensteht, schlage ich vor, wir sprechen genau darüber.

Der Begriff Kristall hat die Wortherkunft übrigens aus dem griechischen Kryos, was Eis oder Frost bedeutet.
Der Begriff Diamant führt über lat. diamas zum pseudogriech. adamas, was der "Unbezwingbare" bedeutet.

Es soll auch mal nen Typen gegeben haben, der Adam hieß (was hier nun aber hebräisch ist und "Mensch" bedeutet. (etwaige sprachliche Entlehungen sind nat. trotzdem möglich, gerade wegen den Juden/Hebräern die in der griech. Kultur Fuß gefaßt haben nach der sog. Diaspora.)

Diamant ist natürlich eine Form von Erde, eine Spezialform, die sozusagen gehärtet und gereinigt ist (quasi reiner Kohlenstoff mit sehr festen Atombindungen). - hat bloß bessere Energieleit - bzw. Speicherfunktionen als "Erde" im herkömmlichen Begriffssinne.
Das wäre eigentlich meine Überlegung zum Thema "Erdung"

Weiterhin ist es ja auch so, daß es nicht bei allen Völkern so ist, daß die Leute unter bzw. in die Erde kommen.

Bei vielen ehemaligen nordamerikanischen Indianervölkern, war es üblich, daß die Toten nicht mehr die Erde berühren sollten, wurden deswegen z.B. auf eine Plane, zwischen Stangen gelegt. In anderen Kulturen wurden die Toten verbrannt.
Oder denke mal an Lenin, der bis heute nicht begraben worden ist oder diverse Pharaonen die einbalsamiert wurden.

Insofern kann man da nicht unbedingt zwingende Ableitungen treffen, finde ich.
Irgendwann zerfällt natürlich alles und da kommt dann wieder das Ding mit dem Raum, der Zeit und der Energie ins Spiel.
Das alles wiederum finde ich hat aber nichts mit der Seele zu tun, obwohl es vor grob 100 Jahren Leute gegeben hat, die anhand von lebendigen und Toten Person feststellen wollten, ob die Seele eine Masse hat.

Ich wage da mal ein Gedankenexperiment.
Was wäre, wenn "Tod" bedeuten würde, daß nicht die Seele den Körper verläßt, sondern der Körper die Seele?
Können wir denn überhaupt der Seele einen eindeutigen Ort zu irgendeinem bestimmten Zeitpunkt zuweisen?

Ich glaube übrigens nicht, daß Tote noch "Power" haben ;)

Bei den Voodoo - Leuten suchen sich aber die "Zauberer" manchmal gerne noch möglichst frische Tote, um diese als seelenlose "Zombies" in gewisser Weise wieder zu erwecken, heißt es ...

Aber natürlich wachsen ja auch die Haare und Nägel bei Verstorbenen noch eine ganze Weile weiter.
Deswegen war es früher üblich, den zu Beerdigenden nochmal die Haare und Nägel zu schneiden ...
In der nordischen Mythologie z.B. will ja Loki aus den Nägeln der Toten ein Schiff für die Menschen bauen, was aber fehlschlägt, weil sich die Menschen zu der Zeit schon nicht mehr richtig um die Toten kümmern ...

Gruß,
Nordrage.


Do 8. Sep 2016, 22:51
Profil
Moderatorin/Hexe
Benutzeravatar

Registriert: Do 7. Jan 2016, 12:32
Beiträge: 1186
Wohnort: Schweiz
Mit Zitat antworten
Kleine Korrektur: Die Haare und Nägel wachsen nicht weiter, das scheint nur so, weil sich das Gewebe drumrum zurück zieht / zersetzt... altes Märchen wodurch auch die ganzen "lebende Tote"- Kulte entstanden sind. ;)

_________________
"Of course it is happening inside your head, Harry, but why on earth should that mean that it is not real?"
from: Harry Potter and the Deathly Hallows


Fr 9. Sep 2016, 05:50
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Hi Nordrage und hollytrap :)

Fühle mich gerade genötigt meinen Senf beizusteuern :)

Meines Wissens nach, ist der Körper nur eine Art Hülle, nennen wr es Gefäß für die Seele. Eine reale Bindung an dieses Gefäß besteht nur zu Lebzeiten. So par Stunden nach dem Tod, hat der Körper jegliche Bindung an die Seele verloren und ist nur noch ein leeres Gehäuse. Kann aber z.B. durch eine verspätete Wiederbelebung wieder mit einer anderen Seele "befüllt" werden.

Da eine Seele beim Übergang sämtliches Wissen offenbar - ist jetzt meine Theorie, aufgrund von Beobachtungen - der Anderswelt mitteilt oder irgendwie dort "speichert", kann dir im Prinzip auch jede andere Seele, deine persönlichen Fragen beantworten.

Das ist auch das Problem bei der Totenbeschwörung. Man kann zwar den Leichnam "wiedererwecken" aber es gibt keine Garantie, dass die dann in dem wiedererweckten Körper befindliche Seele die ist, die zu Lebzeiten drin war.

Bist Du also gestorben und hast dich dem Geburtenkreislauf angeschlossen, bist Du weg und nicht mehr "beschwörbar". Was immer sich dann für dich ausgibt, ist jemand Anderes, der durch deinen Abgang und der damit verbundenen Wissensspeicherung, quasi Up to Date ist.

Das ist auch ein Problem bei Rückführungen, da sich im Prinzip jeder (!) an alle (!) gelebten Leben erinnern kann, als wäre es sein eigenes gewesen. Nur dass es dann meistens nur Bilder, nicht aber Gefühle sind. Diese scheinen fest in der jeweiligen Seele "eingebrannt" zu sein.

Also, Beispiel:
Man sieht wie man ein Schwert in den Bauch bekommen hat und erlebt den Tod, aber man spürt nix - dann ist es ein Hinweis darauf, dass es die "Erinnerung" eines Anderen ist. Spürt man dabei hingegen Trauer, Wut, Verzweiflung - dann war es wohl der eigene Tod.

Das ist übrigens auch die einzigste Methode, herauszufinden ob die beschworene Oma tatsächlich diese ist.
Antwortet der Geist nämlich emotionslos, ist es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (Ich lache mich immer kaputt wenn das jemand sagt, weil es ein Widerspruch an sich ist) oder besser gesagt eher so, dass es sich beim antwortenden Geist um jemand Anderes handelt. Der einfach auf das in der Anderswelt gespeicherte Wissen zugreift.
Reagiert der Geist hingegen z.B. traurig und fühlt man diese Trauer selbst, dann ist man wahrscheinlich mit diesem irgendwie Verbunden.


Alles Liebe,

Sylvia


Fr 9. Sep 2016, 06:11
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
huhuwald hat geschrieben:
Hi Nordrage und hollytrap :)

Meines Wissens nach, ist der Körper nur eine Art Hülle, nennen wr es Gefäß für die Seele. Eine reale Bindung an dieses Gefäß besteht nur zu Lebzeiten. So par Stunden nach dem Tod, hat der Körper jegliche Bindung an die Seele verloren und ist nur noch ein leeres Gehäuse. Kann aber z.B. durch eine verspätete Wiederbelebung wieder mit einer anderen Seele "befüllt" werden.

Sylvia


Ich weiß, daß war ziemlich "ketzerisch" von mir.
Aber oft hilft es, sich etwas mal "anders" vorzustellen, auch wenn man dabei nur entdeckt, daß möglicherweise Beide Vorstellungen nicht zutreffen.
Ich finde, daß sich der Begriff "Seele" rein verstandesmäßig kaum erfassen läßt.
Hier dürfte es notwendig sein, vom rational-physikalischen Begriffssystem auf ein Spirituelles Begriffssystem umzuschalten.
Hierin kann man die Seele dann als das "Zentrum" sehen, um welches sich alles rankt und dreht

huhuwald hat geschrieben:

Dass ist auch das Problem bei der Totenbeschwörung. Man kann zwar den Leichnam "wiedererwecken" aber es gibt keine Garantie, dass die dann in dem wiedererweckten Körper befindliche Seele die ist, die zu Lebzeiten drin war.



Meinst Du wirklich, daß es beim "wiedererwecken" möglich sei, die Seele aufzurufen und eine Verbindung mit dem Körper herzustellen?
Oder handelt es sich hier nicht eher um durch den Voodo-Priester aufgerufene "Funktionalitäten", die den toten Körper auf einer niederen Ebene über den Verlust der Seele hinwegtäuschen?

huhuwald hat geschrieben:

Das ist auch ein Problem bei Rückführungen, da sich im Prinzip jeder (!) an alle (!) gelebten Leben erinnern kann, als wäre es sein eigenes gewesen. Nur dass es dann meistens nur Bilder, nicht aber Gefühle sind. Diese scheinen fest in der jeweiligen Seele "eingebrannt" zu sein.



Es gibt auch viele Berichte, daß bei Rückführungen Leute plötzlich in ganz anderen Sprachen reden, welche sie in ihrem Leben nie erlernt haben und auch mit einer völlig anderen Stimme sprechen.
Es scheint damit so, als würde "man" sich bei einer Rückführung auch in eine bestimmte Person versetzen.

Liebe Grüße,
Nordrage.


Fr 9. Sep 2016, 07:49
Profil
Gesperrt

Registriert: Di 5. Apr 2016, 15:15
Beiträge: 698
Alter: 50
Mit Zitat antworten
Nordrage hat geschrieben:
Hierin kann man die Seele dann als das "Zentrum" sehen, um welches sich alles rankt und dreht


Sehr gut erkannt. Der Körper ist nur dazu da, dass sich die Seele weiterentwickeln kann. Was für ein Körper und welche Familie, hängt von dem ab, was die Seele noch lernen muss.

Zitat:
Meinst Du wirklich, daß es beim "wiedererwecken" möglich sei, die Seele aufzurufen und eine Verbindung mit dem Körper herzustellen?


Ja. Aber nur wenn sie noch nicht wiedergeboren oder aus dem Verkehr gezogen wurde.
(Manche Seelen sind krank und werden in jedem Leben Morde begehen, diese werden dann aus dem Verkehr gezogen und an einen Ort gebracht, wo sie zwar weiterexistieren aber niemandem mehr schaden können. Passiert auch oft freiwillig.)

Zitat:
Oder handelt es sich hier nicht eher um durch den Voodo-Priester aufgerufene "Funktionalitäten", die den toten Körper auf einer niederen Ebene über den Verlust der Seele hinwegtäuschen?

Du meinst blosse Grobmotorik des Körpers?
Übrigens wurde das auch hierzulande praktiziert und sogar bei den alten Ägyptern, man muss also nicht zwingend Voodoo Priester sein ;)

Zitat:
Es gibt auch viele Berichte, daß bei Rückführungen Leute plötzlich in ganz anderen Sprachen reden, welche sie in ihrem Leben nie erlernt haben und auch mit einer völlig anderen Stimme sprechen.
Es scheint damit so, als würde "man" sich bei einer Rückführung auch in eine bestimmte Person versetzen.


Nein, man hat nur Zugriff auf deren Erinnerungen. Ganz besonders, wenn es nicht die eigenen sind. Man sieht es aber so, als wäre man in der Person drin. Also es wird in der Ego-Perspektive gespeichert. Und ja, dann redet man auch wie der oder die.

Du kannst dich auch in Trance versetzen und den Tod eines Hubsschrauberpiloten, der meinetwegen vor ein par Wochen abgestürzt ist, live miterleben und zwar aus seiner Sicht, aber es war nicht dein eigener. Daran ändert auch die Tatsache, dass Du dabei einen Hilferuf auf meinetwegen Russisch absetzt, nix.

Ein par Sachen darf ich nicht schreiben. Du kannst dir aber sicher sein, das meine "Theorie" schon teilweise auf Erfahrungen beruht und auch einige praktische Anwendungen mit sich bringt.

Aber da ich das nicht beweisen darf, muss ich damit leben dass ein jeder seine eigene Theorie dazu entwickelt. Manchmal ist es kurzweilig, manchmal besorgnisserregend.

Aber tröste dich: Ich weiss auch nicht alles ;)


Alles Liebe,

Sylvia


Fr 9. Sep 2016, 08:33
Profil

Registriert: Fr 2. Sep 2016, 20:11
Beiträge: 397
Alter: 42
Wohnort: Thüringen, Harznähe
Mit Zitat antworten
Hallo Sylvia,

Du hast geschrieben:

Zitat:

Sehr gut erkannt. Der Körper ist nur dazu da, dass sich die Seele weiterentwickeln kann. Was für ein Körper und welche Familie, hängt von dem ab, was die Seele noch lernen muss.



Ich glaube wir haben unterschiedliche Ansichten zur Seele an sich.
Ich gehe davon aus, daß alles Beseelte dahingehend entsteht und sich entfaltet, je nachdem, "wieviel" Seele es bereit war (und ist) zuzulassen, bzw. sich damit zu identifizieren, wenn es sich dabei um bewußtes Leben handelt.
Die Seele an sich lernt nicht, sondern beseelt, sie IST Liebe.

Zitat:

Ja. Aber nur wenn sie noch nicht wiedergeboren oder aus dem Verkehr gezogen wurde.
(Manche Seelen sind krank und werden in jedem Leben Morde begehen, diese werden dann aus dem Verkehr gezogen und an einen Ort gebracht, wo sie zwar weiterexistieren aber niemandem mehr schaden können. Passiert auch oft freiwillig.)




Ok, aber dann arbeiten in dieser Welt die Verantwortlichen hierfür seit langem sehr schlampig.

Zitat:

Du meinst blosse Grobmotorik des Körpers?



Nein würde ich nicht sagen, es gibt ja auch niedere psychische Stufen.

Zitat:

Übrigens wurde das auch hierzulande praktiziert und sogar bei den alten Ägyptern, man muss also nicht zwingend Voodoo Priester sein ;)

Nein, man hat nur Zugriff auf deren Erinnerungen. Ganz besonders, wenn es nicht die eigenen sind. Man sieht es aber so, als wäre man in der Person drin. Also es wird in der Ego-Perspektive gespeichert. Und ja, dann redet man auch wie der oder die.



Oder man schaut sich die Sage vom Golem an ;)

Zitat:

Nein, man hat nur Zugriff auf deren Erinnerungen. Ganz besonders, wenn es nicht die eigenen sind. Man sieht es aber so, als wäre man in der Person drin. Also es wird in der Ego-Perspektive gespeichert. Und ja, dann redet man auch wie der oder die.



Kommt möglicherweise darauf an, wie intensiv man da einsteigt und hängt von der eigenen Erwartungshaltung und Erfahrungsbereitschaft ab?

Zitat:

Aber da ich das nicht beweisen darf, muss ich damit leben dass ein jeder seine eigene Theorie dazu entwickelt. Manchmal ist es kurzweilig, manchmal besorgnisserregend.

Aber tröste dich: Ich weiss auch nicht alles ;)



Dann möchte ich mir jetzt gerne wünschen, daß Du meine Theorien eher als kurzweilig und nicht als besorgniserregend betrachtest ;)

Liebe Grüße,
Nordrage.


Fr 9. Sep 2016, 10:18
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Auf das Thema antworten   [ 28 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Designed by ST Software.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de